oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 13,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Shogun [Blu-ray]

Richard Chamberlain , Toshiro Mifune , Jerry London    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (138 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 22. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Anfang des 17. Jahrhunderts vor der Küste Japans: Das Schiff des Navigators John Blackthorne gerät in einen Sturm und kentert. Er und ein paar Männer können sich retten und schaffen es an Land. Dort werden sie allerdings nicht sehr gastlich empfangen und landen sogar im Gefängnis. Blackthorne findet sich in der fremden Kultur anfangs nicht zurecht. Doch nach und nach studiert er die Sitten und Bräuche und kann so die Gunst des Fürsten Toranaga gewinnen. Toranaga befreit ihn aus seinem Gefolgsmann. Blackthorne erhält ein standesgemäßes Haus. Er bekannt Diener und Frauen und passt sich immer großangelegte Intrigen um die Macht des Landes. Blackthorne wird unfreiwillig Zeuge und Spielfigur in diesen Machtkämpfen und gerät zwischen die Fronten...

Amazon.de

Gibt es eine bessere Art und Weise dem Getöse so genannter Realityshows zu entgehen als gemeinsam mit Richard Chamberlain nach Japan zu segeln, um dort ein wenig Samurai-Action und ein bisschen diskretes "Kissen teilen" zu erleben? Dieser Meilenstein des Fernsehens, die zehnstündige, mit dem Golden Globe ausgezeichnete Saga nach James Clavells Bestseller-Roman, stammt aus dem goldenen Zeitalter der Miniserien.

Der dafür mit einem Preis bedachte Chamberlain spielt John Blackthorne, den englischen Navigator eines holländischen Handelsschiffs im 17. Jahrhundert. Durch einen Sturm läuft das Schiff nahe der japanischen Küste auf Grund, ein "zerrissenes und grausam geteiltes Land", wo sich Toranaga (der ehrwürdige Toshiro Mifune) und Ishido, zwei Kriegsherren, die gerne Shogun werden würden, einen Machtkampf liefern. Blackthorne überwindet seinen ursprünglichen Kulturschock (er erklärt den Samurai, die ihn gefangen halten "Ich pisse auf euch und euer Land", was sich später zu seiner Erniedrigung als unglückliche Wortwahl entpuppt) und wird bald ein vertrauter Gefolgsmann Toranagas und Liebhaber der schönen Übersetzerin Lady Mariko (Yoko Shimada).

Ihre verbotene und schicksalhafte Romanze und Blackthornes völlige Anpassung an die japanische Kultur gehen einher mit politischen Intrigen, als Toranaga sich auf die unvermeidliche Auseinandersetzung mit Ishido vorbereitet und Blackthornes wachsender Einfluss die örtlichen Jesuiten bedroht, welche sich ein lukratives Handelsmonopol aufgebaut hatten. Shogun war eine Produktion, die mit gutem Karma gesegnet war und sie stellt eine tolle Errungenschaft aus jener vergangenen Zeit dar, als Miniserien den Markt beherrschten. --Donald Liebenson -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Bildwerte sind noch erfreulich und der Ton der 5.1-Mischung ganz nett. Der deutsche Sound bleibt da klar zurück. Die mehrteilige Doku stellt immer wieder den humanistischen Tenor der Produktion in den Vordergrund, die sich ja als "Brücke zwischen Ost und West" (James Clavell) gesehen hat. Zusätzlich gibt es sinnvolle Featurettes, die sich mit historischen Hintergründen befassen. Die zu Beginn des 17.Jahrhunderst angesiedelte Geschichte erzählt vom Aufstieg eines adligen Kriegsherrn zum Shogun, dem höchsten Militärführer. Mit versierter Kultur-Recherche erarbeitet das 9-Stundenwerk anspruchsvolle Unterhaltung mit rasanten Action-Passagen. Nicht umsonst wurde "Shogun" eine der erfolgreichtesn TV-Serien aller Zeiten. Sehenswert

Bild: Eine 4:3-Abtastung mit soliden Werten. Die Schärfe hält sich immer im Grenzbereich zwischen Gut und Zufriedenstellend mit Tendenz zum Gut, bildet also in Totalen Details noch recht akzentuiert ab (00.57.54,Disc 3, Reiter). Das Bild bleibt auch in dunklen Szenen stabil und leidet weder unter Nachziehern (lange Zeit ein Paramount-Problem), noch unter Unschärfen. Die Rauschwerte werden vereinzelt etwas intensiviert, wenn die Optik zu detailvoll wird, etwa bei der Abbildung von Wald. Recht gesunde Farben und ein hoher Kontrast verhelfen der Disc zu einem noch erfreulichen Auftritt.

Ton: Die deutsche Monoversion ist eine typische TV-Synchro aus den frühen Achtzigtern, die davon ausging, dass die heimischen TV-Geräte keine Hifi-Standards aufweisen. So sind die Stimmen sehr vordergründig gemischt und sehr volumenstark, was natürlich recht aufdringlich wirkt und die Kulisse in den Hintergrund drängt. Stimmiger ist da die englische 5.1-Version, die besonders in der Musik ihre räumliche Breite entfaltet (00.12.58, Disc 3, Schlagwerk rechts etc.). Die Kulisse bleibt allerdings recht zurückhaltend, aber die Stimmen sind erheblich besser integriert als in der deutschen Version. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

VideoMarkt

Japan im frühen 17. Jahrhundert: Der englische Navigator John Blackthorne überlebt ein Schiffsunglück vor der Küste Japans und wird gefangen genommen. Unter dem Schutz von Fürst Toranaga wird er von der Dame Mariko in die Sprache und Sitten des Landes eingeführt. Blackthorne träumt davon, den Portugiesen die Vormachtstellung im Japanhandel zu entreißen und versucht Toranaga für seine Pläne einzuspannen. Doch der Feudalherr hat eigene Ziele: Er will seinen einzigen Konkurrenten, Fürst Ishido, loswerden und Herrscher über ganz Japan werden. Dafür kommt ihm der Engländer gerade recht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Video.de

Nach großen Erfolgen im amerikanischen Fernsehen ("Dr. Kildare") war es eine Zeit lang etwas ruhiger um Richard Chamberlain geworden. Mit "Shogun" spielte er sich wieder zurück in die Öffentlichkeit. Seine Darstellung des John Blackthorne an der Seite von Japan-Legende Toshiro Mifune riss Kritiker und Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Zwei Jahre später konnte er diesen Erfolg noch mal übertreffen: Als Pater Ralph de Bricassart war er einer der beiden "Dornenvögel". -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Blickpunkt: Film

TV-Serie mit Richard Chamberlain als Navigator John Blackthorne, der um 1600 mit seinem Schiff in Japan stranded und in den Machtkampf von zwei rivalisierenden Herrschern gezogen wird. Unter dem Protektorat von Fürst Toranaga lebt er sich schnell in die neue Kultur ein und wird zum Samurai ernannt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Sehr erfolgreiche Miniserie nach dem Weltbestseller von James Clavell über einen Engländer, der Anfang des 17. Jahrhunderts in Machtkämpfe in Japan verstrickt wird. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Synopsis

Die ultimative 5er-DVD-Box inklusive Bonus-DVD mit vielen spannenden und informativen Extras.

Anfang des 17. Jahrhunderts vor der Küste Japans: Das Schiff des Navigators John Blackthorne gerät in einen Sturm und kentert. Er und ein paar Männer können sich retten und schaffen es an Land. Dort werden sie allerdings nicht sehr gastlich empfangen und landen sogar im Gefängnis. Blackthorne findet sich in der fremden Kultur anfangs nicht zurecht. Doch nach und nach studiert er die Sitten und Bräuche und kann so die Gunst des Fürsten Toranaga gewinnen. Toranaga befreit ihn aus seinem Gefolgsmann. Blackthorne erhält ein standesgemäßes Haus. Er bekannt Diener und Frauen und passt sich immer großangelegte Intrigen um die Macht des Landes. Blackthorne wird unfreiwillig Zeuge und Spielfigur in diesen Machtkämpfen und gerät zwischen die Fronten... -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
‹  Zurück zur Artikelübersicht