oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Shock Value
 
Größeres Bild
 

Shock Value

11. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,81, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:30
30
2
3:54
30
3
3:25
30
4
2:59
30
5
4:04
30
6
3:30
30
7
4:06
30
8
2:29
30
9
4:11
30
10
5:41
30
11
3:19
30
12
3:00
30
13
2:10
30
14
3:58
30
15
4:16
30
16
3:04
30
17
4:25
30
18
4:35

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. März 2007
  • Erscheinungstermin: 30. März 2007
  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2007 Blackground Records/Interscope Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:06:36
  • Genres:
  • ASIN: B001SVQVH6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (94 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.141 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schmit TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 26. April 2007
Format: Audio CD
Das Timbaland zu den besten Produzenten unserer Zeit gehört,
steht außer Frage.
Mit unzählbaren Produktionen, für überwiegend RnB Künstler, hat
er bewiesen, dass seine Beats einzigartig gut sind.

Sein aktuelles Album schlägt ganz neue Töne an.
Ein Mix aus mehreren Musikrichtungen.
Eine unmögliche Sache denkt man und wie zahlreiche
Versuche anderer Künstler gezeigt haben, könnt man dies
auch befürworten.
Doch Timbaland beherrscht eben sein Handwerk wie kaum ein
Anderer und bringt gekonnt verschiedene Elemente der Musik
in einem Album unter.

Von dem gewohnten RnB über Rockelemente bis sogar hin zu
Technoelementen mischt er einfach absolut geniale Beats
zusammen, die trotzdem alle merklich seine Handschrift tragen.

Natürlich überwiegt der Hip-Hop und RnB Stil, ergänzt sich aber
gekonnt mit den Elementen anderer Musikrichtungen.

Das Gesamtergebnis ist ein komplett gelungenes Album
mit zahlreichen potentiellen Hits.

Natürlich sind auch seine beiden "Schützlinge" Justin Timberlake
und Nelly Furtado, für die er im letzten Jahr
zwei geniale Alben produzierte, mit dabei,
und liefern den ersten Hit des Albums mit "Give it to me" ab.
Aber auch die anderen Künstler auf dem Album ergänzen
Timbo's Beats gekonnt mit gesanglichen Einlagen und auch
wenn der Meister selber ins Mikrofon spricht hört sich das alles
andere als amateurhaft an.

Ein Album, dass auf jedenfall neue Maßstäbe für dieses Jahr setzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Model TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 29. April 2007
Timbaland ist ja bekanntermaßen der Producer von Nelly Furtados Album LOOSE und Justin Timberlakes FUTURESEX/LOVESOUNDS. Beide Alben haben mich so sehr überzeugt, dass ich einfach mal hören wollte, wie der Produzent selber in den Songs agiert und ob er an die vorherigen Erfolge auch anknüpfen kann. Das ist ihm m. E. sehr gut gelungen. SHOCK VALUE, der Titel des vorliegenden Albums, ist anders als die anderen Hip-Hop/R'n'B-Alben: Weil es eben nicht wirklich eins ist! Ja, denn das Album verfügt über so eine große Bandbreite an Genres, das man dies unmöglich unter einen Hut bringen kann. Ob nun total Hip-Hop-lastige Songs ("Come and Get Me", "Bounce"), R'n'B-Dancenummern ("Release", "The Way I Are"), ein leicht "Bollywood"-klingendes Stück ("Bombay"), eine großartige Rock-Hymne ("One and Only") oder radiotaugliche Balladen ("Apologize", "2 Man Show")... Tim "Timbaland" Mosley schafft es wirklich, jedem Song das gewisse Etwas zu verleihen. Und das tut er ebenfalls durch eine große Riege an prominenten Featuring-Parts: 50 Cent, Nicole Scherzinger ("Pussycat Dolls"), Justin Timberlake, Missy Elliott, Fallout Boy und selbst Elton John (am Klavier) sind nur einige Stars, die sich auf diesem Album mitverewigt haben. Meine Favouriten auf dem Album sind folgende Songs:

"Give It to Me" (Featuring Nelly Furtado & Justin Timberlake): Da muss man doch gleich mal aufhorchen: Endlich nehmen die Drei einen Song zusammen auf! Und das ist keine Eintagsfliege: Wie nicht anders zu erwarten, stürmt die Single zu dem Song gleich in der ersten Woche die Top 5 in Deutschland! Eine klasse Club-Nummer mit wunderbar arrangierten Beats, die einen Ohrwurm-Effekt hinterlässt. Bei dem Trio ist das ja auch nicht anders zu erwarten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DES TOP 500 REZENSENT auf 29. Juli 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem Timbaland Nelly Furtado und Justin Timberlake 2006 zu weltweitem Ruhm verholfen hat, kommt jetzt eine Solo-Platte des Produzenten raus. Meiner Meinung nach ist "Shock Value" das beste Soloalbum von Timbaland, da es, verglichen mit seinen anderen (Solo)-Werken einfach mehr Abwechslung bietet und die Beats viel reifer wirken. Leider gibt es bisschen viel Pop auf diesem Album, jedoch ist das kein Nachteil, weil Timbaland nun mal kein Producer ist, der sich nur auf Rap oder R&B beschränkt. Leute, die ihn nicht erst seit diesem Album kennen, werden es vermutlich auch bereits wissen.

Nun zu den Tracks:

01. Oh Timbaland - Tolles Intro, benutzt das selbe Sample wie das von Kanye West produzierte "Get By" von Talib Kweli
02. Give It To Me - Toller Party-Song
03. Release - Kollabo mit Justin, ebenfalls sehr gut
04. The Way I Are - Sehr gut, hier leider ohne Sebastian (Timbalands Bruder) aus der Video-Version
05. Bounce - Außergewöhnlicher Beat, mit Dr. Dre, Justin und Missy, toll
06. Come & Get Me - Hörenswert (feat. 50 Cent & Tony Yayo)
07. Kill Yourself - Gut
08. Boardmeeting - Mit Magoo, sehr gut und sehr kurz
09. Fantasy - Ohne Timbaland, hörenswert
10. Scream - Toller Track, erinnert an "Deliverance" von Bubba Sparxxx
11. Miscommunication - Produziert von "Danja", ebenfalls sehr gut
12. Bombay - Ok...
13. Throw It On Me - Schnelle, gute Nummer
14. Time - Schlechtestes Lied auf dem Album
15. One & Only - Nicht mein Fall
16. Apologize - Sehr schön
17.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden