• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Shiva - der wilde, gü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Shiva - der wilde, gütige Gott Sondereinband – 10. Januar 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Sondereinband
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,98 EUR 11,50
78 neu ab EUR 14,98 8 gebraucht ab EUR 11,50

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Shiva - der wilde, gütige Gott + Wanderung zur Quelle: Geschichten von Shiva und Parvati + Bom Shiva: Der ekstatische Gott des Ganjas
Preis für alle drei: EUR 37,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Sondereinband: 320 Seiten
  • Verlag: KOHA-Verlag (10. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867281882
  • ISBN-13: 978-3867281881
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,8 x 21,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 157.606 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wolf-Dieter Storl, geboren am 1.10.1942 in Sachsen, ist Kulturanthropologe und Ethnobotaniker. Als Elfjähriger wanderte er 1954 mit seinen Eltern nach Amerikan (Ohio) aus, wo er die meiste Zeit in der Waldwildnis verbrachte. Nach Grundschule und High School wollte er sich den Pflanzen widmen, schrieb sich als Botanikstudent an der Ohio State University ein, wechselte aber, vom Laborbetrieb angeödet, bald zur Völkerkunde (Anthropology). Nach dem Abschluss wurde er Assistent, dann Vollzeitdozent für Soziologie und Anthropologie an der Kent State University (Ohio). 1974 promovierte er als Fulbright Scholar zum Doktor der Ethnologie (magna cum laude) in Bern, Schweiz. Es folgten Lehrstellen am Institute for International Studies (Wien), am Rogue College (Oregon), am Seminaire pour la Formation de Socio-Therapeutes (Genf), als Gastdozent an der Universität Bern, als Visiting Scholar an der Benares Hindu University, als Lehrbeauftragter am Sheridan College (Wyoming).

Es zog ihn immer wieder in ferne Länder, wo ihn besonders der Umgang der verschiedenen Kulturen mit der Natur interessierte. Die Reisen, sowie ethnographische und ethnobotanische Feldforschungen - in einer traditionellen Spiritistensiedlung in Ohio, in einer Camphill-Commune südlich von Genf, bei alteingesessenen Bauern im Emmental, bei Medizinmännern der Northern Cheyenne, bei Shiva Sadhus in Indien und Nepal - prägten sein Denken und fanden ihren Niederschlag in zahlreichen späteren Publikationen. Das erste deutschsprachige Buch, "Der Garten als Mikrokosmos" (als veränderte Neuauflage "Der Kosmos im Garten", AT-Verlag, 2001), eine "Blütenlese" seiner intensiven fünfjährigen Erfahrung als biodynamischer Gärtner, erschien 1984.

Gärtnern, aber noch mehr die wilde, ursprüngliche Natur, die Wildpflanzen und Tiere, waren immer schon eine Quelle der Inspiration für ihn und formten seine Lebensphilosophie. Von den Cheyenne und anderen traditionellen Völkern in Asien und Afrika, sowie von den Überlieferungen und Erzählungen europäischer Bauern und Kräuterkundigen, erfuhr er viel über das Wesen der Pflanzen, über ihre "spirituellen" Dimensionen. Pflanzen sind für ihn nicht nur botanische Gegenstände, sondern haben,durch ihre Wechselbeziehung mit den Menschen, auch eine kulturelle, sprachliche, heilkundliche und mythologische Identität. Die traditionelle Pflanzenheilkunde der indigenen europäischen Waldvölker, der Kelten, Germanen und Slawen sowie des frühchristlichen Mittelalters, sind gegenwärtig sein Hauptinteressensgebiete. Diese Forschungen machen den Inhalt des Großteils seiner Bücher aus. Später kommen dann noch eher autobiographische Bücher hinzu, etwa, "Ich bin ein Teil des Waldes" (Kosmos 2005). Seit 1988 lebt er mit seiner Familie im Allgäu, streift durch die Wälder, gärtnert, schreibt Bücher und bietet einige Seminare an.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Als Feldforscher und »Visiting Scholar« ging der Ethnologe Dr. Wolf-Dieter Storl im Jahr 1982 nach Indien zur Benares Hindu University (BHU). Zwei Jahre lang lebten der Autor und seine Frau in Indien, vor allem in Varanasi – die ersten neun Monate bei der Rajastan Mataji, dann begaben sie sich auf Pilgerfahrt zu den heiligen Orten zwischen Kanyakumari im Süden und den Bergen des Himalaya im Norden. Der promovierte Kulturanthropologe ist in Sachsen geboren und in den USA aufgewachsen; seit 1988 lebt er als freier Schriftsteller im Allgäu. www.storl.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "Kaktusblüte" am 11. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mit Bildern, Märchen und bunten Geschichten bringt Wolf-Dieter Storl dem Leser Shiva, den Gott der Götter, näher. Es sind die ausdrucksvollen Geschichten der Hirten, Bauern und Handwerker. Shiva liebt seine Schöpfung so sehr, dass er sich vollständig in sie ergiesst. Das grosse Mysterium Shivas erfasst das beschränkte Ego, zertrümmert es, trinkt es aus und lässt uns eins werden mit unserem wahren Selbst.Die Bhakti-Bewegung tamilischer Heiliger predigte die völlige Hingabe des Menschen an Shiva, der als Gott der Liebe aufgefasst wurde. Die Liebe Gottes ist nicht irgendwo draussen, sondern weilt im Herzen der Menschen. Nicht der Tempel ist der Körper Gottes, sondern der Körper des Menschen wird zu Gottes Tempel. Die selig machende Gewissheit des Innewohnens Shivas wird nicht durch Werke erworben, sondern fliesst den Menschen als Gnade zu. Shiva ist das Universum und das Selbst, das in allen Dingen west. Shiva ist Genzheit, die Subjekt und Objekt umfasst, die man nicht zu trennen vermag. In der Fliege, die mich anschaut, schaut mich Gott an. In dem Stein, den ich aufhebe, hebe ich Gott auf. Die Fliege schaut Gott an und Gott hebt einen Stein auf. - Das bist Du selbst.
Die Geschichten von Shiva und vom Kraut, das er vor allem liebt, von Parvati, Shivas weiblicher Gestalt und Mutter des Universums, von Ganesh, dem Elefanten, von Nandi,dem weissen Stier, vom Berg Kailash, von den Ego-Dämonen, die uns in leidvollem Wahn verfangen und anderen Wunderwesen handeln die Geschichten, tiefsinnig locken sie manchmal ein Schmunzeln hervor oder lassen einen nachdenklich werden. Geschichten und Spiegel des Lebens.

Einmal mehr erschliesst sich Wolf-Dieter Storl's Wissensschatz dem Leser in gut verständlicher Sprache und in unterhaltsamer Erzählform.

Ich kann das Buch nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gertrud Hirschi am 25. Mai 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch hat mich richtig in den Bann gezogen und auf meiner nächsten Indienreise werde ich vieles in den heiligen Orten und Tempeln mit ganz anderem Verständnis sehen. Spannend finde ich auch die Brücken die W.D. Storl immer wieder schlägt in unsere eigene Kultur - die Zusammenhänge und Gegensätze, die er aufzeigt (was hatten die alten Kelten, Germanen mit den Inderen gemeinsam, usw.) Diesem Buch wünsche ich von Herzen ganz viel Erfolg - denn so intelligent, spannend und amüsant kann nur W.D. Storl altes Wissen in unsere neue Welt bringen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von yve am 7. Februar 2012
Format: Sondereinband
Danke lieber Wolf Storl, dieses Buch ist so umfassend und liebevoll gefüllt mit Informationen über Mahadev. Es birgt so viele Aha-Effekte, die meine Seele bejaht. Ich werde es immer und immer wieder lesen. Für mich ist dieses Buch etwas besonderes, es ist jetzt schon heilig!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. März 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Der indische Götterhimmel ist für einen Westeuropäer unüberschaubar!
Wolf-Dieter Storl gelingt es, diesen Götterhimmel so zu beschreiben, dass er durchschaubarer wird. Ich finde besonders die Hinweise auf Ähnlichkeiten mit unseren vorchristlichen Göttern und die Hinweise auf Götter in anderen Erdteilen sehr aufschlussreich. Oder wissen Sie, dass Sarasvati einen Schwan als Reittier benutzt und ihre Entsprechungen in den Schwanenjungfrauen der keltisch-irischen Sagen hat?
Dieses Buch lädt zum mehrmaligen lesen ein. Jedes mal werden Sie Neues entdecken und jedes mal werden Sie feststellen, dass es kaum etwas spannenderes gibt als unser Universum und Sie werden auf die Suche gehen, nach ähnlich inspirierenden Büchern über die Götter der Kelten, Germanen, Slawen, Indianer, ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Dampf am 31. Juli 2012
Format: Sondereinband Verifizierter Kauf
Ein wunderbares Buch! Es hat meinen Wunsch erfüllt, den mit soviel Hingabe und Emotion gelebten Glauben der Hindus besser zu verstehen.
Bücher , die rationale und philosophische Grundlagen des Hinduismus, insbesondere der Veden erklären, gibt es genug, aber sie füttern halt vorwiegend den Intellekt.
Storl erklärt umfassend die Götter, Dämonen und Rituale der Hindus, und wie nebenbei, auch die wichtigsten philosophischen Grundlagen ihres Glaubens. Dabei schlägt er die Brücke zwischen Ost und West, indem er die Götter - auch diejenigen unserer eigenen Kulturgeschichte - als in der menschlichen Psyche tief verankerte Archetypen erklärt.
Die verlorenen Instinkte und Emotionen wieder zu beleben, zurück zum Einssein (mit der Schöpfung) finden und zwar über eine ganzheitlich erlebte Wirklichkeit, jenseits von rein intellektuellem Begreifen, das ist Storls Anliegen.
Innen wie Außen, Mikrokosmos wie Makrokosmos , Mensch wie Universum.
Die Gefühle und Dramen der menschlichen Existenz und Bewußtseinssphäre sind genauso elementar im ganzen Universum gegenwärtig , wie die Elemente der reinen Materie . Es sind die Bausteine der geistigen und materiellen Welt.
Der große Geist - Purusha- begibt sich aus seiner Einheit heraus , um sich selbst in seiner Schöpfung -Prakriti- zu erfahren. Dabei ist diese Trennung nur eine Täuschung - Maya!

Natürlich ist Shiva der Mittelpunkt , um den sich alles rankt!
Nach dieser Lektüre wird man ihn besser verstehen , und vielleicht tatsächlich sich selbst als seine Inkarnation erleben, oder das Leben als Spiel der Götter - Naturgesetze -verstehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden