In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Ship of Destiny (The Liveship Traders, Book 3) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ship of Destiny (The Liveship Traders, Book 3) [Kindle Edition]

Robin Hobb
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,37 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,37  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 5,92  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 38,44  


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Robin Hobb concludes her nautical fantasy epic with Ship of Destiny, set in the world of her Farseer series. It lives up to its predecessors, Ship of Magic and Mad Ship in every way: the characters continue to develop, the plot moves swiftly, and the setting is vividly realized.

Again, three generations of Vestrit women are at the heart of the story. Ronica, the matriarch, stands alone against accusations that her family is responsible for the chaos that has overtaken Bingtown. She fights to uncover treachery and maintain the Trader's Council. Her daughter, Althea, sails on the disturbed liveship Paragon, hunting for Vivacia, the Vestrit's liveship, now the flagship of a pirate fleet under Kennit, who is both ruthless and compassionate. Her granddaughter, Malta, has disappeared following an earthquake in the ancient treasure city by the Rain Wild River. Her fiancé, Reyn, and her brother, Selden, are trapped while seeking her. They are rescued by the dragon Tintaglia, whom they helped liberate. Reyn asks Tintaglia's aid in finding Malta, but Tintaglia has her own urgent mission to accomplish, one which will change everything. Hobb weaves these plot threads into an exciting and satisfying conclusion. This is an original trilogy well worth reading! --Nona Vero

Amazon.co.uk

Robin Hobb's books combine heroic adventures by land and sea with a passionate urgency about the morality which underlies her character's deeds. Ship of Destiny, the third in The Liveship Traders trilogy, involves us further with the efforts of the Vestrit family to reclaim the fortunes which war and piracy have cost them, raising interesting questions about the sources of even an attractive family's wealth. It is clear that the liveships Vivacia and Paragon were carved from husks which should have hatched dragons; that the attractive personalities of the figureheads are only pale shadows of the autonomous beings they might have been. Malta Vestrit has freed the last of the real dragons from an underground prison, and he is not especially grateful. The slave-liberating pirate Kennit, one of Hobb's richest creations, is ever more drawn to the darker side of his flawed nature in an attempt to hide from the secrets of his past.

This is one of the most satisfying heroic fantasies of recent years, simply because it is about difficult choices and complex emotions, while Hobb's tight plotting and fast-moving storytelling are fascinating in their own right.--Roz Kaveney


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1428 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 915 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 0007459742
  • Verlag: Harper Voyager; Auflage: New Ed (1. September 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B005JE1K0Q
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #61.372 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasy von seiner besten Seite! 14. März 2006
Von Fraggle
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ursprünglich hatte ich nur nach etwas gesucht, das mir die Zeit bis zum Erscheinen von George R. R. Martin’s neuem Buch der "Song of Ice & Fire“-Saga vertreiben würde, dabei bin ich jedoch (via Amazon-Empfehlungen) über die "Liveship"-Trilogie gestolpert. Ich bin nun inzwischen –viel zu schnell, wie mir scheint- in der Mitte des 3. Bandes angelangt, und ich liebe es noch genauso wie von der ersten Seite an! Robin Hobb's Tempo ist nach wie vor unvermindert hoch, dennoch nimmt sie sich genug Zeit, um ihren vielen Charakteren (es dürften so um die 10 Hauptcharaktere sein) diese wunderbare Tiefe zu geben. Diese sind durch die Bank vielschichtig und interessant, und sie entwickeln sich weiter- es ist vollkommen unmöglich, sie in "Gut“ und "Böse“ zu unterteilen, und gerade dies macht sie so realistisch.
Daß ich solch eine reiche Fantasy-Welt vorfinden würde, damit hatte ich trotz der positiven Bewertungen wirklich nicht gerechnet. Die Handlungsfäden ziehen sich im Laufe der Reihe immer weiter auseinander, sind aber dennoch miteinander verbunden, so daß es einem nicht schwerfällt, den einzelnen Charakteren auf ihren Abenteuern zu folgen. Besonders gefällt mir, wie nach und nach das Geheimnis um die Liveships gelüftet wird- das ist einfach wunderbar gelungen.
"Ship of Magic", Buch 1, ist sozusagen die Einleitung, in der die Charaktere vorgestellt werden und die Story aufgebaut wird, "Mad Ship" ist Buch 2 und das Buch der Wendepunkte, nach dem nichts mehr so sein kann wie es einmal war, und "Ship of Destiny" ist das Buch der Auflösungen, in dem sich die Schicksale der einzelnen Charaktere erfüllen- sowohl in die eine als auch in die andere Richtung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Astounding. 28. Juli 2003
Format:Taschenbuch
This is the third and last book of The Liveship Traders (after Ship of Magic and The Mad Ship).
"King" Kennit of the Pirate Isles is now captain of the Liveship Vivacia. After discovering his main city Divvytown had been raided by slavers and all but destroyed by Chalcedean patrol ships, he sails to Others Island with his woman Etta and the former priest-boy Wintrow Vestrit, now his fervant follower. There, Wintrow will have his fortune told by the Oracle, but instead ends up rescuing the crippled sea serpent She Who Remembers from her prison-pool, scalding his body with her toxins in the process. And when the serpent touches Vivacia, the Liveship suddenly realizes who, or what, she truly is. New destinies are set into motion.
Further to the North, after doing up the Paragon, Althea Vestrit, Brashen Trell and Amber finally set sail to claim the Vivacia back from the pirate king, barely in time before a treacherous attempt on the Satrap's life is made. Indeed, on the evening of the Summer Ball, war breaks out in Bingtown, and the Old Traders families are forced to flee to Trehaug, the treetop capital of the Rain Wilds. But as Malta and her little brother Selden are exploring the ruins located under Trehaug, answering the dragon Tintaglia's pleading calls for rescue, a terrible tremor shakes the Earth and the underground city collapses over them. Helping the dragon escape is their only chance of survival.
The setting free of She Who Remembers and Tintaglia marks the beginning of a new era for both humans and dragons, who will have no other option than to collaborate for their kins to survive. And as the pages turn and the story flows, new alliances are made, and others unmade, as all parties are slowly converging for a final battle on the choppy seas of the Cursed Shores.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ulrike
Format:Taschenbuch
Actually, I vastly enjoyed the third part of "The Liveship Traders". I could not put it down, I angered my boyfriend & my boss by being constantly late for work and not showing up for dates. The pace of the story increases in Part Three, and the reader is already familiar with the huge array of characters and cares about their welfare.
As opposed to many readers, I find it fun to care about the feelings of ships and serpents. Especially in the last part, the ships' personalities become very vivid - for example, Ophelia and Paragon.
Hobb is always good in developing her characters in directions that the reader does not expect - the best example is Malta, absolutely hateful in the beginning, and the most likeable character in the end. I really appreciate Hobb's inventions of magicks and gimmicks - like the dress that flashes scarlet only when the wearer is dancing. The dragons are well-developed. It is difficult to invent a credible dragon's personality, and Tintaglia is just magnificent. I tended to agree with Selden's unadulterated adoration.
The only drawback - her style. Hobb is so much better at developing plot & characters than at writing a decent prose style... but if you are looking for a fun read instead of high literature, the Liveship Traders are a must.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Finale einer genialen Trilogie! 22. März 2005
Von fangrrrl
Format:Taschenbuch
Man fühlt sich fast schon in Teenagertage zurückversetzt, wenn man sich morgens um 3 selbst dazu zwingen muss, das Buch wegzulegen und doch endlich einmal schlafen zu gehen... :-)
Während viele Fantasybücher die Geschichte auf vielen hundert Seiten mühsam aufbauen, nur um sie dann in einem billigen Deus-Ex-Machina-Finale wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen zu lassen und die Leser ziemlich enttäuscht zurückbleiben, hält dieser dritte Band absolut das, was die beiden Vorgänger versprochen haben. Robin Hobb schafft es erstaunlicherweise, unzählige Erzählstränge parallel zu führen, ohne dass man sich zu sehr auf den einen versteift, oder einige sogar als langweilig empfinden würde. Die Charakterisierung ist sicherlich Hobbs grosse Stärke - man fiebert mit den Figuren mit, als wäre man mitten im Geschehniss drin. Die krasse (aber absolut glaubhafte!) allmähliche Wandlung von Malta finde ich persönlich etwas vom erstaunlichsten, aber auch interessantesten in der ganzen Trilogie. Und der Piratenkönig Kennit... trotz vieler schrecklicher Taten (besonders in diesem Band! *shudder!*) bleibt er doch eine sehr charismatische Figur, welche man weder lieben noch wirklich hassen kann - er ist sozusagen ein "Bösewichter-Held" in der Tradition eines Heathcliffs, oder, wie Goethe es so schön sagte: "Ich bin Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft!"
Am Schluss treffen endlich alle einzelnen Erzählstränge aufeinander - und auch wenn dies doch ein wenig dem üblichen Auserwählten-Schema entspricht (hier wäre das halt nicht eine einzelne "Erlöser-Figur", sonder die gesamte Familie Vestrit), so war ich als Leserin doch absolut zufrieden!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden