Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,20 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Shine a Light - Rolling Stones [Blu-ray]


Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
30 neu ab EUR 8,99 5 gebraucht ab EUR 6,00
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Shine a Light - Rolling Stones [Blu-ray] + Rolling Stones - Sweet Summer Sun/Hyde Park Live [Blu-ray] + Rolling Stones - Live at the Max  - 20th Anniversary Edition [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 31,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mick Jagger, Rolling Stones, Martin Scorsese, Buddy Guy, Christina Aguilera
  • Regisseur(e): Martin Scorsese
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (83 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001CPRM94
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.421 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Im Herbst 2006 gaben die legendären Rolling Stones in der fast intimen Atmosphäre des New Yorker Beacon Theatre zwei unvergessliche Konzerte. Mit Leidenschaft, Dynamik und Sexappeal ließen sie die Stimmung in dem ehrwürdigen Gemäuer überkochen und bewiesen einmal mehr, warum sie als die beste Rockband der Welt gelten. Regiemeister Martin Scorsese - im Filmgeschäft selbst eine Legende - hat die phänomenale Rockshow der Musikgiganten auf Film gebannt und dafür die besten Kameramänner Hollywoods verpflichtet. Ergebnis ist ein mitreißendes Hör- und Seherlebnis der Superlative.

Movieman.de

Musiker-Bios sind momentan sehr angesagt und was liegt da näher, als sich die Stones vorzuknöpfen. "Shine A Light" ist allerdings eher ein Konzertfilm als ein Biopic. Die Musik und das Bühnengeschehen stehen im Vordergrund und historisches Material, Interviews oder Dokuszenen aus dem Hotelzimmer werden nicht allzu häufig eingeblendet. Dennoch hat man das Gefühl, den Stones näher zu kommen und dieses Näherkommen sieht auch noch enorm gut aus. Martin Scorcese ("Taxi Driver", "Casino", "Gangs of New York"), der sich auch schon an die Figur Bob Dylans gewagt hat ("Bob Dylan – No Direction Home"), nahm sich ganze 14 Kameraleute, um das Geschehen auf der Bühne des New Yorker Beacon Theatres festzuhalten. Man meint, in den tiefen Falten der Musiker lesen zu können. Die Kameraperspektiven sind so reichhaltig wie der Ausdrucksgehalt von Musikern und Musik. Dass der Regisseur dezent hinter seinen Stars zurück tritt, ist absolut lobenswert. Fazit: Die Stones zum satt satt satt sehen!

Moviemans Kommentar zur DVD: Super scharfes und leuchtendes Bildmaterial mischt sich mit historischen Aufnahmen und stimmungsvoll überbelichteten Bildern. Der Stilmix ist Konzept. Akustisch knallen die Songs aus den Boxen, aber auch sämtliche andere Signale sind richtungsdynamisch angelegt und spielen durchgängig den gesamten Raum an. An Extras wird ein Featurette über die Stones geboten. Trailer und Bonus Songs kommen hinzu.

Bild: Das teils in schwarzweiß gehaltene Bildmaterial weist immer mal wieder Rauschen und starke Überbelichtungen auf (Gesichter, 00:07:10). Diese Problematiken sollten aber nicht als solche behandelt werden, da sie zum ästhetischen Konzept des Filmes gehören. Häufig findet sich bewusst schroff gehaltenes Material in die prinzipiell hoch auflösenden Aufnahmen eingebunden. Jedes noch so kleine Fältchen der Altrocker wird stechend präzise nachgezeichnet. Auch historische Dokumente sehen sich eingeflochten. Insgesamt darf man sich über die durchgängig anspruchsvollen Bilder freuen, gerade auch deshalb, weil sie eigenwillig schroff ausfallen. Das Medium wurde sehr kreativ verwendet. 

Ton: Abwechslungsreich setzen sich sämtliche Signale im Raum durch. Ständig hört man Klatschen von hinten (00:11:42) oder eine Stimme verlagert sich in den Hintergrund. Dieser wird sehr häufig ausgespielt, wobei es zu keinem Zeitpunkt an dynamischen Richtungswechseln fehlt. Die Musikstücke sind dementsprechend knackig angelegt und mischen den Raum ordentlich auf. Mehr hätte man sich kaum wünschen können. 

Extras: Die Extras bestehen aus einem Featurette über die Stones (15:07 Min.), den Bonus Songs "Undercover of the Night", "Paint it Black", Little T & A" und "I'm Free". Hinzu kommen zwei Trailer zum Film. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

60 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Ahrens am 24. September 2008
Format: Blu-ray
...habe ich eben die Rolling Stones of Blu-Ray erlebt. Sagenhaft!!! Bin kein ausgespochener Stones-Fan, aber dieses Konzert hat mich echt vom Hocker gehauen.
Die Konzertatmosphäre ist so hautnah eingefangen, als wär man selber live dabei gewesen. Spätestens nach 2 Songs springt der Funke über und man findet nicht mehr vom Heimkino weg. Das Ganze soll mit 14 Kameras statt der sonst üblichen 4 oder 5 gefilmt worden sein. Dazu in einer Bildqualität, die aus meiner Sicht Referenzcharakter besitzt.
Diese Blu-Ray ist meiner Meinung nach ein Meilenstein unter den Konzertfilmen, die jeder Musikliebhaber besitzen sollte. Neben dem 2-stündigen Film gibt's noch 4 Bonus-Tracks in voller Länge und der gleichen Qualität.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von famonisa am 24. August 2008
Format: DVD
Shine a Light
Ein Muss nicht nur für jeden Stones- sondern auch für jeden Musikfilmfan. Scorsese bringt einem die Stones so intim und nahe wie man sie noch nie sah und sie wurden bis anhin nicht nur einmal gefilmt. Was sich zwischen den Musikern während des Konzertes abspielt, wie nahe Jagger und Richards sich in seltenen Augenblicken sind, wird hier sichtbar. Da ist ein Vertrautheit, welche nur entsteht, wenn man sich lange kennt, lange miteinander arbeitet, wenn die Chemie stimmt. Gänsehaut garantiert. Daneben aber darf herzlich gelacht werden. Einmal mehr beweisen die Stones Ihre unbezahlbare, wohltuende Selbstironie und Scorsese bringt dies lustvoll auf die Leinwand.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Leder am 1. November 2008
Format: DVD
Die Rolling Stones in der großartigen Kulisse des Beacon Theatres in New York, von Scorsese und seinen Kameraleuten hervorragend gefilmt und in Szene gesetzt. Da geht einem alten Fan natürlich das Herz auf. Jeder wäre bei diesem Gig gerne dabei gewesen. Die Seitlist kann man auch als sensationell bezeichnen, da die Band sich nicht auf die sicheren Warhorses verlassen hat, sondern viele selten live gespielte Songs in das Konzert eingebaute. Das Bonusmaterial ist auch toll, allerdings etwas wenig. Ich hätte mir mehr Backstage-Material gewünscht.

Leider ist es kein uneingeschränktes Vergnügen.

Die Stones sind nicht mehr das, was sie mal waren. Man vergleiche nur Live-Aufnahmen von 1978 oder 1981 mit den aktuellen Versionen. Da liegen Welten dazwischen. Und zwar m.E. aus drei Gründen: 1.) jahrelange Drogen- und Alkohohlabhängigkeit von Ronnie und Keith (der auch noch sichtbar unter Arthritis leidet), 2.) ein Haufen Side-Musicians, die allerdings notwendig sind, um den Sound noch hinzubekommen (s.h. 1.), und 3.) zuviel Posing, weniger Konzentration aufs Spielen (böse Zungen im Fan-Lager sprechen von einem "Las Vegas act"). Weniger wäre mehr.

Ich mag die Arbeit von Scorsese wirklich gern, und finde, dass The Last Waltz der großartigste Konzertfilm aller Zeiten ist, aber warum er - wie auch jetzt bei Shine A Light - die in Großaufnahme-Einstellungen gezeigten Instrumente immer lauter nach vorne regeln muss, ist mir ein Rätsel.

Die gemieteten Girlies in den ersten Reihen des Beacon sind einfach lächerlich. Das sind keine Fans, sondern bezahlte Statisten.

Die PAL-Version der DVD läuft eindeutig (4%) zu schnell.
Lesen Sie weiter... ›
17 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Keef1 am 18. September 2008
Format: DVD
Bei der CD gabe es nur 4 Punkte, da 2 Titel aus den Konzerten fehlten, was mich bei der CD geärgert hat. Nun liegt der Film vor, eine andere Baustelle. Ich habe den Film im Kino gesehen und war begeistert: eine Nahaufnahme eines seltenen Stonesclubkonzertes. Als genau das war er auch angekündigt, als Konzertfilm. Genau das bekommt man von Scorsese geliefert. Ein paar wenige Backstage- und Hintergrundszenen, ein paar zum Teil sehr alte Interviewschnipsel, immer mal wieder eingestreut (Frage an Keith:"Wer ist der bessere Gitarrist?" "Wir sind beide lausig...") runden das Ganze ab. Wer einen Bericht/eine Biographie über die Band erwartet, soll lieber auf anderes Material ausweichen. Nicht ganz verstanden habe ich, wieso der Titelsong lediglich den Abspann schmückt, aber naja.
Eines muss jedoch dazu gesagt werden: ich war nicht nur über den Film froh, ich war auch froh, dass ich alleine dort war. Mein Freundes- und Familienkreis sind keine Stonesfans und wären es durch diesen Film auch nicht geworden. Als Fan seit vielen Jahren aber, war ich sehr angetan, insbesondere durch die wohltuende Unterscheidung zur Licks und Bang DVD.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gottfried Crepaz am 6. September 2010
Format: DVD
Habe die Stones eigentlich nie so richtig gemocht ;-)) Keine Sorge, ich bin bekehrt ;-)) Dieser Film!! Einfach toll!! Mein Eindruck ist, durch das Alter sind die Jungs jetzt wirklich rund, togehter, lassen den Sound laufen, haben nichts mehr zu verlieren, voll da, sie sind einfach die Stones!! At its best!!!
Einfach die 5 besten Freunde einladen, einige 6 Packs kaufen, Fernseher an, und los gehts!!!
Unbedingt ansehen, ein echtes Erlebniss!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Peter Kovacs am 25. November 2008
Format: DVD
Nachdem mir der Kinobesuch unvergesslich war habe ich gestern die DVD zu einem erträglichen Preis erstanden. Mein erster Eindruck: Das Produkt ist wenigstens an einer Stelle verstümmelt: In der Kinoversion ist Charlie nach "She Was Hot" völlig aus der Puste was die Kamera sichtlich genießt. Auf der DVD ist davon nichts zu sehen. Song zu Ende. Cut. Der Nächste bitte. Schade. Auch die dazwischen geschnittenen Interviewschnipsel scheinen mir unvollständig. Auf der DVD-Hülle fehlt die Setlist und auch das Menü zur Anwahl von Einzeltiteln ist eher umständlich. Daneben riecht die Kunststoffverpackung äußerst unangenehm: Etwa so, wie wenn dort wo Aldi guten Elektrosachen zu Kaufen sind, neue Ware aus China eingetroffen ist. Der Sound ist, vorsichtig gesagt, ungewöhnlich. Das Instrument, auf das die Kamera gerade gerichtet ist, wird sofort hart in den Vordergrund gemischt und die Menü-Untermalung ist extrem laut. Am Besten, man dreht erstmal den Regler runter bevor man dahin wechselt. Ansonsten kracht es tüchtig - und zwar unangenehm. Wirklich charmant ist das "Featurette", das die Jungs ("die nur spielen wollen") teilweise so intim und selbstvergessen zeigt, dass es schon rührend ist. Fazit: Marty hat viele gute Gründe demnächst mit einem Directors-Cut aufzuwarten: Mit einem vollständigen Konzert und mit anständigem Sound. DTS, zwar per Logo im Abspann präsent, ist nicht zu haben - und mehr als 3 Sterne von mir auch nicht, auch wg. des Jüngelchens, das sich an "Loving Cup" vergreift. Schudder!
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Not Region Free 1 26.12.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen