Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,14
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: gameshop_fuerth - Alle Preise inkl. MwSt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sherlock - Series 2 [Blu-ray] [UK Import]


Preis: EUR 15,29
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch comedyfactory und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
17 neu ab EUR 13,30 5 gebraucht ab EUR 9,03
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sherlock - Series 2 [Blu-ray] [UK Import] + Sherlock - Staffel 1 [Blu-ray] + Sherlock - Staffel 3 [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 52,27

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Benedict Cumberbatch, Martin Freeman, Una Stubbs, Rupert Graves, Loo Brearley
  • Regisseur(e): Paul McGuigan
  • Autoren: Mark Gatiss, Steven Moffat, Steve Thompson
  • Produzenten: Sue Vertue
  • Format: Import
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: 2entertain
  • Erscheinungstermin: 23. Januar 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 266 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (296 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005UL53AQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 106.738 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Sherlock Holmes und Dr. Watson kehren mit Staffel 2 in drei ihrer berühmtesten Fälle zurück:

Episoden:
Disc 1:
01 Ein Skandal in Belgravia
02 Die Hunde von Baskerville

Disc 2:
03 Der Reichenbachfall

Amazon.de

Meisterdetektiv Sherlock Holmes im 21. Jahrhundert – kann das gut gehen? Ja, und wie! Die brillante Krimiserie der BBC verlegt die diffizilen Kriminalfälle um den exzentrischen Ermittler und seinen loyalen Kompagnon Dr. Watson – frei nach Arthur Conan Doyle – ins heutige London.

In der zweiten Staffel sieht sich Sherlock, der sich selbst als beratender Detektiv bezeichnet, mit drei der berühmtesten Fälle aus Conan Doyles Feder konfrontiert – modernisiert und für das digitale Zeitalter adaptiert. In „Ein Skandal in Belgravia“ soll Sherlock seinem Bruder Mycroft behilflich sein, ein für die Königsfamilie kompromittierendes Foto sicher zu stellen. Der Auftrag erweist sich als schwieriger als erwartet, denn das Foto befindet sich im Besitz der Domina Irene Adler, die sich Holmes mehr als ebenbürtig erweist. Und nicht nur dass: Sherlock ist fasziniert von der Frau, die es tatsächlich schafft, ihn auszutricksen, und fühlt sich geradezu magisch von ihr angezogen. Das hält „The Woman“ allerdings nicht davon ab, John Watson mit seiner vermeintlich schwulen Beziehung zu Sherlock aufzuziehen, die zu Johns Leidwesen immer wieder Anlass zu Spekulationen und Missverständnissen gibt.

In „Die Hunde von Baskerville“ ist Sherlock quasi auf Entzug: Ein neuer Fall ist nicht in Sicht und beinahe ist er schon willens, das verschwundene Kaninchen eines kleinen Mädchens zu suchen, als Henry Knight um seine Hilfe bittet. Henry hat als kleiner Junge den Tod seines Vaters miterleben müssen, der seiner Meinung nach einem gigantischen Hund zum Opfer fiel. Doch niemand glaubt ihm, alle halten den Furcht erregenden Hund für Einbildung. Sherlock vermutet einen Zusammenhang mit den geheimen Experimenten, die auf der streng abgeriegelten Militärbasis in Baskerville durchgeführt werden. Mit einem Ausweis seines Bruders Mycroft verschaffen Holmes und Watson sich Zutritt und gehen auf Monstersuche. Die Beziehung der beiden erhält einen ziemlichen Knacks, als auch Sherlock dem Untier gegenüber steht und überhaupt nicht damit klar kommt, plötzlich selbst Angst zu verspüren. „Der Reichenbachfall“ basiert auf der Erzählung „Das letzte Problem“, in dem Conan Doyle seinen Meisterdetektiv sterben ließ. Holmes’ Erzfeind Moriaty lässt sich beim Versuch, die Kronjuwelen zu stehlen, festnehmen. Das ganze Unterfangen stellt sich als ein einziges großes Ablenkungsmanöver heraus, denn in Wirklichkeit scheint Moriaty in Besitz eines alles entschlüsselnden Codes zu sein. Oder ist auch das nur eine Finte, um ein noch viel größeres Ziel zu erreichen?

Sherlock Holmes hat Einzug gehalten ins digitale Zeitalter: Der arrogante, fast schon amoralische Privatdetektiv muss noch nicht einmal mehr selbst am Tatort in Erscheinung treten, sondern lässt sich von Watson vor Ort per Webcam informieren. Watsons Blog sorgt für ausreichend Medienöffentlichkeit und interessante neue Fälle, Sherlock selbst ist eher dem Handy zugeneigt, das er geschickt für seine Ermittlungen instrumentalisiert. Auch visuell spiegeln sich Sherlocks ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden wieder: Texte, die den Blick aufs Handy oder den Computer ersetzen, werden direkt eingeblendet und von Sherlock nach Belieben herangeholt oder verschoben. Szenen, zum Teil mit Hochgeschwindigkeitskameras gefilmt, werden aus mehreren Perspektiven gezeigt, so dass die Zuschauer verstehen können, wie Sherlock denkt. Seine Gedanken sind ein einziger Bewusstseinsfluss, seine Erinnerungen fügen sich zu einem visuellen Puzzle zusammen. Watson fungiert dabei als eine Art Übersetzer, er hilft sowohl den anderen Charakteren als auch dem Zuschauer, den modernen Holmes zu entschlüsseln. Und das ist alles andere als leicht, denn in dieser Serie muss man stets mit allem rechnen. Unbedingt auch im Original anschauen, um Benedict Cumberbatchs eindrucksvolle Stimme gebührend genießen zu können. Ein äußerst gelungenes Stück allerbester Fernsehunterhaltung – uneingeschränkt empfehlenswert, nicht nur für Freunde der gehobenen Kriminalistik. -- Ellen Große -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

554 von 572 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 13. April 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Meine Rezension bezieht sich auf: Sherlock - Staffel 2 [2 DVDs]

Dieser SHERLOCK ist konkurrenzlos. Ohne Übertreibung: Noch besser als Staffel 1.

Episode 1 - Ein Skandal in Belgravia (10 von 5 Sternen)
Episode 2 - Die Hunde von Baskerville (5 von 5 Sternen)
Episode 3 - Der Reichenbachfall (15 von 5 Sternen)

Da anfangs sehr viel über meine Bewertung gemeckert wurde, hier noch die Fakten zur DVD, auf dass sich die Hardware Freaks und Prenosils dieser Welt ihren Willen bekommen (: - Obwohl ich einen BD-Player habe, erwerbe ich, nach meinem Ermessen noch immer viele DVDs, weil einfach günstiger.

Die DVD-Ausgabe besteht aus zwei Dics in einer Hülle.
DVD1: Ein Skandal in Belgravia / Die Hunde von Baskerville, jeweils mit Audiokommentaren (der Crew) zu beiden Folgen.
DVD2: Der Reichenbachfall + Bonusmaterial mit dem Titel Sherlock Uncovered - Das besteht aus Interviews mit den Darstellern.
Ein Booklet mit Hintergrundinformationen, wäre insbesondere der Erwähnung wert.

Sprache: Deutsch / Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch / Englisch / Audiokommentar (in Deutsch verfügbar)
Bildformat: 16:9/1,78:1
Laufzeit: 270 Minuten (+ Bonusmaterial, das nicht zeitlich quantifiziert wird)
Bildqualität der DVD bezeichne ich als sehr gut.

Handlung:
Erinnern Sie sich noch an den Ausgang der 3. Episode in Staffel 1?
Holmes und Watson (mit umgeschnallter Bombenweste) werden vom wahnsinnigen James Moriaty in einem Schwimmbad bedroht. Exakt hier steigt man mit A Scandal in Belgravia wieder ein. Die Folge wird schnell zu einem Staffellauf, der von einer Überraschung zur anderen, von einem Fall zum anderen führt.
Lesen Sie weiter... ›
30 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
117 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schoko-O am 22. Mai 2012
Format: DVD
Sherlock ist ein weiteres Meisterwerk der guten, alten BBC. Mit dieser Serie haben Stephen Moffat und Mark Gattis (beide bekannt als Autoren bzw. Darsteller der britischen Kultserie Doctor Who) den weltbekannten Meisterdetektiv gekonnt ins 21. Jahrhundert geholt. Der Clou dabei ist, dass die Lebensumstände und Fälle den "modernen Zeiten" angepasst, die Charaktere ihren Originalen jedoch unglaublich nah geblieben sind. Gewisse Änderungen gibt es, welche jedoch rein positive Auswirkungen auf die Gesaltung der Figuren haben.

So ist Watson weniger unterwürfig, Martin Freeman hat seiner Figur das nötige Maß an Selbstsicherheit und Kritik verpasst. Sherlock gewinnt im Laufe der Serie das, was Doyle versäumt hat seiner Figur mit auf den Weg zu geben: Benedict Cumberbatches Sherlock zeigt Menschlichkeit, indem dessen Probleme Emotionen auszudrücken und anzunehmen der Figur Stolpersteine in den Weg legen. Das macht ihn unglaublich sympathisch, trotz oder eben aufgrund seiner strahlenden Arroganz: dieser Sherlock hat Schwächen und wächst über genau diese hinaus. Und das, ohne einen rosaroten Kitscheimer über den Plot zu schütten. Nicht ohne Grund wurde die Serie mit Baftas ausgezeichnet. Das einzig Negative: Serie 3 lässt auf sich warten - und die zweite Staffel endete mit einem Rätsel für die Zuschauer, dass weltweit Fans zu hitzigen Diskussionen und Theoriebildungen animiert. Zum Glück haben Freeman und Cumberbatch dem Dreh von Staffel 3 zugesagt - wohl durchaus, da deren explodierender Ruhm mit dem einschlagendem Erfolg dieser Serie zu tun hat.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 28. Januar 2012
Format: Blu-ray
[Meine Rezension bezieht sich auf die in UK erschiene DVD-Box]

Dieser SHERLOCK ist konkurrenzlos. Ohne Übertreibung: Noch besser als Staffel 1.

Die 1. Staffel habe ich noch im Fernsehen verfolgt, das war ja schon so ein Ferhseh-Highlight 2011. Für Staffel 2 war mir die Wartezeit bis zur Ausstrahlung (es wird von vermutlich Frühjahr 2012, vielleicht Mai?" gesprochen) zu lange. Also zum Erscheinungstermin den UK-Import bestellt. Musste mich zusammenreißen nicht gleich alle 3 Episoden am Stück zu sehen, und habe die Folgen hübsch einzeln genossen.

Episode 1 - A Scandal in Belgravia (10 von 5 Sternen)
Episode 2 - The Hounds of Baskerville (5 von 5 Sternen)
Episode 3 - The Reichenbach Falls (15 von 5 Sternen)

Hardware, Laufzeit, Zusatzmaterial, Sprache:
In der DVD Box sind 2 Disks mit 3 Folgen zu zirka 90 Minuten enthalten; ein kurzes Making OF mit Interviews (19 Minuten) ist auf DVD 2 enthalten; einen Audiokommentar gibt es zu Folge 1 und 2 (für den Audiokommentar keine UT)
Sprache: Englisch; Untertitel: Englisch

Zum Thema UK-Import (Sprache nur Englisch):
Man sollte schon gute Englisch-Kenntnisse voraussetzen um die Serie im Original genießen zu können. Eine Hilfe sind dabei einblendbare Untertitel (nur Englisch!).
(Wenn Holmes bei seinen Analysen loslegt hilft jedenfalls mir das beste Englisch nicht viel, und auch die UT`s nur bedingt, denn der redet in einem Schwall, ohne Punkt und Komma, dass einem beim Zuhören schwindelig wird. Darauf geht Benedict Cumberbatch im Making Of sogar kurz ein, so einfach, wie das klingt, waren diese Szenen für ihn wohl auch nicht.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Preis bei Amazon.de 0 14.02.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden