Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sherlock Holmes: Die neuen Fälle - Fall 08: Der grüne Admiral


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 6,97

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sherlock Holmes: Die neuen Fälle - Fall 08: Der grüne Admiral + Sherlock Holmes: Die neuen Fälle - Fall 07: Der eisige Tod + Sherlock Holmes: Die neuen Fälle - Fall 06: Das Haus auf dem Hexenhügel
Preis für alle drei: EUR 34,83

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. November 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rough Trade Musik
  • ASIN: 3864730732
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.450 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
2. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
3. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
4. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
5. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
6. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
7. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
8. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
9. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
10. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
11. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
12. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral
13. Sherlock Holmes - Fall 8 : Der Grüne Admiral

Produktbeschreibungen

Brandneue und unveröffentlichte Fälle von Sir Sherlock Holmes - mit dabei als Sprecher sind Christian Rode und Peter Groeger!

Eric Livingstone ist der angesagteste Künstler Londons. Leider wird die von ihm porträtierte Lady Agnes Berwick von einem furchtbaren Tod ereilt. Sowohl der Fundort ihres Leichnams als auch die Umstände ihres Todes scheinen darauf hinzudeuten, dass der Maler seine Hand im Spiel hatte. Doch dieser beteuert seine Unschuld ... Hat jemand dem Maler eine teuflische Falle gestellt, oder ist der Schöpfer genialer Kunstwerke tatsächlich ein Mörder? Sprecher: Christian Rode, Peter Groeger, Wolfgang Draeger, Michael Pink, Helmut Krauss, Margrit Strassburger, Gerald Paradies u.a.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. November 2013
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Der Fluch des Portraitierten

Lady Agnes Berwick, eine wohlhabende ältere Dame, wird ermordet, ihr Gesicht wird ganz mit grüner Farbe bedeckt – ganz so, wie es der angesagte Maler Eric Livingstone auf seinem Gemälde getan hat, das er kurz zuvor angefertigt hat. Scotland Yard bittet in dem Fall Sherlock Holmes und Doctor Watson um Mithilfe, vieles deutet auf Livingstone als Mörder hin. Doch dieser beteuert vehement seine Unschuld…

„Die neuen Fälle“ lautet der Untertitel der Sherlock Holmes-Serie von Romantruhe Audio, und tatsächlich geht Autor Andreas Masuth in seinem Skript zur achten Folge „Der grüne Admiral“ teilweise neue Wege, ohne die typische Atmosphäre oder den Grundgedanken der Ursprungsgeschichten vermissen zu lassen. Markant steht in dieser Folge ein Charakter im Vordergrund: Maler Eric Livingstone kann mit seiner extrovertierten Art und den bissigen Kommentaren sehr überzeugen. Immer wieder lässt er spöttische Ironie durchblicken, weist lautstark auf ungerechte Behandlung hin und lässt selbst dem Detektivgespann oder Scotland Yard kaum Zeit, ihn zu unterbrechen. Er redet sich herrlich in Rage und ist ein rundum gelungener Charakter, der jede Menge Würze in die Handlung bringt. Diese ist ebenfalls gut gelungen und wird kurzweilig und spannend erzählt. Zugegebenermaßen ist die Auflösung des Täters keine große Überraschung für den aufmerksamen Zuhörer, doch das „Warum“ offenbart noch einige feine Nuancen, die durchaus überraschen können. Die vorher gelegten Fährten, denen Holmes folgt, sind gut eingebunden, ebenso ist die Ermittlungsarbeit kurzweilig geschildert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lionheart am 3. Dezember 2013
Format: Audio CD
Folge 8 besticht besonders mit Sarkasmus und Wortwitz:

Der Maler Livingstone gerät in das Visier von Scotland Yard, in seinem Umfeld ereignen sich Morde von Personen, die er zuvor porträtiert hatte. Doch auf den zweiten Blick, gibt es in dieser Annahme einige Ungereimtheiten, denen Sherlock Holmes auf den Grund geht.

"Die neuen Fälle" zeigen sich auch weiterhin abwechslungsreich, kein Fall ist mit dem vorangegangenen vergleichbar. Die Handlung ist spannend, der Kriminalfall kann überzeugen, weist aber leider auch dieses Mal einen großen Schwachpunkt auf (ACHTUNG SPOILER!!!). Zwar lässt Masuth Komissar Zufall in dieser Folge nicht die Bühne betreten, allerdings wirkt es auf das Publikum am Ende doch befremdlich, dass der Meisterdetektiv so gar nicht skeptisch wird, dass sich am Ort der Handlung soviele Fliegen aufhalten. Mein erster Gedanke war: da kann die nächste Leiche nicht weit sein! Holmes übersieht, dass der Täter vom Fach ist - wie er selbst am Ende zugibt - aber diese allzu offensichtliche Fährte in Form von zahlreichen aasfressenden Insekten nicht wahrzunehmen, empfand ich beim Hören als höchst seltsam und unlogisch. Gerade Sherlock ist doch dafür bekannt, dass ihm auch die kleinsten Kleinigkeiten auffallen, solche Schnitzer sind dann schon recht ärgerlich und passen nicht wirklich in das Gesamtbild, das man als RezipientIn von dem Meister der Deduktion hat (SPOILER ENDE!!!).
Positiv empfand ich, dass den HörerInnen wieder einmal ein anderer Gesetzesvertreter als Lestrade präsentiert wird. Auch bei der Wahl der Charaktere punktet man somit mit Abwechslung, so dass es immer wieder eine Überraschung bleibt, wen Holmes an den Orten der Verbrechen antreffen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nemo am 1. April 2014
Format: Audio CD
Hab mich mal wieder hinreißen lassen und ein weiterers Hörspiel aus der Nachfolger-Reihe bestellt ... das Geld hätte ich mal besser für ein Produkt mit Herz und Verstand aufsparen sollen. Für mich ist diese Reihe eher für Kinder BIS 12 Jahre gedacht... das ist kein fesselnder Sherlock Holmes ... und einfach zu wenig durchdacht. Das erinnert an Fließbandarbeit ohne Fachkenntnisse. Für die Sprechner gibts 2 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Böcker am 2. Dezember 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Die neuen Fälle" bleiben abwechslungsreich und unterhaltsam. Nach der spannenden, aber eher düsteren Folge "Der eisige Tod" nun wieder ein Feuerwerk an Rededuellen und kleinen Spitzen von Holmes und Watson, gewürzt mit einem ungewöhnlichen, aber nicht allzu schwierig zu deduzierenden Kriminalfall.
Bereits das Gespräch des Meisters mit seinem treuen Freund und Berichterstatter zu Beginn des Falles am morgendlichen Frühstückstisch in der Baker Street ist wieder ein kleines und höchst amüsantes Meisterstück.
Die komödiantischen Sprüche folgen später einzeln, wohldosiert und jeweils kongenial, wobei jeder der beiden Protagonisten sich mit einem wunderbaren Spruch beim Zuhörer verewigt: Watson mit "Der Mörder ist also ... ein Dachs?" und Holmes mit der trockenen Feststellung: "In dieser Wohnung gibt es überhaupt keine Blumen!" - einfach köstlich!
Im CD-Booklet findet sich zudem der Hinweis auf die Folge 9 - man darf sich also schon freuen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tante Elli am 26. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Erinnert sich noch jemand an die Fernsehserie Die Zwei"? War aus den 70ern und handelte von 2 Abenteurern (gespielt von Tony Curtis und Roger Moore), die sozusagen auch als Privatdetektive auftraten und sich mit lockeren Sprüchen durch die Serie amüsierten. Warum diese Einleitung? Weil ich denke, dass der Autor dieser Sherlock-Holmes-Folge sich vorher ein paar dieser Folgen angesehen haben muss. Und dann dachte, dass könne er auch bei Sherlock Holmes. Ohne aber deren Humor zu erreichen! Das interessante und spannende an Sherlock Holmes und seinen so vielfältigen Auftreten in allen möglichen Medien ist, dass es im viktorianischen Zeitalter spielt. Und auch mit dem Möglichkeiten dieses Zeitalters. Kein Telefon, kein Fernsehen, kein Radio etc. Aus diesem Reglement brachen einige Serien aus. Die aus den späten 30ern und bis 1946 stammende amerikanische Serie mit Basil Rathbone als Holmes und die jetzt gerade aktuelle BBC-Produktion mit Benedict Cumberbatch als Sherlock. Alle diese Adaptionen zeichneten sich dadurch aus, dass, in welcher Zeit sie auch spielten, sich die Protagonisten (und auch alle anderen) zeitgemäß verhielten. Anders dieses Machwerk. Da wird in einer Sprache gesprochen, die den angesprochen Darsteller aus Die Zwei" zugestanden hätte. Hier werden Sätze und Sprüche abgesondert, die alles andere als zeitgemäß (im Zeitalter von Queen Viktoria) sind. Hier passt nichts zusammen. Das ist nicht nur sehr ärgerlich - es nervt! Das hier so agiert wird, ist in dieser Reihe neu! Auch scheint der Autor keine Ahnung von damaligen Polizisten zu haben. Da rennt ein Inspektor (das waren damals würdevolle Herren und keine Action-Heros) Holmes hinterher um ihn etwas zu fragen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden