newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale
Menge:1
Sherlock Holmes,Folge 12:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von text_und_toene
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: ein paar nur sehr feine Oberflächenkratzer am Silberling, einwandfrei abspielbar - Zustand: sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sherlock Holmes,Folge 12: Ein Skandal in Böhmen
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sherlock Holmes,Folge 12: Ein Skandal in Böhmen

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 15. April 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 5,95 EUR 3,38
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
68 neu ab EUR 5,95 3 gebraucht ab EUR 3,38

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Sherlock Holmes,Folge 12: Ein Skandal in Böhmen
  • +
  • Sherlock Holmes, Folge 13: Der Bund der Rotschöpfe
  • +
  • Sherlock Holmes, Folge 11: Das Zeichen der Vier
Gesamtpreis: EUR 23,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (15. April 2014)
  • 1., Aufl. 2014 Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Titania Medien (Tonpool)
  • ASIN: 3785749708
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.552 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Seit seiner Heirat ist Dr. Watson zu
seinem eigenen Bedauern nur noch
sporadisch zu Gast in der Baker Street
221 B. Eines Abends führt ihn sein Weg
jedoch mal wieder in die Straße seiner
Junggesellenzeit und er wird sogleich
in den aktuellen Fall seines Freundes
Sherlock Holmes hineingezogen.
Dieser hatte mit der Abend-­Post einen
Brief bekommen, in dem ein Unbekannter
seinen Besuch ankündigt...

Mit den bekannten Stimmen von Joachim
Tennstedt als Sherlock Holmes, Detlef
Bierstedt als Dr. Watson, Regina Lemnitz
als Mrs. Hudson sowie Pascal Breuer,
Traudel Haas, Johannes Raspe, Liane
Rudolph, Tim Schwarzmaier, Manfred
Lehmann, Marc Gruppe, Jannik Endemann,
Dirk Petrick, Hans Bayer, Hasso Zorn
und Tobias Lelle.


*** Die Serie wurde mit dem ,,Blauen Karfunkel" der Deutschen Sherlock Holmes-Gesellschaft ausgezeichnet! ***


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MonsterAsyl am 23. April 2014
Format: Audio CD
Zum Inhalt:
Seit dem Fall "Das Zeichen der Vier" und seiner darauf folgenden Heirat hat Dr. Watson seinen Freund Sherlock Holmes etwas aus den Augen verloren. Als er eines Abends nach einem Patientenbesuch zufällig an der Bakerstreet vorbekommt, beschließt er spontan, diesen zu besuchen. Der Meisterdetektiv erwartet gerade einen neuen Klienten, und schon dessen schriftliche Ankündigung lässt erahnen, daß sein Fall Holmes' ganzes Fingerspitzengefühl erfordern wird.

Zur Produktion:
Nachdem es sich bei den letzten beiden Folgen der Titania-Serie "Sherlock Holmes" um überarbeitete Wiederveröffentlichungen handelte, liegt nun die erste komplett neue Weiterführung des Conan Doyle-Kanons vor. Passenderweise setzt das Label die Reihe mit genau der Kurzgeschichte ("Ein Skandal in Böhmen") fort, mit der auch der Schriftsteller im Juli 1891 die einjährige Pause seit Erscheinen seines zweiten Romans "Das Zeichen der Vier"(1890) beendete.
Das Drehbuch stammt wie immer aus der Feder von Marc Gruppe, der stets bemüht ist, der literarischen Vorlage möglichst gerecht zu werden. Entsprechend wurden die meisten Änderungen wohl vor allem aus dramaturgischen Gründen vorgenommen. So hat der Skriptautor z.B. Monologe in Dialoge umgewandelt oder auch mal einen Gesprächspartner ausgetauscht, damit nicht immer dieselben Stimmen zu hören sind. Darüber hinaus gibt es noch mehrere kleine Dialoge, die im Original zwar fehlen, hier aber für fließende Übergänge sorgen. Prinzipiell bestehen nur drei relevante Abweichungen, die "Holmesianern" möglicherweise nicht so ganz gefallen dürften.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. April 2014
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Ebenbürtige Gegenspielerin für Holmes

Nach seiner Heirat ist Dr. Watson kein viel gesehener Gast mehr in der Baker Street. Doch nach einer zufälligen Begegnung mit Mrs. Hudson kehrt er bei seinem Freund Sherlock Holmes ein und wird gleich in einen neuen Fall hineingezogen: Ein Brief kündigt die Ankunft eines geheimnisvollen Besuchers an, den der Meisterdetektiv jedoch schnell identifizieren kann. Und er hat eine ungewöhnliche Bitte….

„Ein Skandal in Böhmen“ gehört zu den bekanntesten Erzählungen, die Sir Arthur Conan Doyle seiner Figur Sherlock Holmes auf den Leib geschneidert hat. In der Umsetzung von Titania Medien fällt auf, dass sich hier sehr eng an ebendiese Vorlage gehalten wird, beispielsweise wird Dr. Watsons Heirat hier nicht verschwiegen, sodass das Bild der ewigen Junggesellen nicht aufrechterhalten wird, und auch Holmes‘ Drogensucht wird hier ausführlich behandelt und nicht nur angedeutet. Der Einstieg in die Handlung ist sehr klassisch, nach der Begegnung mit Mrs. Hudson und einigen Sticheleien von Holmes trifft der Besucher ein und weiht das Gespann in die Rahmenbedingungen des Falles ein. Doch danach entwickelt die Handlung ganz eigene Elemente und geht insbesondere gegen Ende andere Wege als einige andere Fälle. Die Verkleidungskunst von Sherlock wird gefordert, ebenso sein detektivischer Scharfsinn, doch an seiner Gegenspielerin beißt er sich die Zähne aus. Sie scheint ihm immer einen halben Schritt voraus zu sein, und so kann der Fall auch nicht zur vollen Zufriedenheit gelöst werden. Das ist sehr kurzweilig und spannend erzählt, zumal auch der bissige Humor hier nicht zu kurz kommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hilleberg TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. April 2014
Format: Audio CD
Mit dieser Folge setzt Titania Medien die neuen Vertonungen der Original-Fälle von Sherlock Holmes aus der Feder von Sir Arthur Conan Doyle fort. Nach der Wiederveröffentlichung der bereits vertonten Erzählungen aus der Reihe KRIMI-KLASSIKER, geht es nahtlos mit einem der berühmtesten Fälle von Sherlock Holmes und Dr. Watson weiter. In „Ein Skandal in Böhmen“ berichtet Watson nämlich von der denkwürdigen Begegnung zwischen Holmes und Irene Adler, der einzigen Frau, der der Detektiv aufrichtige Bewunderung entgegenbrachte. Im Gegensatz zu den Vertonungen von „Der Vampir von Sussex“, „Das gefleckte Band“, „Der Teufelsfuss“ und „Der Fall Milverton“ hat sich Marc Gruppe für das vorliegende Hörspiel Zeit genommen und der Erzählung eine komplette Folge mit 65 Minuten Länge gewidmet. Eine Zeitspanne, die dieser außergewöhnliche Fall aber auch verdient hat.
Im Gegensatz zu Maritim geht Titania Medien dabei streng chronologisch vor. Die Geschichte erschien erstmals im Juli 1891 und schließt direkt an „Das Zeichen der Vier“ an.
Entsprechend folgen demnächst „Der Bund der Rotschöpfe“ und „Eine Frage der Identität“. Die Erzählungen sind in dem Band „Die Abenteuer des Sherlock Holmes“ zusammengefasst.
Inhaltlich hat sich Marc Gruppe natürlich strikt an die Vorlage von Sir Arthur Conan Doyle gehalten und lässt das Herz eines jeden Holmesianers höher schlagen, zumal er eben nicht Dr. Watsons Ehe verleugnet, wie es so viele Vertonungen und Verfilmungen vor ihm gemacht haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden