oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Sheezus (Deluxe Edition)
 
Größeres Bild
 

Sheezus (Deluxe Edition)

2. Mai 2014 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:54
30
2
3:24
30
3
3:48
30
4
4:19
30
5
3:39
30
6
3:31
30
7
3:23
30
8
3:36
30
9
3:39
30
10
3:37
30
11
4:00
30
12
3:31
30
13
3:19
30
14
3:26
30
15
3:23
30
16
2:59
30
17
3:28

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. Mai 2014
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2014
  • Label: Parlophone UK
  • Copyright: 2014 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:00:56
  • Genres:
  • ASIN: B00JZGF6ZO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 782 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MusicFan_27 on 2. Mai 2014
Format: Audio CD
Lily Allens zweites Werk "It's Not Me, It's You" ist auch fünf Jahre nach seiner Veröffentlichung eines meiner meistgehörten Alben und schlicht ein Meisterwerk. Als im Dezember des letzten Jahres überraschend "Hard Out Here" veröffentlicht wurde, war die Vorfreude auf die nächste Platte natürlich riesengroß. "Sheezus" kommt zwar nicht an das letzte Album heran, ist aber trotzdem anspurchsvoller Pop vom Feinsten.

1. Sheezus: Sehr einprägsamer Titelsong, der vor allem durch seinen Refrain mit den vielen Namen bekannter Popsternchen im Kopf bleibt. Die Midtempo-Nummer ist schon mal ein guter Start, aber kein unbedingtes Highlight.
2. L8 CMMR: Als er veröffentlicht wurde, gefiel mir dieser Song gar nicht, mittlerweile hat es allerdings Klick gemacht und "L8 CMMR" kann mich mit seinem verrückten Beat, coolen Text und übermäßigem Autotune wirklich überzeugen. Ein weiterer richtiger Ohrwurm.
3. Air Balloon: Die zweite richtige Single der Platte ist für Lily Allen fast schon "zu Pop", allerdings ein wirklich nettes Gute-Laune-Lied, das mir von Anfang an gut gefallen hat und mit seiner Mitsing-Melodie, die stark an M.I.A.s "Paper Planes" erinnert, im Sommer bestimmt im Radio hoch- und runterlaufen wird.
4. Our Time: Das erste Lied, das vom Stil her genau wie die Songs auf "It's Not Me, It's You" klingt, folgt nun. Vielleicht auch deshalb finde ich "Our Time" einfach nur grandios. Vor allem der Refrain und die Bridge haben es mir angetan.
5. Insincerely Yours: Ein gewohnt bissiger Text begleitet Lied 5, das für mich leider eine der Schwachstellen der Platte darstellt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Ja, auch bei mir hat es eine Weile gedauert. Erst beim 4. Durchhören konnte ich dieses Album doch noch richtig lieb gewinnen. Sicherlich hatten wir alle nach den ersten zwei genialen Scheiben mehr erwartet, doch ich persönlich kenne keinen Künstler,
der mit jedem neuen Werk das vorherige immer wieder toppen konnte. Irgendwann folgt unvermeidlich eine schwächere Schaffensphase. Und ein absoluter Reinfall, wie manche dieses Album bezeichnen, ist es nicht. Etwas gewöhnungsbedürftig -
ja, aber nicht schlecht.

Bei 17 Tracks rechne ich ohnehin mit 2-3 schwächeren. Genauso ist es auch hier. Den Rest mochte ich entweder sofort oder, wie gesagt, erst nach mehrmaligen Anhören. Und nein, ich habe mich nicht "gezwungen" sie zu mögen, weil ich für die Platte Geld
bezahlt habe und dem Album unbedingt etwas abgewinnen wollte, sondern ich brauchte einfach mehrere Anläufe, um einige Songs zu verstehen, die nicht sofort angenehm ins Ohr gehen.

Die etwas teuere Special Edition lohnt sich auf jeden Fall, alleine schon wegen den beiden exzellenten Tracks "Wind Your Neck In" und "Somewhere Only We Know", obwohl ich zugeben muss, dass Lilys eher dünne Stimme sich nicht unbedingt für den letzteren Song eignet. Dennoch mag ich ihn sehr.

Zuletzt noch ein paar Worte an all die enttäuschten Lily Mit-Fans: Atmet einmal tief durch, schraubt eure Erwartungen auf Normalniveau herunter und hört euch das Album in aller Ruhe noch mal an. Auch mir ging es zuerst ähnlich wie euch, doch ich
gab der Platte noch eine Chance, was - wenigstens für mich - die richtige Entscheidung war. Vielleicht klappt’s auch bei euch - mit der Liebe auf den 4. Blick!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fan94 on 15. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
5 lange Jahre musste man warten - nun ist die englische "Queen of Pop"
endlich zurück.
Mit einem neuen Meisterwerk, welches allerdings - das muss man ehrlich sagen -
insgesamt nicht an das Vorgängeralbum heran kommt.

Trotzdem zeigt Lily hier wieder, was sie musikalisch kann und das auf
vielseitiger Weise und - wie gewohnt - mit offenen und frechen Texten.

Das Album ist wieder vollgepackt mit grandiosen Ohrwürmern
von denen mit "L8 CMMR" , "Take My Place" , "As Long as I Got You" oder auch
"Life For Me" nur einige zu nennen sind.

Mein persönlicher Geheimfavorit ist allerdings "Holding on to Nothing" der gemeinsam
mit "Wind Your Neck In" leider nur auf dieser Deluxe-Version zu finden ist.
Beide Titel hätten meiner Meinung nach auch "URL Badman" und "Silver Spoon" auf der
Standard-Version ersetzten können, die die beiden einzigen Schwachstellen des Albums sind.

Alles in allem ist es aber für mich schon jetzt das Album
des Jahres und zu Recht eine Nr. 1 - wenigstens in Großbritannien.
Für jeden, der schon die letzten
beiden Alben von Lily Allen vergöttert hat, ein absolutes Muss
und deshalb ohne Zweifel 5 von 5 Sternen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde on 9. Mai 2014
Format: Audio CD
Lily Allen brauchte eine Pause. Die hat sie auch gemacht... knapp 5 Jahre hat sie sich im Rampenlicht nur sporadisch blicken lassen und dann platzte sie auf einmal mit der Vorabsingle "Hard out here" (In England vorher mit "Somewhere only we know") heraus und es ward wieder Licht am leicht sarkastischen Pop-Himmel. Lily Allen war immer schon bekannt dafür zu sagen, was sie will und wie sie es will. Diese Tradition führt sie auch auf diesem Album durch.

Ich besitze ihre vorherigen Alben ebenfalls und bewerte dieses Album im Vergleich mit diesen beiden Alben. Es ist nicht so abwechslungsreich an Stilrichtungen wie es noch "Alright still" war. Es geht abgesehen von einem leicht hip-hoppigen Ausflug (Silver Spoon) und einem Country-Stück (As Long as I got you) alles in die große Pop-Ecke. Dies kann jeder für sich bewerten, wie er das möchte. Ein wenig mehr Abwechslung (evtl. leichte Ska-Ausflüge oder experimentelle Momente) hätte meiner Ansicht dem Album gut getan. So wie es ist, bildet es allerdings eine runde Angelegenheit ohne größere störende Momente.

Positiv hervorheben möchte ich vor allem die Bonus Tracks, die dieses Album ausgesprochen positiv ergänzen. Hierbei ist vor allem "Somewhere only we know" (ein Keane-Cover) erwähnt, das dem Lied eine völlig neue, fast schon gruselige Atmosphäre verpasst.

Im Großen und Ganzen bietet Lily auf diesem Album musikalisch nichts Neues, die Neuerfindung der Marke Lily Allen hat ja aber auch niemand verlangt. Neue Musik von ihr hat ja allen gereicht, aber eine gewisse Würze durch neue Einflüsse wäre wünschenswert gewesen. Dieses Album hätte rein musikalisch auch schon 2011 erscheinen können, ohne dass es groß anders geklungen hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden