Shards of Time: The Nightrunner Series, Book 7 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 6,04
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Shards of Time (Nightrunn... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Shards of Time (Nightrunner) (Englisch) Taschenbuch – 1. April 2014


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,04
EUR 3,77 EUR 7,01
14 neu ab EUR 3,77 1 gebraucht ab EUR 7,01

Wird oft zusammen gekauft

Shards of Time (Nightrunner) + Casket of Souls (Nightrunner) + The White Road (Nightrunner)
Preis für alle drei: EUR 18,04

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Del Rey (1. April 2014)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0345522311
  • ISBN-13: 978-0345522313
  • Größe und/oder Gewicht: 10,7 x 2,9 x 17,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.010 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Praise for Lynn Flewelling’s Casket of Souls
 
“Full of intrigue and plots upon plots.”RT Book Reviews

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lynn Flewelling is best known for her Nightrunner series, as well as The Tamír Triad, and her work appears in a dozen languages. She also maintains a lively online presence with her website and her LiveJournal, Talk in the Shadows, and her Facebook page. Born in northern Maine, Flewelling is happily transplanted in Redlands, California, with her husband and some very spoiled dogs.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baralin am 6. April 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nun ist es also soweit, es heißt Abschied nehmen von einer weiteren Buchserie, die ich über Jahre hinweg verfolgt habe und deren Charaktere ich tief ins Herz geschlossen habe. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und schon nach den ersten Absätzen von Shards of Time" wurde ich sofort wieder in die Welt von Alec und Seregil hineingesogen, auch wenn seit dem Erscheinen des letzten Buches etwa zwei Jahre vergangen sind. Es passiert mit nur bei sehr wenigen Autoren, dass ich so nahtlos und ohne anfängliche Holperer wieder in eine Fantasy Welt eintauchen kann.

Nachdem Shadows Return" und The White Road" ungewohnt schwach waren im Vergleich zu den ersten drei Büchern, ging es mit Casket of Souls" wider Berg auf. Jetzt, mit Shards of Time" ist Lynn Flewelling meines Erachtens wieder zur Hochform aufgelaufen und liefert ein fulminantes und würdiges Ende der Serie ab. Ich habe um meine Helden gebangt und gezittert, mit ihnen getrauert und mich mit ihnen gefreut.

Alec, Seregil, Micum, Thero und Klia sind so lebensecht und faszinierend wie man sie kennt und liebt, und haben nichts von ihrem Charme, Witz und ihrer Leidenschaft eingebüßt. Außerdem hat es mich sehr gefreut den jungen Mika wieder zutreffen, der als Theros Lehrling Teil dieses neuen Abenteuers ist und zu einem liebenswürdigen, intelligenten und starke Charakter "herangereift" ist. Dazu kommen noch diverse neue Protagonisten die, auch wenn sie nur Nebenrollen spiele, keineswegs blass und hohl erscheinen.

Die Antagonisten in der Nightrunner Serie waren immer unbarmherzig und haben vor nichts Halt gemacht, um an ihr Ziel zu gelangen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Koriko VINE-PRODUKTTESTER am 12. Mai 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Story:
Die bespukte Insel Kouros, fällt nach dem Sieg Skalas über Plenimar an das skalanische Königshaus zurück und ein entsandter Gouverneur soll den alten Palast der Insel für die Königin vorbereiten. Allerdings kommt es schon bald zu einem blutigen Zwischenfall, als der Abgesandte und seine Frau förmlich zerfetzt werden. Die Inselbewohner sprechen von Geistern; Königin Elani entsendet ihre Tante Klia, sowie den Magier Thero und die Nightrunner Seregil, Alec und Micum nach Kouros, um die Vorfälle zu untersuchen.

Doch die Gruppe stolpert nicht nur über Geister, Legenden und sonderbare Vorfälle, sondern stößt auch auf ein dunkles Geheimnis, das fast ein Jahrtausend zurückliegt. Ein Dyrmagnos namens Rhazat, eine extrem mächtige, nahezu unbesiegbare Necromantin, wurde mitsamt einer Stadt auf eine andere Ebene verbannt, und droht sich erneut Zugang in die reale Welt zu verschaffen. Dafür entführt sie Klia, die Einzige, die das alte Siegel endgültig brechen kann und lediglich Alec und Mika, Theros junger Lehrling, sind in der Lage in die Ebene der Verbannten zu wechseln. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in der sich die Vorfälle zu wiederholen scheinen, die einst Nysander das leben kosteten …

Eigene Meinung:
Mit „Shards of Time“ beendet Lynn Flewelling vorerst ihre Nightrunner-Serie. Im Nachwort machte die Autorin deutlich, dass sie in absehbarer Zukunft keine weiteren Romane zu der Serie plane, die sie Anfang der 80er Jahre entwarf und deren erster Band „Luck in the Shadows“ 1996 erschien. Lediglich Kurzgeschichten könnten folgen, doch auch hier drückt sich Lynn Flewelling eher vage aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ilmaba am 29. April 2014
Format: Taschenbuch
***Warnung: Diese Rezension enthält Spoiler zu den vorherigen Bänden der Serie. Also erst lesen, wenn Band 1-6 bereits gelesen wurden

Zugegeben: ich bin enttäuscht. Das soll das Ende dieser tollen, packenden Serie sein? Ich habe das Buch gerade beendet und bin – ehrlich gesagt – frustriert.

Nach Band 6 hatte ich mich schon gefragt, was wohl im letzten Band der Reihe noch zu erzählen sein wird. Schließlich wurde der Krieg, um den es ja seit Band 1 doch eigentlich immer ging, beendet, es gab eine neue Königin und alle Helden der Reihe wurden noch einmal in einem „Schlussbild“ vereint. Also war ich gespannt, was sie sich wohl einfallen lassen würde, um die Reihe zu beenden. Nach Band 6 bestand ja auch alle Hoffnung, dass sie zu ihrer alten Größe zurückgefunden hatte – und wirklich einen würdigen Abschluss liefern würde.

Das Buch war auch eigentlich packend, es las sich flüssig und spannend – auch wenn es meiner Meinung nach im Laufe der Geschichte etwas nachließ. Wie schon bei Band 4 und 5 vermisste ich die liebenswerten Charakterzeichnungen und die Darstellung der Dynamik zwischen Alec und Seregil erschien mir etwas flach. Und auch gelacht habe ich während des Lesens kein einziges Mal, geschmunzelt, aber nicht gelacht. Wenn ich da an die wirklich komischen Stellen der anderen Bände denke (etwa den betrunkenen Alec in Band 6! Oder Seregils Verwandlung in einen Ziegelstein in Band 1) , finde ich das doch sehr schade. Es gehörte für mich zu den Nightrunnern dazu. Aber das mag Geschmackssache sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen