In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Shantaram auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Shantaram
 
 

Shantaram [Kindle Edition]

Gregory David Roberts , Sibylle Schmidt
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (175 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 37,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Dieser Titel ist auch als ungekürzter Hörbuch-Download bei Audible.de verfügbar.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Er ist ein großartiger Erzähler mit hohem mimischem Talent und würde live im Fernsehen weit präsenter sein als die meisten professionellen Nasen. Er ist auch ein starker Erzähler auf dem Papier. Mit Blick fürs Detail und Gefühl für spannende Inszenierung. Am besten schreibt er da, wo er die tausend Facetten und Absurditäten von Mumbai schildert und seine eigenen Irrwege und Begegnungen in diesem lächelnden, gleichzeitig bedrohlichen Chaos“ (Stern)

"Der Weltbestseller aus der Justizvollzugsanstalt in Frankfurt-Preungesheim - (...) rasant und unterhaltsam, kitschig, da es großes Hollywood-Kino auf über 1000 Seiten ist." (Die Zeit, Literatur)

"'Shantaram' - ein fesselndes Buch, eine packende Lektüre - Sie werden Spaß damit haben." (Matthias Matussek, Spiegel Online)

Kurzbeschreibung

Ein Mann auf der Flucht – Eine Stadt, die nie schläft – Und die Gnade einer befreienden Liebe


Shantaram erzählt in fiktionaler Form die Geschichte von Roberts’ eigenem Leben: Als der Australier Lindsay in Bombay strandet, hat er zwei Jahre seiner Gefängnisstrafe abgesessen und ist auf der Flucht vor Interpol. Zu seinem Glück begegnet er dem jungen Inder Prabaker, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Auf ihren Streifzügen durch die exotische Metropole schließen die beiden eine innige Freundschaft. Von Prabaker lernt Lindsay nicht nur die Landessprache, sondern auch, mit sich ins Reine zu kommen: Er wird zu „Shantaram“, einem „Mann des Friedens“ und kämpft für die Ärmsten der Armen. Doch dann verfällt Lindsay der geheimnisvollen Karla, einer Deutsch-Amerikanerin mit dubiosen Kontakten zur Unterwelt …


Ein Roman, so leidenschaftlich wie der Herzschlag Indiens, voller Wahrheit und Poesie.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1833 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 1089 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (15. März 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL29CS
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (175 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #3.680 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Karl Mays Erbe 25. August 2009
Von Manarola
Format:Gebundene Ausgabe
Der australische Gewaltverbrecher Lindsay strandet nach seiner spektakulären Flucht in Bombay, versucht sich dort durchzuschlagen und landet schließlich in einem Slum nahe dem gerade im Bau befindlichen World Trade Center. Westliche Aussteiger, arabische Imigranten und die Herzlichkeit der Inder in der brodelnden Metropole ziehen ihn immer mehr in Bann. Allen voran der immer lächelnd-freundliche Prabaker mit seinem gebrochenen Englisch, die geheimnisvolle Schweizerin Karla - in die er sich verliebt -, Abdullah, der verwegene Iraner, der ihn mit Kader Khan, einen mächtigem Mafiaboss, zusammen bringt. Die Monate im Slum, in denen Lindsay als Arzt arbeitet (obwohl er nur einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht hat) sind wohl seine schönsten. Freude und Leid liegen millimeternah beieinander, so wie Herzlichkeit und Hass. Vor allem aber auch tiefe Alltagsweisheit prägt das Leben der Menschen.
Lindsay gerät aufgrund einiger Machenschaften in ein indisches Gefängnis (die Schilderung seines Aufenthalts lässt jene im Buch Papillon als Vorzeigehaftvollzug erscheinen) und schließt sich dem verbrecherischen Clan an. Dabei gerät er auch in die Fronten des afghanischen Befreiungskrieges gegen die sowjetischen Invasoren. Mehrmals schrammt er nur mit Mühe am Tod vorbei, leidet unsagbar, gewinnt und verliert die besten Freunde.
Es ist eine autobiographische wirkende Geschichte, die uns hier präsentiert wird; was davon wahr und was Fiktion ist, lässt sich nur erahnen. Zu real wirken die Beschreibungen auch in ihren brutalsten Momenten, deren es nicht zu wenig gibt (also nichts für schwache Gemüter), vor allem aber in den Charakterzügen der Menschen, alle voran der Inder aus den Slums.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
88 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das perfekte Buch 6. September 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Ein großes Fresko von Bombay, ein Liebeserklärung an Indien, seine Bevölkerung und an das Leben: eine unglaubliche, mitreißende und spannende Geschichte, und und und. Dies ist die 2003 geschriebene Romanfassung des Lebens von Gregory David Roberts, 1980 aus dem australischen Hochsicherheitsgefängnis Pentridge entflohen nach Bombay, um sich ein (neues) Leben aufzubauen.
Es ist die Geschichte eines Mannes, der eine kostenlose Klinik in einem Slum Bombays errichtet, aber auch die desjenigen, der mit Bollywood und vor allem der Mafia Geschäfte macht. Und es ist die Geschichte einiger wunderbarer Personen, die des Freundes Prabaker und seiner großen Liebe Karla, und vor allem die des Abdel Khader Khan, des mächtigen Bosses der Mafia in Bombay, der den Protagonisten in den Heiligen Krieg in Afghanistan verwickelt - ihn, den seine indischen Freunde Shantaram" nennen, den "Mann von Gottes Frieden".
Schwer vorzustellen, das dieses Buch den Leser kalt lässt, der Stil des Autors, der Plot und die Charaktere sind außergewöhnlich. Die meisten Leser werden nach den über tausend Seiten das Ende der Geschichte hinauszögern wollen. Gott sei Dank wird über eine Forstsetzung nachgedacht, so Roberts selbst.
Roberts ist auf dem Weg, eine Art Guru zu werden in den Ländern, in denen der Roman in den letzten Jahren erschienen ist. Durch hervorragende Rezensionen und vor allem Mundpropaganda zieht er Massen zu seien Lesungen an, und der Faszination dieses Buches und seines Autors sich zu entziehen, ist in der Tat schwer.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht, absolute Suchtgefahr! 31. Oktober 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Kein Buch, ein Wunder. 5 Sterne sind zu wenig.

Ich verzichte auf eine weitere Inhaltsangabe.

Ich kann mich den überschwenglichen Lobeshymnen nur anschließen. Erst zauderte ich aufgrund der 1000 Seiten, das Buch zu kaufen; dann fürchtete ich beim Lesen, dass dem Autor irgendwann die Luft ausgeht, sprachlich, gefühlsmäßig, oder auch der Story - doch keine einzige Seite, die ich überlesen, schneller gelesen habe! Zuletzt fürchtete ich nur noch Eins: dass sichere Ende des Buches. Ich habe es extra langsam gelesen, es rationiert, damit ich ganz ganz lange davon habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Über das Leben in Bombay 25. Juli 2011
Von Peer Sylvester TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Nachdem ich unabhängig voneinander zwei Empfehlungen für Shantaram innerhalb kürzester Zeit bekommen habe, besorgte ich mir das Buch, ohne was drüber zu wissen.

Zum Inhalt: Der Autor ist auf der Flucht und taucht in Bombay unter. Dort verliebt er sich in die Stadt und taucht mehr und mehr in das (kriminelle) Leben ein. Dabei wird der Eindruck vermittelt, es handele sich um eine wahre Geschichte.

Was nun tatsächlich wahr ist und was nicht, wird man nie wissen (Der Autor entkam tatsächlich aus dem Gefängnis, doch die meisten Episoden sind wohl entweder fiktiv oder basieren auf Erzählungen von anderen Leuten), wichtig ist vielmehr, dass alles hätte echt sein können - so gut stellt Roberts das Leben in Bombay und vor allem die Lebenseinstellung der Inder in dem Buch dar. Zusätzlich ist das Buch stellenweise recht spannend geschrieben, wer sich also gerne in die indische Kultur mittelts Roman einlesen will, ist hier gut beraten.
Aber man muss sich auch auf Längen einstellen - insbesondere der erste Teil ist noch sehr schwerfällig, aber auch auf den vorletzten hätte der Autor besser verzichtet - die Reise nach Afghanistan ist für mich weit weniger glaubwürdig als der Rest des Buches und für mich zu dick aufgetragen. Auch fand ich es schade dass am Ende so ziemlich alles aufgelöst wird - das echte Leben ist nicht so abgeschlossen und die Stärke des Buches ist ja gerade, dass es so wirkt als wäre alles echt.
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau: Wer sich für die Story interessiert, der bekommt hier einen richtigen Schmöker!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Shantaram
Eine spannende Lektüre über Indien wie es ist. Schockierend und faszinierend. Ein Leitfaden, den jeder Indien-Fan vor Antritt seiner Reise in dieses Land lesen sollte.
Vor 9 Tagen von Gabriele Haeberle veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Indienromantik auf Schundheftniveau
Nach etwa der Hälfte habe ich die Lektüre dieses Buches endgültig abgebrochen, als erneut eine der schnulzigen, kitschigen Liebesszenen auf Schundheftniveau vorkam:... Lesen Sie weiter...
Vor 25 Tagen von Georg Haslbeck veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen fesselnd
Ich habe in der Zeit als ich das Buch gelesen habe alles vernachlässigt nur um Zeit zu haben mehr zu erfahren.
Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre werden!
Vor 1 Monat von Deutschebank veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Diese Story ist echt.
Ein Kenner der Materie hat sie geschrieben. Heimatliche Gefühle beschleichen mich, wenn ich das Buch lese. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Hausfrau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen GENIAL
wunderschoen, spannend, genial geschrieben von der ersten bis zur letzten seite nach der letzten seite war ich nur etwas enttaeuscht weil ich nicht mehr weiterlesen konnte
das... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von M. Rajewsky veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Leben und leben lassen!
In diesem Buch findet die schönste Beschreibung über das Leben und Gefühle statt, die ich je gelesen habe!
Liebe es!
Vor 1 Monat von Doro Dot veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super!
tolles Buch ... fesselnde Story, man fällt komplett in diese (mir) fremde Welt und ist bestens unterhalten ... Keine Angst vor dicken Büchern!
Vor 1 Monat von sitzthierrum veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen eines meiner Lieblingsbücher
Dass ich das Buch schon einige Male verschenkt habe, läßt erkennen, wie ich es mag. Eine sehr spannende Geschichte, fast völlig authentisch. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Jowe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grandioses Buch
Ich war letztes Jahr in Indien. Dieses Buch zu lesen weckt alle Gefühle und Eindrücke, die man dort so hatte, wieder auf, weil der Autor es versteht eben diese perfekt in... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Althoff9 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach fesselnd
ein Lesegenuss. Man fühlt sich, als ob man selbst in Indien wäre. Und kann nicht mehr mit dem Lesen aufhören.
Vor 3 Monaten von dd2405 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
Jeder menschliche Herzschlag, hatte er oft gesagt, ist eine ganze Welt voller Möglichkeiten. &quote;
Markiert von 9 Kindle-Nutzern
&quote;
Zu Anfang, wenn wir jemanden lieben, ist unsere größte Angst, dass unsere Liebe nicht erwidert wird. Was wir jedoch wirklich fürchten sollten, ist, dass wir nicht aufhören können zu lieben, auch wenn dieser Mensch tot und für immer verschwunden ist. &quote;
Markiert von 8 Kindle-Nutzern
&quote;
Die Vergangenheit steht auf immer und ewig zwischen zwei Spiegeln  dem hellen Spiegel der Worte und Handlungen und dem dunklen, in dem wir alles sehen, was wir nicht gesagt und nicht getan haben. &quote;
Markiert von 7 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xaa6701f8)