Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Shanna: Roman Taschenbuch – 2001

97 Kundenrezensionen

Alle 21 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 2001
EUR 38,00 EUR 1,99
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 6,90
2 neu ab EUR 38,00 12 gebraucht ab EUR 1,99 1 Sammlerstück ab EUR 14,00
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 542 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442354072
  • ISBN-13: 978-3442354078
  • Größe und/oder Gewicht: 18,3 x 12,6 x 4,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (97 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 402.076 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Unvergessliche Romane voller Farbe und Leidenschaft!" (Houston Chronicle) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Unvergessliche Romane voller Farbe und Leidenschaft!"
Houston Chronicle -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Oktober 2000
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch. Es war das erste das ich von Kathleen E. Woodiwiss gelesen habe und danach habe ich mir alle ihre Buecher gekauft und lese sie immer wieder. Ich habe mit Interesse einige Rezensionen ueber meine Lieblingsautorin gelesen und herzlich gelacht. Aber eines kann ich nicht verstehen. Was erwarten manche Leser wenn sie einen Liebesroman in die Hand nehmen? Etwa, das der Held am Ende stirbt und die Heldin so haesslich ist das man sie nicht ansehen kann. Wer will sowas lesen? Ich nicht! Natuerlich sind diese Romane alle nach einem Muster gestrickt, aber das ist ja gerade das schoene daran. Man weiss schon im voraus das das Gute immer gewinnt und der Held und die Heldin sich kriegen und zusammen gluecklich werden. Wenn ich etwas lesen will das etwas weniger vorhersagbar ist, dann lese ich einen Krimi und keinen Liebesroman aber meistens weis man da auch schon im voraus wer der Moerder ist. Ich finde jedenfalls das die Geschichte von Roark und Shanna das beste ist was ich seit langem gelesen habe und werde mich immer wieder in ihre Abenteuer vertiefen koennen auch wenn ich das Buch schon X-mal gelesen habe.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. September 2001
Format: Taschenbuch
Die Geschichte beginnt im verregneten England. Shanna trickst ihren Vater aus, der sie unbedingt verheiratet sehen will. Mit ihrer Schönheit soll sie sich einen Mann mit einem adligen Namen angeln. Shanna führt also einen Plan aus, der ihr zwar zu einem neuen Nachnamen verhilft, sie aber den dazugehörigen Ehemann postwendend wieder loswerden kann. So denkt sie jedenfalls. Der Zufall will es, daß er auf dem gleichen Schiff mit ihr nach Hause fährt, anstatt auf dem Schaffott zu enden. Ab da bekommt frau/man als Leserin alles, was frau/man von einem Liebesroman erwartet. Da die beiden nun schon auf der gleichen Insel und verheiratet sind, ist es mal eine ganz andere Voraussetzung. Die Geschichte gefiel mir bis zu dem Punkt, an dem Shanna von Piraten entführt wird und Ruak sie rettet. Das war mir dann doch zu weit hergeholt. Außerdem ist der Stil ganz anders als in der ersten Hälfte dieses Buches. Ich kann aber trotzdem sagen, daß ich dieses Buch mehr als nur einmal gelesen habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sylvi W. "Weinchen" am 13. April 2012
Format: Taschenbuch
Für meine erste Rezension bei Amazon habe ich mir "Shanna" ausgesucht. Ich habe das als junges Mädchen mit glühenden Ohren verschlungen, dann ging das Buch irgendwo verloren. Kürzlich habe ich es mir neu gekauft (also gebraucht), und finde es nach all den Jahren immer noch ein klasse Schmöker.

Zum Inhalt: Die atemberaubend schöne und junge Shanna hat ein Ultimatum ihres Vaters erhalten: Innerhalb eines Jahres muss sie einen Mann finden, sonst sucht der Vater einen für sie aus (was 1750 durchaus üblich war). Shanna, ebenso eigenwillig wie furchtlos, denkt nicht daran, ihm zu gehorchen. Sie heckt einen perfiden Plan aus: Ein zum Tode verurteilter soll sie auf dem Papier heiraten, kurz bevor er gehenkt wird. Damit ist die Bedingung ihres Vaters erfüllt, und sie muss trotzdem keinen Mann ertragen.

Natürlich geht das schief. Ihr "Partner", der kühne, edle, attraktive Ruark (jaja ich weiß: dick aufgetragen, aber hey: das ist ein Roman!), überlebt und wird als Sklave ausgerechnet auf die Insel von Shannas Vater verkauft. So treffen sich die beiden dann wieder und das Schicksal und die Liebe nehmen ihren Lauf...

Der erste Teil des Buches beschreibt, wie die beiden trotz widriger Umstände und Shannas anfänglichem Sträuben zusammenkommen. Sehr romantisch, und auch erotisch (für die damalige Zeit war's SEHR erotisch, daran erinnere ich mich gut ;-) ). Im zweiten Teil werden sie von Piraten entführt, und Ruark muss Shanna heraus hauen. Es folgen eine Menge weiterer Intrigen und Probleme, die ihre Liebe auf die Probe stellen. Dass es ein Happy End gibt, dürfte klar sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "frauelkemueller" am 15. Oktober 2004
Format: Taschenbuch
"Shanna" habe ich mir gekauft als ich noch wunderbare, unschuldige 17 Jahre alt war. Jetzt bin ich 38 und es ist noch immer mein Lieblingsbuch. Bis zum heutigen Tage habe ich es 26 mal ! gelesen und glauben Sie mir: Ich werde es sicher immer wieder lesen.
Shanna ist reich, schön und unglaublich verwöhnt, hat aber das Herz am richtigen Fleck. Sie kommt auf abenteuerliche Weise an einen Ehemann, einen zum Tode verurteilten "angeblichen" Mörder aus dem Kerker in London. Sie schließt -aus lauter Verzweiflung- einen Handel mit dem Mann, mit dem Hintergedanken, diesen sowieso nie erfüllen zu müssen, geschweige denn zu wollen: Eine ganze Nacht als sein Eheweib mit ihm zu verbringen, für seinen Namen und einen Ring am Finger. Sie betrügt ihn also mit der Einlösung der Schuld: "Der endet sowieso am Galgen".
Doch sie hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Ihr -selbst erwählter- Ehemann landet -höchst lebendig- genau dort, wo er sich am sehnlichsten hinwünscht: auf die Insel Los Camellos zu "seiner Ehefrau". Zwar mittlerweile unter einem anderen Namen und als Leibeigener seines "Schwiegervaters", doch im Geiste schon mit der Einlösung des Handels beschäftigt. Genüßlich zu lesen, was die "Dame" alles anstellt um sich vor der Einlösung zu drücken. Aber: nichts zu machen: Handel ist Handel, und der Gute kommt mit viel Mühe und Geduld natürlich doch an sein Ziel. Doch es ist ihm nicht genug: Er erinnert sie schließlich sogar an die Ehegelübde und fordert gar sein Recht als Ehemann vor aller Öffentlichkeit. "Igitt"! Ein Sklave als Ehemann? Für die hochwohlgeborene Göttin Shanna? Undenkbar! "Denkt Sie!"
Spannend, Erotisch, Gefühlvoll ! Wer historische Liebesgeschichten/romane mag: Ein Muß !
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden