In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Shakespeare: The World as a Stage auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Shakespeare: The World as a Stage [Kindle Edition]

Bill Bryson
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,36 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,12  
Kindle Edition, 23. April 2012 EUR 6,36  
Gebundene Ausgabe EUR 20,51  
Taschenbuch EUR 9,66  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,52  


Produktbeschreibungen

From Publishers Weekly

Considering the hundreds of thousands of words that have been written about Shakespeare, relatively little is known about the man himself. In the absence of much documentation about his life, we have the plays and poetry he wrote. In this addition to the Eminent Lives series, bestselling author Bryson (The Life and Times of the Thunderbolt Kid) does what he does best: marshaling the usual little facts that others might overlook—for example, that in Shakespeare's day perhaps 40% of women were pregnant when they got married—to paint a portrait of the world in which the Bard lived and prospered. Bryson's curiosity serves him well, as he delves into subjects as diverse as the reliability of the extant images of Shakespeare, a brief history of the theater in England and the continuing debates about whether William Shakespeare of Stratford-upon-Avon really wrote Shakespeare's works. Bryson is a pleasant and funny guide to a subject at once overexposed and elusive—as Bryson puts it, he is a kind of literary equivalent of an electron—forever there and not there. (Nov.)
Copyright © Reed Business Information, a division of Reed Elsevier Inc. All rights reserved.

Pressestimmen

'This season's best-selling volume.' Independent. 'Pleasant quirky details...make for enjoyable interludes...admirable.' Sunday Telegraph 'A brilliantly funny and gently insightful travel guide to 16th century England. Bryson is great at picking out of the morass of Elizabethan fact the small details that illuminate and amuse!he also uncovers from the world that surrounded the theatre some fascinating examples of Elizabethan eccentricity!As an abbreviated tour around the world of Shakespeare, this could hardly be bettered.' Sunday Times 'less a biography than a delightful account of Shakespeare's elusiveness -- and the extraordinary lengths people have gone to remedy it!the pairing of Bryson with Shakespeare is a happy one.' TLS 'Bill Bryson jogs along in his own ineffable way, good--humoured, undoctrinaire, nodding respectfully at experts but confidently following his own inclinations!he is shrewd on telling detail.' The Times 'Bill Bryson has always been able to spot a market; and there ought to be a market for his latest book!an accessible, sensible Life of Shakespeare!surely a fine gift for someone encountering Shakespeare for the first time!Bryson is shrewd!and as funny as you'd expect...he sets down all the important bits of evidence, and assesses them in a measured scholarly way. He's good value too.' Daily Telegraph 'Measured, sensible and, at times, as wryly humorous as you'd expect.' Times 'Bryson uses an inimitably light touch and squeezes a vast subject down to manageable proportions!he is a warm and funny guide through the whole complicated morass of Shakespearean scholarship.' Financial Times 'Bill Bryson offers us a brisk summary of all the things we'd like to know, but don't!enough to be absorbed in an entertaining evening.' Daily Mail 'Fascinating!Bryson is the master of digression. Without the asides and witty observations about Shakespearean scholarship, there wouldn't be a book. And that would be a pity.' The Guardian 'Bill Bryson's short biography of Shakespeare is a delight!fresh, concise and!sharply illuminting!Bryson is brilliant at picking out just a few telltale details to paint a bigger picture!a gem of a book, likely to be useful to both beginners and to seasoned Shakespeareans alike.' Mail on Sunday 'A joy from first to last!this is an accessible, exhilarating biography that's shot through with Bryson's trademark humour and irreverence!tremendous.' Time Out Praise for 'A Short History of Nearly Everything': 'A modern classic.' The New York Times 'It represents a wonderful education, and all schools would be better places if it were the core science reader on the curriculum.' Times Literary Supplement Praise for 'The Life and Times of the Thunderbolt Kid': 'Outlandishly and improbably entertaining!inevitably [I] would be reduced to body-racking, tear-inducing, de-couching laughter.' New York Times 'Always witty and sometimes hilarious!wonderfully funny and touching.' Literary Review

Produktinformation


Mehr über den Autor

Der US-Amerikaner Bill Bryson wurde 1951 in Des Moines, Iowa, geboren. Als Rucksacktourist lernte er 1973 in England seine zukünftige Frau kennen und entschied sich zu bleiben. Zunächst schrieb er für die englischen Zeitungen "The Times" und "The Independent" und besserte mit Reiseberichten sein Einkommen auf. Mit einem Buch über die englische Insel, "Reif für die Insel", gelang Bryson 2003 der Durchbruch. Seither verfasste er viel beachtete Reiseliteratur, u. a. über eine Fahrt mit dem Chevy seiner Mutter durch amerikanische Kleinstädte, Reisen in Europa, Afrika oder Australien bis hin zu "The Road Less Travelled" mit 1.000 alternativen Reiseempfehlungen fernab ausgetretener Touristenpfade. Von North Yorkshire zog Bryson 1995 mit seiner Frau und den vier Kindern in die USA nach New Hampshire, bis die Familie 2003 nach England zurückkehrte.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Shakespeare in Bryson's nutshell 3. Dezember 2007
Format:Taschenbuch
Bryson erneut in Höchstform mit einem Buch, das all seine Techniken und Talente als Autor widerspiegelt: komprimiert informativ, humorvoll, mit dem Blick für kleinste Details, sachlich neutral, unsentimental und in schnellem Erzähltempo. Was beim hier gewählten Thema in höhere Kunst ausartet -- es ist einfach unglaublich schwierig, über Shakespeare 200 sinnvoll faktisch belegte Seiten zu verfassen, von dem außer seinen Werken nur wenige Lebensdaten bekannt und überliefert sind (geboren in Stratford-on-Avon, gründete dort eine Familie, ging nach London, wurde dort Schauspieler und Autor, kehrte zurück nach Stratford, verfasste ein Testament und starb). Bryson ergeht sich in keinerlei Spekulationen (wie es viele andere Shakespeare-Biographen tun), versucht jedoch, auf sehr unterhaltsame Art die üblichen kursierenden Gerüchte und Falschmeldungen zu widerlegen (dass z.B. Shakespeare gar nicht der Autor seiner Werke sei, sondern Bacon oder der Earl of Oxford). Bryson liefert -- in Ermangelung sicherer Fakten zum Leben Shakespeares -- eine Menge gut recherchierter Hintergrundinfos zur Zeit und den Orten, den damaligen Theatern und natürlich zu Shakespeares Werken, gespickt mit amüsanten und überraschenden Details (unter Vermeidung der Bryson-typischen Gags und Witze).

Die Biographie empfiehlt sich für Shakespeare-"Anfänger" und -Freunde, die kompakte, unterhaltsame und originelle Abhandlungen mögen -- Bryson-Fans haben sowieso erneut Kaufpflicht. Wer nach der Lektüre "Blut geleckt" hat, sollte zur Vertiefung "The Age of Shakespeare" von Frank Kermode probieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut so 9. Oktober 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Typisch Bryson - kurzweilig, ironisch und voll von Fakten, Nebensächlichkeiten und anderen Dingen, von denen man nicht gewusst hat, dass sie einen interessieren könnten. Die wirklich guten Bücher erweitern den Horizont, heisst es, und dieses hier tut das ganz hervorragend. Ich weiss jetzt mehr über Shakespeare, seinen Vater, dessen Frau und die Welt in der sie alle gelebt haben, als ich für möglich gehalten habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Shakespeare in Bryson's nutshell 3. Dezember 2007
Format:Taschenbuch
Bryson erneut in Höchstform mit einem Buch, das all seine Techniken und Talente als Autor widerspiegelt: komprimiert informativ, humorvoll, mit dem Blick für kleinste Details, sachlich neutral, unsentimental und in schnellem Erzähltempo. Was beim hier gewählten Thema in höhere Kunst ausartet -- es ist einfach unglaublich schwierig, über Shakespeare 200 sinnvoll faktisch belegte Seiten zu verfassen, von dem außer seinen Werken nur wenige Lebensdaten bekannt und überliefert sind (geboren in Stratford-on-Avon, gründete dort eine Familie, ging nach London, wurde dort Schauspieler und Autor, kehrte zurück nach Stratford, verfasste ein Testament und starb). Bryson ergeht sich in keinerlei Spekulationen (wie es viele andere Shakespeare-Biographen tun), versucht jedoch, auf sehr unterhaltsame Art die üblichen kursierenden Gerüchte und Falschmeldungen zu widerlegen (dass z.B. Shakespeare gar nicht der Autor seiner Werke sei, sondern Bacon oder der Earl of Oxford). Bryson liefert -- in Ermangelung sicherer Fakten zum Leben Shakespeares -- eine Menge gut recherchierter Hintergrundinfos zur Zeit und den Orten, den damaligen Theatern und natürlich zu Shakespeares Werken, gespickt mit amüsanten und überraschenden Details (unter Vermeidung der Bryson-typischen Gags und Witze).

Die Biographie empfiehlt sich für Shakespeare-"Anfänger" und -Freunde, die kompakte, unterhaltsame und originelle Abhandlungen mögen -- Bryson-Fans haben sowieso erneut Kaufpflicht. Wer nach der Lektüre "Blut geleckt" hat, sollte zur Vertiefung "The Age of Shakespeare" von Frank Kermode probieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen One of the most readable Shakespeare books available 17. August 2008
Format:Taschenbuch
I liked this book because it was a very readable short history of Shakespeare's life and accomplishments. There are MANY books about Shakespeare and most of them are about as interesting as watching paint dry. So I commend Bill Bryson for writing something that people will be able to read and enjoy.

However saying that, if you're looking for something that will shed new light and new facts on Shakespeare, then I think you're going to be disappointed here. I've been reading about Shakespeare for years and as far as I can see, there's nothing new in Bryson's book. He basically goes over the same old ground, except he re-writes it in a more humorous and more accessible kind of way. So don't expect any earth-shattering revelations or any "wow, never heard that before!" (unless you really don't know anything about Shakespeare).

The only other criticism I will make (and this is just a very minor point) is that Bryson falls into the trap that all Shakespeare writers make and they dwell too much on the historical background. This is supposed to be a book on Shakespeare but instead he devotes pages and pages to Queen Elizabeth, King James, the laws of the time, the traditions of the time, what she did, what he did, etc. I want to read about Shakespeare, I don't want to read about the Queen or the King. Too much irrelevant information is included in the book which has NOTHING to do about Shakespeare!

Nevertheless, a good book and recommended.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Schuster bleib bei deinem Leisten
möchte man Bill Bryson zurufen. So gut seine Reiseberichte sind, so dürftig sind seine Shakespeare-Erkenntnisse. Jeder Anglistikstudent ist da kompetenter.
Vor 5 Monaten von illiterate veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine Reise durch Shakespeares Zeit
Ich finde das Buch richtig toll. Trotz dem ENglischen, lässt sich sehr gut lesen und ist in einem sehr ironischen Stil verfasst worden. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von V. Giovanna veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einsteigerbuch
Ich interessiere mich für die Figur Shakespeare, seine Werke und seine Zeit, ohne großartige Kenntnisse auf diesen Gebieten zu haben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juni 2012 von HarlenM
5.0 von 5 Sternen Shakespeare für Einsteiger oder Wieder-Entdecker
Egal, welches Thema sich Bill Bryson vornimmt, man kann als Leser sicher sein, bestens informiert und köstlichst unterhalten zu werden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Januar 2012 von M. Arounopoulos
5.0 von 5 Sternen Excellent book
Bill Bryson is a distinguished travel writer, known for his eloquent and witty style. With 'Shakespeare' he tries himself on a historic character that is hardly in need of just... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Februar 2011 von Thomas Kacmarek
4.0 von 5 Sternen Erfreulich ehrlich
Mich hat die Kürze des Buches (gerade mal 190 Seiten) lange abgeschreckt, denn das Buch ist vergleichsweise teuer (hat lange ja sogar 15€ gekostet). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. November 2010 von Peer Sylvester
5.0 von 5 Sternen Aktualisierte Ausgabe mit Bonus CD
Ich möchte den positiven Eindrücken meiner Vorredner nichts hinzufüen und die Leser nicht langweilen mit Wiederholungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. April 2010 von T. Mejer
3.0 von 5 Sternen Nicht wirklich Neues
Für Einsteiger sicher sehr erhellend, für echte Shakespeare-Kenner nur eine humoristische Querschau durch das, was man ohnehin schon kennt, und daher eher... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2009 von Susanne Bacon
4.0 von 5 Sternen Gute Vorbereitung auf Shakespeare
Bin im Englisch LK und lese das Buch zur Vorbereitung auf "Much Ado about nothing". Gibt interessanten Überblick über Shakepears Welt und hilft den zeitlichen Kontext zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. August 2009 von Clarissa Z.
4.0 von 5 Sternen Concise and to the Point
As readers of my Amazon reviews are aware, I have read several Shakespeare biographies. This one is short, concise and, thankfully, sticks to known facts. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juni 2009 von James Gallen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden