In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Shadows and Light (Tir Alainn Trilogy) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Shadows and Light (Tir Alainn Trilogy) [Kindle Edition]

Anne Bishop
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 5,91 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,91  
Taschenbuch EUR 7,79  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

From Booklist

For many years the Fae have ignored the witches and humans, looking down on them as poor country cousins. Their extreme arrogance is about to cost them dearly, however, for only the witches, as sons and daughters of the House of Gaian, can anchor the magic in the Old Places and keep the magical roads between the Fae's land, Tir Alainn, and the human world from disintegrating. But the witches are disappearing. In fact, women everywhere in the east are being taken by the Inquisitors, tortured and mutilated, and then killed. Three of the Fae--the Bard, the Muse, and the Gatherer--understand the enormity of the situation and seek a way to avoid the destruction of both witches and Fae. Unfortunately, only one of the Fae can convince the others to leave the safety of their land and venture into the world of humans to save the witches. So the Hunter must be found--soon--or there will be nothing left to save. Paula Luedtke
Copyright © American Library Association. All rights reserved

Kurzbeschreibung

National bestselling author Anne Bishop’s novels have been hailed as “genuine gems” (SF Site) and “lavishly sensual” (Library Journal). In her highly anticipated second book in the Tir Alainn Trilogy, she weaves a dazzling tale of romance, high adventure, and thrilling fantasy.

 

Ever since the slaughter of the witches, the Fae—who should be shielding their long-lost cousins from danger—have ignored the needs of the rest of the world. And shadows are again gathering in the eastern villages—dark, potent shadows that threaten the lives of every witch, woman, and Fae. Only three Fae can stand against the growing madness and help prevent more bloodshed—the Bard, the Muse, and the Gatherer of Souls.

 

Aiden, the Bard, knows how desperately the world depends upon the Fae’s protection. But the Fae refuse to heed his warnings about the wickedness lurking amid the trees. Now Aiden and his one true love—Lyrra, the Muse—must embark on a perilous journey to find the one Fae who can convince the rest to leave their secure perches to save the witches and mortals. Because if the Fae don’t act soon, no one will survive….

 


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Charakterschwemme und Männerdiskriminierung 9. Oktober 2006
Von hwm
Format:Taschenbuch
Eine Hexe nach der anderen stirbt in der erbarmungslosen Jagd der Inquisitoren. Mit ihnen schwindet auch die Magie des Landes und immer größere Teile von Tir Ailann lösen sich in Nebel auf. Der Barde, die Muse und die Sammlerin der Seelen wissen, warum ihre Heimat zerfällt, können die anderen Fae aber nicht dazu bewegen, den Hexen zu helfen. Die einzige Möglichkeit die Fae zu einen, ist der Jäger, der eigentliche Herrscher der Fae. Aber niemand weiß, wo der Jäger sich aufhält und ob die Rettung, die er bringt, nicht schlimmer ist als das Übel, das er beseitigen soll.

In S&L wandelt sich Ari von der Protagonistin zu einer Nebenfigur, die hochschwanger mit Neall in einem hübschen Häuschen wohnt. Ich weinte ihr keine Träne nach, bis ich realisierte, dass niemand sie als zentrale Figur ersetzen würde. Bishop springt zwischen zahlreichen, mehr oder minderwichtigen Charakteren hin und her. Obwohl der Barde, die Muse und eine Hexe namens Brianna Sympathieträger sind, sind sie im Ganzen gesehen zu unwichtig, um sich als Hauptfiguren durchzusetzen. Diese Charakterschwemme und die mangelnde Fokussierung führen zu einem Defizit in der Charakterentwicklung – die Figuren kommen über Stereotype nicht hinaus. Auch Lucien, der Lichtbringer, wandelt sich von einem viel versprechenden (wenn auch zwiespältigen) Charakter zu einem zweidimensionalen Bösewicht, dessen Haupteigenschaft gehässiger Trotz ist.

Die anderen Bösewichte sind ebensowenig mit Tiefe gesegnet - ihre Beweggründe sind stark simplifiziert (schlimme Kindheit bei den Inquisitoren, Selbstsucht bei den Fae, Machtstreben bei den menschlichen Baronen).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Keltisch angehauchte Hexenphantasy 28. März 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
2. Teil der Tir Alaiinn Triologie, zu den bekannnten Helden kommen einige neue dazu.
Mir gefällt die Mischung aus Humor und Horror. Die Autorin kennt sich auch recht gut mit dem Glauben der Wicca aus.
Fazit: keine leichte Lektüre, denn die Folterszenen sind grausam ( und leider der Realität entsprechend ), aber die Figuren wachsen einem ans Herz.
Empfehlen würde ich das Lesern, die M. Lackey und l..Hamilton mögen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teil 2 einer spannenden Trilogie 21. Juni 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
"The Shadows and the Lights" ist Teil 2 einer Trilogie (Band 1: "Pillars of the World", Band 3: "The House of Gaian"), kann aber auch für sich gelesen werden. Allerdings ist es - wegen des Spannungsbogens - sinnvoll, Teil 1 zuerst zu lesen. Im Laufe der Geschichte bekommt der Leser nämlich immer mehr Informationen, die die bisherige Handlung in ganz neuem Licht erscheinen lassen.
Das Erfreuliche an der Trilogie als Ganzes ist, dass sie nicht nur vom Charakter sondern auch vom Aufbau her völlig anders ist also die "Black Jewels"-Trilogie. Dies beginnt damit, dass die Hauptfiguren von Band 1 zu Nebenfiguren werden. Die Handlung von Band 2 dreht sich um drei Feen: Morag, die Sammlerin der Toten; den Barden sowie die Muse. Diese drei glauben, dass die Feen auf die Erde zurückkehren müssen, um die Hexen zu retten. Darüber überwerfen sie sich mit dem Herrn des Feuers und der Herrin des Mondes und werden verbannt. Der Barde und die Muse machen sich also auf, um die einzige Fee aufzumachen, die weder vor dem Herrn des Feuers noch der Herrin des Mondes Angst hat: der Jäger. Denn niemand weiß, wer der Jäger ist und wo er lebt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Da tut sich nichts... 9. August 2004
Format:Taschenbuch
Wirklich schade, die Qualität der "Black Jewels Trilogy" will Anne Bishops neues Projekt nicht so wirklich erreichen. Wo in der eben genannten Trilogie jeder neue Charakter eine wirkliche Bereicherung ist, wird man diesmal mit neuen, platten Figuren nur so überschüttet. Innerhalb kürzester Zeit herrscht ein heilloses Chaos: so viele heroische und von düsteren Schicksalen erdrückte Powerfrauen gehen auf keine Kuhhaut ab! Und das Motiv der geknechteten Frau ist nun wirklich keine Neuerfindung. Musste es herhalten, weil bei den "Black Jewels" die Kerle dran glauben müssen?
Die Story krankt vor allen Dingen an einem: es passiert nichts. Wir beobachten allerlei Leute bei ihren täglichen Beschäftigungen, beim Stricken und Unkrautjäten, aber die Bedrohung ist stets so weit weg wie ein Heißluftballon am Himmel.
Dabei hätte der Plot wirklich etwas hermachen können, aber so ist "The Shadows and the Light" für mich das Ende der Geschichte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 4.2 von 5 Sternen  39 Rezensionen
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Excellent Companion to Pillars of the World 27. Januar 2003
Von Phillip B. Spotts - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
For those who have read my reviews before this it comes as no surprise that the middle books of any series are not generally my favorites. I like complete stories, ones that have a beginning and a conclusion. Middle volumes usually have neither, concentrating as they do on character and plot development with the first volume setting the stage and the following volumes tying them together in conclusion.
Shadows and Light departs from the usual in a most delightful way. Yes it does start up where Pillars left off but with a complete shift in paradigm that brings with it a certain freshness, it's almost as if a totally new story has been layered on top of the old one. The focus in Shadows shifts from Ari and Neall as the main characters to Aiden and Lyrra, the Bard and the Muse. Ari and Neall are still there as are the Inquisitors, Barons, witches and of course the Fae. The story remains the same but the flavor has not.
Pillars of the World can stand as an independent work, Shadows can not. To fully enjoy this book reading Pillars is a prerequisite, that will not be a chore but a pleasure.
I have thoroughly enjoyed this series so far and heartily recommend it to anyone who enjoys a nice romantic romp through a land of imagination.
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen another amazing work 4. Oktober 2002
Von Amazon Customer - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
It has now been over three years since I first picked up Anne's work. From the start of Daughter of the Blood she sucked me into her worlds. But I think with Shadows and Light she has truly hit her stride. Not as much in the story itself, but in the way she tells her stories.
In Shadows and Light, which picks up just after Pillars of the World, the Bard and the Muse set out to convince their Fae kin that the witches are also kin and deserve protection from the Inquisition, which is revaging the land and the women. Trying to convince the fae the east continues to prove futile, so they head for the Western clans, which have been looked down upon by the Fae for some time. They find Morag there, with her sister Morphia, as well as some other unexpected people. And, possibly, a way to save the fae, witches, land, and humans.

I refuse to spoil too much of the story, but it is SO worthwhile! So what if there's no Daemon?
18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen I felt bludgeoned by her theme 6. März 2003
Von Crystarra - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
Bishop has always rode a fine line between writing a fascinating plot and shoving her "lesson" down her reader's throats. Until this book, I always felt like she did it well.
All her books definitely have one common theme, the gradual destruction of the social order in a way which degrades and dehumanizes women. In general, the methods used are fear of a woman's inherent power. It was fascinating in the Black Jewels Trilogy that another woman was at the heart of that corruption, but it is equally as fascinating in Pillars. That is her point and lesson and she has previously woven it into some great plots. This time though, much to my disappointment, I feel as if her point both bludgeoned me, as a reader, and overshadowed the plot and storyline. Maybe because she was too specific in her condemnation. I agreed with her, don't get me wrong. But I didn't want to read a book on the evils of cliterectomies--I can go to class for that. I feel that she was accomplishing more with her generalized demonstrations of the ways that women can be disenfranchised and repressed. It distracted me and irritated me.
That aside, I thought that the shift from Ari and Neall to the Muse and the Bard was well done. I think it was a smart decision because while they were the main characters in Pillars, they were ultimately only catalysts and can only take the story so far. I thought that the development of Lyrra and Aiden was a trifle rushed and forced, and this is 10 times true for Falco, but it didn't detract too much from the story for me. This was a good story, but i felt a little like I received a lecture. I would have rather come to the conclusions that I wanted to, rather than have them forced on me by the author. Just a personal preference though.
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen On the rebound of Black Jewels Trilogy 24. September 2003
Von K. A. Stevens - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
Having read the Black Jewels Trilogy first (which I would rate at least 7 on a 5-star scale), Shadows and Light does seem to be a let down. It is, however, a well written story and probably deserves better than the 4 that I gave it.
My first criticism is that the fact that it is the second book in a series is not readily apparent. It would be really great if any series is well marked so readers don't have to skip around reading the books out of order. I expect that I would have known the characters better if I had read the Pillars of Creation first.
I am looking forward not only to the other books in this series, but a lot more good books from Anne Bishop, those that grip you enough to make you stay up too late because you can't put them down.
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen coolness! 25. September 2002
Von Ein Kunde - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
this book picks up where the last one left off, except it is not from Ari's view point anymore, she is no longer the main character, but the Bard and the Muse are. it is very interesting to see that they are 'rebelling' against the Lightbringer and the Lady of the Moon as they seek out the Hunter, another powerful Fae to bring them down. many new things are revealed and some take you by surprise. more is known about the House of Gaian and we get to understand that they are not as weak as they seem. they are acutally powerful in their own right and the Hunter comes to take revenge for all the Daughters that have been taken by the Black Coats. this is a very interesting read.
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden