The Shack (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Shack (English Edition) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

(The Shack) By William P. Young (Author) Paperback on (Aug , 2008) [Unbekannter Einband]

3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,42  
Taschenbuch EUR 5,80  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,18  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Unbekannter Einband
  • ASIN: B0092L525Q
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 13 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Versetzt ins Nachdenken 24. März 2009
Von Sela
Format:Taschenbuch
Die anderen bereits hinterlegten Rezensionen machen deutlich, dass das Buch polarisiert. Entweder man findet es sehr gut oder ganz schlecht. Zwischendrin hat bis jetzt niemand bewertet. Der Autor versucht einen Spagat zwischen Roman und Auseinandersetzung mit Lebensfragen (Tod, Leid, Gnade, Gesetz etc.), und nicht alle finden ihn gut gelungen.
Ich gehöre zu denen, die das Buch sehr gut finden, obwohl es Passagen hat, die ein bisschen kitschig sind, oder solche, wo das Gleichgewicht nicht ganz stimmt. Für mich spielte die Rahmenhandlung (Tochter verschwindet etc.) weniger eine Rolle als die Dialoge zwischen Gott und Mack (Hauptperson). Diese Dialoge haben Denkprozesse und Emotionen ausgelöst, es gab Aha-Erlebnisse, und last but not least wurde mein Gottesbild korrigiert/verändert/erweitert. Allein deshalb schon lohnt es sich, das Buch (noch einmal) zu lesen. Ich finde, es ist ein Mutmacher-Buch, das das Vertrauen in Gott stärkt. Und ohne die Rahmenhandlung, die die Dialoge rechtfertigt, hätte ich das Buch wohl nicht in die Hand genommen, weil mir theologische Abhandlungen sonst meist zu trocken sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwiespältig 18. Juni 2009
Von G. J. Matthia VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Zwischen uns sei Wahrheit, lieber Leser dieser Rezension. Das Buch, das ich hier empfehle, ist ein zwiespältiges Werk; ein gutes und ein bedenkliches Buch zugleich.
Vorab: Man darf nicht vergessen, dass man es bei der Lektüre mit einem Roman zu tun hat. Ein Roman darf vieles, was einem Sachbuch anzukreiden wäre. Zum Beispiel den Leser samt Protanonisten aus dieser Welt heraus in eine andere entführen. Nicht irgend eine außerirdische Sphäre, dies ist kein Science-Fiction-Roman, sondern - um es etwas vereinfacht auszudrücken - in unsere Welt, wie sie eigentlich sein sollte. Wie sie sich der Schöpfer gedacht haben mag, wenn man einen Schöpfer in Betracht zieht.

Wiliam P. Young, so heißt der Autor, auf diesem gedanklichen Weg zu folgen, fällt Europäern sicher schwerer als Amerikanern. Der Protagonist Mackenzie Allen Phillips, meist kurz Mack genannt, ist ein Typus Mensch, den es hier in Deutschland weit weniger häufig gibt als in der Heimat des Autors. Mack ist der typische Amerikaner, der selbstverständlich sonntags die Kirche besucht, vor dem Essen ein Dankgebet spricht und ein »christliches« Leben führt. Er zweifelt nicht an der Existenz Gottes, wenngleich er keine allzu persönliche Beziehung zu Gott pflegt, sondern landläufig-traditionell gläubig lebt: Man ist Christ, liest die Bibel und gehört einer Kirche an.
Im säkularisierten Europa trifft man solche Menschen womöglich noch in einigen ländlichen Gebieten in größerer Zahl an. In Amerika ist das noch immer eine Beschreibung der Mehrheit der Bevölkerung.

Zurück zu Mackenzie. Während eines Wochenendausfluges verschwindet Missy, die kleine Tochter, spurlos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für schwache Nerven 11. Mai 2009
Von M.H.
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch am Wochenende in einem Rutsch durchgelesen und es hat mich ganz tief getroffen. Wer sich auf eine Begegnung mit dem lebendigen, liebenden, allmächtigen Schöpfergott einlassen möchte, sollte das Buch unbedingt lesen. Es ist provokativ, herausfordernd und tief im christlichen Glauben verankert. Natürlich ist es eine Fiktion. Die Dialoge, die der Protagonist mit dem dreieinigen Gott führt, sind frei erfunden, nichtsdestotrotz sind sie von der Botschaft der christlichen Bibel durchtränkt. Ich hoffe es ermutigt jeden sich mit der Quelle neu auseinanderzusetzen.
Ich verzichte hier auf eine Zusammenfassung des Inhalts, weil dies schon an anderer Stelle genügend geschehen ist.
Ich freu mich, dass es den Roman ab nächsten Monat auch auf Deutsch geben wird, damit ich ihn an viele liebe Menschen verschenken kann.
Wer keine Angst vor der Wahrheit hat, sollte sich das Buch anschaffen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Gott, den Religion verfehlt 15. November 2007
Format:Taschenbuch
Ich halte mich mit derartigen Aussagen eher zurück – aber ich glaube The Shack ist das beste Buch, das ich je gelesen habe.

Es erzählt die Geschichte von Mack, der seinen Kindern ein sehr liebevoller Vater ist. Von seiner Kindheit geprägt, erfährt er das Leben jedoch als sehr trist und trübe. In den Jahren, nachdem eines seiner Kinder einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, nimmt dies noch stärker zu.

Der Großteil der Geschichte erzählt jedoch von Geborgenheit und Vertrauen in den Gott, der trotz allem versessen in uns ist, und selbst aus den schlimmsten Begebenheiten schöpft, um unsere Augen und Sinne für die einfachste und festeste Liebe zu öffnen, die es gibt und das Leben wirklich zum Leben macht. Der Gott, den Religion allein schon wegen ihrer Existenz fast völlig verfehlt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Buch von Christen, für Christen... 25. September 2008
Format:Taschenbuch
(Oha, ich wage die erste größtenteils negative Rezension dieses vielgepriesenen Buches auf amazon.de -- na, wohlan: heat up those flamers :) )

Hab dieses Buch als Empfehlung gelesen; bzgl. der zentralen Frage "Wo ist Gott in einer Welt voller Leid?" war ich anfangs äußerst gespannt darauf, welche Antworten der Autor darauf geben könnte. Leider konnte mich allerdings letztlich als jemand, der zwar christlich erzogen worden ist, mittlerweile aber auch andere Denkmodelle hat kennenlernen dürfen, leider nicht so recht dafür erwärmen, wie diese Thematik im Buch behandelt wird.

Mein eigenes Fazit schon mal hier (für diejenigen, die nicht alles lesen wollen :) ) : Eingebettet in eine bewegende Rahmenhandlung eines tiefen persönlichen Unglücks vermittelt "The Shack" mMn eine sehr persönliche Gottesvorstellung, die jemandem (der zB solches Unglück erlitten haben mag) vielleicht wirklich verdienten Trost zu geben vermag. MMn ist das Bild allerdings derart personalisiert, daß ich denke, daß im ganzen vermutlich nur wenige Menschen davon in ihrer Geisteshaltung tatsächlich stark verändert werden dürften... & das sind denke ich in 1. Linie Menschen wie der Protagonist Mack: nämlich solche, die bereits recht verwurzelt im christlichen Glauben sind, allenfalls darin erschüttert... mein Weltbild zumindest ist das gleiche geblieben. Als leicht zu lesende Einführung in die Grundideen des christlichen Glaubens würde ich das Buch weiterempfehlen, ebenso als (manchmal ergreifenden) Bericht einer persönlichen religiösen Erfahrung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Ein wirklich tolles Buch. Dieses Mal war es ein Geschenk an einen Freund. Ich habe damals die deustche Version gelesen.
Wirklich zu empfehlen!
Vor 1 Monat von Kev veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Thought-provoking!
I've read this book a couple of times over the past few years and still love it.
It might be a bit controversial, especially to the "normal" Christian, but it really... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Olayinka Makinwa veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen sehr gut
s c h n e l l e L i e f e r u n g , g u t e Q u a l i t ä t
Vor 8 Monaten von Tobias Mack veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Beste Buch, das ich in eine sehr lange Zeit zu lesen.
Dies ist das beste Buch, das ich in eine sehr lange Zeit zu lesen. Die ersten 80 Seiten sind sehr traurig, aber der Rest des Buches machte mir Angst, es ist so gut. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Nor'west veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen challenging
The delivery is on time as said!! That was a very good business with the company bookstore!! Something you can trust.!!
Vor 12 Monaten von Sherwin Santos veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Gute Rahmenhandlung - schwache versüßlichte Innenhandlung
Der erste Teil der Rahmenhandlung mag ja ganz nett geschrieben sein - auch wenn hier schon die Betonung der Wichtigkeit des Gutenachtgebetes beim Champingausflug etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von chaosmuc veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen das Gottes Wesen in einer Metapher gespiegelt
Es begeistert mich Gottes Wesen, das uns in der Bibel offenbart wird, mit neuen Bildern in dieser Metapher über Gott wiederzufinden. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Conny veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Must read
They say it's a 'Christian' book, but it is for ll religions. It talks about love and forgiveness, and taht's the core of how we should accept life.
Vor 20 Monaten von Bárbara Mäkel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The Shack
Das ist ein absolut tolles Buch - sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Einfach, herzlich und liebevoll geschrieben und dazu noch leicht zu lesen.
Vor 21 Monaten von Lusik veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Breathtaking book
What a wonderful idea this author had. A wonderful book for everyone to read not just for people who believe but also very good for those who don't. Not a bible thumping book. !!!
Vor 21 Monaten von Elizabeth K Schuh veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar