SexLust | Erotischer Roman | Band 1 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
SexLust | Erotischer Roma... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,77 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

SexLust | Erotischer Roman | Band 1 Taschenbuch – 24. Juni 2011

25 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 5,69
42 neu ab EUR 9,90 6 gebraucht ab EUR 5,69

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

SexLust | Erotischer Roman | Band 1 + SexLügen | Erotischer Roman | Band 2 + VögelBar | Erotischer Roman
Preis für alle drei: EUR 29,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: blue panther books; Auflage: 1., verb. Aufl. (24. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862771016
  • ISBN-13: 978-3862771011
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 1,8 x 19,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 118.274 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Ich packte Ellen an den Wangen und küsste sie auf den Mund. Sie versuchte auszuweichen, doch ich ließ ihr keine Chance. Meine Zunge drang in sie ein, flirtete mit ihrer. Zaghaft erwiderte sie das Spiel. Bis sie wild ihre Arme um mich schlang. Ich spreizte die Beine, fühlte ihre feuchte Scham auf meiner. Liebe und Hass lagen so eng beieinander.
Ron ging hinter ihr in die Hocke. Er saugte an ihren inneren Schamlippen, bis sie erregt hervorstanden.
"Mein Mann Ron wird dich jetzt vögeln, bis du schreist", hauchte ich ihr auf die Lippen. "Und wehe, du schreist nicht laut. Du weißt, was dann passiert, oder?" Ich ließ die Lederriemen durch die Luft sirren. Die Peitsche fiel mir aus der Hand und polterte dumpf auf die Glasplatte des Schreibtischs.
"Keine Angst", flüsterte Ron und drückte Ellen gegen mich. Er schob ihren Po in Position und streichelte mit der Spitze seines Schwanzes ihre klatschnasse Spalte. Unsere schönen Körper spiegelten sich in dem dunklen Glas.
"Ron, bitte nicht!", presste sie atemlos hervor und versuchte dabei, nicht mich anzusehen. Sanft, aber bestimmt drang er in sie ein. Ihre makellosen teilrasierten Haare pressten sich bei jedem Stoß gegen meine. Unsere Brüste berührten sich im Takt. Die gläserne Tischplatte erzitterte.
"Es ist alles okay, Kleines", hauchte er ihr ins Ohr. "Meine Frau törnt das an. Sie wird dir nichts tun."
Wie recht er hatte! Ich strich Ellen mit den Fingernägeln über den Rücken bis zu ihren Brüsten. Sanft fuhr ich die Krallen aus. Sie zuckte unter meinen Liebkosungen zusammen. Ihre Brüste fühlten sich fest unter meinen Fingern an.
Mein Mann steigerte das Tempo. Wie das Getriebe einer Dampflokomotive stieß sein Unterleib vor und zurück. Sein strammer Bauch klatschte gegen Ellens glatte Pobacken.
Ich spielte mit ihrem Haar, verkrallte mich darin. Die Spitzen meiner vollen Brüste waren unheimlich hart. Ich wünschte mir in diesem Moment nichts sehnlicher, als dass Ellens geile Lippen sie in sich aufnahmen und an ihnen saugten.
"Lutsch an meinen Titten. Nimm die Nippel in den Mund", verlangte ich und lehnte mich weit zurück. Ellen kam meiner Aufforderung leidenschaftlich nach. Ich drückte ihren Kopf an mich und genoss die Kraft, die sich von Ron durch Ellen auf mich übertrug. Meine Beine schlangen sich so gut es ging um seine Hüften.
Ellens Stöhnen wurde lauter. Ihr Atem strömte heiß über meine Brustspitzen. Ich konnte das Zittern in ihrem Schoß spüren. Ihr Becken vibrierte, zuckte unkontrolliert. Jeder Gesichtsmuskel spannte sich.
"Du bist wunderschön, wenn du kommst", flüsterte ich und küsste sie sanft. Ellen war immer wunderschön. "Und jetzt, Ron, fickst du mich."
Gehorsam zog er seinen Schwanz aus Ellen heraus und führte ihn in meine zum Explodieren erregte Muschi ein. Sein Schwanz war feucht von ihr. Unheimlich feucht. Ellens Mösensaft in mir zu spüren, machte mich unsagbar geil.
Ellen rappelte sich schwankend vom Schreibtisch hoch und sank zitternd in Rons Ledersessel. Die Enttäuschung darüber, dass er nicht in ihr gekommen war, war ihr anzusehen.
"Fick mich, mein geiler Hengst", forderte ich meinen Mann auf und spürte nach nur wenigen Stößen den Anflug von etwas Gewaltigem.
Ich kam. Schrie. Doch es war anders als alle Orgasmen, die ich bisher gehabt hatte. Mein Becken zuckte. Zuckte und zuckte. Es hörte nicht auf. Es hörte einfach nicht auf. Dieser Höhepunkt schien noch nie etwas vom Abschwellen der Plateauphase gehört zu haben.
Ich war versucht, auf meine Armbanduhr zu schauen und die Zeit zu stoppen, doch das Ziffernblatt verschwamm vor meinen Augen. Ich konnte die Zeiger nicht erkennen. Das Zucken hielt an. "Was ist das?", lachte ich und wand mich lustvoll unter den Empfindungen. Der Orgasmus hielt noch immer an.
"Was hat sie?", fragte Ellen.
Ron schüttelte den Kopf. "Sieht wie ein Multipler aus."
"Ein so langer?", fragte sie verwundert. "Aber du steckst doch gar nicht mehr in ihr drin."
Ron lächelte und küsste m

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susi Sorglos am 20. April 2012
Format: Taschenbuch
Das Buch ist sehr gut geschrieben und hat außer erotik auch eine richtige Handlung. Die ist auch noch spannend und interessant, denn wer hat nicht schon mal mit dem Gedanken gespielt, eine offene Beziehung zu führen und fragt sich, ob das gut gehen kann? Es gibt viele Erotikszenen, die sehr schön beschrieben sind und anregend wirken. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michel aus L������������������nneberga am 27. Juni 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Und die Handlung ist nicht so bei den Haaren herbeigezogen wie bei vielen anderen Büchern.
Stellen Sie sich vor, Sie wollen eine Swingerparty für 4 Paare organisieren und Ihre drei Lieblingspärchen sind verhindert.
Ihr Mann hat eigene Vorstellungen, wer zur Party kommen soll - eine Frau, in die er noch immer verschossen ist.
Sie wollen, dass eine Person nicht erscheint - nämlich der beste Freund Ihres Mannes. Konflikte sind da vorprogrammiert, oder nicht?
Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite verrückt gemacht. Denise ist genau die Frau, die ich gerne kennenlernen würde. Auch dann, wenn sie mich tot unglücklich macht.
Aber am liebsten mag ich ihre Freundin Mel. Sie ist anders. Unsexy und doch liebenswert, hilflos und doch wieder heiß. Und diese Frau soll ihren Mann mit einer BDSM-Session überraschen? Viele der Situationen scheint die Autorin selbst erlebt zu haben, da sie total aus dem Leben gegriffen wirken.
Und es geht Gott sei Dank nicht nur um die Geilheit der Frauen und ums F*****. Eindeutig 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buckelhupf am 29. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Ich suchte ein niveauvolles Buch mit guter Handlung und erotischen Momenten ohne SM (SM kommt zwar vor, aber nur kurz).

Die Handlung (die Organisation einer Swingerparty) schreckte mich vor dem Kauf etwas ab. Schnell merkte ich aber, dass es in diesem Buch weniger um die Handlung geht, als vielmehr um die Vorstellung der Personen und deren Konflikte.

Es handelt sich nicht um eine Aneinanderreihung von Sexszenen, die ewig übertrieben beschrieben werden. Sie entstehen aus der Handlung mit einem unglaublich guten Sprachstil. Ich habe andere Bücher gelesen, in denen die Wortwahl eher abgeschreckt als erregt hat und so unglaubwürdige Handlungen geschaffen wurden, nur um an neuen, besonderen Orten den Sex beschreiben zu können.

Wer einen erotischen Roman mit sympathischen Personen und gut herausgearbeiteten Beziehungen sucht, sollte hier zu schlagen. Selten konnte mich in diesem Genre ein Buch so fesseln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buchverliebt am 28. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Die Autorin Denise Harris schreibt über den Charakter Denise R. Harris in der Ich-Form. Bis mir endlich ein Licht aufging, dass die Namen die selben sind, hat es eine Weile gedauert und nun hoffe ich inständig, dass es sich hierbei nicht um das wahre Leben der Autorin handelt, denn es ist Sexlastig, wenig stabil und vor allem ein wahres Desaster für die gleichnamige Hauptperson in SexLust. Doch der Titel ist hier mehr als passend gewählt, denn es dreht sich fast alles um Sex, Sex und nochmals ... (oh Wunder) Sex. Dass wir uns hier in einem Erotischen Roman befinden, heißt nicht, dass ich einen Porno erwarte und doch scheint die Autorin dies auf den ersten Seiten abzuliefern. Zum Glück für mich und alle anderen Leser wendet sich aber alles noch zum "normalen". Eben so normal wie es im Leben der Denise Harris eben zugehen kann.

Oft wechselnde Geschlechtspartner, obwohl verheiratet ist eine Sache mit der man sich als Freund der Monogamie erst einmal anfreunden muss. Denise und Ronald sind seit Jahren verheiratet, haben einen Sohn und nehmen sich jeder offen denjenigen mit ins Bett, den sie gerade begehren. Dies ist kein Geheimnis und doch kann sich jeder normalsterbliche hier schon denken, dass auch das irgendwann zu Problemen führen kann - Einverständnis hin oder her. Und während beide sehr offen über die Lust auf jemand anderen miteinander sprechen gibt es doch auch verheimlichte "Affären" und hier wird es kritisch, riskant und dramatisch. Aber mal ehrlich, wieso muss man denn plötzlich etwas verheimlichen? Und so ist es der anfangs noch sehr sympathische Roland, der die Ehe ins schwimmen bringt und ab diesem Punkt konnte auch ich ihn einfach nicht mehr leiden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniela am 20. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Habe das Buch am Freitag bekommen und noch am selben Nachmittag ausgelesen gehabt.

In dem Buch geht es um eine Frau, die eigentlich alles hat, aber trotzdem nicht glücklich ist.
Sie hat einen wundervollen Mann, einen wunderbaren Sohn, ein großes Haus am Stadtrand und alles sonst, was das Herz begehrt.
Aber tief in ihrem Herzen ist sie nicht glücklich. Und wir fragen uns warum. Und welche Rolle spielt Steven, der geheimnisvolle Freund ihres Mannes?
Immer tiefer zieht die Autorin Denise Harris den Leser in ihre Geschichte voller Überraschungen und Wendungen. Wir fragen uns - was ist mit Denise?
Warum leidet sie so? Was hat es mit dem mysteriösen Foto auf sich? Und mit jeder Seite fragte ich mich, wie ihre Geschichte wohl ausgeht.
Zum Schluss fügt sich alles zu einem Ganzen. Mir persönlich gefiel dieser Spannungsbogen. Meine Neugier war immer geweckt. Die Charaktere waren gut beschrieben. Z.B. Ellen. In ihr steckt mehr als nur eine blöde Kuh. Ich habe verstanden, warum sie so reagiert und Denise das Leben zur Hölle macht. Denise dagegen ist typisch die Frau, die man sein will.

Denise Harris ließ ihre Stadt vor meinem geistigen Auge entstehen. Ich weiß leider nicht, ob Portland wirklich so aussieht, aber ich hatte das Gefühl selbst dort gewesen zu sein.
Anregend fand ich auch die einzelnen Sexszenen. Sie waren explizit, aber nicht derb und zum Träumen geeignet.
Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, wie es weitergeht. Ich hoffe, dass auch im nächsten Band Denise wieder eine zentrale Rolle spielen wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden