Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sex and Lucia [VHS] [2001]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sex and Lucia [VHS] [2001]

34 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Achtung: Dieser Titel hat keine Altersfreigabe. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Sprache: Spanisch
  • BBFC: Geignet ab 18 Jahren
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000KM4IMY

Produktbeschreibungen

Actors: Paz Vega, Tristan Ulloa, Najwa Nimri, Daniel Freire, Elena Anaya
Director: Julio Medem
Manufacturer: TARTAN VIDEO

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

89 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Walz am 24. Januar 2007
Format: DVD
Wie mein Vorrezensent, war auch ich von der ersten bis zur letzten Minute von der Ausstrahlung am Mittwoch auf 3Sat ... elektrisiert!
Was in den ersten 10 Minuten nach einen spanischen Softporno aussah, wurde zusehends komplexer. Der manchmal konfuse (natürlich aber gewollte) Handlungsstrang verdichtete sich, bis am Ende ein Film hervorging, dessen Geschichte als Film für sich steht.
Eingehend zeigte der Film wie sich Jugend im Rausch der (Sex)Gefühle unschuldig austobt, und dies für die beiden Verliebten als Lebensmaxime gilt. Doch die Zeit des Reifens katapultierte beide aus Ihrer Liebesschutzisolation. Zur Mitte des Films stellte sich die Frage: Wachsen beide an Ihrer Liebe, oder zerbrechen Sie an ihrer zurechtgezimmerten Illusion von angeblicher Liebe.

Wo "Eyes wide shut" endet, sich die Partnerprobleme unter zwei Menschen abspielen, wird hier der Faden weitergedreht.
Die Verantwortung unter mehreren Personen, die sich zuerst nicht alle untereinander kennen (Schriftsteller, dessen Freundin; vergangene Urlaubliebschaft; Stiefvater des Kindermädchen; Kindermädchen; etc.), aber deren Schicksal aneinander verkettet ist, suchen nun im Schutze einer kleinen Insel, ihre Schuld aus der Vergangenheit zu verstecken bzw. zu lindern.
In der zweiten Hälfte zeigt dieses Werk, wie jede der Rahmenpersonen von Schuldgefühlen befallen ist, resultierend aus ihrer Vergangenheit, da jeder in den Tag lebte, schnelle Befriedigung genoss. Doch erzeugten sie mit ihrem unbedachten Handeln für die Zukunft Probleme.

Was mir der Film sagt:
In uns schlummert ein Wert, vor dem man zwar flüchten kann, uns jedoch früher oder später immer wieder vor den eigentlichen Kern des Seins stellt: Verantwortungsvolles Handeln!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrs. Peel am 23. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ach ist das schön! Auf dieser idyllischen Insel im Mittelmeer könnten Lucia und Lorenzo für immer glücklich werden: Der Himmel strahlt in azurblauer Pracht, das Meer schimmert kristallklar unter gleißendem Gestirn, ein leuchtend weißer Sandstrand breitet seinen Teppich vor einer opulenten Naturkulisse aus, während eine laue Brise aus südlicher Richtung im sanften Rhythmus der Wellen geschmeidig durchs Haar weht. Tagsüber etwas arbeiten, entspannen, nichts tun, an milden Sommerabenden den Sonnenuntergang auf der Veranda eines malerischen Ferienhäuschens genießen, Tequila trinken, gemeinsam lachen und zur Krönung des Tages noch ein prickelnder Orgasmus. So sollte es eigentlich sein! Stattdessen verliert sich Lucia nun einsam und allein im betörenden Flair dieses exotischen Ambientes, dessen eindrucksvolle Bilder stark an die entrückte Wirklichkeit eines makellosen Hochglanzwerbespots erinnern. Warum ihre große Liebe Lorenzo nicht mehr an ihrer Seite ist, hat etwas mit dunklen Geheimnissen zu tun, die Lucia auf diesem mediterranen Eiland noch früh genug entdecken wird, und natürlich Sex, diesem kleinen, frechen, einsilbigen Wörtchen, das bereits mit seiner scharf zischenden Artikulation selbst die Libido der prüdesten Spießer-Fantasie angeregt in Wallung bringt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
120 von 140 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Weber am 24. Januar 2007
Format: DVD
Da sitze ich letzten Mittwoch so um 22.30 vor dem Fernseher und zappe in einer Werbepause ein wenig durch die Sender. Ich bleibe bei 3Sat hängen und kann mich von einem Film nicht mehr trennen, den ich weder sehen wollte, noch von den ich je gehört habe. Aber der Finger blieb fortan von der Fernbedienung entfernt und um ca. 0.30 nachts (so lange wollte ich eigentlich nicht aufbleiben) merke ich langsam, dass ich da auf eine wirkliche Perle gestoßen bin. Am nächsten Tag google ich gleich mal alle möglichen Informationen über den Regisseur und die beiden Hauptdarsteller, da mich der Film wirklich sehr beschäftigt hat und ich vom Regisseur oder den Hauptdarstellern auf jeden Fall weitere Filme sehen will.

Die Eckpunkte der Handlung wurde bereits mehrfach beschrieben, so dass ich mir dies an dieser Stelle spare. Der Titel „Lucia und der Sex“ klingt wenig viel versprechend für einen anspruchsvollen Film. Also Sex gibt es reichlich und auch wenig versteckt, gekürzt oder geschnitten, sondern offen und frei. Wer hier darauf spekuliert nur seine erotischen Wünsche erfüllt zu sehen wird trotzdem enttäuscht werden, da einfach noch viel zu viel komplexe Handlung dazwischen liegt.

Und Komplex ist die Handlung nun wirklich, so dass sich, wie auch offensichtlich gewollt, die Handlung erst am Schluss vollständig erschließt. Es ist keine einfache Liebesgeschichte zwischen Lorenzo dem Schriftsteller und Lucia der Kellnerin. Es ist ein ständiger Wandel zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Jetzt und Rückblende in wilden Schnitten, so dass man mehrfach zweifelt in welcher Zeit sich gerade die Handlung befindet. Es kommt einen eher wie der Wechsel zwischen Traum, Fiktion und Realität vor.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden