Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Seventh Tree (+DVD) Import


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 26,42

Goldfrapp-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Goldfrapp

Fotos

Abbildung von Goldfrapp

Videos

Artist Video

Biografie

Nach fünf veröffentlichten Studioalben, zwölf Jahren Bandgeschichte, nach einem breiten Exkurs durch die Weite des Synthie-Pops sowie ersten filmkompositorischen Aktivitäten, ist es für das britische Duo Goldfrapp nun an der Zeit Bilanz zu ziehen. Knapp zwei Jahre nach Veröffentlichung ihres fünften Studioalbums "Head First" werden Alison Goldfrapp ... Lesen Sie mehr im Goldfrapp-Shop

Besuchen Sie den Goldfrapp-Shop bei Amazon.de
mit 60 Alben, 17 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (26. Februar 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mute U.S
  • ASIN: B0011FXLCC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.374.538 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ANDY567 on 24. Februar 2008
Format: Audio CD
Ja, Goldfrapp haben der erfolgreichen Discoscheibe "Supernature", die extrem gelungen war, den Rücken zugewandt und sind raus aus dem Club in den Wald und auf die Wiese geschlendert. Da treffen sich Clowns mit kleinen Vögeln und Caravan girls und es entsteht ein harmonisches Gesamtbild mit vielen Highlights. Nur zwei bis drei schnellere Songs ("Happiness" und "Caravan girl") mischen das Gesamtkonzept eines zurückgenommenen folkigen Albums auf, das ab und an noch mit Elektroeffekten aufwarten kann, aber im Grunde mit vielen Instrumenten und der einfach genial passenden Stimme von Alison Goldfrapp glänzt.
Der erste Song "Clowns" erzeugt Gänsehaut und kann neben der Singleauskopplung und dem hervorragend 60's inspirierten "Cologne cerrone houdini" als Höhepunkte für mich angesehen werden, einfach hervorragende Songs.
Der Rest ist aber auch klasse und weist eine wirklich gelungene Struktur auf, die perfekt in den Frühling passt: ein paar Streicher hier, Vögelgezwitscher da und viele schöne Harmonien einer Band, die sich immer wieder weiter- und neuentwickelt. Nach cineastischem Chilloutsound und Dance bis hin zu Glampopdance nun viel Gefühl, Folk und Retrosounds.
Große Klasse!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Udo Kaube on 4. März 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Na also geht doch ... !
"Goldfrapp" liefert hier so ganz nebenbei ein federleichtes Album ab, dass den Beweis dafür antritt, dass man Popmusik machen kann, die eingängig und trotzdem nicht nur abwaschwaschbares Plastik ist.
"Seventh Tree" klingt nach Regenschauer an einem wechselhaften Apriltag und nach langen Spaziergängen mit der neuen Freundin.
Wenn es noch eines Indizes bedurft hätte dass der Frühling vor der Tür steht, hier ist er !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shapeshifter on 23. Februar 2008
Format: Audio CD
...dieses album ständig mit "felt mountain" zu vergleichen, nur weil goldfrapp (vorerst?) wieder die discokugel eingepackt haben.
"seventh tree" hat so gut wie nichts gemeinsam mit "felt mountain", nicht musikalsich, und erst recht nicht was die atmosphäre betrifft.

anstatt cineastischen breitwand-sound und tiefer, irgendwo weltfremder "post-sun"-magie gibt es hier einen vertonen, lauen sommer-nachmittag, warm und erdig.
goldfrapp haben den sanften folk für sich entdeckt, immer wieder durchsetzt von fragiler elektronik & sanften streichern. ja, sogar eine band wie die beatles kann man in den raum werfen ("little bird").
insgesamt betrachtet dürften fans (neuerer) air und co. ihren spaß an der ganzen geschichte haben.

alles nett, alles warm, alles wunderbar produziert...aber für mich verliert sich da leider einfach einiges in der belanglosigkeit. es rauscht halt vieles an mir vorbei und man ist teilweise schon versucht, den bösen easy-listening stempel herauszukramen.

es gibt keine halbschritte bei amazon, es wäre evtl. noch ein halber stern mehr geworden. aber so richtig warm werde ich (trotz aller wärme) nicht mit dem album...
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Amm on 20. Juli 2009
Format: Audio CD
Wie alles andere auch, ist dieses Album von Goldfrapp aus zweierlei Sicht zu betrachten. Wer ein extrem abwechslungsreiches Album sucht, welches verschiedene Genre streift, sollte weitersuchen. Für Hörer die feine Nuance und Details heraushören und sich auf die traumartig verwobenen und sehr gut produzierten Stücke einlassen, wartet ein wunderbar emotionales Album, welches gleichermaßen laue Sommernächte sowie verregnete Herbstnachmittage zu untermalen vermag.

Anspieltipps sind "Road to Somewhere", "Cologne Cerrone Houdini" und das wundervolle Finale von "Little Bird".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robin Frost on 13. März 2008
Format: Audio CD
Ich bin mir einfach nicht sicher, wie ich das neue Werk von Goldfrapp bewerten soll. Auf der einen Seite bin ich sehr froh, dass die Discozeiten wieder rum sind (Auch wenn ich Supernatural und Black Cherry sehr gerne mag) und auch kein Versuch gestartet wurde Felt Mountain 2 zu produzieren, auf der anderen Seite jedoch kommt mir einiges hier zu süß und poppig rüber. Je öfter ich die Cd höre, umso besser gefällt sie mir auch, deshalb gebe ich offiziel vier Sterne, aber die drei Sterne-Wertung ist trotzdem nicht ganz aus meinem Kopf zu kriegen. Es ist halt einfach nicht Goldfrapps Musikrichtung, was auf dieser CD angeboten wird. Da hole ich mir lieber Martha Wainwright oder Joanna Newsom um solche Musik zu hören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Haldir on 20. Januar 2008
Format: Audio CD
2 Worte: Sehr ruhig! Goldfrapps viertes Album ist eine Rückbesinnung auf das erste Album Felt mountain. Die 10 tracks sind durchgängig ruhig und das ist auch, meiner Meinung nach, das Manko dieser CD. Der einzige einigermaßen tanzbare track ist "Caravan girl". Wer also Supernature oder Black cherry wegen der funky Disconummern und des ausgefallenen electrosounds liebte, wird von Seventh Tree enttäuscht sein. Das Album klnigt weniger elektronisch sondern nun viel mehr akustisch. Beim Hören fühlt man sich, als sitze man an einem See an einem lauen Spätsommerabend. Seventh tree ist also absolut fürs Entspannen geeignet( noch viel mehr als Felt mountain )

Käufer von "Felt mountain" sollten hier sofort zuschlagen, Liebhaber von "Black cherry" und "Supernature" sollten von "Seventh tree" doch lieber die Finger lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden