Set This House in Order und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,93
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von greener_books_de
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: VON ** UK lieferbar ** Wir glauben, dass Sie vollständig mit unseren schnellen und zuverlässigen Service zufrieden sein werden. Alle Bestellungen werden so schnell wie möglich versendet! Kaufen Sie mit Vertrauen!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Set This House in Order: A Romance of Souls (Englisch) Taschenbuch – 20. Oktober 2003


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 20. Oktober 2003
EUR 0,93
3 gebraucht ab EUR 0,93
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Flamingo (20. Oktober 2003)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0007164238
  • ISBN-13: 978-0007164233
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 15,2 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.025.137 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'A post-millennial spectacular -- dizzyingly readable.' thomas pynchon on Sewer, Gas & Electric 'Inspired... Rich in flavourful language... This dazzling tour de force makes for an auspicious literary debut.' San Francisco Chronicle on Fool on the Hill

Synopsis

How do you escape from a house full of ghosts, when the house is inside your head? An acclaimed young novelist delivers an original and revelatory story about a man who suffers from multiple personality disorder. While Andrew Gage deals with the world around him, over a hundred other souls share an imaginary house inside his head, struggling to maintain an orderly coexistence: Aaron, the father-figure, who makes the rules; Adam, the mischievous teenager, who breaks them; Jake, the frightened little boy; Aunt Sam, the artist; and Gideon, the dark soul, who wants to get rid of Andrew and the others and run things on his own. In short, Andrew Gage serves as the everyday public face of a young man with a broken mind, haunted by the ghosts of his past. Andrew's new coworker, Penny Driver, is also a multiple personality -- a fact that Penny is only partially aware of. When several of Penny's personalities ask Andrew for help, he reluctantly agrees, setting in motion a chain of events that threatens to destroy the stability of his house.

Now Andrew and Penny must work together to uncover a terrible secret that Andrew has been keeping from himself: the reason why his young mind shattered into pieces in the first place...


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
My father called me out. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 27. Februar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Verblüffend das es doch immer wieder Bücher gibt die einen erstaunen. Obwohl man mich wohl zu den Matt Ruff Jüngern zählen könnte, die Aufgrund der ersten beiden Werke dem Autor selbst eine Bedienungsanleitung für Videorecorder als Meisterwerk abnehmen würden, ist "Set This House in Order" für mich auch objektiv spitzenklasse. Der Erzählstil ist extrem interessant und die Perspektive aus der die Geschichte erzählt wird ist mir so noch nicht untergekommen...
Ruff hat zwei äusserst interessante, an Multipler Persönlichkeit leidenden Charaktere erschaffen und schickt sie auf ein Abenteuer das sowohl sehr witzig ist, aber den Leser auch genauso nachdenklich stimmen kann. Die Geschichte ist teils Thriller, teils Krimi aber auch genauso eine Liebesstory und eine Komödie. Sowas gibt es nicht? Nun, bei Matt Ruff schon ...
Empfehlenswert ist dieses Buch allemal. Für jemanden der schon "Fool on the Hill" oder "G.A.S." toll fand, ist dieses Buch sowieso ein muss. Auch wenn in diesem Buch der Fantasy Aspekt ein wenig in den Hintergrund rückt, findet man doch alles wieder was einem an den vorigen Werken gefallen hat. Jedoch würde ich "Set this House in Order" auch allen anderen Lesern empfehlen, die zwischen Ihren Thomas Manns und Philip K. Dicks auch gern mal einen Pratchett zur Hand nehmen. :)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von youdiss am 26. April 2005
Format: Taschenbuch
Das Buch zieht einen bereits auf den ersten Seiten in den Bann. Es ist ein äusserst spannender Plot um „Andy Cage", ein an Multipler Persönlichkeitsstörung leidender junger Mensch, der einen sehr ungewöhlichen Lösungsansatz gefunden hat, um sich mit seiner Persönlichkeitsstörung zu arrangieren: Andy hat die Leitung des Körpers an „Andrew" übertragen und betrachtet seinen Körper losgelöst von der Seele als pure Hülle. Der „Körper" hat eine ähnliche Funktion wie ein Haus, welches von den verschiedenen Seelen des Andy Cage bewohnt wird. Da ist Aaron, Andrews Vater, der eine leitende Position unter den Seelen eingenommen hat und die vernünftige, verantwortungsvolle Instanz ist. Er hat beispielsweise die Regel aufgestellt, dass Andrew keinen Alkohol trinken darf. Seferis hingegen ist die „böse" Seele, ein selbstsüchtiger aggressiver Typ, der den Körper nie übernehmen darf und in Verbannung durch Andrews Vater leben muss. Dann haben wir noch Jake, eine Seele auf dem Stand eines 5 jährigen Jungen, Adam, den sarkastischen Kommentatoren und Tante Sam, die sensible Kunstliebhaberin. All diese Seelen bewohnen in einem durchorganisierten Arrangement den Körper des Andy Cage und stehen mit Andrew in Dauerkommunikation - Andrew hat die Rolle des Mittlers zwischen dem Haus (der inneren Wohngemeinschaft des Andy Cage) und der von außen wahrgenommenem Realität übernommen.
Andrews Leben wird plötzlich durch das Erscheinen von Penny durcheinander gebracht. Penny, eine junge Arbeitskollegin leidet auch an Multipler Persönlichkeitsstörung - nur hat sie das selbst noch nicht erkannt und verhält sich dementsprechend schizophren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von youdiss am 26. April 2005
Format: Taschenbuch
Das Buch zieht einen bereits auf den ersten Seiten in den Bann. Es ist ein äusserst spannender Plot um „Andy Cage", ein and Multipler Persönlichkeitsstörung leidender junger Mensch, der einen sehr ungewöhlichen Lösungsansatz gefunden hat, um sich mit seiner Persönlichkeitsstörung zu arrangieren: Andy hat die Leitung des Körpers an „Andrew" übertragen und betrachtet seinen Körper losgelöst von der Seele als pure Hülle. Der „Körper" hat eine ähnliche Funktion wie ein Haus, welches von den verschiedenen Seelen des Andy Cage bewohnt wird. Da ist Aaron, Andrews Vater, der eine leitende Position unter den Seelen eingenommen hat und die vernünftige, verantwortungsvolle Instanz ist. Er hat beispielsweise die Regel aufgestellt, dass Andrew keinen Alkohol trinken darf. Seferis hingegen ist die „böse" Seele, ein selbstsüchtiger aggressiver Typ, der den Körper nie übernehmen darf und in Verbannung durch Andrews Vater leben muss. Dann haben wir noch Jake, eine Seele auf dem Stand eines 5 jährigen Jungen, Adam, den sarkastischen Kommentator und Tante Sam, die sensible Kunstliebhaberin. All diese Seelen bewohnen in einem durchorganisierten Arrangement den Körper des Andy Cage und stehen mit Andrew in Dauerkommunikation - Andrew hat die Rolle des Mittlers zwischen dem Haus (der inneren Wohngemeinschaft des Andy Cage) und der von außen wahrgenommenem Realität übernommen.
Andrews Leben wird plötzlich durch das Erscheinen von Penny durcheinander gebracht. Penny, eine junge Arbeitskollegin leidet auch an Multipler Persönlichkeitsstörung - nur hat sie das selbst noch nicht erkannt und verhält sich dementsprechend schizophren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mir gefiel "Set This House In Order" wirklich gut, da schließe ich mich den anderen Reviewern gerne an. Sehr detailreiche Charaktere nicht nur durch die mutiplen "Seelen", sondern auch innerhalb dieser Persönlichkeiten und abgesehen von ihnen. Die Idee mit dem Haus ist wundervoll umgesetzt und insgesamt lässt der Roman einen nicht so schnell los.
Was meiner Meinung nach jedoch erwähnenswert ist, ist dass der Untertitel "A romance of souls" nicht wirklich das beschreibt, was wirklich geschieht. Romanze spielt in dem Buch nämlich nur eine sehr untergeordnete Rolle, und sie ist bei weitem nicht durch blumige, romantische Phrasen zu beschreiben. Dies ist zwar im Verlauf des Buches gar nicht schlimm, weil die Interaktionen der anderen Personen komplett ausreichen, wer aber eine reine Liebesgeschichte erwartet wird in diesem Buch nicht finden, was er sucht.

Außerdem, das finde ich äußerst WICHTIG zu erwähnen, werden in diesem Buch Akte von psychischer, physischer sowie sexueller Gewalt beschrieben. Nicht sehr grafisch, aber dennoch. Wer davon also getriggert werden könnte, sollte sich überlegen, ob er dieses Buch wirklich lesen möchte.

Abgesehen davon würde ich das Buch wirklich weiterempfehlen, und irgendwann vielleicht auch gerne ein zweites Mal lesen. Es ist ein bisschen traurig, die Welt um Andrew, Penny, Mrs. Winslow, Adam, Maledicta & Co zu verlassen..
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen