oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Set This Circus Down

Tim McGraw Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,46 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Tim McGraw-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Tim McGraw

Fotos

Abbildung von Tim McGraw
Besuchen Sie den Tim McGraw-Shop bei Amazon.de
mit 48 Alben, 21 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Set This Circus Down + Everywhere + Live Like You Were Dying
Preis für alle drei: EUR 33,33

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Everywhere EUR 1,82
  • Live Like You Were Dying EUR 15,05

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (6. August 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: London (Warner)
  • ASIN: B00005CEK8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 388.412 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Cowboy In Me
2. Telluride
3. You Get Used To Somebody
4. Unbroken
5. Things Change
6. Angel Boy
7. Forget About Us
8. Take Me Away From Here
9. Smilin'
10. Set This Circus Down
11. Angry All the Time
12. Let Me Love You
13. Grown Men Don't Cry
14. Why We Said Goodbye

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Tim McGraw hat seinen jungenhaften Charme und sein bescheidenes Talent zu einer Multi-Platin Karriere ummünzen können, und er erscheint immer noch als der nette Junge von nebenan, der unglaubliches Glück hatte -- und dies nicht nur wegen seiner Heirat mit Faith Hill. Diese angenehm durch zu hörende Sammlung mit 14 Stücken, stützt sich auf Powerballaden ("You Get Used To Somebody", "Take Me Away From Here", "Why We Said Goodbye") mit eingängigen Refrains und Empfindungen, die gefühlsmäßig nie richtig tief gehen. Zur Abwechslung liefert McGraw eine originalgetreue Springsteen-Imitation bei "Forget About You", mimt Hank Williams und Elvis bei "Things Change" und bewegt sich mit dem spanisch angehauchten "Let Me Love You" auf dem Terrain von Ricky Martin. Faith Hill eilt ihrem Mann zu Hilfe und singt im Hintergrund mit bei dem vergleichsweise gelungenen "Angry All The Time". --Don McLeese

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß - auch für Countrygegner 20. Februar 2002
Format:Audio CD
Eigentlich kann ich mich dem Vorschreiber nur anschließen. Tolle CD - auch für Leute, die es sonst nicht so mit Country haben. Als ich "Grown men don't cry" das erste Mal (aufmerksam & mit Textlektüre) gehört habe, war ich so weg, daß an diesem Abend ein langes Gespräch mit mir und meiner Tochter auf dem Programm stand, das wohl wirklich fällig war. Thank you, Tim!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen im Zirkus des Lebens. 11. August 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Mit einer ultramodernen Video-Bühne, wie man sie nur von U2 kennt, ist Tim McGraw eine der erfolgreichsten Konzerttourneen in den USA im Sommer 2001, basierend auf seinem neuen Album. Dieses zeigt ihn gereifter, wieder einen Schritt moderner und mit tiefgehenden Texten, die kaum mehr an den "Indian Outlaw" erinnern. "Forget about us" versucht mit einer zerbrochenen Beziehung fertig zu werden, "Grown Men Don't Cry" (bereits ein No.1 Hit in den USA) erinnert uns daran, daß wir alle in der schnellebigen Welt von Heute viel zu oberflächig geworden sind. Robison steuert den beklemmenden Song "Angry All the Time" bei, während der Titelsong und "Things Change" sich mit der einzigen Konstanten in unserem Leben, der Veränderungen auseinandersetzen. Den "Cowboy in Me" kennt wohl jeder Mann, der eine Frau einmal gefühlsmäßig verletzt hat und die Ballade "Why We Said Goodbye" schafft einen berührenden Ausklang eines mehr als gelungenen Albums. Thanks to Tim McGraw!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tim McGraw - vielseitiger denn je 30. April 2001
Format:Audio CD
Das neue Album von Tim McGraw zeigt seine musikalische Vielseitigkeit, die er sich in den vielen Jahren seines Musikerdaseins erarbeitet und erworben hat. So findet man sowohl sehr eingängige Countrymelodien als auch eher rockige Balladen. Der Trend, der sich bei ihm abzeichnet, ähnelt stark dem seiner Ehefrau Faith Hill - immer mehr weg vom reinen Country, mehr hin zu Rock und Mainstream - nicht unbedingt jedermanns Sache. Sehr ungewohnt in Countryohren dürfte wohl der Titel "Let me love you" klingen, ein astreiner, momentan wohl sehr moderner, aber wie ich finde äußerst gelungener Latinoknaller. Das neue Album dürfte nicht nur für Countryhörer interessant sein. Aber gerade diese werden mir Recht geben: es kommt nicht annähernd an sein bestes Album "Everywhere" heran. Dennoch 4 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Mischung von Country und Pop 22. Januar 2002
Von K. Traut
Format:Audio CD
Für mich ist diese Scheibe bis jetzt die Beste von Tim McGraw. Endlich wieder rockiger als die letzten beiden. Und sie beweist, das sich die Countrymusik verändert, wie jede andere Musikrichtung auch. Eine Trennung von Pop und Country ist nicht mehr ohne weiteres möglich, was ja der Song "Let Me Love You" mit seinem Latin-Einschlag zeigt. Vielleicht wird dank solcher Songs die Country Musik in Deutschland endlich mehr beachtet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar