Menge:1
Session 9 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von jaycees
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,63 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Session 9
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Session 9

41 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf durch Studio 49 GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 7,97 3 gebraucht ab EUR 4,00 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,00

LOVEFiLM DVD Verleih

Session 9 auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Session 9 + Them - Spiel oder stirb
Preis für beide: EUR 33,79

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Künstler: David Caruso, Peter Mullan
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Deutsch (DTS ES 6.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 3. Februar 2006
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000CFX7TY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.220 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Unter der Leitung von Gordon soll ein Expertenteam in einer verlassenen Nervenheilanstalt Asbest beseitigen. Die klaustrophobische und düstere Atmosphäre des seit Jahren verlassenen Gemäuers schlägt jedoch schnell auf die Stimmung des Teams um.
Als einer von ihnen auf einen alten Ton-Recorder mit den dazugehörigen Bändern stößt, kommen düstere Geheimnisse zu Tage. Doch noch fehlt das letzte Tape - Session 9...!

Movieman.de

Hin und wieder gibt es einen Film, der nicht den einfachen Weg wählt, der sich abseits gängigen Mainstreams aufhält und nur eines will: dem Zuschauer eine Heidenangst bereiten. "Session 9" ist ein solcher Film. Im Mittelpunkt der Handlung stehen ein paar Handwerker, die eine alte und verlassene Irrenanstalt vom Asbest befreien sollen. Während der Arbeit geht jeder seinen eigenen Interessen und Problemen nach. Chef Gordon kann nicht verkraften, dass er seine Frau geschlagen hat, Phil verabscheut Hank, weil dieser nun mit seiner Frau zusammen ist, und Möchtegernanwalt Mike hört sich Tonbandaufnahmen eines Gespräches zwischen einem Doktor und seiner Patientin Mary Hobbes an. Bei Tape Session 9 taucht schließlich Simon auf, der in Mary lebt. Was nun folgt, sind die vielleicht spannendsten 50 Minuten, die das Genre seit langem hervorgebracht hat. Dabei ist "Session 9" nicht simpler Horror, sondern ein filigran gefertigter psychologischer Thriller. Der Film lässt sich in seiner Anfangsphase viel Zeit, die Charaktere und ihre Beziehung untereinander herauszuarbeiten. Erst dann, als man Gordon, Phil, Hank, Mike und Jeff besser kennt, nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Es entsteht aus den Tiefen menschlicher Verzweiflung und Schwäche, nicht aus lächerlichen Monstern, die in den Schatten kauern. Das Ende, das hier nicht verraten wird – dafür ist es zu gut –, ist in seiner Konsequenz atemberaubend, verstört und stimmt traurig, ein wahrgewordener Albtraum, der den Blick in die Seele eines innerlich zerbrochenen Menschen offenbart. Fazit: Genialer Thriller, zutiefst verstörend

Moviemans Kommentar zur DVD: Genialer Film in technisch guter Umsetzung. Das Bonusmaterial ist sehr sinnig, sowohl was die kurze Featurette als auch den Audiokommentar anbelangt.

Bild: Bei "Session 9" handelt es sich um einen Low-Budget-Film und das sieht man ihm auch teilweise an. Die Farben sind gut, wirken aber etwas verwaschen. Es gelingt dem Farbenspiel aber, die Stimmung des Films zu unterstreichen. Rauschen ist nur minimal vorhanden und nicht weiter störend. Der Kontrast ist etwas steil geraten, was jedoch sicherlich ein gewünschter Effekt des Regisseurs ist. Auffällig wird es aber dennoch immer wieder mal, so etwa bei 01:11:26. Die Schärfe ist gut, aber wechselhaft. Bei Nahaufnahmen ist sie immer schön (z.B. Gordys Gesicht bei 00:56:10 oder die detaillierten Schäden der Wand bei 00:11:00). Bei Bewegungen wird sie jedoch unruhiger. Dazu gesellen sich gelegentlich auftretende leichte Nachzieheffekte.

Ton: An Tonspuren wird hier wahrlich nicht gespart. Der O-Ton liegt im originalen Stereosound vor. Dieser ist recht effektiv, die Sprachverständlichkeit ist hoch, die Musik lässt die Front zum Leben erwachen. Bei der Synchronisation, die übrigens außergewöhnlich gut geworden ist - hier muss man Capelight ein Kompliment aussprechen - kann man zwischen drei Tonspuren wechseln. Es ist quasi für jeden etwas dabei. Der Stereoton ist klar und gut verständlich, der 5.1- und DTS-Sound nehmen sich beide nicht viel. Letzterer klingt bei der Geräuschkulisse bzw. der Musik etwas voller. Aus den hinteren Lautsprechern hört man nur selten Effekte, allerdings ist "Session 9" auch alles andere als ein Film, der sich über ein Klanggewitter definieren würde. Wann immer eingesetzt, wirken die Effekte gut. Die Dialoge sind gut und sauber zu verstehen, Verzerrungen oder Störungen gibt es nicht.

Extras: Neben dem informativem Audiokommentar von Regisseur Brad Anderson und Autor Stephen Gevedon gibt es eine Featurette, die auf das benutzte Gebäude eingeht, das selbst über eine schauerliche Geschichte verfügt. Außerdem ist der Trailer vorhanden und es werden knapp zehn Minuten an Deleted Scenes inklusive einem alternativen Ende geboten. Hier bekommt man Einblick in einen Subplot, der komplett aus dem Film entfernt wurde. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lordi am 28. Dezember 2005
Format: DVD
Session 9 begeistert durch seine beklemmende Musik, die Geräusche und vor allem durch das alte Gebäude in dem sich alles abspielt. Der Film kommt ohne Schockeffekte und ohne plötzliche Überraschungen aus. Dennoch entsteht eine dichte und düstere Atmosphäre die den Zuschauer ängstigen lässt.
Die Story von Session 9:
Seit 15 Jahre ist das riesige Denver State Hospital für mentale Kranke stillgelegt. Nun soll es wieder renoviert werden. In den weitläufigen Etagen droht aber eine Gefahr für die Gesundheit. Die Räume sind durch Altlasten in Form von Asbestplatten und Bodenbelägen verseucht und diese müssen entsorgt werden. Angetreten für diese Aufgabe ist der Handwerker und schottische Emigrant Gordon und seine Crew, die sich aus seinem Neffen, Phil (David Caruso), dem coolen Hank (Josh Lucas) und einem ehemaligen Jurastudenten zusammenfindet. Ihnen ist ein Bonus versprochen worden, wenn sie innerhalb der Frist von zwei Wochen die Räume entgiften. So gehen die Arbeiten, die sie in Schutzanzügen ausführen, ihren normalen Gang. But something going wrong!
Nicht nur diese Altlasten kommen an die Oberfläche, auch eine unheimliche Aura des menschlichen Leids liegt über dem riesigen verfallenen Gebäude und düstere Geschichten um die schreckliche Vergangenheit des Hospitals machen die Runde. Der Jurastudent findet alte Tonbänder einer Sitzung mit einer schizophrenen Frau, die die Hölle durch satanische Rituale durchmachte. Diese unheimlichen Sessionen =SESSION 9, faszinieren und lähmen ihn in seinem Tun und Handeln. Unterdessen findet der coole Hank im Krematorium einen wahren Schatz von Habseligkeiten der dort verbrannten Menschen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 2. Februar 2003
Format: DVD
Ein paar Arbeiter sollen unter höchstem Zeitdruck in einem stillgelegten Sanatorium das Asbest aus dem Boden und den Wänden holen. Dabei stossen sie auf manch ein Geheimnis in dem düsteren Gemäuer, von dem sie lieber nichts gewußt hätten ...
Session 9 ist ein atmosphärisch dichter Horrorfilm aus den USA, exzellent inszeniert und weit entfernt von gewohnten Slasher- und Monster-Untiefen .
Eher dem "Haunted House"-Genre verpflichtet bietet Session 9 neben einem spannenden Drehbuch und hervorragenden Darstellern eine bedrückende, unwohlige Stimmung einschließlich hohem Gänsehaut-Faktor und wiederholtem Atemanhalten. Statt Schlachtplatte gibt es hier Spannung satt, Freunde des psychologischen Horrors werden mit Bestimmtheit voll auf ihre Kosten kommen (als Vergleichsbasis drängen sich Filme wie Ring, Kairo oder The Shining auf).
Am Schönsten dabei: bei Session 9 handelt es sich endlich wieder einmal um einen Vertreter der Gattung Horrorfilm, dessen Ende nicht auf voller Breite enttäuscht und mit dämlichen Erklärungen nervt. Im Gegenteil: mit dem letzten Satz beginnt der Horror im Kopf erst so richtig.
Die formale Umsetzung ist mehr als gelungen, der Grundton immer ernst und bedrohlich.
In anderen Worten: ein vorbildlicher Chiller.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Januar 2006
Format: DVD
Ich habe mir den Film zufällig in der Videothek ausgeliehen, weil mich das Cover angesprochen hat.
Der Film ist sicher nicht für Leute geeignet, für die Horrorfilme nur gut sind, in denen alle 30 Sekunden Blutfontänen und abgerissene Köpfe zu sehen sind. Dann bitte nach einem anderen Film Ausschau halten.
Wer aber einen intelligenten, ruhigen, aber sehr spannend erzählten Psycho-Thriller sucht, der kleine Horror-Element beinhaltet, der ist hier wirklich richtig. Mit kleinem Budget aber großartigem Darstellern erzählt SESSION 9 die Geschichte von fünf Arbeitern, die das Asbest einer ehemaligen Nervenheilanstalt beseitigen sollen. Klar, dass dies nicht ohne Zwischenfälle von statten geht und einige dunkle Geheimnisse offenbart werden.
Brad Anderson, der Regisseur, hat nach SESSION 9, THE MACHINIST gedreht - ein ebenso empfehlenswerter Thriller, der aber viel bekannter ist. SESSION 9 sollte aber in seiner Filmografie keinesfalls unterschlagen werden - ein echter Geheimtipp.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. April 2003
Format: DVD
Ich habe die CD Version ausgeliehen weil ich grad nix besseres
fand. und seitdem geht mir der streifen nicht mehr aus dem hirn.
böse, böse, böse. böser als als die lämmer, the others, echoes oder jeder andere seelenpeiniger. ich habe ihn 2 x hintereinander gesehen, obwohl ich das abstruse aber feine ende kannte. fast jede sekunde ist bedrohlich, die lösung ist immer da und nie da.
der horror (und das ist echter horror kein blöder von sinfonieorchstern untermalter trickstreifen mit schreienden mädels) ist absolut latent. ich glaube ich habe alle psychostreifen gesehen. einzig requiem for a dream kommt vielleicht an session9 ran was den "verstörungsgrad" angeht ;-)
wer sich auf den streifen einlässt und ein wenig irrsinn in sich trägt der wird hier durch pforten geführt die wirklich dunkel und abstrus sind und doch in ihrer möglichen alltäglichkeit noch beängstigender als alle aliens, zombies und lectors dieser welt zusammen. ihr seht ... ich mag session9 und ich empfehle ihn allen die sich richtig anstrullern wollen vor thrill und angst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen