Serpent's Embrace (Ltd.Ed... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,93
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Hausmusik
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Serpent's Embrace (Ltd.Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Serpent's Embrace (Ltd.Edition) Limited Edition

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,93 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 6,02

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Serpent's Embrace (Ltd.Edition) + Chapter 3 + Blacken the Angel
Preis für alle drei: EUR 44,11

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. November 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: P.U.P.Metal Mind (Soulfood)
  • ASIN: B001DXBVHE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 319.567 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Cellos for the insatiable
2. Serpent' s embrace
3. Rebirth
4. Light reborn
5. Faded yaers
6. Solitude
7. Limbs of a stare
8. The darkness inside
9. Bitter end
10. Feelings
11. Keine Titelinformation (Data Track)

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 6. Juli 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Agathodaimons vierte Scheibe erschien erstmal 2004 und trug den *Serpent's Embrace*. Drei Jahre Wartezeit waren seit dem Vorgänger *Chapter III* ins Lang gezogen. Drei Jahre, die sich meiner Meinung nach, nicht gelohnt hatten. Ich war von Anfang an enttäuscht.

Waren die drei Vorgänger angefüllt mit genialem Riffing, drückender Atmosphäre und genialen Texten, so wird auf *Der Umarmung der Schlange* höchstens Heavy-Metal dargeboten. Das ist zwar nichts besonders schlimmes, aber gemessen an der Musikalität und Vielschichtigkeit von *Blacken The Angels* oder *Higher Art Of Rebellion* ein Spur zu dünn.

Auch sind nicht wirklich alle Songs überzeugend. Unter die gutklassigen Metal-Nummern haben sich dieses Mal leider einige Langweiler eingefunden. Anspieltipps gibt es zwar zur genüge, aber das langweilige Material dazwischen führte leider dazu das ich die Vierte von Agathodaimon als bisher schwächstes Werk bezeichnen muß. Selbst beim wohlgesonnensten Wohlwollen als langjähriger Fan ist etwa die Hälfte der Scheibe nicht konsumierbar.

Die Band hatte sich irgendwie zwei Schritte zurück entwickelt. Schade drum, aber fünf Jahre später (2009) folgte dann endlich der Nachfolger *Phoenix*, der sämtliche negative Seiten dieses Albums mehr als nur ausgleichen konnte.

FAZIT: kein Highlight, nur eine normale Heavy-Scheibe, die nicht aus der Masse herausstechen kann...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Heider am 16. Mai 2004
Format: Audio CD
Fast drei Jahre ließen Agathodaimon ihre Fans auf neues Material warten und das nicht ohne Grund, denn das Personalkarussell drehte sich auch bei Sathonys & Co. heftig. So steht hinter den Keyboards jetzt Felix Walzer und der neue Mann am Bass, der sich auch für einige Vocal-Parts verantwortlich zeigt, hört auf den Namen Eddie Smith. Gitarrist Hyperion hat die Band ebenfalls verlassen und dessen Arbeit nimmt nun Sänger Akaias zusätzlich auf sich. Entfernte man sich musikalisch bereits mit der letzten Scheibe „Chapter III" etwas mehr von den Black Metal-Roots, geht man heuer sogar noch einen Schritt weiter, denn nach dem recht typischen, flotten Einsteiger „Cellos For The Insatiable" folgt mit dem Titeltrack ein Song, der durchaus auf einer Crematory-Scheibe stehen könnte und das nicht nur aufgrund des Mix aus heftigen und cleanen Vocals. „Light Reborn" versprüht gar ein wenig Therion-Feeling und die von Ophelia (die bereits auf früheren Werken kleinere Gastauftritte hatte) mit Ethno-Klängen vorgetragene Ballade „Solitude" legt ebenfalls eine neue Seite der Band frei. Gelegentlich lässt man es wie bei „The Darkness Inside" aber immer noch ordentlich krachen, achtet aber stets auf eine angemessene Portion Melodien. Inwieweit die neue, deutlich kommerziellere Ausrichtung Agathodaimons von den Fans akzeptiert wird, bleibt allerdings abzuwarten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R am 2. September 2004
Format: Audio CD
AGATHODAIMON liefern mit ihrer aktuellsten Scheibe meiner bescheidenen Meinung ein Hammeralbum ab. Harte Passagen, klarer Gesang abwechselnd mit etwas agressiveren Passagen, aber auch einer sanften Ballade, im Ohr hängenbleibende Melodien und eine dichte Stimmung geben dieser Platte einen wiedererkennbaren Stempel. Es wäre schön wenn AGATHODAIMON mit ihrem Werk einen kleinen kommerziellen Erfolg im Metal-Business verbuchen könnten. Drum : legt euch diese Scheibe zu. Ihr werdet es nicht bereuen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sascha H. TOP 500 REZENSENT am 18. Januar 2011
Format: Audio CD
What a Hammeralbum!! Meine Fresse haben sich AGATHODAIMON bei ihrem aktuellen Album "Serpents Embrace" weiter entwickelt! Waren ihre vorherigen Alben bereits schon allesamt sehr geil, haben die Mainzer nun mit dieser Scheibe dem "i" noch das Tüpfelchen aufgesetzt. Eins ist sicher: live konnten sie mich bisher noch nie überzeugen (ich habe sie immerhin auch schon 4x auf der Bühne gesehen), aber auf den Alben sind sie imemr eine Macht gewesen.

Cellos for the Insatiable

Der Opener zeigt sich zugleich brachial als auch sehr modern. Stakkato-Gitarren und geniale Loops geben sich die Klinke.Auch ein sehr ruhiger Mittelpart mit genialer Leadgitarre hat es in den Track geschafft. Sehr genial ist hier vor allem die Strophe mit bereits oben erwähnten abgehackten Riffs und einem megaaggressiven Akaias, der keift, als wenn der Teufel hinter ihm her wäre.

Serpent's Embrace

Hier wird man dann zunehmend melodischer und vor allem Gitarrist Sathonys beweist, dass er sehr gut mit den klaren Vocals umgehen kann. Erinnert mich irgendwie an eine Mischung aus DARK (R.I.P.), DARKSEED und neuen CREMATORY. Hat eigentlich recht wenig mit Black Metal am Hut, klingt eher nach modernem Gothic Metal, der Marke bereits oben erwähnter Bands. Sehr geile Nummer, vor allem wegen dem genialen Clean Vocals und dem leicht traurigen Schluss (geile Keyboards!)!

Rebirth

Mit "Rebirth" wird es zwar etwas schwarz metallischer, aber auch etwas getragener. Vor allem der 3/4tel Takt verleiht dem Song eine etwas tanzbare Note. Genial ist hier vor allem der geniale Mittelpart, welcher aus Doublebass Walze, Blast Beat sowie einer genialen Gitarren Melodie besteht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen