oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Sennentuntschi [Blu-ray]

Roxane Mesquida , Nicholas Ofczarek , Michael Steiner    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 22. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Sennentuntschi sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sennentuntschi [Blu-ray] + Tannöd [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 26,44

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Tannöd [Blu-ray] EUR 14,95

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Roxane Mesquida, Nicholas Ofczarek, Joel Basman, Rebecca Indermaur, Peter Jecklin
  • Regisseur(e): Michael Steiner
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Schweizerdeutsch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 115 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005BVSDP2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.392 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Schweizer Alpen 1975 - in einem abgelegenen kleinen Bergdorf wird eines Tages eine verwahrloste junge Frau aufgegriffen. Die Dorfpolizei tappt bei der Ermittlung ihrer Identität jedoch im Dunkeln. Allmählich verdichten sich jedoch die Hinweise, dass die Frau von der Höhenalp zu kommen scheint. Dort, so sagt ein Gerücht, kennen Hirten und Sennen sehr merkwürdige Rituale gegen die Einsamkeit. Schon bald überrollt eine Lawine aus Lust, Wahnsinn, Dämonenglauben und Mord die scheinbare Idylle. Und es kommt eine Wahrheit ans Licht, die besser für immer im Dunkeln geblieben wäre...

VideoMarkt

In einer beschaulichen Schweizer Berggemeinde Mitte der 1970er hängt eines schlechten Tages der Messdiener vom Glockenseil im Kirchturm. Als kurz darauf auch noch eine verwirrte fremde Frau zerzaust auf dem Dorfplatz steht, überschlagen sich die Gerüchte und Unheilsvermutungen. Einzig der junge Polizist Sebastian behält klaren Kopf und kümmert sich um die junge Schönheit. Das jedoch bringt die anderen gegen ihn auf. Jene vermuten das Wirken eines Berggeistes, eines Sennentuntschi, und drängen auf kurzen Hexenprozess. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sensationell gut gemachter, spannender Film 11. Mai 2012
Format:DVD
Vorab: Das Sennentuntschi (Sennenpuppe) ist ein verbreitetes Sagenmotiv. Und das im gesamten deutschsprachigen Alpenraum. Einsame Sennen und Hirten schaffen sich aus Langeweile eine weibliche Puppe. Sie füttern sie aus Jux, sprechen mit ihr und nehmen sie zu sich ins Bett. Unmittelbar vor der Alpabfahrt wird eine solche Puppe - der Sage nach - lebendig und beginnt zu sprechen. Und sie rächt sich ggbfls für die Übeltaten, welche die Sennen ansonsten an ihr vollzogen. Sie zwingt im schlimmsten Fall einen der Sennen, bei ihr zu bleiben und zieht diesem die Haut vom Leib, zum Zeichen dafür, dass ihr Leidensweg beendet ist. Sie kehrt den Spieß um und macht die geilen Männer zu Puppen. Und sie lebt!
Vielleicht sollten Kritiker diesen Hintergrund kennen, bevor sie sich äußern. Michael Steiner hat ein fesselndes Alpendrama geschaffen, das sich als Mysterythriller entwickelt, der von der ersten bis zur letzten Minute fesselt und fast im Minutentakt dem Zuschauer Nerven abfordert.
Es beginnt ganz normal im Stil eines *Tatorts*. Ein kleines Kind (Zeitraum: *heute*) in Begleitung der Mutter beim Pilzesuchen. Ein Lichtreflex verleitet das Kind, an einer bestimmten Stelle zu suchen. Es findet eine skelettierte Hand. Eine vermummte Gestalt verschwindet. Schnitt. Der Zuschauer wird ins Jahr 1975 zurück versetzt.
Der Absinth bringt einen rustikalen, wenngleich vereinsamten Sennen (grandios Andrea Zogg), seinen scheinbar depperten Buben Albert (sehr beeindruckend Joel Basman) und den Stadtflüchtling Martin (sich steigernd Carlos Leal) dazu, eine Puppe zu basteln. Was dann passiert, meint jeder Leser, sich vorstellen zu können.
Dem ist aber nicht so. Das können Sie sich nicht ausmalen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildgewaltiger Mystery Schocker aus den Alpen 2. Dezember 2011
Von Akamas
Format:DVD
Berge sind nicht nur idyllische Ausflugsziele für fröhliche Touristen, sondern können auch etwas Bedrohliches haben. Das wird von so manchen alten deutschen Märchen erzählt und schafft nun mit "Sennentunschi" auch einen beeindruckenden Sprung auf die Leinwand. Der düstere Streifen hat so manchen Schockeffekt zu bieten und zeigt die dunklen Seiten des in anderen Filmen naiv verherrlichten Lebens in den Alpen. Es handelt sich jedoch nicht um einen eindimensionalen Schocker alla 'Freitag der 13.' und Co., sondern um eine intelligente und schonungslos deutliche Beschäftigung mit den Abgründen des Aberglaubens, Sexismus und ländlicher Borniertheit. Dank einiger gekonnter erzählerischer Kunstgriffe, die mehrere Handlungsebenen raffiniert miteinander verbinden und beeindruckend einprägsam inszenierten Bildern kann dieser Film aus der Schweiz ohne weiters mit der internationalen Konkurrenz mithalten.

Die Handlung lässt sich als eine Art gesellschaftskritischer Mysterikrimi mit Tendenz Richtung Tragödie beschreiben. 1975 gerät das Leben in einem kleinen Bergdorf plötzlich durcheinander als ein Priester sich in der Kirche aufhängt. Obwohl das als Sünde gilt, gibt ihm der örtliche Pfarrer ein christliches Begräbnis, doch als bald darauf eine junge, stumme Frau auftaucht, die lediglich in Lumpen gekleidet ist und sich höchst seltsam benimmt, glauben die abergläubischen Dorfbewohner, dass der Teufel persönlich sie als Unglücksbotin zur Strafe geschickt habe. Nur der pflichtbewusste Ortspolizist Reusch verteidigt die junge und wehrlose Frau gegen die Angriffe und versucht ihre Identität herauszufinden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unheilvoller Aberglauben... 22. März 2012
Von Ray TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Das Sennentuntschi ist ein im ganzen deutschsprachigen Alpenraum verbreitetes Sagenmotiv. Ihre Verbreitung reicht von den Berner Alpen über Uri, Graubünden, das St. Galler Oberland bis nach Liechtenstein, Vorarlberg, Tirol und Kärnten.
Es gibt zwar verschiedene Versionen dieser Sage, aber Grundlage ist die, dass die einsamen Sennen und Hirten auf den hochgelegenen Alpen sich aus Langeweile und Einsamkeit eine weibliche Puppe schaffen. Sie füttern sie aus Spaß, sprechen mit ihr und nehmen sie zu sich ins Bett. Kurz vor der Alpabfahrt wird diese Puppe aber lebendig. Sie rächt sich für die Übeltaten und die gottlose Tat, die die Sennen an ihr vollbracht hatten. In der Sage zwingt sie einen der Sennen bei ihr zu bleiben und zieht diesem die Haut vom Leib.
Der Schweizer Dramatiker und Schriftsteller Hansjörg Schneider verfasste aus diesem Motiv 1972 ein gleichnamiges, erotisches Dialektschauspiel. In seinem Stück fügen die Sennen aus einer Weinflasche, Mistgabeln, Stroh und Käse das "Sennentuntschi" zusammen und befriedigen mit dieser Puppe ihren sexuellen Notstand. Die TV-Ausstrahlung wurde zum Skandal, einerseits wegen der sexuellen Komponente, anderseits aber auch wegen einer Art Gotteslästerung, weil die Puppe vom Autor "berseelt" wurde.
Michael Steiner, der gerne auch der Steven Spielberg der Schweiz genannt wird, wagte sich 2010 an diesen Stoff und inszenierte einen interessanten Horrorfilm zur dieser Alpensaga.
Der Film spielt in zwei Zeitebenen. Im Heute und Hier findet ein kleines Mädchen bei einem Alpenspaziergang mit ihrer Mutter menschliche Knochen. Ein junger Mann hat ihr diese Stelle gezeigt, als die Mutter ihr Kind für kurze Zeit alleine liess.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Psychothriller auf der Alp
*
Zunächst hatte ich - ehrlich gesagt - mit einem Alpen-Mysterythriller im Stil von "Schlafes Bruder" gerechnet. Doch "Sennentuntschi" sit ein waschechter Psychothriller. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Seraphina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen genial
Für mich einer der interessantesten Thriller in den letzten 10 Jahren. Nicht vorhersehbar, toll reduziert und die Bilder sind einprägsam. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von claudia s. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Thriller statt Horror
Es handelt sich nicht wirklich um einen Horror Film eher um einen Thriller. Ich war überrascht, dass ein Österreichischer Thriller so spannend und unterhaltent sein kan. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von HappyAB veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schweizer Mystery Horror Grusel Mischmasch
der eher wie ein besserer Tatort oder schlechterer Wallander Film daherkommt. Schon nicht schlecht, aber auch nicht wirklich überraschend. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von algi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles eine Glaubensfrage
Und ich glaube, dass man etwas verpasst, wenn man diesen Aberglauben in Form dieses Films nicht kennenlernt. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Sternengucker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen arg
Ich habe diesen Film im Kino gesehen und hab ihn mir dann auch auf DVD bestellt. Er ist voll unheimlich und arg, aber ich hab ihn voll super gefunden. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Bm veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Hab mehr erwartet
Ich mag es Filme zu sehen, weg vom Mainstream und da findet man so einige Juwele.
Hier war ich jedoch schwer enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von See You veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Warum nicht mal ein guter Film aus der Schweiz
Zugegeben, am Anfang war ich sekptisch, ein Horrorfilm aus der Schweiz - kann das was sein? Aber ich war postiv überrascht, der Film hat mich je länger er dauerte in... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von BoRo veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Trailer verspricht mehr :-(
Als Fan von spannungsgeladenen (nicht immer unbedingt blutrünstigen) Filmen, habe ich mich von den positiven Rezensionen verleiten lassen und mir diesen Film angesehen. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von M.S. veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Geschmacklos
Nachdem ich mir hier die überwiegend positiven Bewertungen zu Sennentuntschi durchgelesen hatte, war ich begeistert und neugierig, da auch die Handlung mal etwas Abwechslung... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von I. Mack veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar