Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

"Senk ju vor träwelling": Wie Sie mit der Bahn fahren und trotzdem ankommen [Gebundene Ausgabe]

Mark Spörrle , Lutz Schumacher
2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (98 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 4,60 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

10. März 2008
Bahn fahren - das letzte große Abenteuer: Nachdem sich die Autoren schätzungsweise mehr als die Hälfte ihres 40-jährigen Lebens auf überfüllten Bahnhöfen mit Fahrkartenverkäufern (automatisch und menschlich), wirren Durchsagen und nach einem geheimen Plan falsch einfahrenden Zügen herumgeschlagen haben, verraten sie jetzt, wie Sie mit der Bahn fahren und vielleicht trotzdem ankommen können - der Überlebensführer für unerschrockene Reisende.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Herder; Auflage: 10. (10. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451298090
  • ISBN-13: 978-3451298097
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 12,6 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (98 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 237.428 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mark Spörrle, 40, ist Redakteur bei der ZEIT und schreibt die irwwitzigen Erlebnisse auf, die ihm im Alltag passieren. Sein Buch »Ist der Herd wirklich aus?" wurde zum Bestseller. Zuletzt erschien von ihm "Wer hat meine Hemden geschrumpft?" (Rowohlt) Lutz Schumacher, geb. 1968, Journalist und Medienmacher, Verlagsleiter der Münsterschen Zeitung. Zuvor Mitglied der Chefredaktion der Dortmunder Ruhr Nachrichten. Schumacher leitete von 1999 bis 2005 die Berliner Nachrichtenagentur ddp Deutscher Depeschendienst als Geschäftsführer und Chefredakteur.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Habe mehr erwartet 23. Juli 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Nachdem ich bereits viele positive Rezessionen zu dem Buch gelesen habe, führte für mich kein Weg daran vorbei, es auch zu lesen. Da ich selbst kein großer Freund der Bahn bin, war ich voller Vorfreude auf ein unterhaltsames lustiges Buch, welches den Alltag eines Bahnfahrers auf humoristische Weise beschreibt und die Bahn durch den Kakao zieht. Leider wurde meine Erwartungshaltung nicht erfüllt. Für einige Seiten ist das Buch ganz lustig, gegen Ende wird es aber zäh und irgendwie kommt es einem so vor, als hätte man das soeben gelesene bereits 40 Seiten weiter vorne schon mal gelesen. Die Grundidee ist in meinen Augen sehr gut, die Umsetzung eher mittelmäßig. Schade. Der erste Teil des Buches hat in mir nicht den Wunsch geweckt, den zweiten Teil auch zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Eine Sache vorweg: Ja, es wird bis hin zum Grotesken, Unfairen übertrieben, es ist überhaupt keine Dokumentation, und ein richtig gutes Lektorat hätte statt 192 wohl eher 160 Seiten bestehen lassen.
Und erst letzten Donnerstag gab es in der real existierenden Bahn einen so freundlichen Zugbegleiter, dass fast der Verdacht auf chemische Stimmungsaufheller aufkeimte. Und der Rezensent weiß und schätzt, dass die Bahn das angenehmste, günstige, immer noch zuverlässigste Verkehrsmittel ist - auch wenn Mehdorn und Konsorten im Börsenwahn das gerade massiv gefährden.

Was uns zu "Senk ju vor träwelling" führt und dem ganz normalen Wahnsinn der Bahn. Für "Stuttgart 21", hohe Vorstandsprämien, Unternehmensberater usw. ist Geld da, das anderswo fehlt. Die Stärke des Buchs sind die genauen Beobachtungen dessen, was Spörrle und Schumacher dann zuspitzen. Aufs Korn genommen werden die Verspätungen, vollen Züge und technischen Probleme sowie das schauderhafte Pseudo-Englisch und die Bahn-Sprache (das "Heißgetränk in unserem Bordbistro"). Den Lachanfall im Abteil bei so etwas kennt ein Bahnfahrer. Hier im Buch spießen die beiden Autoren, laut eigener Angabe Bahndauerkunden, so etwas auf. Nebenbei erschaffen sie in '"Senk ju vor träwelling": Wie Sie mit der Bahn fahren und trotzdem ankommen' Figuren, die mit allen ihren Macken doch meist liebenswürdig gezeichnet sind.

Neben bereits erwähnten kleinen "Durchhängern", die einen Stern kosten, ist das Buch für so einige Lacher gut - wobei wir sie doch immer noch lieb haben, unsere Deutsche Bahn.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert 14. April 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Habe das Buch in einem Stück gelesen, - während einer Bahnfahrt im ICE, auch wenn man sich - hier hat das Buch Recht - nachts die Augen verdirbt.

Die Tricks, wie man Fremde vom Nachbarsitzplatz abhält, kommen mir bekannt vor, die Geschichten um Schaffner (äh Zugbegleiter) und "Service"-Mitarbeiter ("Wenden Sie sich doch an diese Telefonnummer") kommen einem sehr bekannt vor. Wer als Vielfahrer das sinn-, planlose und widersprüchliche Gewusel der verschiedenen "Service"-Mitarbeiter am "Service"-Punkt (tschuldigung, POINT, auf den Bahnsteigen ("Laufen Sie doch etwas schneller, wir wollen abfahren") und im Zug wöchentlich erlebt, versteht, daß es sich bei dem in diesem Buch um maßlose Untertreibungen handelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
85 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht vom Titel abschrecken lassen 19. März 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Denn was sich unter dem etwas albernen "Senk ju vor träwelling" findet, sollte jeder Bahnnutzer/hasser/sympathisant in seinem Regal haben. Oder besser noch auf seine nächste Bahnfahrt mitnehmen. Es hilft nicht nur, die bizarrsten Situationen rund um das Bahnreisen zu verstehen und zu bewältigen. Man kann dabei auch noch haltlos lachen und hat die tröstliche Gewissheit: "ICH bin normal, ICH will nur reisen." Sprachgewandt, mit viel Detailfreude und bissigem Witz schildern die bahngeprüften Autoren, was jedem von uns passieren kann, der sich in Ermangelung anderer Alternativen oder gar aus Überzeugung diesem Logistikdienstleister anvertraut. Und mitunter kurz davor ist, Gewalt anzuwenden, wenn es um den scheinbar aussichtlosen Kampf um die Fahrkarte, den rechtmäßigen Sitzplatz oder ein Schinken-Käse-Croissant im Bordbistro geht. Urkomisch vor allem die völlig überzeichneten, aber daher umso reelleren Bahntypen. Azubine Jessica Schipp und der gnadenlose Zugbegleiter Kurt Schmöller beispielsweise kommen uns seltsam vertraut vor. Und werden gleich morgen im richtigen Leben (wieder) alles dransetzen, Ihre und mene Reisepläne zu vereiteln. Gnade Ihnen, wenn Sie ihnen schutzlos ohne diesen Überlebensführer ausgeliefert sind... Habe sehr gelacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
40 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Wer dieses Schmähwerk über die Bahn nicht erheiternd findet musste entweder noch nie den Zug nehmen oder steht auf der Gehaltsliste von Hartmuth Mehdorn.
Auch die überspitzte Darstellung darf man dem Buch nicht zum Vorwurf machen denn die Realität ist noch weit schlimmer.
Wer eine amüsante Literatur über den einzigen Konzern der Welt sucht, der jede Leistungsreduktion mit signifikanten Preiserhöhungen hinterlegt und dessen Kundenservice bei freundlicher Interpretation bestenfalls als terroristischer Akt eingestuft werden kann, liegt hier genau richtig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr lustig!
Sehr gutes Buch, das die Bahn schön in die Mangel nimmt. Hab es auch prompt in der Bahn gelesen und köstlich gelacht. Super Zustand und schnelle Lieferung.
Vor 2 Monaten von Katja Wagenknecht veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig
Das Buch gefällt mir nicht, ich finde es langweilig. Endlose Aufzählungen von Kleinigkeiten. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Schneehase veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr witziges Buch
Wer öfter und im Grundsatz gerne mit der Bahn fährt, hat das alles schon mal erlebt: die Ansagen, bei denen man den DB-Angestellten als Englisch-Coach unter die Arme... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Beatrice 62 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bewertung Wie Sie mit der Bahn fahren..
Das Buch entspricht meine Erwartungen. Ich kann es als Geschenk ebenfalls empfehlen.
Mit der Liefrung war ich äußerst zufrieden. Danke
Vor 7 Monaten von Ute Fromm veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Aus einer guten Idee nicht viel gemacht
Das Thema eignet sich eigentlich hervorragend, um ein Buch zu schreiben. Ich selbst fahre häufig mit der Bahn und könnte auch die eine oder andere Geschichte beitragen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Andi1978 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ultralustig
für jeden regelmässigen Bahnfahrer ein absolutes Muss!!! Da haben sie doch mal alle Ärgerniss, die man so mit der Bahn erlebt, super-unterhaltsam zusammengepackt...
Vor 9 Monaten von j.w. veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Mehr erwartet
Nachdem ich so viel davon gehört habe, dachte ich, dieses Buch müsse ich haben, nachdem ich sehr häufig mit der Bahn fahre. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von MUC-Linda veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Idee, mal über dieses Thema zu schreiben.
Die Bahn ist so vielschichtig und eignet sich so wunderbar, mal richtig drüber abzulästern. Aber: ist ja auch alles wahr...
Vor 12 Monaten von Alexander Heinze veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen "Senk ju vor träwelling": Wie Sie mit der Bahn fahren und...
"Senk ju vor träwelling": Wie Sie mit der Bahn fahren und trotzdem...
Mark Spörrle:

Lustig zu lesen, wird jedoch nach mehreren Seiten... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von vecheckerjo veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Eine reale Bahnfahrt ist unterhaltsamer als jede Zeile dieses Buches
Nachdem dieses Buch gefühlte 10 Jahre als Bettlektüre auf meinem Nachttisch verstaubte, habe ich es nun endlich auf's Klo verlegt. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von darktiger veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar