Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,96

oder
 
   
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 8,70
Inklusive (Was ist  das?)
Dvd Overstocks UK In den Einkaufswagen
EUR 8,73
Media Vortex In den Einkaufswagen
EUR 9,88
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Send Away the Tigers

Manic Street Preachers Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,38 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf durch MasterDVD und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 31. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Manic Street Preachers-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Manic Street Preachers

Fotos

Abbildung von Manic Street Preachers

Biografie

Gerade einmal neun Monate nach ihrem hochgelobten, elften Studioalbum "Rewind The Film", das sich in den Top 5 der UK Charts platzierte, veröffentlichen die Manic Street Preachers mit "Futurology" einen brandneuen Longplayer. Die Aufnahmen der dreizehn Songs fanden abermals in den Berliner Hansa-Studios und dem Band-eigenen Faster-Studio in Cardiff statt, die ... Lesen Sie mehr im Manic Street Preachers-Shop

Besuchen Sie den Manic Street Preachers-Shop bei Amazon.de
mit 134 Alben, 13 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Send Away the Tigers + Postcards from a Young Man + This Is My Truth Tell Me Yours
Preis für alle drei: EUR 20,68

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (4. Mai 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Red Ink (rough trade)
  • ASIN: B000NJLQUQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.008 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Send Away The Tigers
2. Underdogs
3. Your Love Alone Is Not Enough
4. Indian Summer
5. The Second Depression
6. Rendition
7. Autumnsong
8. I'm Just A Patsy
9. Imperial Bodybags
10. Winterlovers

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sie gehören zu den ganz Großen des britischen Popzirkus: Engagierte Lyrics, transportiert von einnehmenden, großen Melodien, vorgetragen von der charakteristischen Stimme des Sängers James Dean Bradfield - das sind die Markenzeichen der Manic Street Preachers. Zum neuen Album "Send Away The Tigers" äußert sich Nicky Wire, Bassist und Mastermind der Manics: "Gewisse Dinge haben eine Essenz, die man nicht begreifen kann. Vielleicht ist das der Grund, warum wir uns auf Send Away The Tigers dazu entschlossen haben, uns nicht für das zu schämen, was wir gut können."

Mit ihrem neuen Album kehren die Manics zu den Hymnen ihrer größten Erfolge zurück. Schon die erste Single "Your Love Alone Is Not Enough" mit der Cardigans-Sängerin Nina Persson (!) hat eine Strahlkraft, die einen aussagekräftigen Ausblick auf das gesamte Album gibt; "Send Away The Tigers" ist eine Mischung aus dem vor jugendlichem Idealismus strotzendem "Generation Terrorists", gepaart mit dem Song-Writing von "Everything Must Go".

kulturnews.de

Die Manic Street Preachers besinnen sich endlich wieder auf alte Stärken. Mit ihrem achten Studioalbum docken sie direkt an ihr Debüt "Generation Terrorists" von 1992 an - und nach 15 Jahren im Rockgeschäft schämen sie sich auch nicht mehr für ihren Hang zum hymnenhaften Rock. Neben coolen Punk-Referenzen (Sex Pistols, Clash) war bei den drei Walisern schon immer eine Neigung zum Stadionbombast herauszuhören. Warum sollen sie sich nicht bei Klischees bedienen, die der übelste Hairmetal entwickelt hat? Schließlich garantieren die Manics doch Pathos, Gitarrensoli und verschwitzten Größenwahn, ohne dass man Mackertum und bedenkliche Inhalte mitgeliefert bekommt - mit intelligenten Texten bannen die Salonsozialisten jede Gefahr. Sie hinterfragen den berechnenden Antiamerikanismus vieler Kollegen, und mit der Single "Your Love alone is not enough", einem Duett mit Cardigans-Sängerin Nina Persson, reflektieren sie sehr sensibel das Schicksal ihres seit 1995 verschollenen Gitarristen Richey James Edwards. Und wer bitteschön würde so etwas von My Chemical Romance erwarten? (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alte Stärken 7. Mai 2007
Format:Audio CD
Auf "Send Away The Tigers" schauen die Manics in jeder Hinsicht zurück. Aus jeder Phase ihrer äußerst bunten Bandhistory finden sich bekannte Anklänge, wobei zum Glück der arg poppige Vorgänger "Lifeblood" ausgeklammert wird. Hier wird wieder gerockt! Das Spektrum reicht von der Punkhymne "Underdogs" bis hin zu locker-flockigen Rocknummern wie "I`m Just A Patsy" und Rockabilly ("Imperial Bodybags"). Gerade bei diesen Nummern wird deutlich, dass die Band immernoch ordentlich Hummeln im Hintern hat.

Aber was wären die Manics ohne die ihnen eigentümliche Melancholie, die auch dieses Album wieder vollständig durchtränkt. So sind Songs wie "Autumnsong" oder "The Second Great Depression" einfach nur zum heulen schön. Und das Duett mit Cardigans-Frontfrau Nina Persson "Your Love Alone Is Not Enough" ist einer der stärksten Songs, die die Manics je veröffentlicht haben. Zuletzt machen die intelligenten und politischen Texte diese Scheibe zu einer runden Sache.

Insgesammt sehe ich "Send Away The Tigers" als das beste Manics-Album seit "This is my Truth.." an und lege es auch Einsteigern ans Herz!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie sind wieder da 1. Mai 2007
Format:Audio CD
Mehr als 3 Jahre mussten wir auf ein neues Album von den Straßenpredigern aus Wales warten. Doch jetzt sind sie mit "Send Away The Tigers" zurück und geben uns innerhalb von 38 Minuten und 10 Liedern die geballte Manic-Street-Preachers-Power, die einige Fans schon sehr vermisst haben.

So ist das Album, was uns hier jetzt vorliegt, wieder etwas lauter, etwas schneller und auch etwas dreckiger, als die restlichen Alben nach dem Verschwinden von Richey James. Gerade, nachdem Lifeblood sehr poppig geworden ist und eine gewisse Aggressivität vermisst wurde, ist diese nun wieder da. Mit verzerrten, lauten E-Gitarren, gut gesetzten Breaks und Fills, sowie hymnischen Refrains ist man wieder vorne mit dabei.

Das Album fängt direkt mit dem Titellied "Send Away The Tigers" an, in dem es um eine fehlgeleitete Vorstellung von Befreiung und um den Gedanken, von einer Fehlentscheidung verfolgt zu werden, geht.

Herausstechen dürfte "Your Love Alone Is Not Enough". Auf diesem Track, welcher auch die erste Single des Albums ist, ist Nina Persson von den Cardigans zu hören. In dem sehr melodischen Lied geht es darum, dass sich ein Land nicht nur auf ein Element (Religion, Liebe, Demokratie) verlassen kann, sondern alle braucht, um zu funktionieren. In dem Song geht es aber auch um Menschen und um das Manics-Thema (seit Richey James verschwinden) Selbstmord.

[Zitat] Aus dem Pressetext zum Album:

Vermutlich werden einige Leute glauben, dass es auch um Richey geht. Er war in einer erfolgreichen Band, wenn er gewollt hätte, hätte er eine nette Freundin haben können, wir alle mochten ihn. [...] Wir haben natürlich keine Ahnung, ob er sich umgebracht hat oder nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schluss mit den Experimenten! 8. Mai 2007
Format:Audio CD
An den letzten Alben der Manic Street Preachers schieden sich die Geister. Seit "Everything Must Go" veröffentlichten sie wohl kein wirklich unumstrittenes Album mehr. "This Is My Truth..." war vielen zu soft, "Know Your Enemy" dagegen zwar rockig, aber irgendwie konzeptlos. "Lifeblood" erinnerte manche mehr als ein bombastisches Pop-Album, als an eine "echte" Preachers-CD. Es schien, als hätten sich die Manic Street Preachers auf der Suche nach sich selbst und ihrer Musik in der Post-Edwards-Phase in einem Labyrinth verirrt. Nach einigen Jahren Pause, die die Preachers tatsächlich zur Selbstfindung nutzten, kommt nun "Send Away The Tigers"...und der Ausgang scheint gefunden.

Um es vorweg zu nehmen, das Album bietet nichts mehr oder weniger als kompromisslosen Rock, wobei die bombastischen Preachers-Allüren auch hier eindeutig erkennbar sind. Das Album ist ein einziger "Roter Faden" durch das, was die Manics-Fans vermutlich, bei aller Liebe für die letzten drei Werke, so lange vermisst haben. Füllsongs sind nicht erkennbar. Gut erinnere ich mich an den Tag, an dem ich "Your Love Alone..." zum ersten Mal hörte, ich musste mit dem Auto anhalten und das Radio laut aufdrehen. So überwältigend habe ich die Preachers lange nicht erlebt!

Nach den von Bassist Nicky Wire beschriebenen Gefühlen des ausgebrannt-seins haben die Manic Street Preachers offenbar wieder Spaß an ihrer Musik gefunden. Und diesen Spaß teile ich uneingeschränkt!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selbstzitat in Perfektion 9. Juli 2007
Von Tom
Format:Audio CD
Die Manics sind seit nunmehr fast 20 Jahren dabei - ein echter Dino, welche andere britsche Band von Rang und Namen ist denn aus den frühen 90ern sonst noch übrig geblieben?
Nachdem James und Nicky 2006 erstmals Soloalben veröffentlichten, stehen sie nun wieder gemeinsam auf der Bühne.
Seit 2001 war es insgesamt deutlich ruhiger um sie geworden - das ruppige "Know your Enemy" in der der Tradition von "Generation Terrorists" floppte, 2004 erging es dem durchaus mutigen, ungewohnt experimentellem "Lifeblood" kaum besser.
"Send away the Tigers" baut eine Brücke zwischen den zwei Vorlieben der Manics - dem hochproduzierten Stadion-Rock mit Glamour und Streichern auf der einen und dem klassichen, schnörkellosen Protestrock auf der anderen.
Hier ist für jeden was dabei: so hätte "Indian Summer" perfekt auf dem meisterlichen "Everything must go" erscheinen können und ist Selbstbeklau auf schönstem Niveau, der treibende Rock von Track 1 erinnert an "Enemy" oder auch "THe Holy Bible" - eine rundum gelgungene Mischung.
Höhepunkt ist ganz klar "YouŽre Love alone" mit der tollen Nina Persson als Beistand.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen In der Kürze liegt die Würze???
Diese Platte ist eindeutig zu kurz!!!
Und das ist auch schon das Einzige, was ich negativ über "Send Away The Tigers" schreiben kann. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2009 von Bob Potter
5.0 von 5 Sternen Prädikat: Besonders wertvoll.
Ich kann mich den bisherigen positiven Bewertungen nur anschließen. Ein top Album einer top Gruppe. Ich hoffe da kommt noch mehr. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2008 von Mash4774
2.0 von 5 Sternen 80s Mainstream?
Auf der Suche nach neuen Alternative Rock Alben habe ich mir "Send Away The Angels" angehört. Ich konnte der Musik wenig abgewinnen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. August 2008 von Steffen Salzmann
2.0 von 5 Sternen Nette Momente - mehr leider nicht
Ich habe mir diese CD unter anderem aufgrund der guten Bewertungen gekauft. Leider kann ich die hier vertretenen Meinungen überhaupt nicht teilen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. November 2007 von Tina Sockenreiter
5.0 von 5 Sternen Wenn sich beim anhören die Haare am Arm aufstellen...
nennt man das Gänsehaut. Und wenn sich das beim Hören der CD mehrfach einstellt,
dann muß man 5 Sterne vergeben, weil es das kaum noch gibt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2007 von nightbeatle
5.0 von 5 Sternen Super CD der Preachers
Eine echt gelungene Mischung aus melodiösem Rock, super Gesang und sehr schönen Gitarrenparts. O.k. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juni 2007 von Kelly
5.0 von 5 Sternen Endlich!!!
Endlich haben die Manics wieder zum Rock gefunden! Das Album überzeugt mit super Musik (besonders James' Gitarrenspiel lässt das Herz hüpfen!) und klasse Gesang! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juni 2007 von Sabrina Hilger-Hannig
4.0 von 5 Sternen rundum gelungen mit einem wermutstropfen...
es rockt wieder, und dazu noch verdammt intelligent und melidioes -

die preachers sind wieder da! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juni 2007 von Somäs
3.0 von 5 Sternen Let there be Rock
Nach Solo-Ausflügen erscheint mit Send Away The Tigers das achte Studio-Album der Waliser Manic Street Preachers. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Mai 2007 von David Gutsche
5.0 von 5 Sternen Gute Laune Musik!
Die Manics sind zurück - endlich! und zwar mit einem wie ich finde rundum gelungenem Album! von sanfteren bis zu härteren Klängen ist hier alles vertreten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Mai 2007 von Anja Weirauch
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar