Menge:1
Semi-Pro [Special Edition... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,69 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Semi-Pro [Special Edition] [2 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Semi-Pro [Special Edition] [2 DVDs]


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch audiovideostar_2 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 15,77 5 gebraucht ab EUR 6,22

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Semi-Pro [Special Edition] [2 DVDs] + Die Eisprinzen + Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy
Preis für alle drei: EUR 30,53

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Will Ferrell, Woody Harrelson, André Benjamin, Maura Tierney, DeRay Davis
  • Regisseur(e): Kent Alterman
  • Künstler: Susan Matheson, Clayton Hartley, Shane Hurlbut, Scot Armstrong, Michael Aguilar, Jimmy Miller, David B. Householter, Lauren Shuler Donner
  • Format: Dolby, PAL, Special Edition, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 26. September 2008
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001C4R57O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.533 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Handlung spielt in den USA in den 1970er-Jahren. Der Songschreiber Jackie Moon wird mit dem Schlager "Love Me Sexy" berühmt und vermögend. Er investiert das Geld in das Basketballteam Flint Tropics. Moon strebt die NBA-Mitgliedschaft seines Teams an und heuert den Spieler Monix an, der einst in einer Mannschaft der NBA spielte.
Doch das Team bleibt erfolglos. Um ausverkaufte Zuschauertribünen vorzugaukeln, werden regelmäßig sämtliche Zuschauer gegenüber den Fernsehkameras platziert. Schließlich wird Monix zum Coach der Mannschaft. Wird sich jetzt der Erfolg einstellen?

Blickpunkt: Film

Starspieler muss sein Basketball-Team retten. In US-Kinos erfolgreiche Sportkomödie mit Will Ferrell.

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von O. Bemelmann am 20. November 2009
Format: DVD
Nach dem Erwerb der wirklich komischen und gelungenen "Stiefbrüder", "Die Eisprinzen" oder "Old School", erwartete ich auch bei diesem Will Ferrell-Film ähnliche Qualität.
DVD ist auch gut, aber die Story trägt nicht für einen ganzen Film.
Ferrell hat neben Woody Harrelson einige klasse, aberwitzige Szenen, die typisch für ihn sind (Kampf mit einem Bären), die Musik und der Stil der 70er mit Frisuren und Kostümen sind wirklich gelungen! Aber man hätte durchaus mehr aus der Filmidee (nix neues: Loser-Basketball-Team kämpft sich hoch) machen können.
Ferrell tut sein bestes, die Regie leider nicht.
Tipp: Wie bei vielen Ferrell-Filmen lohnt die englische Fassung, weil sie einfach witziger ist und einige Gags besser rüberkommen.
Zumal sich die deutschen Synchronstudios anscheinend leider auf keine feste Ferrell-Stimme einigen können, sie wechselt zu oft.
Am besten finde ich die aus "Old School", die komischerweise in "Stiefbrüder" dann John C. Reilly bekommen hat (???!!!).
Manchmal ist die deutsche Synchronpolitik schon wirklich merkwürdig und am Geschmack des Zuschauers völlig vorbei. Leider.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 3. November 2008
Format: DVD
Das ist das Motto der Flint Michigan Tropics. Wir schreiben das Jahr 1976 und die Tropics müssen in der Basketball ABA mindestens Vierter werden, um in die NBA aufgenommen zu werden. Wer sich die verschiedenen Rezensionen zu Kent Altermans Film durchgelesen hat, der weiß, das dieses Vereinsmotto nicht unbedingt auf die Zuschauer von Semi-Pro übertragbar ist. Meiner Ansicht nach: Verständlicherweise! Ich bin kein Will Ferell Fan, muss aber sagen, dass der gute Will mich in Stranger than Fiction wirklich begeistert hat. Bei Semi-Pro ist die Gagbandbreite von galaktisch gut bis unterirdisch schlecht gestreut, dass macht es einem schwer, klar Stellung zu beziehen.

Jackie Moon(Will Ferell) ist Besitzer, Spieler und Trainer der Tropics. Die Mannschaft ist Letzter in der ABA. Die Liga wird aufgelöst und nur vier Teams kommen in die NBA. Den Tropics droht das Ende. Aber Jackie gibt nicht auf. Er heuert den abgehalfterten Exprofi Monix(Woody Harrelson) für das Team an. Der spielt aber eigentlich nur, weil er eine alte Liebschaft wieder aufflammen lassen will. Mit Monix kommen die Tropics ins Spiel und gewinnen. In einer aberwitzigen Anstrengung von Entertainement und Basketball versucht Moon, die Mannschaft interessant zu machen. Zum Schluss kommt es auf ein einziges Spiel an, so denkt Moon jedenfalls. Aber eigentlich sind die Würfel schon gefallen.

Semi-Pro hat seine Stärken in einem glänzend aufgelegten Woody Harrelson, den schrägen Kostümen, teilweise wirklich klasser Musik und ein paar Gags(meine Nr.1 ist die Story mit dem Bären) die einen echt vom Hocker hauen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Dudda am 20. September 2008
Format: DVD
Kein großer Wurf im Vergleich zu den Top Ferrell Komödien (Anchorman, Buddy der Weihnachtself, Schräger als Fiktion, Stiefbrüder). Zwar nicht so schmerzhaft daneben wie "Verliebt in eine Hexe", aber wirklich kein Brüller. Auch "Die Eisprinzen" und "Ricky Bobby" lassen "Semi Pro" weit hinter sich. Grund ist, vor allem, die schwache Zeichnung der Charaktere und die, in diesem Fall, oftmals untertriebene Übertreibung Ferrells.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Jochen A. am 6. Oktober 2008
Format: DVD
Leider muss ich meinem Vorredner rechtgeben, die Will Ferrel-Fans (mich eingeschlossen) sind besseres gewohnt. Allerdings ist dies nicht die Schuld von Mister Ferrel, welcher meiner Meinung nach wieder zu Topform aufläuft, sondern eher die Schuld der anderen Charaktere des Filmes. Der Humor ist an einigen Stellen einfach zu infantil nach der "Lach-oder-stirb"-Methode und neigt zu masslosen Übertreibungen (Beispiel des Kerls, der ein so grosser Fan seines Basketball-Idols ist, dass er als der mit seiner Freundin schläft, anfängt fröhlich zu masturbieren).
Dennoch, der Film hat definitiv seine Stärken. Der Charakter des Jackie Moon (Ferrel) ist so tragisch tollpatschig, erfolglos, selbstüberzeugt und gleichzeitig liebenswürdig, dass man einfach lachen muss. Diese Rollen stehen Will Ferrel am besten und bei "Semi-Pro" setzt er sogar noch einen drauf und hat den Titelsong gleich selbst eingesungen (sehr gekonnt, wie man zugeben muss). Und wer könnte einen funkigen 70er-Jahre R&B-Song mit dem Titel "Love me sexy" noch unerotischer und unglaubwürdiger verkörpern, als der Meister selbst!
Der Song reiht sich nahtlos ein in einen genialen Soundtrack, der den Film an vielen Stellen rettet. Da wo die Lacher bei den Zuschauern ausbleiben, lächeln sie trotzdem und nicken mit dem Kopf zu den funkigen Tönen von "Why can't we be friends".
Hätte man bei "Semi-Pro" genau so viel Energie in die Nebendarsteller gesteckt, wie in die Song-Auswahl, hätten wir es hier mit einer Spitzen-Komödie zutun. Woody Harrelson spielt solide den Charakter des ausgedienten NBA-Ersatzbank-Stars, Andrè Benjamin (Outkast) spielt ebenfalls akzeptabel, allerdings bekommt seine Rolle nicht sehr viel Aufmerksamkeit durch das Drehbuch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen