Seitenwechsel: Sex und hopp und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: UNGELESEN / UNGENUTZT -- Exemplar im ordentlichem Zustand, Seiten sauber, keine Knicke, auf dem Einband sind kleine Fehler oder Kratzer vorhanden, sofort ab Lager lieferbar, vielen Dank für Ihre Bestellung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Seitenwechsel: Sex und hopp Taschenbuch – 17. Februar 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 4,99 EUR 0,45
52 neu ab EUR 4,99 23 gebraucht ab EUR 0,45

Wird oft zusammen gekauft

Seitenwechsel: Sex und hopp + Geheimnummer: Kein Sex nach Plan + Wackelkontakte: Kein Sex geht gar nicht<br /> Roman
Preis für alle drei: EUR 26,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (17. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596191300
  • ISBN-13: 978-3596191307
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 224.399 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sabine Leipert, Jahrgang 1973, kam zum Studieren nach Köln und um danach "irgendetwas beim Film" zu machen. Nach diversen Praktika am Set erkannte sie, dass sie am Schreibtisch besser aufgehoben ist, und schreibt seit 2004 regelmäßig Drehbücher für Film und Fernsehen, u.a. für die Serie "Küstenwache" und die TV-Movie-Reihen "Lilly Schönauer" und "Emilie Richards". 2009 erschien ihr erster Roman "Wackelkontakte - Kein Sex geht gar nicht" im Fischer Taschenbuch Verlag, gefolgt 2011 von "Geheimnummer - Kein Sex nach Plan". Im März 2012 erscheint der dritte Teil "Seitenwechsel - Sex und Hopp". Derzeit arbeitet sie an einem weiteren Frauenroman.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabine Leipert, geboren 1973 in Bünde, Westfalen, studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft sowie Anglistik und Romanistik in Köln und Paris. Sie arbeitete als Regieassistentin beim Fernsehen und schreibt seit einigen Jahren Drehbücher für Fernsehserien und Filme. Sabine Leipert lebt mit ihrer Familie in Köln. Im Fischer Taschenbuch Verlag erschienen ihre Romane ›Wackelkontakte. Kein Sex geht gar nicht‹ und ›Geheimnummer. Kein Sex nach Plan‹.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pennelo am 8. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Rezension "Seitenwechsel - Sex und Hopp" von Sabine Leipert

Inhalt:
Karina ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, doch dann erfährt sie, dass Tim, ihr Partner und Vater des gemeinsamen Sohnes Kai eine Affäre hat. Und sich tatsächlich in sie verliebt.
Ihr bleibt kein anderer Ausweg als sich von ihm zu trennen. Doch was stellt sie nun mit ihrem Leben an? Da ist ja auch noch Hannes, Chefredakteur ihrer Zeitung und zur Stelle, wenn sie jemanden mit einer starken Schulter braucht. Wie Karina es schafft, ihr Leben aufzuräumen und herauszufinden was sie wirklich will, erfahrt ihr im Laufe der überaus Wortwitzigen Geschichte.
Meine Meinung:
Ich mochte Karina auf den ersten Blick. Auch hat Sabine eine unheimlich sympathische Art zu schreiben, sodass man dem Geschehen einfach so folgt, ohne große Unterbrechungen. Es lässt sich supergut lesen, die Witze sind unheimlich gut und haben mich oft zum Schmunzeln gebracht. Das Einzige was richtig doof ist, ist als "Nicht kölner" dem Slang von Nati zu folgen *grins* Damit hatte ich dann doch Probleme. Fiese Cliffhänger am Ende eines (doch oft recht kurzen) Kapitels sorgen für die nötige Spannung und auch dafür, dass man garnicht aufhören kann zu lesen.
Zu den Charakteren. Karina ist mir leider zum Ende hin etwas unsympthatisch geworden, was leider auch daran liegt, dass sie sich so richtig nicht entscheiden kann und dann beide Herren völlig vor den Kopf stößt. Sie ist sehr impulsiv in fast allem was sie macht und denkt entweder ZUlange oder garnicht über ihr Handeln nach. Als sie mit Tim aufeinandertrifft beim Weihnachtsessen (ich versuche nicht zu doll zu spoilern.. ;) ) denkt sie ja quasi garnicht nach, sondern lässt sich einfach gehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchmonsterchen TOP 500 REZENSENT am 25. März 2012
Format: Taschenbuch
Seitenwechsel

Karina und Tim, verliebt, aber nicht verlobt oder verheiratet, mit einen kleinen Sohn und jeder mit Vollzeitjob. Karina ist Sportjournalistin, erfolgreich und ehrgeizig und Tim ein Lehrer. In die Beziehung der beiden schleicht sich die Routine ein und Tim kommt von einer Klassenfahrt nicht allein zurück. Er hat sich in eine Kollegin verliebt. Für Karina bricht erst eine Welt zusammen, sie geht und lässt Kai bei ihrem Exfreund zurück. Nach einen One-night stand verliebt sie sich in ihren Chef und so langsam bessert sich die Beziehung zu Tim. Und doch, so ganz ohne ihn geht es auch nicht in Karinas Leben.
Das Buch liest sich flüssig und hat einen eigenen charmanten Stil. Es sorgt für einige entspannte Lesestunden und regt dabei doch dazu an, mal über die eigene Beziehung nachzudenken. Ich fand es nicht superlustig wie im Klappentext angepriesen, sondern eher nachdenklich machend. Was will man in einer Beziehung? Was bedeuten die Werte Treue und Vertrauen in einer Beziehung? Liebe, Treue ein lebenslang oder doch nur bis zum nächsten Lebensabschnittspartner oder auch mal zwischendurch eine kleine Affäre? Darf das sein? Muss man in seiner Beziehung um diese Werte kämpfen? Oder darf jeder mal eine kleine Affäre haben, wenn der Partner es nicht weiß?
Leider waren mir die Hauptpersonen in dieser Beziehung nicht so sehr sympathisch durch ihr Verhalten. Aber auch spiegeln sich die unterschiedlichen moralischen Ansichten der Leser wieder und je nach dem wird man sie mögen oder auch nicht.
Insgesamt ein schönes, unterhaltsames Buch mit einem nachdenklich machenden Thema..Seitensprung, Affäre oder Singledasein.. was soll den sein?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sternenhimmel am 5. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Seitenwechsel - Sex und Hopp" ist der dritte Band der Reihe um das Pärchen Karina und Tim. Man kommt wunderbar in das Geschehen hinein, ohne die ersten beiden Bände gelesen zu haben.
Karina erfährt, dass Tim fremdgegangen ist und verlässt die gemeinsame Wohnung sturzartig. Da sie nicht weiß, wo sie so schnell hin soll, besucht sie das Kino und fällt prompt über die Füße ihres neuen sexy Chefs der Sportredaktion. Ein wunderbarer Schlagabtausch zwischen den beiden beginnt und kurz darauf landet Karina mit Hannes in seinem neu bezogenen Loft und tut genau das, wofür sie kurz zuvor Tim angeklagt hatte. Doch Karina will zurück zu Tim, stellt dann aber fest, dass Tim schon seit einiger Zeit mit seiner Kollegin Sarah eine Affäre hat, um genau zu sein, seit einer gemeinsamen Klassenfahrt. Karina zieht Hals über Kopf aus und bei ihrer Freundin ins Haus auf den Dachboden. Ihren Sohn Kai lässt sie weiterhin bei Tim wohnen und holt ihn immer dann, wenn es ihre knapp bemessene Zeit erlaubt. Sie leidet darunter, dass sie Kai so wenig sieht und ihm kein zuhause bieten kann. Als dann die Affäre auch noch bei Tim einzieht und Kai sie als neue Mutter sieht, hört der Spaß für Karina auf. Sie macht sich auf Wohnungssuche und zieht tatsächlich kurz darauf zu Hannes ins Loft, der noch eine komplette Wohnung frei hat. Außerdem sind die beiden inzwischen genauso liiert wie Tim und Sarah. Doch dann ist Karinas Mutter zu Weihnachten der Meinung, sie müsse alle zusammen einladen, und damit Karina und Tim sich wieder vertragen, verlässt der Rest die Wohnung zum gemeinsamen Spaziergang. Doch plötzlich fallen die beiden übereinander her, und damit beginnt ihre gemeinsame Affäre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden