Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Seide
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Seide


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 4,99 14 gebraucht ab EUR 0,36

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Seide + Abbitte + Die Herzogin
Preis für alle drei: EUR 19,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Keira Knightley, Michael Pitt, Alfred Molina, Mark Rendall, Sei Ashina
  • Komponist: Ryuichi Sakamoto
  • Künstler: Claude Beaugrand, François Séguin, Kazuko Kurosawa, Pia Di Ciaula, Susie Figgis, Alain Dostie, Niv Fichman, Jonathan Debin, Masaru Koibuchi, Carlo Poggioli, Nadine Luque, Olivier Calvert, Gianluca Leurini, Michael Golding, François Girard, Beatrice Kruger, Hans Peter Strobl, Yasushi Shiina, Domenico Procacci, Sonoko Sakai, Akira Ishii, Camela Galano, Patrice Theroux, Tom Yoda, Alessandro Baricco
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 4. September 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002G5U1VU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.271 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Das optisch atemberaubende Filmepos nach dem Bestseller 'Seide' von Alessandro Baricco umspannt zwei Kontinente: Hervé Joncours tiefe Liebe zu seiner schönen Braut wird auf eine harte Probe gestellt, als er mehrere Geschäftsreisen unternehmen muss, um Seidenraupen aufzutreiben und so die Existenz seines Heimatortes zu sichern. Dadurch entstehen Handelsbeziehungen mit Japan, die seinem Dorf großen Wohlstand bringen. Aber mit jeder Reise fühlt sich Hervé stärker zu der sinnlich-verführerischen Konkubine eines japanischen Warlords hingezogen... Was bedeutet das für die Beziehung zu seiner geliebten Hélène?

VideoMarkt

Im 19. Jahrhundert wird der junge Franzose Hervé Joncour vom Geschäftsmann Baldabiou auf die lange Reise nach Japan geschickt, um dort von einem lokalen Fürsten heimlich Seidenraupen zu ergattern, mit denen die lokale Industrie gerettet werden soll. Joncours Reise ist erfolgreich, doch verliebt er sich in Japan in eine Konkubine des Fürsten, weshalb er noch zu zwei weiteren Reisen in den Osten aufbricht. Dafür wiederum zeigt seine Frau, die ebenso temperamentvolle wie attraktive Lehrerin Hélène, nur wenig Verständnis.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the_clairevoyant am 31. Dezember 2009
Format: DVD
Gewiss, das Temperament dieses Films gleicht dem einer Seidenraupe. Tempo und Leidenschaft zählen sicher nicht zu den Stärken von "Seide". Die liegen anderswo, im Visuell-Akustischen. Zu verträumter, melancholischer Hintergrundmusik (viel Klavier) werden wunderschöne Bilder gezeigt: ein wild-romantischer Garten in der Provence, Beete aus weißen Lilien, der japanische Winter in all seiner Pracht oder stilvolle Erotik im Wassertrog.

Was die Schauspielerei angeht, da ist einiges nur mittelprächtig. Den von Hauptdarsteller Michael Pitt gespielten Charakter soll es voll Verlangen nach einer schönen Japanerin nach Fernost ziehen - so will es zumindest das Drehbuch. Pitt schweigt sich aber durch den Film wie ein autistischer Marco Polo, er liefert eine selten leidenschaftslose Darbietung ab. Anders Keira Knightley, sie spielt die zerbrechliche, verzeihende Ehefrau sehr glaubhaft. Ihr eigenes Aufblühen vor dem Vergehen spiegelt sich im Lilienfeld metaphernreich wider. Keira legt sehr viel Fragilität in ihre Rolle. Bester Akteur ist Alfred Molina als Seidenfabrikant - leider hat er nur sporadische Auftritte.

Was die Geschichte in Japan betrifft, wird man unwillkürlich an Last Samurai mit Tom Cruise erinnert. Das Inselreich steht 1862 kurz vor der Öffnung Richtung Westen, innere Unruhen zwischen Reformern und Traditionalisten zerrütten das Land. Mittendrin eine Ost-West-Lovestory. Leider fielen bei "Seide" die Übergänge zwischen der Handlung in Frankreich und der in Japan zu abrupt und lieblos aus.

Die visuellen und akustischen Reize sind toll, da kann die Erzählung nicht mithalten. Die Charaktere leiden zu trübsinnig vor sich hin. Fazit: Diese "Seide" ist ein wenig ausgewaschen, es fehlt ihr an der Färbung mit temperamentvollem Herzblut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Don Quichotte am 27. Juli 2010
Format: DVD
Eigentlich halte ich nicht viel davon, eine Romanverfilmung zu genau mit dem Roman zu vergleichen, weil ein Film doch ein eigenes Kunstwerk ist, das auch für sich stehen sollte. In diesem Fall jedoch gibt es eine eklatante Kluft zwischen Buch und Film.

Was der Roman bietet: Spannung, Poesie, Humor, Leidenschaft, Gefühl, Erotik, eine traumhafte Sprache, eine wunderbar auf den Punkt kommende Erzählweise (kein Wort zu viel und keins zu wenig), uvm.

Was der Film bietet: Langeweile und Belanglosigkeit.

Wie man einen solchen Stoff so verhunzen kann, wird ein großes Rätsel bleiben. Wer an einer gelungenen Umsetzung von "Seide" interessiert ist, dem möchte ich die Hörspiel-Fassung ans Herz legen: Seide. CD - die bietet genau die Atmosphäre, die der Film vermissen lässt.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jean Ignace Isidore Gérard - Grandville TOP 1000 REZENSENT am 2. August 2008
Format: DVD
Tja, was soll ich sagen. Als ich die DVD im Laden stehen sah, traf mich fast der Schlag, weil ich gar nicht wusste, dass das Buch überhaupt verfilmt wurde. Dann die Enttäuschung: Keira Knightley spielt mit. Seit "Stolz und Vorurteil" hat meine Bewunderung für sie merklich nachgelassen, aber was soll's, diesen Film musste ich sehen.

Wie verfilmt man ein Buch das nur 126 Seiten hat? Ein ruhiges Buch, ohne "Action" und "Hektik"? Das zumindest hat man geschafft: ein ruhiger Film ist es geworden, mit einigen großartigen Bildern. Aber leider ist der Film zu ruhig. Was im Buch wunderbar funktioniert, klappt eben nur bedingt im Film. Es ist ja schon einige Zeit her, das ich das Buch gelesen habe (ich glaube 2 Jahre?), doch kommt es mir so vor, das im Film einige Lücken drin sind bzw. habe ich das Gefühl das mir an einigen Stellen nicht genug erklärt wird. Leider muss ich einem meiner Vorredner zustimmen: manche von den kurzen und wenigen Dialogen sind einfach platt. Und Keira Knightley kann nicht wirklich zeigen was sie kann , da sie in den 104 Minuten vielleicht zusammengenommen ca. 15 Minuten zu sehen ist... und ich glaube, da habe ich noch großzügig geschätzt.

Ein Film den man nicht nebenbei gucken kann, da die leisen Untertöne sonst total verloren gehen. Ein romantischer, lyrischer, melancholischer Film. Aber auch die Geschichte einer (oder zwei?) unerfüllten Liebe.

Komme ich nun zur DVD an sich: Ton und Bild ist gut, kann ich nicht meckern. Aber was mich wirklich geärgert hat ist, das man alle japanischen Sätze nicht deutsch untertitelt hat. Mag ja sein, das man so der Unwissenheit der Hauptperson besser folgen kann, aber mich hätte es schon interessiert was da gesagt wird.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von esc am 20. August 2008
Format: DVD
habe das buch vor einiger zeit mit begeisterung gelesen - der film kann zwar die melancholisch schönen bilder und die geheimnisvolle atmosphäre heraufbeschwören aber den ruhigen fluss der poetischen romanvorlage empfindet man im film als langeweile. die besetzung des titelhelden finde ich mit michael pitt nicht wirklich gelungen. schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Addicted 2 Adventures am 14. Januar 2010
Format: DVD
...um den Film ganz zu sehen.
Zunächst Qualität der DVD - hier kann man sich wirklich nicht beschweren. Genug Bonusmaterial - schau mir das aber nur bei Filmen an die mir wirklich gefallen haben.
Dann öffne ich mein Weihnachtsgeschenk - SEIDE - dachte mir "WOW" da weiß jemand was mir gefällt. Habs mir also gemütlich gemacht und mich auf den Film gefreut. Doch bald schon dann die bittere Enttäuschung. Absolut keine Handlung. Wie kann man dieses Material - dieses Potenziel - einfach ungenützt lassen??? Die Story ist ja wirklich im großen und ganzen ausbaufähig. Auch wenn das Buch dünn ist und auch ruhig - wenn ich Filme machen will die die Menschen lieben - dann muss ich halt wohl oder übel etwas an der Story feilen, dann ist halt nur mehr "based upon the novell..." Aber ich würd mir an der Stelle des Regisseurs gewaltig in den Hintern beissen dass so tolles Material verschleudert wurde. Naja - brauchte 3 Versuche den Film ganz zu sehen da ich leider immer wieder eingeschlafen bin. Und das beste daran - ich hab so 20 Minuten geschlafen und trotzdem nichts von der Handlung versäumt :D
Der beste im Film ist wie in so anderen Filmen auch Alfred Molina.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden