In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Sehnsucht nach Timbuktu auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Sehnsucht nach Timbuktu [Kindle Edition]

Monika Kunze
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 2,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Schicksale von ganz unterschiedlichen Menschen werden beleuchtet: So unter anderem das einer Hure, die zur Mörderin wurde, einer Mutter, die um ein Haar ihren Sohn verloren hätte, einer Pflegemutter, die den Sieg über die leibliche Mutter davonträgt, eines Grenzsoldaten, der in der Psychiatrie landet, eines Vaters, dessen Tochter plötzlich verschwindet.

Fünf dramatische Kurzgeschichten, die eines gemeinsam haben: Sie gehen unter die Haut.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 462 KB
  • Verlag: neobooks Self-Publishing (12. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00ILS7ZV0
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #177.889 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Als ausgebildete Journalistin und Redakteurin verdiente Monika Kunze mit dem Schreiben und Redigieren von Nachrichten, Aufmachern, Kommentaren, Reportagen, Porträts oder Glossen jahrzehntelang ihre Brötchen. Bis 1996 ihre Gesundheit streikte. --- Und danach? Schreiben? Ja, natürlich, was denn sonst!
Seitdem sind fünf eigene Bücher (davon vier für Erwachsene und ein Kinderbuch) erschienen. Unzählige Kurzgeschichten wurden in Literatur- und anderen Zeitschriften sowie in Anthologien veröffentlicht.
Ihre Lesungen, ganz gleich ob in der kleinsten Gemeindebibliothek, auf der Leipziger Buchmesse oder in München im Sudetendeutschen Haus, sind stets ein Garant für gute Unterhaltung, wie in der Presse zu lesen war.
Erst gegen Ende des Jahres 2012 hat sie sich auch dem neuen Medium, den E-Books, zugewandt. Darüber ist wohl niemand mehr erstaunt als sie selbst, denn sie liebte ja ihr Leben lang die auf Papier gedruckten Bücher, las, rezensierte und schrieb auch solche. Immer mit Freude und Leidenschaft, lauschte dem leisen Geräusch, welches das Umblättern verursachte, mochte den Geruch von Papier udn Druckerschwärze ...
Doch jetzt schätzt sie auch den E-Book-Reader. "Dieses Ding ist ein Segen", sagte sie einmal in einem Gespräch, "kann man doch die Schrift soweit vergrößern, dass sich die Augen nicht mehr so anstrengen müssen - und gut halten kann man das kleine Gerät sogar im Bett, was mit einem dicken Wälzer schon nicht mehr so leicht zu bewerkstelligen ist ..."
Näheres zu ihren Taschenbüchern und E-Books finden Sie auch auf ihrer Autoren-Homepage:

http://www.autorin-monika-kunze.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf bemerkenswerte Kurzgeschichten ... 27. Oktober 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
von Menschen, deren Wege grob gepflastert sind, die Risse und Brüche haben und doch Hoffnung auf ein besseres Leben. Tragische Figuren mit dunklen Geheimnissen, denen man als Leser uneingeschränkt sein mitfühlendes Verständnis schenkt.
Es sind nicht unbedingt leichte Erzählungen, die man sich als Urlaubslektüre in die Tasche packt. Es ist das pralle Leben mit all seinen Facetten, geschrieben in einem Spannungsbogen, der einen dabei bleiben lässt, der einen neugierig macht, wie die Story verläuft und endet.
Hier spürt man ein objektives empathisches Auge auf die Menschen und die Dinge des Lebens, aufgeschrieben in einer sehr schönen Sprache, die man heute leider nicht mehr so oft zu lesen bekommt. Eine Autorin, die nach meiner Empfindung ihr Handwerk versteht. Ich freue mich auf mehr und empfehle dieses Buch jedem, der gerne gute Kurzgeschichten liest.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefühlvoll 3. März 2014
Format:Kindle Edition
Monika Kunze schreibt nicht nur äußerst gefühlvoll, sondern bei ihr habe ich stets den Eindruck, als habe sie die jeweilige Geschichte auch selbst erlebt. Ihren Erzählungen haftet oft etwas Autobiografisches an. Zumindest kann sie sich in ihre Figuren so weit und so gut hineinversetzen, als sei sie selbst der/diejenige, über den/die sie schreibt.
Nun wird sie nicht (nur) über Selbsterlebtes schreiben, sondern wie jede/r andere Autor/in auch ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Und das ist ein zweiter Punkt, der mir bei dieser Autorin auffällt: Sie hat eine rege Fantasie, und bringt das, was sie zu sagen hat, auch fantastisch rüber: Ob es unerwartete Entwicklungen sind wie bei dem Engelchen Helen, das sich als alles andere als süß und fromm entpuppt ...
Oder Marion, die plötzlich an einem Scheideweg ihres Lebens steht und sich entscheiden muss ...
Wie auch Martina, die zwischen Mann und Sohn hin- und hergerissen wird, weil beide nicht miteinander können und sie daher eine folgenschwere Entscheidung treffen muss ...
Oder gar Timo, der darunter leidet, dass er ein Erlebnis aus seiner Zeit als Grenzer nicht vergessen kann ...
Immer fühlt man als Leser mit den Figuren und möchte ihnen helfen, sie beschützen.
Fazit: Monika Kunze versteht es meisterhaft, ihre Leser/innen mit einer gefühlvollen Sprache in ihre Geschichten hineinzuziehen und sie am Geschehen zu „beteiligen“, sodass man mit den Protagonisten mitfühlt.
Meine Empfehlung: 5*****
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischend anders 25. Mai 2014
Format:Kindle Edition
Helen reflektiert über Ereignisse aus ihrem Leben. Die Begegnung mit Roger, ihrer großen Liebe, steht im Mittelpunkt ihrer Betrachtungen. Wie kam es, dass Roger sie enttäuschte?

Welche Figuren hat die Titelgeschichte vorzuzuweisen? - Helen, Timo, der Pickelheini, Roger, der Prinz aus dem Märchen ... Helen besitzt deutliche Konturen. Ihre Gestalt wächst dem Leser ans Herz. Timo bleibt undeutlich. Nur seine Pickel aber haben Erinnerungswert. Roger ist wohl bewusst unscharf gezeichnet. Er ist eine rätselhafte Schattengestalt, ein Abbild des Bösen. Kein Wunder, wenn Helen die Erinnerung an ihn verdrängt.

Auch die Sprache dieses Werkes überzeugt. Typische Kunze-Sprache. Man erkennt diesen Reflexionsstil sofort. Ein melancholigscher Grundton herrscht hier vor.

Monika Kunze s Geschichte "Sehnsucht nach Timbuktu" ist kein handelsüblicher Racheplot, bei der das Opfer am Ende seinem Peiniger den erwartetenTodesstoß versetzt. Hier geht es vorrangig um die Beschreibung der inneren Befindlichkeit der Protagonistin. Ohne Effekthascherei beschreibt die Autorin die äußeren Ereignisse aus der Innensicht einer Betroffenen. Der Mord am Ende der Geschichte ist fast Nebensache. Somit ist die vorliegende Story erfrischend anders. Grund genug,Frau Kunze ein Ticket für eine Reise nach Timbuktu zu überreichen. Übernachtung im Luxushotel (5Sterne).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Sehnsucht nicht nur nach Timbuktu 5. August 2014
Format:Kindle Edition
Das Thema "Sehnsucht" wird immer wieder in den Büchern von Monika Kunze abgehandelt. Es muss mit dem realen Leben der Schriftstellerin zu tun haben. Ihre handelnden Personen sind realitätsnah. Als Leser kann man sich hineinversetzen und spüren,
welche Höhen und Tiefen der Mensch durchwandern muss, um "glücklich" zu sein. Ich wünsche mir viele zufriedene Leser und weitere Ideen für neue Projekte von Monika.
H.-P.E.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden