oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Sehnsucht

Andreas Müller , Ilka Welz    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

LOVEFiLM DVD Verleih

Sehnsucht auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Markus und Ella leben in einem Dorf in der Nähe von Berlin. Die Stadt scheint weit weg zu sein, sie lieben sich seit Kinderzeiten. Unzertrennlich. Von den anderen werden sie staunend, fast misstrauisch beäugt, da sie so glücklich scheinen, unschuldig und manchmal ahnungslos wie zwei Kinder. Eines Tages geht Markus mit der Freiwilligen Feuerwehr auf Dienstreise in die Kreisstadt. Abends wird getrunken, gelacht, getanzt. Am nächsten Morgen wacht er in der Wohnung einer fremden Frau auf. Er kann sich nur an wenig erinnern. Als er versucht herauszufinden, was geschehen ist, ist das der Anfang einer anderen, ungewohnten Liebe, die die Liebe zu seiner Frau nicht zu berühren scheint. Trotzdem fällt es ihm schwer, den Weg zurück in sein altes Leben zu finden ... -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Liebesgeschichte um ein Paar, das schon seit Kindheitstagen zusammen ist.

Synopsis

Valeska Grisebachs Sehnsucht erzählt in überraschender und berührender Balance zwischen Realismus und Melodram von der Liebe zwischen Markus und Ella. Von einem Glück, dessen verletzlicher Punkt seine Unbedingtheit ist.

Uraufgeführt im Wettbewerb der Berlinale 2006, wurde Sehnsucht u.a. mit dem Filmkunstpreis Ludwigshafen 2006, dem Jurypreis des Filmfestivals Buenos Aires und dem Regiepreis des Kopenhagener Filmfestivals ausgezeichnet.

„Einer der schönsten deutschen Filme der letzten Jahre. Ein kleines Meisterwerk, ein Liebesfilm: wehmütig, ehrlich und einfach nur schön.“ Deutschlandradio

„So verletzlich, dieser Film, und so stark doch auch. Ein Pulsieren ist da, das nicht aus dem Filmemachen kommt, und sofort verbündet es sich mit etwas mit dir, das nicht aus dem Filmezuschauen kommt. Sehnsucht eben. Hochtauchen jetzt, sich wegdrehen, und Abspann. Einen Augenblick allein sein, bevor jemand was sagt. Nichts schöner als das.“ [Der Tagesspiegel]

Rezension

Vielleicht liegt die Magie dieses Films gerade darin, dass Grisebach keine Eile hat, ihre Geschichte zu erzählen, dass sie die großen emotionalen Momente nicht ausspielt, dass ihr Film niemals gewollt oder poetisierend anmutet ... (Variety) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .
‹  Zurück zur Artikelübersicht