Facebook Twitter Pinterest
3 neu ab EUR 27,99
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Seelsorgelehre. Eine Einführung für Studium und Praxis (Englisch) Taschenbuch – 22. Oktober 2008

4.2 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 22. Oktober 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 27,99
3 neu ab EUR 27,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eine Einführung in das weite Feld der Seelsorgelehre will Jürgen Ziemer mit seinem Buch geben. Das gelingt ihm, sowohl im Blick auf Studierende, die erste Einblicke in den Stoff dieses Bereichs Praktischer Theologie gewinnen wollen als auch im Blick auf Praktikerinnen und Praktiker, die ihr seelsorgliches Handeln zu reflektieren suchen.

Ziemer beginnt sein Werk mit der Analyse der Kontexte heutiger Seelsorgepraxis. Unter dem Stichwort "Leben im Ungewissen" setzt er sich mit Tendenzen auseinander, die unsere Gesellschaft prägen: Differenzierung, Individualisierung und Pluralisierung verändern das Leben von Menschen zunehmend, führen zu Verunsicherungen. Auch die Kirche bleibt davon nicht unberührt. Für die Zukunft seelsorglicher Arbeit bedeutet dies, dass ihre spezifische Aufgabe die Vermittlung von begründeten Gewissheiten sein wird.

Erst nach der soziologischen Betrachtung macht sich der Autor dann an historische Felder, zeichnet die Seelsorge in der Geschichte nach, bestimmt Hauptströmungen gegenwärtiger Seelsorgelehre und kommt dort schließlich zum pastoralpsychologischen Ansatz, der die Grundausrichtung von Ziemers Einführung darstellt. Darüber hinaus gibt es Kapitel, die theologische Aspekte und Psychologie in der Seelsorge reflektieren, das Gespräch als Grundform christlicher Seelsorge beleuchten und schließlich den seelsorglichen Beruf und die Rolle als SeelsorgerIn bedenken. Breit stellt Ziemer dann einzelne Lebensthemen in der Seelsorge und Seelsorge in unterschiedlichen Lebenssituationen und schließlich dann auch Institutionalisierungen seelsorgerlicher Arbeit vor.

Von Anfang an wird deutlich, dass es in der Seelsorgelehre um reflektierte Praxis geht, die den Dialog mit humanwissenschaftlicher Erkenntnis braucht. Jedes Kapitel ist übersichtlich gegliedert und eigens mit Literaturhinweisen versehen. Das Buch empfiehlt sich somit für die Examensvorbereitung. Doch gerade durch die differenzierte Reflexion aktueller soziologischer Veränderungen und des Berufs und der Rolle von SeelsorgerInnen geht es über reine Wissensvermittlung hinaus und wird für PraktikerInnen empfehlenswert. --Stefanie Ott-Frühwald


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Diese Seelsorgelehre, die sich bescheiden als Einführung für Studium und Praxis vorstellt, stellt ein Standardwerk zur Seelsorge dar und besticht vor allem durch seine unbestechlichen Einblicke in die facettenreiche Welt seelsorglichen Handelns, Denkens, Redens und Schreibens - und nicht zuletzt auch Schweigens! Dabei präferiert er nicht einseitig bestimmte theologische Richtungen oder Strömungen, sondern hat sämtliche Personen, Werke und Felder im Blick. Historische Wurzeln werden ebenso frei gelegt, wie aktuelle Kontexte der Seelsorgepraxis und -wissenschaft. Sein eigenes Seelsorgeverständnis bringt Jürgen Ziemer sensibel ins Spiel und überspielt dabei niemals seinen hohen theologischen und anthropologischen Anspruch! Die Fremd- wie Selbstseelsorge kommt ebenso zum Tragen wie die verschiedensten Seelsorgefelder und Lebenssituationen. Hervorragend ist neben der Literaturauswahl auch das Adressenverzeichnis und die Register zu Bibelstellen, Sachthemen und Personen!
Ein Muss für Seelsorger/innen, die theologisch und psychologisch reflektieren und sich informieren möchten!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Rezension Seelsorgelehre

Das vorliegende Buch gibt einen guten Einblick in die Teilgebiete der Seelsorge, vor allem in ihre Grundbegriffe.
Die Definition von Seelsorge, die durchaus sehr unterschiedlich sein kann, nimmt einen wichtigen Teil des Buches ein. Dieser Aspekt macht das Buch auch für Anfänger lesenswert und weiterführend.
Allerdings gibt es keinen Überblick über verschiedene (auch historische) Formen der Seelsorge, was ein eindeutiges Minus darstellt. Wer einen solchen Überblick wünscht, muss sich ein anderes Buch aussuchen.
Dafür wird aber auf die derzeitigen Problemlagen der Seelsorge und ihre jeweiligen Reaktionen auf die (gesellschaftlichen) Probleme unserer Zeit eingegangen.
Auch wird die Begründung für Seelsorge ausführlich behandelt.

Die Struktur des Buches überzeugt durch ihren guten Überblick, ausreichend Rand für Notizen und hilfreiche Zusammenfassungen, die grau hinterlegt sind – ein typisches gelungenes UTB-Layout.

Insgesamt würde ich das Buch als eine erste Handreichung einordnen, wenn man sich der Seelsorgelehre widmen möchte. Als Prüfungsvorbereitung oder als Repetitorium ist es allerdings nicht nutzbar. Dafür fehlen die historischen und methodischen Überblicke. Allerdings muss auch klar gesagt werden, dass dies nicht der Anspruch ist, den sich das Werk selber gestellt hat!
Es sollte aber bei der Auswahl der Literatur zum Thema Seelsorgelehre/Poimenik bedacht werden.
Dennoch eignet es sich auch für die Nutzung in Examensnähe, weil es den Blick schärft für die grundsätzlichen Themen der Seelsorge und weggeht von den starren Modellen und historisch entwickelten Ausrichtungen der Seelsorge.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Jürgen Ziemer möchte mit seiner „Seelsorgelehre“ in die Thematik der Seelsorge einführen. Berücksichtigt wird dabei wird sowohl der Praxis- als auch der Studienkontext.
Die „Seelsorgelehre“ möchte dabei einen Überblick über die verschiedenen Aspekte der Seelsorge liefern und behandelt folgende Bereiche:
Einleitung: Seelsorge – erste Verständigungen
1. Leben im Ungewissen- Zu den Kontexten heutiger Seelsorge
2. Seelsorge in der Geschichte
3. Seelsorge und Seelsorgelehre in der Gegenwart
4. Aspekte eines theologischen Seelsorgeverständnisses
5. Seelsorge als psychologische Arbeit
6. Das Gespräch der Seelsorge
7. Der seelsorgerliche Beruf
8. Lebensthemen in der Seelsorge
9. Seelsorge in unterschiedlichen Lebenssituationen
10. Institutionalisierungen seelsorgerlicher Arbeit.
An das letzte Kapitel schließt ein umfangreicher Anhang mit Adressenverzeichnis, Bibelstellen-, Sach- und Personenregister an, der sich als äußerst hilfreich erwiesen hat. Sowohl die grobe Gliederung, als auch der Aufbau der einzelnen Kapitel stellt sich schlüssig und stringent dar – besonders hervorzuheben sind die Literaturhinweise am Ende eines Abschnittes. Die „Seelsorgelehre“, welche selbst “nur“ einen Überblick über die gesamte Thematik bieten möchte, zeigt somit vielfache Möglichkeiten auf, sich intensiver mit der Materie auseinanderzusetzen, ohne ihrem eigenen Anspruch nicht mehr gerecht zu werden. Dies hat mir sehr gut gefallen.
Ziemers eigene pastoralpsychologische Ausrichtung wird zwar deutlich, jedoch schadet dies den Darstellungen nicht. Auch die unterschiedlichen gegenwärtigen Diskussionen greift er auf und gibt sie gut wieder.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieses Buch ist ein toller Einstieg in die Seelsorgelehre für Professionele und Laien. Es hat eine übersichtliche Gliederung und inhaltlich nicht zu übertreffen. Es liest sich sehr bequem und bleibt dennoch nicht "flach".
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden