Menge:1
See You on the Other Side ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • See You on the Other Side
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

See You on the Other Side

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

96 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 4,68 9 gebraucht ab EUR 1,04

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

See You on the Other Side + Take a Look in the Mirror + Untouchables
Preis für alle drei: EUR 19,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Dezember 2005)
  • Erscheinungsdatum: 12. Juli 2008
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • Spieldauer: 61 Minuten
  • ASIN: B000BMSTMS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (96 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.574 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Twisted Transistor
2. Politics
3. Hypocrites
4. Souvenir
5. 2-Way
6. Throw Me Away
7. Love Song
8. Open Up
9. Coming Undone
10. Getting Off
11. Liar
12. For No One
13. Seen It All
14. Tearjerker

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

titolo-see you on the other side (copy controlled)artista-korn etichetta-virginn. dischi1data2 dicembre 2005supportocd audiogenerehard rock e metal---- brani1.twisted transistorascolta2.politicsascolta3.hypocritesascolta4.souvenirascolta5.2-wayascolta6.throw me awayascolta7.love songascolta8.open upascolta9.coming undoneascolta10.getting offascolta11.liarascolta12.for no oneascolta13.seen it allascolta14.saturated loneliness (tearjerker)ascolta

Aus der Amazon.de-Redaktion

Auf ihrem ersten Album nach dem Ausstieg von Gitarrist Head versuchen Korn sich neu zu erfinden und die Frische und Originalität der Anfangstage wiederzuerlangen - gelingen will ihnen dies allerdings nur bedingt.

Man muss den Kaliforniern zugute halten, dass sie nicht auf das bewährte Erfolgsrezept der letzten CDs vertrauen, sondern ihren Stil weiterentwickeln und sich spannenden Herausforderungen stellen. See You On The Other Side klingt experimenteller als alles, was die Band seit Life Is Peachy aufgenommen hat. Man arbeitet mit ungewöhnlichen Instrumenten (u.a. einer Glas-Harmonika in "Open Up"), wagt sich an Dark-Wave-Klänge heran, kombiniert harte Metal-Gitarren mit elektronischen Soundscapes und bombastischen Orchester-Passagen, lässt Songs im Nirgendwo enden und beschränkt sich nicht auf kompakte Single-Formate. Das Rebellische, Schrankenlose der Mittneunziger-Phase ist wieder da, verknüpft mit der offenbar bewussten Weigerung, mehr radiotaugliche Kompositionen als unbedingt nötig abzuliefern. Viele Tracks sind in ihren Grundelementen zwar relativ simpel gehalten, zwingende Melodien finden sich aber nur in jeder zweiten Nummer und am massivsten in der ersten Auskopplung "Twisted Transistor". Der Rest des Albums pendelt irgendwo zwischen gewollt schräg und nicht zu Ende komponiert, was mit Sicherheit nicht jeden Korn-Fan begeistern wird. -- Michael Rensen -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Kolloge am 4. Dezember 2006
Format: Audio CD
Also ich kenne KoRn auch schon seit mehreren Jahren, sie waren zwar nicht unbedingt meine Lieblingsband, aber ich habe sie gern gehört.
Doch SEE YOU ON THE OTHER SIDE hat mich sehr überrascht.

Die Songs sind gar nicht mehr hart und aggressiv, eher verspielt und erinnerten mich teilweise an den Score eines guten Horrorfilms.
Von den alten Alben der Band ist diese CD meilenweit entfernt.
Das ist nicht immer negativ, aber gerade Fans der Band dürften doch ein wenig enttäuscht sein, weil das eben nicht KoRn ist, wie man sie kennt.

Wenn man allerdings ganz unvoreingenommen an das Album herangeht, dann hat es doch durchaus einen gewissen Reiz.
So schaffen es die Jungs auf absolut eindrucksvolle Weise allein mit ihren Instrumenten und Effekt-Geräten eine Stimmung und Athmosphäre zu schaffen, die den besten Thriller an verstörendem und klaustrophobischem Flair überbietet. So düstere Klänge, so zermürbende Sounds hat man noch nie von einer Rock-Band gehört.
Auch interessant: Der Hang der Band, nach dem eigentlichen Ende eines Songs noch eine Minute oder so einfach nur diese düsteren Klänge auf den Zuhörer einregnen zu lassen. So ist der Song eigentlich zuende, aber dann kommt oft noch ein "Nachspiel". Teilweise benutzen sie auch Dudelsack-Melodien, die sie in diese Moods einbauen. Gar nicht schlecht.

Die Songs selber sind, mit Ausnahme von TWISTED TRANSISTOR und LIAR, die ich großartig finde, leider oft ein wenig fad und zu einfallslos, alles in allem ein bißchen eintönig.

Wenn ich Regisseur eines Horrorthrillers wäre, dann würde ich mir ernsthaft überlegen, ob ich die Jungs von KoRn nicht für den Score und die Soundeffekte engagiere, aber als Album enttäuscht SEE YOU ON THE OTHER SIDE schon ein wenig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Dezember 2005
Format: Audio CD
Ich hab die Angewohnheit in neue CDs erstmal in jedes Lied kurz reinzuhören um mir einen groben Überblick zu verschaffen (eigentlich kann ich es immer kaum erwarten die neuen Sachen zu hören :-D ). Diese Taktik wurde der CD fast zum Verhängnis. Nach dem besagten Reinhören wanderte die CD voller Enttäuschung raus aus dem CD-Player. "Was ist das denn?!?", dachte ich nur. Daraufhin hab ich mir erstmal zur Aufmunterung die selftitled angehört - best album ever!
Am nächsten Tag hab ich mich entschlossen die CD einmal von Anfang an zu hören. Es stimmt schon, dass es nicht mehr KoRn ist. Es ist anders - aber nicht schlechter. Es ist ein großartiges Gesamtwerk wie ich nach mehrmaligen hören feststellen musste oder besser gesagt durfte. Viele neue und ungewohnte Klänge bilden ein Ganzes, mit dem KoRn ihre Vergangenheit und v.a. den Verlust von "Head" entgültig hinter sich lassen oder es zumindest versuchen. Wer weiß schon, was zukünftige Alben bringen werden.
Wenn dieses Album Mainstream ist, was mir schon so manches Mal zu Ohren gekommen ist, höre ich ab sofort Mainstream. Und das mit Stolz!
Da es das erste Album nicht toppen kann an dieser Stelle "nur" 4 Sterne. Würde nicht KoRn "drüber" stehen, wären es 5 gewesen ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 2. Dezember 2005
Format: Audio CD
Im Laufe des vergangenen Jahres ereigneten sich zwei Dinge, die auf diesem Album wesentliche Spuren hinterliessen: 1. Das Label wurde gewechselt. 2. Gitarrist Head hat beschlossen zukünftig nicht nur wie Jesus auszusehen sondern ihm ab sofort auch seine gesamte Energie und Kreativität zu schenken und stieg deshalb kurzerhand aus der Band aus. Der Labelwechsel macht sich insofern bemerkbar, dass die Band wohl seit dem das Privileg uneingeschränkter musikalischer Freiheit innehaben - so klingt der Sound von SYOTOS insgesamt doch um einiges abwechslungsreicher als beim letzten Output 'Take A Look In The Mirror'. Ob der vermehrte Einsatz von elektronischen Elementen und New Wave-Einlagen auf den Wegfall von Head zurückzuführen sind sei dahingestellt. Klingen tut das alles auf jeden Fall überraschend freaky und ziemlich innovativ und atmosphärisch - kurz es macht verdammt viel Spaß, die neue KoRn-Platte zu hören ... aber! Was einem dann doch etwas aus der Ekstase reisst ist, wenn man seinen Blick vom genialen Frontcover ins Booklet abschweift und Feststellen muss, dass genau diese Songs, mitunter aus der Feder des Produzententeams 'The Matrix' stammen, die bisher wohl weniger den KoRn-Fans, wohl aber den Hörern von Acts wie Britney Spears oder Avril Lavigne ein Begriff waren. Diese Tatsache soll jedoch lediglich mit der Frage, ob es eine Band wie KoRn wirklich nötig gehabt hätte, sich solcher, der Authentität ihrer Songs doch etwas einschneidenden Mittel zu bedienen unkommentiert bleiben. Wem es also nichts ausmacht, dass hinter dem Sound der neuen KoRn die gleichen Köpfe stecken, wie hinter dem von Hillary Duff, dem sei diese Platte bedingungslos zu empfehlen, der Rest sollte dem Ganzen trotz alledem eine Chance geben, und gegebenenfalls diese Sache verdrängen - denn ein Erlebnis ist See You On The Other Side definitiv!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. Dezember 2005
Format: Audio CD
Shoots and ladders, Freak on a leash, Make me bad oder Falling away from me sind Songs die sich in den Mainstream gerockt haben und Korn einen unvorhersehbaren Erfolg gebracht haben.
Dieser Erfolg bringt aber leider auch den Nachteil, dass Korn in ein bestimmtes Genre gedrängt wird, in dem sich eine Band wie Korn allerdings nicht lange aufhält.
Korn ist experimentell und das darf sich auch nicht ändern.
Mein erster Kontakt mit Korn fand 1997 statt und ich muss behaupten dass dieses Album eindeutig das interessanteste und spannendste Werk von Korn ist.
Auch auf die Gefahr, viele Korn Fans zu verlieren, scheuen sie keine experimentierfreude und zeigen, wie facettenreich Musik sein kann.
Kurz und bündig: Geiles Album - fünf Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen