oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Secretum [Taschenbuch]

Rita Monaldi , Francesco Sorti
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 12,95  

Kurzbeschreibung

13. September 2006
Rom, 1700. Atto Melani, Vertrauter des Sonnenkönigs, kehrt in geheimer Mission nach Rom zurück. Der Papst liegt im Sterben, das Schicksal Europas steht auf dem Spiel. Vor dem Hintergrund eines barocken Hochzeitsfests entfaltet sich eine dramatische Verschwörung, die auch Atto Melani in tödliche Gefahr bringt.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 1038 Seiten
  • Verlag: List; Auflage: 1. (13. September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548606792
  • ISBN-13: 978-3548606798
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 429.022 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das ist ein Buch, für das man Zeit braucht, Muße, Interesse und auch ein wenig Geduld, aber: es lohnt sich. Rom um 1700, das Heilige Jahr, Pilger aus aller Welt kommen, und: „Seine Heiligkeit war schwer erkrankt“. Abbé Atto Melani, befreundet mit dem „Sonnenkönig“ und Spion in königlichen Diensten kehrt nach Rom zurück und spinnt dort eine mörderische Intrige.

Was für ein beachtliches Buch! Aber irgendwie war es ja auch abzusehen, nach Imprimatur, dem ersten der in Aussicht gestellten sieben Bände und der zum Bestseller wurde, nun noch mal einige hundert Seiten mehr. Immerhin hat das italienische und erfolgreiche Autorenduo nach eigenem Bekunden zehn Jahre recherchiert. Kein Wunder, dass sie mit Fakten, historischen Intrigen- und Ränkespielen meisterhaft zu jonglieren verstehen. Geballter Inhalt also, gehobene Unterhaltung, geschichtlich hoch spannender und brisanter Stoff.

Zum Zentrum für den sich als Thriller outenden Roman wird ein spektakuläres Hochzeitsfest, „eine erlauchte Zusammenkunft von Kardinälen, Botschaftern, Bischöfen, Fürsten und anderen hoch stehenden Personen.“ Bester Boden also für Verstrickung und Verschwörung vor schillernder Szenerie, Intrigen inmitten von gelungenen Bildern, in denen man sich lesend wohl fühlt. Bleibt jedoch die Frage, ob eine derart barocke Üppigkeit des Romans wirklich nötig war, so manche Nebenschauplätze wären verzichtbar gewesen, das hätte dem ansonsten wenn auch fordernden, so doch gut lesbaren Buch mehr Drive gegeben. Hier und da wirken Szenen arg in die Länge gezogen und überflüssig. Im Ganzen ist jedoch das Atmosphärische überaus gelungen, ist das historische Kapitel um weltliche und kirchliche Macht spannend und interessant. Die Sprache der Altphilologin und des Musikwissenschaftlers hat etwas von Daunen: leicht und warm, gut und angenehm zu lesen. Wer übrigens mehr von dem Abbé Atto Melani wissen möchte, möge in dessen 300 Jahre alten Briefdokumenten blättern, die die beiden Autoren bereits bearbeitet und herausgegeben haben: Die Geheimnisse der Konklaven und die Laster der Kardinäle. --Barbara Wegmann -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Der historische Thriller Secretum beschreibt Intrigen und Betrug am Rande einer Adelshochzeit um 1700... Die Unterschrift von König Karl II. aus Spanien ist gefälscht... Auf die Leser warten noch viele spannende Entdeckungen.« Bunte »Wir staunen darüber, wie thrillig ein Roman aus der Zeit um 1700 daher kommen kann. Die Bestsellerautoren Rita Monaldi und Francesco Sorti legen mit Secretum einen fulminanten Klerikal-Triller nach.« Die Zwei »Das Wissen und die Erfindungsgabe der Autoren sind unvergleichlich, gekonnt wenden sie die Rezepturen des Thrillers an, um den Leser in den Bann zu schlagen.«  LE FIGARO »Warum Dan Browns »Sakrileg« lesen? Es gibt viel bessere Thriller über die katholische Kirche.«  HET VOLK »Diesmal übertreffen Monaldi & Sorti bei weitem den Schöpfer des Genres, Umberto Eco - die reiche Sprache und ihr hinreißender Stil sind bestechend.« HANDELSBLAD »Rita Monaldi & Francesco Sorti beeindrucken mit sorgfältig aufbereiteten Fakten und anspruchsvoller Spannung.« Freundin »Der zweite historische Kriminalroman des römischen Autorenpaars, dem zu Recht für seine minutiösen Recherchen, seine bilderreiche Sprache und fantasievollen Interpretationen authentischer Dokumente applaudiert wird. Ein spannender, opulenter Schmöker mit zwei kuriosen, aber höchst lebendigen Hauptfiguren.« Blick »Das italienische Autorenehepaar Monaldi & Sorti hat Großes vor. Secretum ist der zweite von sieben geplanten Bänden, die von historischen Intrigen, Verschwörungen und Fälschungen handeln. Unser Geschichtsbild soll sich dadurch radikal verändern. Der Vorgänger Imprimatur war mir etwas zu langatmig, dieser Roman hat mich aber nun vollens gepackt. Sie werden an den Seiten kleben. Ein pralles, mächtiges historisches Meisterstück!« Alex Dengler, Bild am Sonntag »Toller Mix aus historischen Fakten und Fiktion.« Woman »Wie schon Imprimatur ist Secretum ein gelungener Mix aus historischem Roman und Polit-Thriller.« Gala »Spannender Kirchenthriller. Im Stile eines Umberto Eco entführen auch Rita Monaldi und Francesco Sorti die Leser mit ihrem dicken Wälzer ‚Secretum’  in die Welt der römischen Kurie, in der sorgfältig gesponnene Intrigen zum Alltag gehören.« Oberhessische Presse »Ein rasanter historischer Thriller, üppig, intelligent und mitreißend.« Wochen-Kurier -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Übung macht den Meister 28. November 2006
Format:Taschenbuch
"Secretum" ist der zweite Band einer auf sieben Bände angelegten Buchserie rund um die schillernde Figur des Kastraten und Agenten des "Allerchristlichsten" Königs Atto Melani. Im zweiten Band ist er nun schon um Einiges gealtert. Doch auch wenn der Hauptfigur die Jugendlichkeit nun etwas abhanden gekommen ist: Der Roman hat darunter nicht gelitten. Im Gegenteil: Mir erscheint er sogar weit lebendiger, frischer und farbiger als Band I ("Imprimatur").

Es kommt mir fast so vor, als hätte das Autorenduo im ersten Roman erst Vieles ausprobiert, um es jetzt zu wahrer Meisterschaft zu bringen. Besonders beeindruckend ist die Rafinesse, mit denen "Secretum" erzählt wird: Die Autoren schöpfen aus einem unermesslichen Arsenal an erzählerischen Tricks, die gekonnt eingesetzt werden und den Roman insgesamt auch meistens spannend weil abwechslungsreich bleiben lassen. Trotz der 1000 Seiten.

Inhaltlich ist auch "Secretum" wie schon "Imprimatur" kein ganz leichtes Erzählabenteuer. Die erzählte Geschichte ist sehr detailreich, manchmal gar mit ablenkenden Details rund um das Leben im Barock etwas überladen. Es gibt einige Stellen, an denen man bemerkt, dass die Autoren unbedingt noch etwas Wissen mit reinpacken wollten - der Leser liest es bewundernd, wenn er sich auch oft frägt, was das eigentlich mit der Geschichte zu tun hat. Nicht selten musste ich nochmal auf früheren Seiten nachschlagen, um Zusammenhänge zu verstehen oder mich an Personen wieder erinnern zu lassen.

Doch gerade der Detailreichtum macht den Reiz der Romane dieser Barock-Serie aus: Die Bände fordern den Leser heraus, fordern Aufmerksamkeit und manchmal auch Durchhaltevermögen. Doch gerade das wird dem anspruchsvollen Leser gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NEID? 12. Oktober 2007
Von Elansa
Format:Taschenbuch
Normalerweise schreibe ich keine Rezensionen - ich lese lieber...
Hier muß ich aber ein Paar Worte über die zwei untenstehenden geärgerten Kritiken spenden: Mm, die kann ich nicht nachvollziehen. Es muß im Buch was stehen, daß einige Leser auf die Autoren wütend (neidisch?) macht und dazu führt, Falsches über das Buch zu schreiben.
Es stimmt z. B. nicht, daß die Ehefrau des Ich-Erzählers eine ehemalige Hure wäre: sie war eine Kourtisane, also eine jener gelehrten "leichten Frauen", die in der Renaissance und im Barock auch Dichterinnen waren und heute sogar in den Literaturhandbüchern zu finden sind. Das wird im ersten Buch der Reihe, IMPRIMATUR, ausführlich erklärt und in SECRETUM wiederholt. Es kann nicht übersehen werden.
Es stimmt auch nicht, daß einfach Geschichtchen" über den Sonnenkönig und seine Liebesaffären erzählt werden: Die Autoren haben Geheimbriefe entdeckt, die zeigen, wie der Sonnenkönig wegen einer Frau die ganze Geschichte Europas bis zur französischen Revolution bedingt hat. Das war ein Erdbeben für die Historiker!
Die Villa Das Schiff": ja, sie verbirgt Kostbarkeiten, ist gänzlich unbewacht, wird aber niemals ausgeraubt. Es war nämlich eine verzauberte Villa, und es hat heute auch noch diesen Ruf, wie es in den Endnoten erklärt wird. Hat die Leserin milky8" die dutzenden Seiten nicht gelesen, wo darüber berichtet wird??
Die ganz besonderen Bettler (Cerretaner" genannt), die an Geld scheinen, nicht interessiert zu sein: genau. Die waren esoterische Sekten, also vielmehr an Macht als an Geld interessiert: Auch hier wurde SECRETUM einfach nicht gelesen - vielleicht nur nervös durchgeblättert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Wer sein Wissen mehrt, mehrt den eigenen Schmerz" 26. Dezember 2005
Format:Gebundene Ausgabe
(König Salomon)...und wer beim Kauf von "Secretum" glaubt ein historischen Thriller der Art "Iluminati" in den Händen zu halten, irrt gewaltig und wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Das Autorenehepaar Monaldi&Sorti spickt keinen Roman mit ein paar Geschichtsfakten, sondern liefert dem Leser gut recherchiertes Geschichtswissen mit ein wenig Roman. Das macht es auch so schwierig das Besondere an "Secretum" zu beschreiben. Der Leser muss sich grundsätzlich darüber klar sein, dass er keinen Krimi vor sich liegen hat und dass die 1040 Seiten des Buches, gespickt mit einigen Längen, ihm einiges an Durchhaltevermögen abverlangen.
Mir persönlich hat das 2. Buch nach "Imprimatur" wieder einmal hervorragend gefallen. Der namenlose Erzähler fasst in einer Art Tagebuch die Ereignisse der zehn Tage des Sommers 1700 zusammen. Der einstmals berühmte, mittlerweile alte Kastrat Abbé Atto Melani, Geheimagent des Ludwig XIV, Vertauter und Intimus vieler Kardinäle und Fürsten in ganz Europa, kehrt nach Rom zurück um an einem Hochzeitsfest teilzunehmen. In die Villa Spada sind hochrangige Gäste, fast die gesamte Kurie, die Vertreter des europäischen Adels und der Herrscherhäuser geladen. Für Aufregung sorgt zum einen der nahende Tod des amtierenden Papstes und das damit verbundene Konklave, als auch die Frage um die spanische Erfolge, denn auch der spanische König Karl II liegt im Sterben und ein Nachfolger muss gefunden werden. Atto Melani versucht geschickt und unbemerkt die Interessen des Sonnenkönigs zu vetreten. Dabei bemächtigt er sich, wie 17 Jahre zuvor, der Hilfe unseres Erzählers, der mittlerweile nicht mehr Küchenjunge einer Laconda ist, sondern Angestellter der Villa Spada.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Konklave mit Hindernissen
Atto Melani reist im Auftrag Ludwigs XVI. nach Rom, um die anstehende Papstwahl in dessen Sinne zu beeinflussen. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Großartig
Nach "Imprimatur" eines der besten Bücher die ich je gelesen habe. Die lückenlose Dokumenation und akribische Recherche machen den wortgewaltigen und spannenden Roman zu... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Danbauer Diana veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Brilliant
Auch der 2. Band in der Reihe um Atto Melani ist wie bereits "Imprimatur" ein hervorragendes Werk geworden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juli 2009 von Psychoteddy
5.0 von 5 Sternen Grandios Teil II
Ich beschreibe das Buch heute mal in ganz kurzen Worten:
Monaldi&Sorti schreiben sprachlich absolut genial, historisch beispielhaft fundiert, phantasievoll bis in den letzten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Februar 2009 von Flaccus
1.0 von 5 Sternen Die 2. Qual meines Leser-Lebens...
Sorry, ich verstehe die Lobpreisungen auf dieses Buch nicht! Hätte ich einen Stadtführer Roms des 17. Jahrunderts gebraucht, hatte ich ihn mir zugelegt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Februar 2007 von Judith
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Buch / Platz 1. in Belgien und Holland
Vor dem Hintergrund eines barocken Hochzeitsfests insziniert Atto Melani im Auftrag des Sonnenkönigs eine grandiose Verschwörung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2007 von G. Voria
3.0 von 5 Sternen Ausufernder historischer Doku-Roman
Im zweiten Band des Barockzyklus von Monaldi und Sorti erleben wir die bereits aus dem ersten Band bekannten Akteure -um siebzehn Jahre gealtert- wieder auf den Spuren eines... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Januar 2007 von Seb-bank
5.0 von 5 Sternen Ich habe es Verschlungen
Die Autoren haben auf ihre Art Geschichte lebendig werden lassen und damit ein in sich stimmiges und abgerundetes Werk geschaffen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. August 2006 von Petrus
1.0 von 5 Sternen Schade, dann doch eher schlechte Umberto Eco Trittbrettfahrer !?!
Schon in meiner Rezension zum ersten Roman, musste ich feststellen das die beiden eher versuchen Eco in all seiner Klasse zu kopieren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Juli 2006 von der Driff
1.0 von 5 Sternen Langweilig!
Eines der langweiligsten Bücher, die ich kenne. Beim Lesen des Buches hatte ich das Gefühl, dass die Autoren immer wieder darauf hinweisen wollten, wie umfangreich ihre... Lesen Sie weiter...
Am 11. November 2005 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xad0b3e88)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bücher zum Lachen? 1 29.11.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar