oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Seafarer`s Song
 
Größeres Bild
 

Seafarer`s Song

22. März 2004 | Format: MP3

EUR 9,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:30
30
2
6:27
30
3
3:58
30
4
4:48
30
5
6:08
30
6
3:44
30
7
5:18
30
8
5:41
30
9
3:40
30
10
5:04
30
11
5:41
30
12
2:42
30
13
3:47
30
14
4:13
30
15
6:22
30
16
3:46
30
17
5:53
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2004
  • Erscheinungstermin: 22. März 2004
  • Label: Emarcy
  • Copyright: (C) 2004 Universal Music A/S
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:19:42
  • Genres:
  • ASIN: B001SVZJ4M
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.902 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beautyproof HALL OF FAME REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. März 2004
Format: Audio CD
Soo viele Superlative...dies allerdings völlig zu Recht, denn das künstlerische Schaffen des Norwegers Ketil Bjornstad (bisher über 30 Alben und 20 Bücher) hat mit dem neuen Album 'Seafarer's song' einen weiteren Höhepunkt erreicht.
Das liegt nicht zuletzt an der Besetzungsliste der Musiker, die kaum noch Fragen offen lässt: Kristin Asbjornsen (Gesang), Nils Petter Molvaer (Trompete), Svante Henryson (Cello), Eivind Aarset (Gitarre), Bjorn Kjellemyr (Bass), Per Lindvall (Drums) und natürlich Ketil Bjornstad selbst (Piano, Keyboard) haben hier ein absolut beeindruckendes Werk geschaffen.
Das Album enthält 17 Songs mit fast 80 Minuten Spielzeit, die Aufnahmequalität ist durchweg beeindruckend - dass es sich um einen Live-Mitschnitt (Harstader Kulturhus, 21. Juni 2003) handelt, ist gar nicht zu bemerken. Schön: das Booklet enthält neben allen Songtexten auch ein kurze Erklärung zur Thematik dieser Produktion sowie kleine Fotos der beteiligten Künstler.
Unter den 17 auf dem Album enthaltenen Songs sind vier Instrumentals (Seafarer's song, Orion, Navigator, The beach) die allesamt bezaubernd und voller Atmosphäre sind - nicht zuletzt dank des wunderbaren und vor Inspiration schier überquellenden Trompetenspiels von N.P. Molvaer. Die übrigen 13 Titel sind thematisch von der Suche nach Geborgenheit bestimmt; Bjornstad selbst sagt über sein Konzeptalbum: 'Ich wollte das Glück eines sicheren Hafens im Leben ebenso porträtieren, wie die Tragik derer, denen dies nicht gelingt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "doc_shaggeman" am 11. Dezember 2004
Format: Audio CD
Ich bin selten von einem Album so überrascht worden, wie von diesem. Ich habe es bald 10 mal am Stück hintereineander gehört und kann mich einfach nicht satt hören. Die Intensität der Musik ist einfach phantastisch, ich habe eine Gänsehaut und bei manchen Stücken habe ich fast Tränen in den Augen. Sicherlich nichts für schwache Gemüter, sicher alles andere als Easy-Listening, aber wer bereit ist sich auf schwierige Musik einzulassen, der ist bei diesem Album genau richtig. Ob diese Album wirklich noch Jazz ist, darüber läßt sich sicher streiten, es ist genau so gut Rock, oder (Neo-)Klassik, aber vor allem ist es richtig gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von agamemnon24 am 29. Juni 2006
Format: Audio CD
Wie ich bei meiner Rezension zu DADAFON schon bemängelt habe, ist die Diskrepanz zwischen dem emotionalen Funken auf dem genannten Live Konzert, auf welchem ich den Zauber der Sängerin Kristin Asbjornsen erleben durfte, und der relativ kalt wirkenden Realität der künstlich wirkenden Platte sehr groß. Ganz anders hier - dieses Album ist so wunderschön arrangiert, so wahnsinnig ehrlich, dass es schon weh tut - selten eine so hervorragend abgemischte und so gut eingefangene Aufnahme gehört wie diese. Kristin ist bei diesem Experiment nochmals um ein Vielfaches besser als bei ihrer Formation DADAFON, bei der man im Nachhinein das Gefühl hatte, sie wäre gefangen im engen Korsett der leider zweitklassigen Band. Die Kompositionen scheinen ihrem rauhen Charakter gerade angemessen zu sein - das ist es, mehr davon!!!! danke für diese wunderschöne Musik
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Postempfaenger am 10. Dezember 2005
Format: Audio CD
...ist das Ausdruck des Gefühls von innerer Zerrissenheit, von Unglück, Trauer und überwältigender Sehnsucht nach Liebe.
Beim hören dieses grandiosen Albums, ist die Welt wieder in Ordnung. Man hat nicht den Hauch einer Chance, sich negativen Empfindungen hinzugeben. Noch nie hat Musik die Dinge um mich herum so positiv wahrnehmen lassen, wie dieses Album.
Ein ganz starkes Stück musikalischen Balsams für die Seele.
Wunderbar !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SchiZoID am 27. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das letzte mal dass mir bei Musik derart ein Schauer über den Rücken gelaufen ist wie bei "at the rich man's gate" war bei Tool und System of a Down. Die CD ist bis auf wenige kurze Durststrecken von Vorne bis Hinten durchhörbar. Sie bietet die typische ECM-Jazz-Athmosphäre, d.h. - ruhig, eingängig, dunkel, seltener aber doch auch fordernd und prätentiös - gesprenkelt mit emotionsgeladenen, fulminant feurigen Passagen in denen Asbjornsen (Gesang) und Linvall (Drums) einem den Puls höher treiben.

Sehr empfehlenswert für alle die Rock lieben und Jazz näher kennen lernen wollen, genauso für diejenigen die Jazz mögen aber nicht immer Lust auf den legeren, ausgeleierten Swing und Shuffle Rhythmus haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von James T. Kirk am 18. Juni 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eins vorweg, ich kann mit vielen Musikrichtungen was anfangen. Jazz allerdings vertrage ich nur in homöopathischer Dosierungen.
Ich war daher sehr skeptisch als ich dieses Album zum ersten mal in den CD-Player einlegte, brachte dann aber sehr schnell den Mund vor Begeisterung nicht mehr zu.
Keine Ahnung was das ist was man hier zu hören bekommt. Rock, Folk, Klassik oder Jazz. Seis drum, Fakt ist, es ist phantastische Musik.
Als Orientierungspunkt sei vielleicht der frühe Mike Oldfield genannt.
Progrockfans, die gerne mehr von einem Album erwarten als schon x-mal gehörtes Gitarrengefrickel sollten hier unbedingt zugriefen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden