Scythe KATANA 4 SCKTN-400... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 22,52
+ EUR 3,90 Versandkosten
Verkauft von: Bauer s Computermarkt GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 26,42
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: procooling
In den Einkaufswagen
EUR 26,45
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: BoraComputer
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000

von Scythe
105 Kundenrezensionen

Preis: EUR 27,92 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch VaVaDo und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
62 neu ab EUR 22,52
  • Packungsinhalt:Wärmeleitpaste
  • Produkttyp:Prozessorkühler
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 + ARCTIC MX-2 - Wärmeleitpaste für alle Kühler (4 Gramm)
Preis für beide: EUR 31,99

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeScythe
Artikelgewicht481 g
Produktabmessungen10,3 x 14,3 x 10 cm
ModellnummerSCKTN4000
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB007Q4XSDE
Amazon Bestseller-Rang Nr. 7.208 in Elektronik (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung703 g
Im Angebot von Amazon.de seit19. April 2012
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 


Produktbeschreibungen

( Socket 754, Socket 940, Socket 775, Socket 939, Socket 1156, Socket AM2, Socket AM2+, Socket 1366, Socket AM3, Socket 1155, Socket AM3+, Socket 2011, Socket FM1 ), Kupfer mit Nickelbeschichtung, 92 mm

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klassenkasper am 20. Mai 2012
Verifizierter Kauf
Hab den Katana jetzt seit 3 Wochen am Start und bin begeistert.
Meine CPU-Temp ist mit dem Katana um ~12°C im Idle gesunken (vorher mit AMD-Lüfter lag ich im Idle bei ~48°C!!).
Das Teil ist auch sowas von leise, daß man fast meint er würde nicht arbeiten. :)
Um die Lüftergeschwindigkeit zu steuern benutze ich das kleine Freeware-Tool "SpeedFan".
Verbaut habe ich den Katana auf einem Gigabyte-Board (GA-870A-USB3), auf dem ein AMD Phenom(tm) II X4 965 Processor (3415 MHz) werkelt.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D.I.T.T.S.C.H.E am 20. Juli 2013
Verifizierter Kauf
mein fx-8120 wurde jetzt an den warmen tagen im idle bis zu 47grad warm...deswegen habe ich mir den katana 4 zugelegt.

für den übergang hatte ich den alpine pro 64 verbaut gehabt.dieser ist eeh für 95w cpu`s gedacht und kam natürlich beim spielen nicht mehr mit.

nun mit dem katana 4 ist alles gut(idle ca.32-33grad) und beim spielen komm ich nichtmehr über 55grad.

auf dem M5A97 passten die evo corsa (GOC34GB1866C10DC) rams haargenau neben den katana4 und auch die seitentür mit dem grossen venti passte wieder ohne probleme drauf.

bilder gibts unter kundenbilder.

einbau ist nur leicht wenn man den lüfter vorher abbaut(finde ich)-dann kommt man auch gut and die verriegelung.

etwas fummelig sind diese klammern für den lüfter....ist aber auch nur eine übungssache-denn nach dem 2. einbau(hatte ihn erstmal probetechnisch verbaut) gings ziemlich flott von der hand.

alles in allem selbst für einen grobmotoriker wie mich "MACHBAR".

angenehm leise ist er auch wie ich finde.

versand ging sehr schnell-aber das kennt man ja nicht anders von okluge!

ps: sorry wegen der punkt und komma problematik in meiner rezi,-hab das nicht verlernt-nur nie richtig gelernt ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Cardinal am 6. Januar 2015
Verifizierter Kauf
... zwei Kritikpunkte habe ich. Doch zunächst das Wesentliche. Ich habe ihn seit etwa einem Jahr auf einem 1155 (i5-2500k). Overclocking oder dergleichen mache ich nicht, nur war der "K" damals genauso teuer wie das Grundmodell, also warum nicht? Auch unter Vollast - viel Bildbearbeitung, sehr viele, sehr umfangreiche Datenbankoperationen (da läuft eine Auswertung schon einmal ein paar Stunden) und auch das eine oder andere aktuelle Spiel - erreicht die CPU selten mehr als 45 °C und wenn auch nicht viel mehr. - Allerdings steht auch der Kühler durch das Gehäudedesign bedingt fast in einem direkten Luftstrom zwischen vorderem Ansauglüfter und achterem "Hinauspuster". Ebenso durch das Gehäusedesign bedingt hat er auch in alle Richtungen ein ein bißchen oder auch ein bißchen mehr Platz.

Eine Sache störte einmalig und von Anfang an und die andere zunehmend:

1. Der Einbau ist eine Katastrophe. Habe ich den Lüfter auf dem Kühlkörper, bekomme ich die Befestigungen auf dem Board kaum befestigt. Nehme ich den Lüfter vor dem Einbau ab, geht das zwar - einigermaßen - aber ich kann den Kühlkörper kaum wieder befestigen. Weiter werden zwei RAM-Bänke bei meinem Asrock-Board abgedeckt, low-profile RAM paßt aber noch immer darauf. Da hier immer ein Mittelweg zwischen Kühlerhöhe und Platz für die umliegenden Bauteile gefunden werden muß, will ich mich nicht beschweren, aber Speicher mit hohen Kühlkörpern könnte ich nur an den beiden äußeren Bänken anbringen.

-Allerdings - dafür kann aber der Kühler nichts - frage ich mich schon: es ist doch bekannt, daß die Kühler immer größer werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Schumann am 11. November 2013
Verifizierter Kauf
Nachdem mein alter Arctic Lüfter trotz BIOS-induzierter Begrenzung auf 50% Umdrehungen unangenehm laut geworden war (mein PC ist gleichzeitig Fernseher und ich sitze meist nicht weiter als 2 Meter weg), musste (naja, sollte) ein Ersatz her. Aufgrund der Bewertungen hier und bei diversen PC-Zeitschriften fiel meine Wahl auf den Scythe.

1. Zubehör
Der Scythe bringt das Material für 3 Einbauvarianten mit. Nachdem ich mich ohnehin mit dem Gedanken trage, mein Intel-Mainboard gegen ein AMD auszutauschen, trug dies zur Kaufentscheidung bei. Kann aber bei anderen Lüftern auch so sein, daher dies nur der Vollständigkeit halber.

2. Einbau
Ein Horror (jedenfalls für mich): auch wenn die Geschichte in weniger als 20 Minuten durch war, habe ich doch Blut und Wasser geschwitzt, weil die Befestigung der Pins mit nicht unerheblichem Kraftaufwand verbunden ist, was weniger bezüglich der Fitness des Einbauenden als vielmehr der Stabilität des Mainboards wegen Schweißausbrüche verursacht(e). Zudem ich bei meinem Midi-Tower zusätzlich mit eingeschränkter Sicht zu kämpfen hatte. Es ging aber alles gut.

3. Performance
Ich höre das Ding kaum. Ich bin kein Gamer und kein Übertakter; für meine Verhältnisse (Fernsehen, viel Internet, Office und Entwicklung) ist diese Wuchtbrumme ideal. Er machte aus einem Lkw ein Elektromobil. Da waren die ca. 40 Euro inkl. Versand gut angelegt.

GutNajaSchlecht:

++ Preis-Leistung: Wenn ich höre, was teurere Lüfter bei (zugegebenermaßen intensiver genutzten) anderen Rechnern an Geräuschkulisse veranstalten, denke ich, habe ich einen guten Fang gemacht.
++ Geräusch: kaum vorhanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen