summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Screaming For Vengeance
 
Größeres Bild
 

Screaming For Vengeance

7. Mai 2001 | Format: MP3

EUR 6,39 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
3f12
Sparpaket-Aktion
Stöbern Sie jetzt in über 4000 MP3-Alben und stellen Sie sich Ihr individuelles Sparpaket zusammen: 3 Alben für nur 12 EUR.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
0:41
30
2
3:38
30
3
3:09
30
4
3:50
30
5
3:05
30
6
4:13
30
7
4:43
30
8
5:10
30
9
5:20
30
10
4:46
30
11
7:10
30
12
5:02
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. April 2001
  • Erscheinungstermin: 7. Mai 2001
  • Label: Columbia
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 50:47
  • Genres:
  • ASIN: B006JB19E0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.997 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DasWolfsherz am 27. April 2002
Format: Audio CD
Wer Heavy Metal Musik liebt, kommt an Judas Priest nicht vorbei.
Sie sind eine der größten Bands dieses Musikgenres, wenn nicht gar die größte Heavy Metal Band auf diesem Planeten!! Für mich als alten Priest-Fan steht dieser Grundsatz sowieso fest; Konkurrenz bekommen Priest höchstens von dem neuen Solo-Projekt ihres ehemaligen Lead-Sängers Rob Halford - "Resurrection"!!! Jedes Album von Judas Priest ist irgendwie klasse, geil, elektrisierend. Musikalische Schwächen findet man kaum, dafür fast nur noch Stärken - Stimme, Gitarre, Drums, es paßt einfach alles harmonisch zusammen. Mein persönliches Lieblingsalbum von Priest ist neben "Painkiller" aber die vor ziemlich genau zwanzig Jahren erschienene "Screaming for Vengeance". Warum?
Rockmusik, Hard Rock und vor allem Heavy Metal hat für mich persönlich neben dem Motorradfahren so ziemlich alles mit Zärtlichkeit, Liebe, aber auch Agression zu tun. Es trifft das Herz und rüttelt am Menschsein in seinen Grundfesten. Sinnlichkeit und Emotion pur! Ich höre und liebe diese Musik seit meinem fünfzehnten Lebensjahr (1987). Es hat mein Leben geprägt genauso wie meine Geisteshaltung bestimmt. Dieses Album erzeugt bei jedem neuen Hören Gänsehaut; läßt Erinnerungen aber auch unbändigen Lebenswillen wach werden (zum Beispiel an den Liebeskummer mit meiner ersten richtigen Freundin?!?!). Das Intro von "Fever" ist reiner Herzzauber und die Texte reichen an die Lyrik alter Dichter heran. "Riding on the wind" ein reines Bekenntnis des Frei-Sein-Wollens - Jimi Hendrix' "All along the watchtower" läßt grüßen - Priest macht es besser, weil näher am Herzen, emotionaler, heftiger, klassischer, zeitloser.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von alpha_lupus am 16. März 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit "Screaming for Vengeance" haben Priest endgültig das definiert, was man gemeinhin unter "Heavy Metal" verstand (und z.T. auch heute noch damit verbindet). Outfit, Texte und natürlich der Sound!

Man sollte einfach mal versuchen, sich in das Jahr 1982 zu versetzen: Bands der härteren Gangart a la Metallica, Megadeth, Slayer etc. (von den extremeren ganz abgesehen) waren damals albenmäßig so gut wie nicht präsent oder bekannt. Man kann sich vorstellen, welchen Effekt der Titelsong mit seiner Geschwindigkeit, Rob Halford's Ultraschall-Schreien usw. auf die nicht vorgewarnten Ohren jener Zeit gehabt hat!

Überhaupt enthält das Album mit "The Hellion/Electric Eye", "You've got another thing coming" und dem Titelsong überdurchschnittlich viele Bestandteile eines "Best Of Priest"-Samplers. Rauh und -- für die damaligen Verhältnisse -- brachial produziert, hämmern dem Zuhörer "Riding on the Wind", "Bloodstone" oder "Devil's Child" sehr eindringlich in die Gehörgänge.
Mit gemäßigteren Rock-Nummern ("Take these Chains", "Fever") und schwerem Riff-Gedonner ("Pain and Pleasure") ist auf dem Album für beste Abwechslung gesorgt, Langeweile kommt beim Durchhören nicht auf.

Fazit: Nach meiner persönlichen Meinung (und ich glaube, viele andere Priest-Fans denken da ähnlich) ist es Judas Priest in der Folgezeit nur noch zweimal gelungen, diesen Meilenstein der Metal-Geschichte qualitativ einzuholen (Defenders of the Faith) bzw. zu übertreffen (Painkiller). Daher: Ein absolutes Muss für jeden, der seine Metal-Sammlung ernst genommen haben möchte.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T.N.T. am 7. November 2009
Format: Audio CD
"Screaming For Vengeance" war das erste Album von Judas Priest, das ich mir (vor langer Zeit auf LP) zugelegt habe. Vielleicht ist es auch gerade aus diesem Grunde meine persönliche Nummer 1 von Rob Halford & Co.

Wenn auch von vielen als zu "soft" oder "mainstream" verschrieen, so enthält diese Scheibe doch mindestens zwei Nummern, die auf keinem Priest-Konzert fehlen dürfen: "The Hellion / Electric Eye" und natürlich das unvermeidbare "You've Got Another Thing Comin'", also zwei Hammersongs.

Zugegeben, "Chains" und "Fever" sind wirklich (ungewohnt) zahm, gefallen mir aber dennoch sehr gut und runden das Bild zu schnelleren Songs, wie "Riding On The Wind" und "Screaming For Vengeance" extrem gut ab.

Mein persönlicher Favorit ist "Pain And Pleasure", wohingegen ich "Screaming For Vengeance" eigentlich nicht ganz so mag, da der Song meiner Meinung nach etwas zu "hektisch" ist und im Gesamtgefüge des Albums etwas deplaziert wirkt. Man möge mir diese geringe Kritik verzeihen.

Ein Meisterwerk ist diese Scheibe allemal und verdient größten Respekt. 5 Punkte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 26. Oktober 2005
Format: Audio CD
Nach der eher durchwachsenen Scheibe *Point Of Entry* stellten Judas Priest 1982 die Zeichen wieder auf Sturm. Mit dem *Schrei nach Vergeltung* wurde wieder astreiner, hitparadenuntauglicher Heavy Metal der Spitzenklasse geboten und der Welt gezeigt wo der Hammer hing, nämlich in Birmingham im Wohnzimmer von Judas Priest.

Die Scheibe beinhaltet, aus heutiger Sicht betrachtet, fast ausschließlich Klassiker. Darunter befinden sich *Electric Eye*, das aus keinem Let-Set wegzudenken ist, genauso wie der Titelsong *Screaming For Vengeance*, das hammerharte *Bloodstone* oder *You've Got Another Thing Coming*. Alles Songs der Spitzenklasse, mit den sich Judas Priest als Götter des modernen Metal etablierten.

Anspieltips: ALLES (am besten dreimal hintereinander), obwohl meine persönlichen Favoriten *Vou've Got Another Thing Coming* und *Fever* sind.

FAZIT: Wer *Screaming For Vengeance* nicht kennt, hat den Heavy Metal verpennt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden