newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Menge:1
EUR 11,75 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von -uniqueplace-
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,76
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ZOverstocksDE
In den Einkaufswagen
EUR 11,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 11,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Empor
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Scream
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Scream

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,75
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. November 2005
EUR 11,75
EUR 11,75 EUR 6,80
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
19 neu ab EUR 11,75 4 gebraucht ab EUR 6,80

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Scream
  • +
  • The Third Cage
Gesamtpreis: EUR 24,73
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. November 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Major Mtm Music Gmbh (SPV)
  • ASIN: B000BR6DNA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 210.687 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Raising Hell 4:41EUR 0,99  Kaufen 
  2. Bitter Sweet 4:56EUR 0,99  Kaufen 
  3. Faith in Madness 5:34EUR 0,99  Kaufen 
  4. I'm gonna live forever 4:29EUR 0,99  Kaufen 
  5. Scream 5:08EUR 0,99  Kaufen 
  6. Surely Love is dead 5:04EUR 0,99  Kaufen 
  7. The Kids of today 4:09EUR 0,99  Kaufen 
  8. Wherever you go 3:00EUR 0,99  Kaufen 
  9. Field of lies 6:37EUR 0,99  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. November 2005
Format: Audio CD
Auf "Scream", seinem zweiten Soloalbum, zeigt Tony Martin, der lange in den Diensten von Tony Iommi stand und auch an diversen anderen Projekten, wie z.B. Cozy Powell's Hammer, Rondinelli oder The Cage, beteiligt war, dass er auch solo zu ueberzeugen weiss.
Auf diesem Album finden sich neun erstklassige Songs, die ganz nach traditionellem Rock bzw. Metal klingen, also durch und durch unmodern sind. Bei genauerem Hinhoeren lassen sich sogar Einfluesse von Rainbow "Raising Hell", Led Zeppelin "Wherever You Go" und natuerlich Black Sabbath "Bitter Sweet" ausmachen. Allerdings hat Tony Martin zu keiner Zeit versucht, die genannten Bands zu kopieren, sondern diese Einfluesse eher dezent verarbeitet.
Interessant ist auch, dass Tonys Sohn, Joe Harford, auf diesem Album fuer den Grossteil der Gitarrenarbeit verantwortlich ist und seine Sache wirklich sehr gut gemacht hat.
Ach ja...und auch Cozy Powell ist auf dem Album nochmal kurz zu hoeren, denn Tony Martin hatte noch alte Aufnahmen von ihm, die er ebenfalls auf diesem Album auch untergebracht hat.
Dieses Album ist all den Leuten zu empfehlen, die traditionellen Rock und Metal mit erkennbaren Melodien und faehigen Saengern moegen und nicht viel von modernen Nu Metal oder Industrial Experimenten halten, und die fuer die Musik von Mr. Martin schon immer ein offenes Ohr hatten.
Tony Martin hat auf Scream das Rad nicht neu erfunden, sondern ein Album eingespielt, das wohl am ehesten mit dem Begriff zeitlos zu umschreiben ist und sich keinerlei Trends anzubiedern versucht. Weil es an "Scream" absolut nichts auszusetzen gibt, verdient Tony Martin fuer dieses Album ganz klar fuenf Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Westerheide am 30. November 2005
Format: Audio CD
Es freut mich immer wieder, dass sich offenbar immer mehr Stars der "alten Garde" ihrer Traditionen besinnen und sich dazu entschließen, guten alten Hardrock auf ihre CDs zu brennen. Die Wurzeln des Ex-Black Sabbath Frontmanns Tony Martin sind auf Scream unverkennbar. Nach rund 10-jähriger Abstinenz, in denen er sich die Zeit mit Dario Mollos Cage, dem Whitesnake Cover M3 und ähnlichen eher mittelmäßigen Projekten vertrieben hat, ist ihm hier ein Album - na ja, wollen wir mal nicht sagen Superlative, aber wirklich klasse - gelungen.
Unterstützung fand er dabei u.a. bei seinem jünsten Sohn Joe Harford, der exzellent Gitarre spielt und einen etwas jüngeren, frischen Einfluss einbrachte.
1. "Raising Hell": die Riffs erinnern an Rainbow z.B. "All Night long" u.a., und das ist so gewollt: die Drums spielte Anfang der 90er Jahre die mittlerweile verstorbene Schlagzeuglegende Cozy Powell für Tonys damals geplantes Soloprojekt ein. Nun fand das verloren geglaubte Tape hier Verwendung.
2. "Bitter Sweet" könnnte der Hexenküche von Toni Iommi entstammen; - und zwar aus der Black Sabbath Zeit mit Ozzy in den 70er Jahren. Eine gelungene Reminissence.
3. "Faith in Madness": Höre ich da nicht irgendwo Altmeister DIO heraus? Nicht dass Tony kopiert; es ist mehr eine respektvolle Verneigung vor den ganz Großen des Metiers.
So geht das munter weiter.
Nummer 4 "I'm gonna live forever" ist nicht so eindeutig zuordbar; - eine schöne Ohrwurmnummer.
In 5., dem Titelsong des Albums "Scream" und 6. "Surely Love is dead" sind in den jeweiligen Intros typische Deep Purple Hammondklänge verarbeitet. Die Songs rocken richtig ab. Schön gemacht.
7.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 22. November 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach dem eher faden "Back Where I Belong" und seinem Ausrutscher bei Rondinelli (Our Cross - Our Sins) legt Tony Martin endlich seine 2. Soloalbum auf (13 Jahre noch Back Where I Belong). Und er besinnt sich dabei auf seine wahren Qualitäten und sein Vergangenheit.
Die Songs sind alle samt im klassischer Hard-Rock-Bereich angesiedelt und verleugen nicht, bei welchen Bands sich Tony bereits seine Brötchen verdient hat und wo seine Einflüsse liegen. Hier klingt mal etwas Black Sabbath durch, da etwas Whitesnake, da kann man wieder deutlich Rainbow/Deep Purple heraushören. Aber Martin kopiert nicht, sondern nutzt sein Talent (das er schon mehrfach zur Genüge bewiesen hat) und erschafft 9 Perlen, die zwar nicht in den Top Ten Platz haben, aber bestimmt ihre Hörer finden werden.
Man bekommt erdige Musik geboten, die von Tony Martin´s Stimme gestragen werden und auf dem Zusammenspiel von guitar und keyboard aufbauen (wie einst bei Rainbow), und zwischen den härten Songs mit schönen Momenten und schöner Akkustikgitarre garniert werden.
FAZIT: Für Sabbath-Fans (Tony-Martin-Years) ein Pflichtkauf, für Klassik-Hardrocker eine Kaufempfehlung...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 22. Juni 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach dem eher faden "Back Where I Belong" und seinem Ausrutscher bei Rondinelli (Our Cross - Our Sins) legt Tony Martin endlich sein 2. Soloalbum auf (13 Jahre noch Back Where I Belong). Und er besinnt sich dabei auf seine wahren Qualitäten und seine Vergangenheit.

Die Songs sind allesamt im klassischer Hard-Rock-Bereich angesiedelt und verleugen nicht, bei welchen Bands sich Tony bereits seine Brötchen verdient hat und wo seine Einflüsse liegen. Hier klingt mal etwas Black Sabbath durch, da etwas Whitesnake, da kann man wieder deutlich Rainbow/Deep Purple heraushören. Aber Martin kopiert nicht, sondern nutzt sein Talent (das er schon mehrfach zur Genüge bewiesen hat) und erschafft 9 Perlen, die zwar nicht in den Top Ten Platz haben, aber bestimmt ihre Hörer finden werden.

Man bekommt erdige Musik geboten, die von Tony Martins Stimme getragen werden und auf dem Zusammenspiel von guitar und keyboards aufbauen (wie einst bei Rainbow), und zwischen den harten Songs mit schönen Momenten und schöner Akkustikgitarre garniert werden.

FAZIT: Für Sabbath-Fans (Tony-Martin-Years) ein Pflichtkauf, für Klassik-Hardrocker eine Kaufempfehlung...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen