Scream 2 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SchwanHM
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchsspuren sind vorhanden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Scream 2
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Scream 2

18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch cvcler und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 12,14 18 gebraucht ab EUR 0,71 4 Sammlerstück(e) ab EUR 2,22

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Scream 2 + Scream 3 + Scream (Uncut)
Preis für alle drei: EUR 35,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: David Arquette, Neve Campbell, Courteney Cox, Sarah Michelle Gellar, Jamie Kennedy
  • Regisseur(e): Wes Craven
  • Komponist: Marco Beltrami
  • Künstler: Kathleen Detoro, Jim Stuebe, Peter Deming, Bob Weinstein, Patrick Lussier, Cathy Konrad, Cary Granat, Daniel Lupi, Bob Ziembicki, Ted Burner, Marianne Maddalena, Harvey Weinstein, Richard Potter, Kevin Williamson, Andrew Rona
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: AVU
  • Erscheinungstermin: 3. April 2002
  • Produktionsjahr: 1997
  • Spieldauer: 115 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000063E4X
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.836 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Zwei Jahre sind vergangen seitdem zwei Killer die verschlafene Kleinstadt Woodsboro in Angst und Schrecken versetzten. Die Fernsehjournalistin Gale Weathers hat die Ereignisse von damals in ihrem Bestseller The Woodsboro Murders festgehalten. Bei der Filmpremiere des Romans kommt es abermals zu einem blutigen Verbrechen. Schnell wird klar, daß es der dämonische Killer erneut auf Sidney Prescott abgesehen hat, die mittlerweile das College besucht. Wieder terrorisiert er die Studentin am Telefon, während er wie damals ein Opfer nach dem anderen fordert. Und Sidney weiß: Jeder könnte der Killer sein, und wahrscheinlich ist er schon ganz in ihrer Nähe...

VideoMarkt

Zwei Jahre sind seit jener schaurigen Mordserie ins Land gegangen, und beinahe-Opfer Sidney findet gerade zurück ins normale Leben, als sich der Alptraum zu wiederholen scheint. Presse und Polizei stehen vor einem Rätsel: Hat man damals vielleicht den Falschen erwischt, oder ist bloß ein irrer "Copycat-Killer" unterwegs? Journalistin Gale Weathers, stolze Autorin der aus den Morden resultierten Drehbuchvorlage, rückt aus Los Angeles an, um die örtlichen Behörden bei der Suche nach der Antwort zu unterstützen.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: DVD
Ziemlich zum Anfang des Films wird eine Szene gezeigt, in der Jugendliche über Film-Fortsetzungen diskutieren und einen Haufen guter Fortsetzungen aufzählen, wie etwa "ALIENS", "TERMINATOR 2", "DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK", "DER PATE 2" usw. Damit versucht Wes Craven den Kritikern schon mal die Worte aus dem Mund zu nehmen. Trotzdem ist der Aufbau der Story ziemlich ähnlich wie Teil 1 (was nicht negativ gemeint sein soll). Ein unbekannter Täter tötet einen nach dem anderen, und die Story ist so gebaut, daß wieder jeder als Mörder in Frage kommt. Gespickt ist das Ganze mit fiesen und gemeinen und aberspannenden Szenen, wie Sidney und ihre Freundin z.B. beim Rauskrabbeln aus dem verunglückten Auto über den bewegunslosen Körper des Killers klettern. Einzig die Auflösung des Films ist diesmal etwas enttäuschend, ich möchte aus spannungstechnischen Gründen natürlich jetzt nicht weiter drauf eingehen, doch ihr werdet merken, was ich meine. Diese Auflösung kostet den Film leider auch den fünften Gesamtbewertungspunkt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sunbeam am 21. September 2002
Format: DVD
Auch der zweite Aufguss seines Überraschungserfolges SCREAM behält seine Funktionsweisen bei und ist ein sehenswertes Sequel:
Sidney studiert mittlerweile an einem College im Mittleren Westen. Bald wird jedoch klar, dass der Albtraum aus Woodsboro noch nicht vorbei ist...
Ganz so grandios wie sein Vorgänger ist SCREAM 2 nicht, das liegt aber vor allem daran, dass wir den Grundgehalt der Story bereits kennen. Die Pointen und Zitate des Erstlings vermisst man an dessen fehlenden Originalitäten. Bedenkt man zum Beispiel die Szene in SCREAM - SCHREI, als "Freddy Krüger" den Flur des College wischt. Alles nun gezeigte ist vielmehr lauter, schneller und bösartiger, aber leider auch spannungsärmer und in einigen Einstellungen zu langatmig geraten. Jedem Plottwist folgt ein weiterer, der Kreis der Verdächtigen steigert sich ins Unermessliche, bis die Glaubwürdigkeit auf der Strecke bleibt und SCREAM 2 somit nur noch als gut funktionierende Parodie daherkommt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mc Rich am 23. Januar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ghostface die 2. :D Gute Fortsetzung des ersten Teils, der allerdings wesentlich ernster Rüberkommt als noch der erste und damit auch den Charme des 1. verliert aber an sich ne top Fortsetzung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schattenzwilling am 14. Februar 2003
Format: DVD
Normalerweise bin ich kein Fan von ironischen neuen Horrorfilmen. Irgendwie vermisse ich das Pathos und den Ernst und die Schockerqualitäten der Horrorstreifen aus den Siebzigern und Achtzigern. Aber da man als Horrorfan in der Kinowelt sowieso chronisch unterversorgt ist, musste ich mir Scream natürlich ansehen. Der erste Teil war wirklich amüsant muss ich gestehen, und beim zweiten erwartete ich den Megalangweiler, wurde aber positiv überrascht. Denn auch hier ist der Film nicht wirklich voraussehbar, er ist schön schräg und darüber hinaus ist er stellenweise auch noch richtig witzig. Ich würde mal sagen er ist nicht so originell wie Teil Eins, da man ja jetzt auch den Esprit des ersten Teils kennt und sich die Masche recht schnell totläuft, aber für einen unterhaltsamen Abend reicht es allemal. Kleiner Tip für Freunde der Roseanne-Show: Roseannes Schwester Jackie spielt hier eine nicht unbedeutende Rolle :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von roadrunner am 9. Juni 2003
Format: DVD
Der zweite Teil der Scream Saga bietet inhaltlich kaum neues, baut aber wieder eine solide Spannung auf und weiss durchaus zu unterhalten. An die Klasse des ersten Films kommt er aber bei weitem nicht heran. Die Schauspieler leisten eine gewohnt gute Arbeit und interessant anzusehen ist die Weiterentwicklung der Person des Dewey, der hier schon wesentlich selbsbewusster auftritt. Schwach ist allerdings das Ende: Mit der Logik zwar gut zu vereinbaren, stört es aber doch sehr, dass die Killer zwei Personen sind, die vorher nicht einmal 10% Prozent des Filmes ausgemacht haben. Achtung: Diese 16er Fassung ist wieder geschnitten!
Bild und Ton bei dieser DVD sind guter Durchschnitt, die Extras kaum eine Erwähnung wert.
Fazit: Fans der Trilogie greifen wohl sowieso zu. Gelegenheitsgucker sollten auf einen NicePrice warten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "530047691720" am 2. November 2002
Format: DVD
Tja, mit Fortsetzungen ist das so ein Ding. Wenn mal ein Film erfolgreich ist, wird ganz schnell(meist innerhalb eines Jahres)eine Fortsetzung gedreht, die meistens unter dem Niveau des ersten Teils ist, und genau das ist das Problem von Scream 2. Wenn die Drehbuchautoren sich mehr Zeit gelassen hätten und sich was neues einfallen gelassen hätten, hätte was daraus werden können. So wird hier ohne wirklich Höhepunkte die Geschichte weitererzählt. Wie bei der gesammten Trilogie sterben in den ersten 10 Minuten ein Liebespaar. Was daran schon mal total dämlich ist, sind die Zuschauer im Kino. Ich weiß ja nicht ob es in Amerika so ist, aber hier wird die ganze Zeit Popcorn in der Gegend rumgeworfen, alle haben eine Maske auf, schreien rum(sodass man nicht mal die gesprochenen Worte auf der Leinwand versteht - toller Grund ins Kino zu gehen)und führen sich auf. Na gut. War die Achterbahnfahrt mit Drew Barrymoore und dem Telefonanruf ein absolutes Highlight, so gibt es hier am Anfang keinen Telefonanruf. Was ich gut an dem Film finde ist, dass sich die Charactere unglaublich entwickelt haben. Sidney ist nicht mehr das schüchterne Mädchen, das um ihre Mutter trauert, Dewey ist nicht mehr so naiv und jugendlich und Gale ist nicht mehr so versessen auf eine Sensationsstory. Was ich dann absolut dämlich finde, warum sich Dewey, Gale und Sidney keine Waffe zulegen. Ich meine, wenn ein Killer umgeht und ich wissen würde, dass er es auf mich abgesehen hat, dann würde ich mir doch eine Waffe zulegen(das fällt denen aber immer erst dann ein, wenn das Gesicht des Killers schon gelüftet ist). Der Film hat natürlich auch gute und spannende Szenen z.B. als Sidney im Auto über den Killer steigen muss, oder Gale im Tonstudio.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen