newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
The Science Delusion: Feeling the Spirit of Enquiry und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Science Delusion (Englisch) Gebundene Ausgabe – 5. Januar 2012

8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 54,66
3 gebraucht ab EUR 54,66
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Coronet (5. Januar 2012)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1444727923
  • ISBN-13: 978-1444727920
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 3,6 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 114.797 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'Sheldrake powerfully reminds us that science must be pursued with an open mind.' Robert Jackson, former UK Minister for Science 'This is a terrific, engrossing book that throws open the shutters to reveal our world to be so much more intriguing and profound than could ever have been supposed.' Dr James Le Fanu, author of The Rise and Fall of Modern Medicine 'The author, a biologist, takes issue with the idea that science already understands the nature of reality - and in doing so, frees up the spirit of enquiry.' The Times 'There is something rather odd about the current state of science. For Rupert Sheldrake, [it is] facing a 'credibility crunch' on many fronts. He presents this challenging argument by identifying 'ten core beliefs that most scientists take for granted.' He then interrogates each in turn by reformulating it, in the spirit of radical scepticism, as a question. This Socratic method of inquiry proves surprisingly illuminating. A serious mind-expanding book.' James le Fanu, The Spectator 'Certainly we need to accept the limitations of much current dogma and keep our minds open as we reasonably can. Sheldrake may help us do so through this well-written, challenging and always interesting book.' Crispin Tickell, Financial Times 'Rupert Sheldrake does science, humanity and the world at large a considerable favour.' Colin Tudge, The Independent Rupert Sheldrake shows very convincingly the way that time and again scientists refuse to look at anything outside a very limited set of possibilities. Sheldrake shows powerfully how some professional skeptics simply have no interest in looking into claims for anything outside of our current scientific understanding. A valuable and powerful message. www.popularscience.co.uk 'Isn't it nice to have some mystery back? Isn't it nice to have doubts?' Esquire 'We must somehow find different, more realistic ways of understanding human beings - and indeed other animals - as the active wholes that they are, rather than pretending to see them as meaningless consignments of chemicals. Rupert Sheldrake, who has long called for this development, spells out this need forcibly in his new book. He shows how materialism has gradually hardened into a kind of anti-Christian principle, claiming authority to dictate theories and to veto inquiries on topics that don't suit it, such as unorthodox medicine, let along religion. He shows just how unworkable the assumptions behind today's fashionable habits have become. The 'science delusion' of his title is the current popular confidence in certain fixed assumptions - the exaltation of today's science, not as the busy, constantly changing workshop that it actually is but as a final, infallible oracle preaching a crude kind of materialism... His insistence on the need to attend to possible wider ways of thinking is surely right.' Mary Midgley, The Guardian 'A fascinating, humane and refreshing book that any layman can enjoy, in which he takes ten supposed scientific 'laws' and turns them, instead, into questions... Dr Sheldrake wants to bring energy and excitement back into science... he has already done more than any other scientist alive to broaden the appeal of the discipline, and readers should get their teeth into the important and astounding book.' Country Life 'This is a delightful, interesting, informative, highly readable and much needed book and we definitely recommend it.' Greenspirit.org.uk 'This is a book about science and understanding the world that I have been hoping to read for years. It should be on every science student's course.' The Oldie 'This book is worth reading because of the depth of focus that the author brings to bear not only on the mind and our fixed opinions but also on our unthinking acceptance of the world, as we like to see it, along with our unquestioned assumptions.' The Middle Way: Journal of the Buddhist Society 'Sheldrake will be seen as a prophet.' The Sunday Times This provocatibe and fascinating book challenges long held assumptions...This book is a refreshingly controversial approach to our understanding of the world. Daily Mail An entertaining read. The Sunday Times Whether or not we want to follow Sheldrake's further speculations on topics such as morphic resonance, his insistence on the need to attend to possible wider ways of thinking is surely right. Guardian The maverick scientist questions the orthodox "scientific worldview" The Observer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr Rupert Sheldrake is a biologist and author of more than 80 technical papers and 10 books, including A New Science of Life. He was a Fellow of Clare College, Cambridge, where he was Director of Studies in cell biology, and was also a Research Fellow of the Royal Society. From 2005-2010 he was the Director of the Perrott-Warrick Project for research on unexplained human abilities, funded from Trinity College, Cambridge. He is currently a Fellow of the Institute of Noetic Sciences in California, and a Visiting Professor at the Graduate Institute in Connecticut. He is married, has two sons and lives in London. Follow Rupert on Twitter @RupertSheldrake. His web site is www.sheldrake.org



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von et am 20. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Der für seine Arbeiten zu morphischen (oder morphogenetischen) Feldern berühmt gewordene englische Biologe Rupert Sheldrake rechnet in diesem aktuellen Buch überzeugend, detailliert und höflich, aber gnadenlos mit jenen sogenannten Wissenschaftern (wie z.B. Richard Dawkins) ab, welche jede Forschung an nicht-materiellen Fragen a priori als "unwissenschaftlich" verunglimpfen und am liebsten verbieten würden.

Zum Hintergrund der Kontroverse:

Unter "wissenschaftlichem Arbeiten" versteht man zunächst eigentlich nur eine generelle Forschungsmethodik. Diese ist geprägt dadurch, dass der Forscher ein Phänomen beobachtet (z.B. dass die Planeten am Himmel manchmal seltsame Schleifenbewegungen ausführen), dass er dann eine Theorie aufstellt (ein Modell entwickelt), wie das Phänomen zustandekommt, aufgrund dieser Theorie / des Modells Vorhersagen macht, welche Ergebnisse eine gewisse Messung oder ein Experiment ergeben müssen, und schliesslich die effektiven Ergebnisse mit seinen Vorhersagen vergleicht. Je nach Ergebnis, kann er sein Modell vertiefen, oder muss es überarbeiten. All diese Arbeiten, die Messdaten, die Modelle etc. werden publiziert, damit jeder andere die Modelle, Vorhersagen etc. nachprüfen und ggf. widerlegen kann.

Grundsätzlich kann man jedes beliebige Thema, von der Bewegung der Planeten über die Evolution bis zur Homöopathie, Telepathie oder der kalten Kernfusion wissenschaftlich untersuchen.

Der wesentliche Fortschritt der Aufklärung, welcher Galileo, Newton und Descartes zum Durchbruch verholfen haben, war es, statt auf kirchliche Glaubenssätze und gelehrte Gedankenspiele ("wieviele Engel können auf einer Stecknadelspitze tanzen?
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 4. Januar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
A very good, knowledgeable and well documented description of dogmas and shortcomings of our current science industry.
Also showing ways to come to a more comprehensive understanding of world and life.
A mind-opener.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Sheldrake hat es ihnen wieder mal gegeben, anbei merkt man das er sogar noch Rücksicht nimmt - er ist eben ein echter Gentleman, der
sich nicht zu Schlägen unter die Gürtellinie verleiten lässt.Er versteht auch der Versuchung das Buch nur als Plattform für seine morphic-resonance-theorie zu verwenden.den Gedankengängen kann ich hundertprozent zustimmen.Ich hätte mir allerdings gewünscht dass die Argumentationsketten noch etwas bombenfester herausgearbeitet wären.Es bleiben eine Reihe von Einfallstoren für skeptisch-materialistische Einwände offen, die man leicht profilaktisch hätte entkräften können.Trotzdem ein prima "Mindopener" ideal als Geschenk für Freunde die noch im Dogma feststecken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von tobias am 17. November 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Rupert Sheldrake fasst hier auf eloquente und pointierte Weise zusammen, wie ignorant und verbohrt unsere zeitgenössischen materialistischen Naturwissenschaften mit elementaren Grundaspekten der Realität umgehen und sich damit immer mehr von einer ganzheitlichen Erkenntnis unserer Welt entfernen. Das ideale Gegengift zu selbstherrlichen Predigern wie Richard Dawkins.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden