Schwerter des Königs - Dungeon Siege 2007

Amazon Instant Video

(229)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
Trailer ansehen

Düstere Zeiten sind angebrochen im Königreichtum Ehb. Der böse Zauberer Gallian hat die Krugs, eine grausame und unerbittliche Kaste von animalischen Kriegern, losgeschickt, um das Land zu plündern und zu brandschatzen. Farmer, ein einfacher Bauer, steht vor den Trümmern seiner Existenz, als die Krugs durch sein Dorf wüten. Farmer schwört, nicht mehr zu ruhen, bis er seine Rache bekommen hat.

Darsteller:
Jason Statham,Ray Liotta
Laufzeit:
2 Stunden, 7 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Schwerter des Königs - Dungeon Siege

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Fantasy, Science Fiction
Regisseur Uwe Boll
Darsteller Jason Statham, Ray Liotta
Nebendarsteller Ron Pearlman, Burt Reynolds, K. Loken
Studio Splendid Film GmbH
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Arieve am 19. Dezember 2008
Format: DVD
Uwe Boll ist dafür bekannt angeblich schlechte Filme zu machen und wirklich hat er bisher noch kein Meisterwerk hervorgebracht. Seine Werke umweht der bittersüße Geruch des Trash, was im Widerspruch zu seinem immer etwas großspuhrig anmutenden Auftreten in Interviews usw. steht.

Wenn man aber die Erwartungen an "Schwerter des Königs" diesen Gegebenheiten anpasst, wird man meiner Meinung nach sehr positiv überrascht. Ich habe schon viele Abenteuerfilme gesehen, gute wie schlechte und kann sagen, dass ich (leider) schon einiges sehen musste was wesentlich schlechter war als dieses Werk Uwe Bolls.

Natürlich kann man keine großen Innovationen erwarten, aber es ist ein solider Film mit einigen Schwächen, dem man sein etwas dünnes Budget gar nicht mal so sehr ansieht. Er mag sich nicht mit den Großen des Genres messen können, aber als Unterhaltung für zwischendurch taugt er allemal und kann dabei sogar fun machen.

Solange man keine Vergleiche mit den Genregrößen anstellt und den Film als reine Popkornunterhaltung sieht, wird man für Boll-Verhältnisse sogar ganz gut bedient. Da gab es schon wesentlich schlechtere Blockbuster mit wesentlich größerem Budget. Man muss sich eben nur trauen, auch mal einen Film von Uwe Boll zu sehen, objektiv urteilen und nicht nur draufkloppen, weil es ja jeder macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Noth am 10. April 2014
Format: Amazon Instant Video
Oftmals genügt schon die reine Erwähnung des Namens "Uwe Boll", die den geneigten Filmfan vor Entsetzen schreiend das Weite suchen lässt. Schließlich trat der mehrfach für die Goldene Himbeere nominierte Literaturwissenschaftler (er hat sogar den Doktortitel!) in der Vergangenheit regelmäßig durch zahlreiche miserable Filme in Erscheinung. Die Mehrzahl seiner Machwerke basiert auf mehr oder weniger bekannten Videospielen, und auch dieses Werk ist eine Spieleumsetzung. "Schwerter des Königs" widmet sich dem PC-Hack&Slay "Dungeon Siege", und versucht damit, in der momentan erfolgreichen Fantasy-Welle mitzuschwimmen, die seinerzeit durch die Herr der Ringe Trilogie erneut ausgelöst wurde und nach wie vor kein Ende findet. Gestern fand der Streifen den Weg in mein Heimkino. Dann wollen wir mal...

In der Fantasywelt Ehb liegt einiges im Argen: Urplötzlich tauchen Horden von bösartigen Krugs (nein, es handelt sich hierbei nicht um Tatort-Kommissare, und auch der deutschen Rechtschreibung bin ich in soweit bewandert, dass ich das nicht mit der Mehrzahl eines Trinkgefässes verwechsele. Krugs sind genau das gleiche wie Orks. Nur nicht grün.) auf, und fallen über Dörfer und Städte her. Der bösartige Magier Gallian probt nämlich den Aufstand, will das Land unterjochen und die Krone an sich reißen. Diese jedoch sitzt noch bombenfest auf dem Schädel des nicht sterben wollenden Königs Konreid, und daher erfordert es noch zusätzlicher Unterstützung des verräterischen Herzogs Fallow, um diesem Ziel näher zu kommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hausmeister am 19. Januar 2013
Format: DVD
Tja, irgendwie lässt der Film einen mit gemischten Gefühlen zurück. An manchen Punkten des Films denkt man sich, dass er grottenschlecht ist, an manchen Stellen ist man aber auch wieder beeindruckt und fiebert mit. Daher nun zwei Rezensionen in einer:

5/5 Sterne: Ein super Fantasy-Film! Wenn man über Uwe Boll schimpfen will, dann sicherlich nicht anhand dieses Films. Ich habe das PC-Spiel nie gespielt, daher ist es mir egal, wie nah die Story an diesem ist. Es ist eine klassische Fantasy-Geschichte, die mit einigen überaschenden Wendungen auftrumpfen kann. Die Ausstattung ist echt gut, die Effekte haben mir auch gut gefallen. Bei der letzten Schlacht umweht ein Hauch von Helms Klamm den geneigten Betrachter. Über die Darsteller muss man nicht viel sagen: Überragend. Es gibt einen Schwertkampf zwischen Jason Statham und Ray Liotta, außerdem einen Telekinese-Schwertkampf. Extrem cool.

1/5 Sternen: Lächerlich. Einfach nur lächerlich. Ninjas werden in einem mitteleuropäischen Mischwald mit brennenden Orks beschossen. Zum Glück wohnen die weiblichen Artisten des russischen Staatszirkus, offensichtlich trainiert von Tarzan, im Wald und nehmen die Angreifer mit abenteuerlichen Lianenflügen auseinander. Lianen. Im europäischen Mischwald. Um Ninjas zu helfen, die mit brennenden Orks beschossen werden. Wohlbemerkt "MIT", nicht "VON". Davon kann man jetzt halten was man will, aber Fantasy hat doch auch irgendwo seine Grenzen zum Bescheuerten. Scheinbar versucht der Regisseur jede einzelne Dialogzeile zitattauglich zu halten und so werden nur vermeintlich epische Sätze vom Stapel gelassen. Und natürlich Sätze wie "Ich bin die Tochter meines Vaters!". Episch und gänzlich unerwartet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fudokan am 3. August 2008
Format: DVD
Nun, jede Rezension ist selbstverständlich eine subjektive Angelegenheit. Trotzdem kann ich die vielen schlechten Kritiken dieses Mal nicht nachvollziehen. Nachdem ich mir den Film gestern angeschaut habe, ziehe ich folgendes Fazit:
Sehr schöne Optik, ein kurzweiliger Plot, überzeugende Schwertkämpfe und ein cooler Hauptdarsteller! Mir als Fan von Filmen, in denen es um den Kampf "Mann gegen Mann" geht, wurde es jedenfalls nie langweilig. Jason Statham zeigt auch hier wieder, was er körperlich drauf hat und glänzt mit vielen kraftvollen und schnellen Moves! Da ich in meinem Alter (47 Jahre) bei Videospielen lieber zuschaue als mitzuspielen, kenn ich mich mit der Handlung von "Dungeon Siege" nicht aus. Für mich war der Film ganz einfach ein gelungenes Fantasy-Action-Spektakel!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen