Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Schwerkraft ... oder der Weg vom Banker zum Gangster


Preis: EUR 8,29 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch Online-Versand-Grafenau GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
9 neu ab EUR 8,29 4 gebraucht ab EUR 4,29

Prime Instant Video

Schwerkraft ... oder der Weg vom Banker zum Gangster sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Schwerkraft ... oder der Weg vom Banker zum Gangster + Stereo
Preis für beide: EUR 19,28

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Fabian Hinrichs, Jürgen Vogel, Nora Waldstätten, Jule Böwe, Thorsten Merten
  • Künstler: Lucas Schmidt, Gergana Voigt, Petra Albert, Maximilian Erlenwein, Ngo The Chau, Alexander Bickenbach, Christian Röhrs, Valeska Bochow, Peter Maasz, Manuel Bickenbach, Annegret Even, Barbara Häbe
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 28. Oktober 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003ZVJN5E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.947 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Am Anfang ist der Schock groß, den der angepasste Bankangestellte Frederik erleidet, als sich vor seinen Augen ein Kunde erschießt. Statt einfach weiter zu machen, wie sein Chef ihm rät, bricht Frederick bei dem Toten zuhause ein. Dabei vergisst er dort seine Kreditkarte. Sein Kumpel, Ganove Vince, soll ihm helfen. Daraus entwickelt sich eine ganze Einbruchsserie. Nachts geht Frederick mit Vince auf Raubzug zu den Kunden, die er tagsüber bedient.

VideoMarkt

Am Anfang steht der Schock, den der angepasste Bankangestellte Frederik erleidet, als sich vor seinen Augen ein Kunde erschießt. Statt einfach so weiter zu machen, wie sein Chef ihm rät, bricht Frederick bei ihm ein. Doch er vergisst seine Kreditkarte dort. Sein Kumpel, Ganove Vince, soll ihm aus der Patsche helfen. Daraus entwickelt sich eine ganze Einbruchsserie. Nachts geht Frederick mit Vince auf Raubzug zu den Kunden, die er tagsüber bedient.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 25. Oktober 2010
Format: DVD
Mit diesem Countdown eines Kunden, im Büro des Bankangestellen Frederik Feinermann(Fabian Hinrichs) beginnt -Schwerkraft-. Dann fällt ein Schuss und das Leben von Frederik ist nicht mehr so, wie es war. Frederik verliert den Glauben an die Arbeit und sich selbst. Nach 7 Jahren Bankerkarriere bleibt er einsam und desillusioniert zurück. In Tagträumen und der unerfüllten Liebe zu seiner Exfreundin Nadine(Nora von Wadstätten) scheint Frederik auf der Strecke zu bleiben. Doch dann trifft er seinen alten Freund Vince(Jürgen Vogel) wieder. Vince arbeitet als Packer in einem Elektroladen. Früher spielte er mit Frederik in einer Band und zwischenzeitlich hat er lange im Knast gesessen.

Als Frederik bei seinem Chef Kollath(Thorsten Merten) eingeladen ist, stiehlt er dort einen Hausschlüssel. Kurze Zeit später steigt er bei Kollath ein, als er weiß, dass der nicht zu Hause ist. Aber es gibt Probleme. Um die zu lösen, braucht Frederik Vince. Der greift dem Banker auch tatsächlich unter die Arme und nebenbei räumen die beiden alten Freunde Kollaths Wohnung aus. Das ist der Beginn einer Einbruchserie, bei der aus dem zahmen Frederik ein ziemlich harter Bursche wird. Frederik "besorgt" interessante Opfer durch sein Bankenwissen und anschließend machen Vince und er fette Beute. Frederik blüht dabei so sehr auf, dass er sogar wieder Kontakt zu Nadine knüpft. Nur eines kapiert Frederik nicht: Vince wollte von ihm die Kontodaten eines Renier Grimm(Jeroen Willems). Was will Vince damit? Hat die Sache etwas mit Vince Knastaufenthalt oder seiner Freundin Sonja(Jule Böwe) zu tun?
Als Frederik merkt, wohin der Hase läuft, ist es fast schon zu spät, dass Ruder noch herumzureißen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicole84 am 14. Dezember 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist wirklich super. Man sieht Jürgen Vogel mal in einer ganz anderen Rolle.
Und von der Wendung der Geschichte geht man absolut nicht aus.
Ein Film den ich jedem empfehlen würde!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 7. Januar 2011
Format: DVD
Der Bankangestellte Frederick steht noch am Anfang seiner Karriere, als sich vor seinen Augen ein Kunde erschießt. Sein Filialleiter lädt ihn darauf hin zu einer Gesellschaft ein und erhofft sich durch das Erlebte einen unterhaltsamen Abend.

Doch Frederick ist durch das Geschehen aus der Bahn geworfen. Zufällig begegnet er seinem alten Schulfreund Vince. Zusammen mit Vince, der eine Gefängnisstrafe abgesessen hat, begeht er eine Serie von Einbrüchen. Mit jedem Tag verändert sich Frederick ein wenig mehr. Er wird skrupellos, gewaltbereit und selbst Vince findet ihn manchmal zum Fürchten.

Während dieser Zeit versucht Frederick auch den Kontakt zu seiner ehemaligen Freundin Nadine wieder herzustellen. Das neu an den Tag gelegte Verhalten von Frederick beeindruckt Nadine.

Die Geschichte wird spannend erzählt. Ein Schlüsselereignis bringt den Protagonisten in eine fallende Situation. Der Inhalt eines fallenden Körpers ist schwerelos. Diese Metapher scheint der Film sich zu eigen zu machen und eine zügellos freie Figur zu konstruieren. Gut gewählte Szenarien mit wenig Accessoires lassen den Fokus der Kamera auf den Handelnden. Schauspieler und Regie liefern eine interessanten Film ab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Achtung am 20. Februar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Was anfangs gut aussah war ab der Hälfte eher lau und schwach.... man hat sozusagen den Schwung (die Action) und die Gags verloren.

Die Handlung (bzw. deren Folge) ist teilweise unlogisch (bzw. übertrieben stümperhaft für einen Verbrecher), würgt das Witzige zum Schluss stark ab und lässt einen faden Beigeschmack zurück. Auch die Liebesgeschichte mit seiner Exfreundin und vorallem das Ende hätte mehr Potential haben können.

Aufgrund der vielen positiven Bewertungen habe ich ihn mir bestellt, jetzt würde ich den Film nicht mehr kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von janchan am 14. April 2014
Format: Amazon Instant Video
Einen Blockbuster sollte man lieber nicht erwarten.
Der ZDF Beiname "kleines Fernsehspiel" trifft es ganz gut. Wer den deutschen Filmmarkt liebt, wird hier fündig, vom Hocker reißen kann er mich allerdings nicht. Wer amerikanische Filme / Blockbuster mag, sollte um diesen einen Bogen machen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Scholz am 23. Mai 2011
Format: DVD
Eine deutsche Antwort auf Fight Club. Etwas rauer, etwas deutscher... genial besetzt, Jürgen Vogel brilliert wieder in einem Film der ein absoluter Must-See ist für alle die sich ein wenig mehr Freiheit und weniger Vorgaben wünschen. Das Leben hat kein Happy-End aber man kann es trotzdem geniessen. Ein Film der Hoffnung macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andee am 23. Oktober 2010
Format: Blu-ray
für einen tollen Film. Vor allem Jürgen Vogel ist einfach der Knaller, sein kongenialer Partner ein Brüller und sämtliche anderen Darsteller bekommen ein Bambi. Ein schlicht daher kommendes Filmchen ohne großen Ausstattungs-Aufwand, aber sehr unterhaltend ! Für die Bildqualität der Bluray gibt's drei Punkte Abzug. Lau und unscharf, vermutlich 1:1 von der DVD. Ärrrgerlich!!
... dafür ist der Soundtrack sehr nett .
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen