Schweinchen Wilbur und seine Freunde 2006

Amazon Instant Video

(19)
In HD erhältlich

Die Farmertochter Fern nimmt sich des schwächsten der neugeborenen Ferkel an. Sie tauft es Wilbur und pflegt es, bis es stark genug ist, dem Abenteuer Stall und seinen zahlreichen Herausforderungen zu begegnen. Dort wartet denn auch ein Haufen streitlustiger Nutztiere auf das aufgeweckte Tierchen - und außerdem die Erkenntnis, dass am Ende der Saison geschlachtet wird. Voller Angst wendet sich ...

Darsteller:
Dakota Fanning, Siobhan Fallon
Laufzeit:
1 Stunde 32 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Schweinchen Wilbur und seine Freunde

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie
Regisseur Gary Winick
Darsteller Dakota Fanning, Siobhan Fallon
Nebendarsteller Gary Basaraba, Kevin Anderson, Essie Davis, Dominic Scott Kay, Steve Buscemi, Julia Roberts, John Cleese, Thomas Haden Church, Karl Alexander Seidel, Michael Iwannek, Daniela Hoffmann, Thomas Danneberg, T
Studio Paramount
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flopo auf 28. Dezember 2007
Format: DVD
Erwarten Sie keinen oberflächlichen Kinderfilm mit ein paar Tieren!
Es werden viele Tränen fließen und trotzdem werden die Kinder am Ende des Films strahlen und den Film wieder und wieder sehen wollen.
Teilweise geht der Film sehr nahe - vielleicht gerade für kleinere Kinder zu nahe.
Es gibt ein auf und nieder in den Gefühlen der kleinen Zuschauer.
Anfangs geht es um das Überleben des kleinen Hauptdarstellers. Darf das Schweinchen leben oder nicht. Dann kommen tolle Freundschaften zwischen Mensch und Tier, aber auch zwischen Tieren, die man nicht als klassisch liebenswert bezeichnen würde. Lämmer, Kühe und Spinnen bekommen hier einen ganz neuen Reiz. Pupst das Rind die Ratte vom Balken, lachen nicht nur die Kinder.
Ein großer Spaß für Jung und Alt, gepaart mit unerwartetem Tiefgang!
Sollte man die Kinder nicht unbedingt alleine ansehen lassen - bei unseren Kindern (8 + 11) gab es viel Gesprächsbedarf und viele Tränen zum Trocknen.
Gerade weil der Film sehr tiefgründig und zum Ende hin einmal sehr traurig ist, würde ich den Film nicht für Kinder unter 7 Jahren empfehlen.
Nach oben keine Grenze - auch Erwachsenen wird es nach diesem Film schwerfallen Spinnen nicht gern zu haben...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johann Weber auf 28. Oktober 2007
Format: DVD
Wie wohl viele Andere hatte auch ich die Geschichte um Wilbur und seine Freunde noch als hinreißenden Trickfilm aus Kindertagen weit im Hinterkopf vergraben. Mit der Befürchtung die Segnungen einer neuzeitlichen Realverfilmung hätten die tiefsinnige Parabel über die wahren Werte des Lebens, zu einem vordergründigen, grellen Effektfilmchen mit computeranimierten Niedlichtierchen verkitscht, habe ich mir diese Verfilmung angeschaut. Zu meiner großen und freudigen Überraschung war das aber ganz und gar nicht der Fall. Die Geschichte wurde mal nicht auf Happy End verdreht und die Lehren seiner Handlung fließen gewichtig in die Dramaturgie ein. Auch hier darf Wilbur das Geschenk der selbstlosen Freundschaft erleben und fühlen wie herb der recht baldige Verlust der gleichen sich anfühlt. Die berüchtigten beiden Seiten aller Medaillen im Leben werden nachfühlbar aufgezeigt. Der Film bietet von allem etwas, versteht zu unterhalten und zu rühren, tastet sanft aber konsequent gewissermaßen den ganzen Bogen der Sensoren für menschliche Empfindungen ab. Hin und hergerissen zwischen Freude und Tragik rührt das herzig naive Ferkel das Gemüt. Die Königin der Herzen aber ist die "eklige" Spinne Charlotte, die selbstlos und klug bis zum letzten Atemzug in Freundschaft ein heeres Ziel verfolgt, im Wissen darum, dass sie die Lorbeeren ihres Einsatzes, vom Gesetz der Natur vereitelt, nicht mehr erleben wird.

Ein wunderschöner, absolut gelungener Film mit Tiefgang und trotz einiger
turbulenter Szenen, in der Aussage ein leiser, nachdenklicher Streifen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tuvok auf 30. April 2007
Format: DVD
Die Handlung vom Film:

Was ist freundlcih, Rosarot, kugelrund, supersüß? Ja genau, ein Ferkel namens WILBUR, und das ist nicht nur charmant, sondern auch Zuchttier auf einem australischen Bauernhof. Als WILBUR dann aber doch der ein erwachsenes Schwein wird, zieht er ein paar Häuser weiter - auf den Bauernhof von Mr. ZUCKERMAN. Hier bekommt Wilbur eine gemütliche Ecke im Stall, ausgepolstert mit weichem Stroh, und noch dazu einen ganzen Haufen neue Bekannte:

BITSY und BETSY, die beiden sanften, schwarzweiß gefleckten Kühe, Samuel, der brummige BOSS der kleinen Schaffamilie, GOLLY und GUSSY, die beiden schnattrigen Hofgänse, vor denen kein Gerücht und keine Neuigkeit verborgen bleibt. Und dann gibtŽs hier noch einige Bewohner des Hofes, die nicht so zu ZUCKERMAN gehören, weil sie sehr klein sind. TEMPLETON, die Ratte, und CHARLOTTE, die Spinne.

Vergnügt tollt das kleine Schweinchen auf dem Bauernhof herum und lässt sich von TEMPLETON in die Freuden des Landlebens einführen. Meistens Essen und Ausrasten. Eines Tages allerdings hört er zufällig, wie die geschwätzigen Gänse drüber diskutieren, warum die Menschen den kleinen WILBUR so gerne bei ihrem Weihnachtsfest dabeihaben wollen: Das wßte ja das Schwein nicht, Gutherzigkeit und Gutgläubigkeit haben ihn ausgezeichnet.

Die Menschen reden darüber, das er einen zarten Festtagsbraten abgibt! WILBUR ist am Boden zerstört. Die anderern Tiere trösten ihn, doch Lösung haben sie auch keine parat - schließlich kennen sie die Menschen lange genug, um zu wissen, dass man gegen das Unausweichliche nun mal nichts machen kann.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von captainchrisb auf 8. Dezember 2007
Format: DVD
Dachte zuerst an eine "Schweinchen Babe"-Fortsetzung, oder eher gesagt an eine schlechte Nachmache! Dann allerdings hab ich mir doch das Making Of zu "Charlotte's Web" (Originaltitel) angesehen und mein Interesse war geweckt! Nicht zuletzt wegen der hochrangigen Schauspieler die den Figuren ihre Stimmen leihen (Julia Roberts, Robert Redford etc.) ist der Film - für einen Kinderfilm! - mehr als gelungen. Auch über Dakota Fanning gibt es absolut nichts zu meckern!
Und wenn etwas an dem Film als "strahlend" und "wunderbar" bezeichnet werden kann, so ist es, neben der außergewöhnlichen Freundschaft zwischen Wilbur und Charlotte, der Soundtrack von Danny Elfman.
Einfach genial....

Übrigens stammt die Romanvorlage von E.B. White aus dem Jahr 1952!!
Also nix da von wegen abgekupfert...;-)

Unbedingt Anschauen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen