Schweigeminute: Novelle und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,98
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Schweigeminute. Geschenkausgab Gebundene Ausgabe


Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
EUR 15,95 EUR 1,99
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,95
1 neu ab EUR 15,95 6 gebraucht ab EUR 1,99

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455974538
  • ISBN-13: 978-3455974539
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 1,7 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.359.315 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Siegfried Lenz gehört zu den wichtigsten Vertretern einer Autorengeneration, die die Zeit des Dritten Reiches und ihre Auswirkungen auf die deutsche Nachkriegsgesellschaft literarisch verarbeitet hat. Seine Romane, allen voran "Die Deutschstunde" von 1968, machten ihn einem internationalen Publikum bekannt und gehören heute längst zum Lesekanon nicht nur an deutschen Schulen. Lenz wurde 1926 in Lyck in Ostpreußen geboren und studierte nach dem Krieg Philosophie, Anglistik und Deutsche Literaturgeschichte in Hamburg. Er war zunächst als Journalist für "Die Welt" tätig, bevor er sich 1951 entschied, als freier Schriftsteller zu arbeiten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wirtshausberater am 4. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Junger Mann liebt ältere Frau -- eine Konstellation, die viele Autoren inspiriert hat, zumal, wenn es sich um einen Schüler und seine Lehrerin handelt.

Siegfried Lenz lässt sie den 18jährigen, durchschnittlich begabten Christian erleben. Damit eine zärtliche Bande entstehen kann, muss er zufällig im selben Strandort Urlaub machen wie seine junge, hübsche Englischlehrerin Stella. Wirklich gelungen ist die Ausgangssituation, zu der die Novelle immer wieder zurückkommt: die Trauerfeier zu Stellas Tod, auf der der bestürzte Christian es nicht fertigbringt, eine kurze Ansprache zu halten, wie man es von ihm als Klassensprecher erwarten würde; stattdessen wandern seine Gedanken von einer Erinnerung an Stella zur nächsten. Dabei liest man, wie Stella alterniert zwischen ihrer distanzierten Lehrerrolle und dem Reiz der Verführung. Lenz erzählt es aus Christians Sicht in schöner erotischer Unschuld, wobei ich erst im letzten Drittel der 128 Seiten mit der Figur warm wurde. Schön auch, wie der Erzähler zwischen distanziertem "sie hat" und "du hast" wechselt, wenn er über bzw. zu Stella spricht, was den ambivalenten Zauber schön zeigt, den sie auf Christian ausgeübt hat.

Solche leisen Geschichten leben von der Erzählkunst und den subtilen Elementen der Sprache. Siegfried Lenz ist gut darin, erreicht aber nicht ganz das Niveau etwa von Stefan Zweigs "Schachnovelle". Auch fand ich den Schluss etwas dünn und unpoetisch, und Stellas Unfalltod mutet ein wenig nach einfachem Ausweg aus den Konflikten an. Insgesamt bleibt eine hübsche Lektüre für den Strand oder einen ereignisarmen Wintertag.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
191 von 207 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zeilensprung am 28. Mai 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Der Altmeister der deutschen Gegenwartsliteratur Siegfried Lenz hat nun eine Novelle veröffentlicht, die von so klarer, stiller Schönheit ist, dass der Leser an deren Ende ganz beglückt ist.

Siegfried Lenz erzählt in "Schweigeminute" von einer unmöglichen Liebe, die nicht länger als einen Sommer dauert, aber den Protagonisten Christian für immer verändern wird.

Es ist ein Sommer vor langer Zeit, in einem kleinen Ort an der deutschen Küste. Die junge Lehrerin Stella Petersen kommt an das Gymnasium, in dem der bodenständige und zupackende Christian die Oberstufe besucht.
Alle Schüler verehren die attraktive und sympathische Englischlehrerin.
Vor den Sommerferien kommen sich Christian und Stella näher und verleben eine kurze und sehr glückliche gemeinsame - und natürlich geheime - Zeit.
Christian macht bereits Zukunftspläne, in denen Stella eine zentrale Rolle spielt.
Aber Stella wird das Ende des Sommers nicht mehr erleben.

Die Gedenkfeier zu Stella Petersens tragischem Tod ist der erzählerische Ausgangspunkt dieser so feinsinnigen und klaren Geschichte.
Während Christian seinen Schmerz mühsam unter Kontrolle zu halten versucht, lässt er die Zeit mit Stella Revue passieren.
Die allzu kurzen Begegnungen werden zu Erinnerungsikonen, eine von vorne herein zum Scheitern verurteilte Liebesgeschichte, die sich gar nicht erst an den mit ihr verbundenen Widrigkeiten bewähren muss, zum Maßstab alles künftigen Glücks.

Siegfried Lenz erzählt ohne großes Aufhebens so atmosphärisch, stimmig und sinnlich von authentischen Gefühlen zweier sehr unterschiedlicher Menschen. Ein stilles Meisterwerk, ein bleibendes Kleinod!
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 3. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
"Ihre Bemerkung hatte etwas ausgelöst, worauf ich nicht vorbereitet war; ein unruhiges Verlangen, das in meiner Vorstellung immer heftiger zu werden begann, ließ mich sie berühren, ich streichelte ihre Schenkel, und dabei suchte ich ihren Blick, unsere Gesichter waren einander so nah, daß ich ihren Atem spürte" (51).

"Schweigeminute" erzählt die Geschichte zwischen dem angehenden Abiturienten Christian und seiner Englischlehrerin Stella. Doch dieser Liebe gegen jedwede gesellschaftliche Konventionen ist kein glückliches Ende beschieden, so viel weiß der Leser bereits nach den ersten Sätzen, denn die Handlung setzt ein während der in der Schulaula stattfindenden Trauerveranstaltung für die kurz zuvor verstorbene Stella Petersen. Überwältigt von den visuellen und auditiven Eindrücken der Gedenkfeier, lässt Christian seine Beziehung zu Stella Revue passieren, von ihrem magischen Beginn bis zu ihrem tragischen Ende.

Siegfried Lenz gehört seit nunmehr gut fünf Jahrzehnten zu den herausragendsten Schriftstellern, die unser Land hervorgebracht hat. Sein 1968 erschienender Roman Deutschstunde gehört bis zum heutigen Tag zu den ganz großen deutschen Nachkriegsromanen, in dem er sich auf brillante Art und Weise mit einem Typ Mensch auseinandersetzt, für den die blinde Pflichterfüllung das Maß alles Handelns darstellte und somit sich, seine Umgebung und ein ganzes Land in den Abgrund stürzte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden