earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch fleuresse Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Schweig still, süßer Mund und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Schweig still, sü&sz... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Schweig still, süßer Mund Broschiert – 9. Januar 2012

74 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 9. Januar 2012
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 2,64
60 neu ab EUR 12,00 13 gebraucht ab EUR 2,64

Wird oft zusammen gekauft

  • Schweig still, süßer Mund
  • +
  • Sei lieb und büße
  • +
  • Singe, fliege, Vöglein, stirb
Gesamtpreis: EUR 36,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Loewe; Auflage: 3 (9. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785572743
  • ISBN-13: 978-3785572740
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 3,6 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.582 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Janet Clark, geboren 1967, lebte in England, Frankreich, Belgien und Deutschland, was ihr die Gelegenheit gab, viele unterschiedliche Menschen und ihre Geschichten kennenzulernen. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst im Europäischen Parlament in Brüssel, dann als Universitätsdozentin, Geschäftsführerin und Marketing-Leiterin in England und Deutschland.
Schon als Kind traf man Janet Clark selten ohne Buch an, ihre ersten Geschichten schrieb sie mit zwölf Jahren. Dann folgte eine lange Pause; erst nach der Geburt ihres ältesten Sohnes begann sie wieder Geschichten zu verfassen, vorwiegend heitere Geschichten für ihre Familie.
2006 nahm sie an einem Kurzgeschichtenwettbewerb teil und gewann den zweiten Platz. Daraufhin beschäftigte sie sich neben Familie und Beruf intensiv mit dem Schreiben und veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten sowie eine didaktische Jugenddetektivgeschichte. Inzwischen arbeitet Janet Clark hauptberuflich als Autorin.
Folgende Bücher sind bereits erschienen:
"Ich sehe dich" (Heyne Verlag, 2011)
"Schweig still, süßer Mund" (Loewe Verlag, 2012)
Ein Mysterythriller folgt Ende 2012 im Heyne Verlag, ein weiterer Jugendthriller bie Loewe 2013.
Janet Clark lebt mit ihrem Mann und drei Kindern inzwischen in München.

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Klappenbroschur mit Relieflack.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

68 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT am 12. Januar 2012
Format: Broschiert
Länge: 6:26 Minuten
Und das nicht nur in der Geschichte dieses Buches. Denn es trügt auch schon das Cover, das auf den allerersten Blick doch sehr mädchenhaft und romantisch rüberkommt. Doch schaut man genauer hin, entdeckt man den schwarzen Rand rund um die kleinen, zarten Röschen und dadurch, dass das Wörtchen 'Thriller' unter dem Titel steht, ist man schon ein wenig vorgewarnt, was einen nun wirklich im Buch erwartet. Und dies ist alles andere als romantisch.

Jana und Ella sind beste Freundinnen. Eigentlich. Doch von einem Tag auf den anderen verschwindet die 18-jährige Ella plötzlich. Sie hält Verabredungen nicht ein, ist über ihr Handy nicht mehr zu erreichen und hat auch ihre Wohnung verlassen, ohne großartig Kleidungsstücke mitzunehmen. Ihre 17-jährige Freundin Jana macht sich nicht nur Sorgen um sie, sondern sie begibt sich auch auf die Suche. Da Ella aber volljährig ist, kann die Polizei nicht viel für Jana tun und so muss sie auf eigene Faust versuchen, Ella zu finden.

Je mehr sie sich allerdings auf die Suche begibt, desto mehr Dinge deckt sie auf, von denen sie zuvor nichts geahnt hat. Denn als beste Freundinnen würde man sich solche Dinge sehr wohl erzählen. Was ist es also für ein Geheimnis, das Ella umgibt und warum ist sie verschwunden?

Die Neugier auf die Auflösung genau dieser Frage ist es, die den Leser an den Seiten kleben lässt. Ganz oft hab ich gedacht, ich wäre der Auflösung auf die Schliche gekommen, doch verstand die Autorin ihr Handwerk einfach zu gut und konnte mich täuschen. So wurde nicht nur Jana im Laufe der Geschichte immer misstrauischer allen Menschen gegenüber, die ihr helfen wollten, Ella wiederzufinden, sondern auch ich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. Februar 2012
Format: Broschiert
Unschuldig und harmlos kommt dieses Buch daher, mit seinen niedlichen Röschen auf dem Cover. Pure Tarnung! Es handelt sich nämlich nicht um eine Liebesgeschichte (obwohl Liebe und Liebeskummer auch eine Rolle spielen), sondern um einen Psychothriller, der es in sich hat.
Jana vermisst ihre beste Freundin Ella, die sang- und klanglos verschwunden ist, ohne ihre Verabredungen abzusagen. Das ist so gar nicht Ellas Art, mit der Jana seit Kindergartenzeiten befreundet ist, mit der sie alles teilt, von der sie alles weiß. Aber jetzt weiß niemand, wo Ella steckt, und Jana macht sich Sorgen, dass ihr etwas zugestoßen ist.
Die Polizei verweist darauf, dass Ella volljährig ist, und weigert sich, eine Suche zu starten. Stattdessen überredet Jana ihre Freunde, auf eigene Faust tätig zu werden. Sie schalten eine Website und einen Facebook-Aufruf, drucken Suchmeldungen aus und klappern die Stadt nach Hinweisen ab. Schließlich schafft Jana es durch einen Trick doch noch, eine Polizeifahndung zu erreichen.
Leider wird bei der Suche deutlich, dass Jana Ella doch nicht so gut kennt, wie sie dachte. Offensichtlich hatte Ella Geheimnisse vor ihr, große Geheimnisse. Und sie steckte in Schwierigkeiten. Schadet Ella die Suche, weil sie sich freiwillig verbirgt? Oder schwebt sie doch in einer Gefahr, aus der sie gerettet werden muss? Plötzlich ist jeder verdächtig, und Jana weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann.
Die erste Veröffentlichung dieser Autorin war ein Thriller für Erwachsene, den ich in einer Nacht verschlungen habe. Und dieser Jugendthriller steht ihrem Erstling nicht nach, ich habe ihn genauso in einem Zug durchgelesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. September 2012
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Auf Spurensuche

Jana und Ella sind beste Freundinnen. Doch von einem Tag auf den anderen verschwindet die 18-jährige Ella spurlos, ist weder über Handy zu erreichen noch in ihrer Wohnung anzutreffen. Da Ella volljährig ist, kann Jana bei der Polizei keine Suchaktion erreichen und macht sich auf eigene Faust auf die Spur ihrer Freundin. Doch immer mehr Geheimnisse über Ella kommen ans Tageslicht, und Jana beginnt sich zu fragen, wie eng ihre Freundschaft wirklich war...

Rote Rosen, kleine Blüten, ein romantisch anmutender Titel – das Artwork von „Schweig still, süßer Mund“ sieht wie ein niedlicher Mädchenroman aus, doch das täuscht. In Wirklichkeit sind Buchvorlage wie das zugehörige Hörbuch, erschienen bei Goya Libre, ein packender Thriller und dreht sich eher um die dunklen Abgründe des Menschen. Anfangs mag die Geschichte nicht so recht in Fahrt kommen, erst mit dem Auftauchen der ersten merkwürdigen Geheimnisse aus Ellas Vergangenheit kommt die Handlung in Schwung – und dann lässt sie einen kaum wieder los. Immer neue Fakten wissen immer wieder zu überraschen, immer näher meint man dem großen Mysterium auf die Schliche zu kommen, nur um wieder auf eine falsche Fährte gelockt zu werden. Janas Selbstzweifel, der sie fast zum Aufgeben bewegt, bringt zusätzliche Würze hinein, weiß man als Hörer doch genau, dass etwas im Argen liegt. Kleine eingeschobene Szenen, die nicht aus Janas Sicht erzählen, erhöhen die Spannung zusätzliche und geben dem Hörer einen Wissensvorsprung vor Jana, halten aber auch ihn immer im Ungewissen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden