Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

DVD Schwedisch: Kyss Mig


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Liv Mjönes, Lena Endre, Joakim Nätterqvist Ruth Vega Fernandez
  • Region: Region 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007WUNBJI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.510 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

schwedisch; Untertitel: dänisch, norwegisch, finnisch

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ironic_jo am 19. Juni 2012
Format: DVD
Ich habe diesen Film im schwedischen Original mit englischen Untertiteln gesehen und warte sehnsüchtig darauf, dass die DVD endlich auch in Deutschland erhältlich ist.

Kurz zum Inhalt:

Mia besucht mit ihrem frisch Verlobten Tim die Geburtstagsfeier ihres Vaters. Dort lernt sie Frida, die Tochter der neuen Partnerin ihres Vaters kennen.
Nach anfänglicher Befangenheit und Skepsis nähern sich die beiden schließlich Frauen an, es kommt zu einem Kuss und die beiden beginnen eine kurze aber intensive Affäre. Wie Mia bald erfährt lebt Frida bereits offen lesbisch, doch Mia kann nicht dazu stehen und fühlt sich außerdem ihrem Verlobten Tim verpflichtet. Hat ihre Liebe demnach überhaupt eine Chance?

Die Geschichte wird sehr zart in starken Bildern erzählt. Oft sieht man Nahaufnahmen und man hat das Gefühl die Dialoge bestünden eher aus Blicken und Gesten, als aus Worten. Vielleicht ist der Vergleich etwas weit hergeholt, aber mich hat die Bildsprache ein bisschen an "das Piano" erinnert. Und die passende unterlegte Musik hat mir mehr als einmal eine Gänsehaut beschehrt.
Was mich besonders gefreut hat, war, dass die Tatsache, dass es ein lesbischer Film ist eher in den Hintergrund rückt. Der Film beschreibt vielmehr, die zarte Liebe zwischen zwei Menschen, die sich plötzlich finden und wissen, dass sie füreinander bestimmt sind. Und zufällig sind diese zwei Menschen eben Frauen. Noch dazu bildschöne Frauen, die ihren Charakter perfekt verkörpern: Die etwas zurückhaltende und nachdenkliche Mia gegenüber der quirligen und lebenslustigen Frida.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Magdalena am 27. September 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film erzählt von der Begegnung zweier Frauen über 30, deren Herzen sich - für beide überraschend - tief berühren. Dieser Film besticht durch eine wunderschöne Bildersprache und die brillanten Darstellerinnen und Darsteller, die in ihren Rollen - ausnahmslos - überzeugen. Allen voran Liv Mjönes und Ruth Vega Ferandez mit ihrer Darstellung der in einer Beziehung mit einer Frau lebenden Frida und Mia, welche ihren langjährigen Freund bald heiraten möchte. Dass dieses nicht neue Thema mit großer Ernsthaftigkeit bearbeitet" wird, macht diesen Film zu etwas Besonderem.
Mit derselben Ernsthaftigkeit und Sensibilität agieren Ruth Vega Fernandez und Liv Mjönes in ihren Rollen. Nichts wirkt oberflächlich - man nimmt den beiden Protagonistinnen ihre Betroffenheit genauso ab wie ihre stille Gewissheit, dass das, was zwischen ihnen geschieht, von Bedeutung ist, ja von Bedeutung sein muss.
Man leidet und liebt, lacht und weint mit Mia und Frida mit.

Mia und Frida sind zwei im Leben stehende, gereifte Frauen, die durch ihr Zusammentreffen emotional überrollt werden. Und sie gehen mit dem, was diese Begegnung an Konsequenzen mit sich bringt, mit großer Ernsthaftigkeit um. Es beeindruckt, dass beide - Frida und Mia - es sich mit ihren Gefühlen, ihrer Liebe nicht leicht machen. Sie sind überwältigt, durcheinander, leiden, sind traurig, sind verletzt und zeigen ihre Verletzlichkeit.

Es ist sehr schön anzusehen, mit welcher Behutsamkeit, Sensibilität und Aufrichtigkeit Frida sich ihrer Liebe zu Mia stellt. Frida ist eine Frau, die sehr klar und ehrlich um das kämpft, was für sie Bedeutung hat: zu sich selbst stehen, authentisch sein - mit allen Konsequenzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Little_L am 16. März 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe den Film gerade gesehen und bin wirklich begeistert.
Der Film berührt, obgleich er an der ein oder anderen Stelle vielleicht etwas zu dramatisch wird, greift Themen auf wie z.B. den Erwartungsdruck von Seiten der Familie, der Gesellschaft im Hinblick auf das Heiraten, Kinder kriegen etc.
Ich habe mit Mia mitgefühlt, die mit sich ringt und der es am Ende gelingt, das geregelte und lange aufgebaute und letztlich doch nicht erfüllende Leben mit ihrem Freund und Verlobten hinter sich zu lassen und zu Frida und ihrer Liebe zu Frauen zu stehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StefanB TOP 500 REZENSENT am 15. Februar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Im Film SHAKESPEARE IN LOVE wurde sinngemäß die Frage gestellt, ob man in einem Theaterstück die wahre Liebe zeigen kann. KÜSS MICH ist zwar ein Film und kein Theaterstück, aber dennoch beantworten Ruth Vega Fernandez (als Mia) und Liv Mjönes (als Frida) diese Frage mit einem mehr als deutlichen Ja!
Ich habe schon sehr viele Filme gesehen, darunter so manchen Liebesfilm, aber in keinem haben die Protagonisten die Liebe, die sie füreinander im Film empfinden, so authentisch gespielt. Ruth Vega Fernandez und Liv Mönjes müssen einen Heidenspaß gehabt haben, ein Liebespaar zu spielen. In nahezu jeder Szene, in der sie zusammen auftreten, knistert es gewaltig.

In den ersten 25 Minuten plätschert der Film noch etwas vor sich hin und man vermutet eher ein Familiendrama, denn eine Liebesgeschichte. Doch wie aus dem Nichts küssen sich Mia und Frida zum ersten Mal. Es symbolisiert, wie urplötzlich die Liebe, die sie angefangen haben für einander zu empfinden, mit aller Macht aus ihnen herausbricht und zu einem unglaublich sinnlichen und intensiven Kuss führt. Doch das ist nur der Anfang eines Feuerwerks der Gefühle, die sie erleben werden. Und als Zuschauer ist man mit einem Male mittendrin. Man sitzt von nun an nur noch gebannt vor dem Bildschirm und taucht ein in diese Gefühlswelt und empfindet in jeder Situation mit ihnen.
Doch nicht nur die beiden Protagonistinnen glänzen in ihren Rollen. Überhaupt ist jede Rolle nicht nur mit dem passenden Schauspieler besetzt, jeder spielt seinen Part traumhaft gut. Selten habe ich so gute Schauspielerleistungen wie in diesem Film gesehen! Hinzu kommt eine hervorragende Kameraarbeit und über weite Strecken eine gute Regie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden