Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Schwarzwald /Oberrhein Landkarte – Folded Map, März 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Landkarte, Folded Map, März 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95 EUR 5,82
3 neu ab EUR 7,95 2 gebraucht ab EUR 5,82

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken Sie die aktuellsten Reiseführer von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und viele mehr im MAIRDUMONT Reise-Shop.

Produktinformation

  • Landkarte
  • Verlag: BVA Bielefelder Verlag; Auflage: 9., Aufl. (März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3870733802
  • ISBN-13: 978-3870733803
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 11,8 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 809.842 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Maßstab 1:150.000

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. P. Roentgen TOP 500 REZENSENT am 11. Juli 2007
Verifizierter Kauf
Diese ADFC Radkarte enthält die wichtigsten Radtourenwege der Region, ein wenig Zusatzinfos (Campingplätze, Gaststätten) und ein Heftchen, das die ADFC "Bett und Bike" Schlafplätze listet.
Wer die gängigen Routen fährt (Donauradweg, Rheinroute) wird damit gut bedient. Allerdings sind diese heute bereits sogut beschildert, dass Verfahren sowieso sehr schwierig ist. Soweit so gut.

Leider fehlen eine ganze Reihe wichtiger Informationen. Sobald man von den gängigen Routen abweicht, hilft diese Karte nämlich nicht weiter. Viele Fahrradwege (auch markierte) fehlen, in der Region Freiburg zum Beispiel der gut markierte und befahrbare Dreisamradweg. In der Karte gibt es weder einen markierten Radweg entlang der Dreisam noch überhaupt einen Weg. Auch kleinere Strassen, die für Radfahrer nütlich wären, fehlen oft, ebenso wie nützliche und nötige Zusatzinfos, zum Beispiel Kilometerangaben.

So ist die Karte nur für Benutzer gängiger Wege nützlich und auch da ist die Mitnahme einer Straßenkarte empfehlenswert. Die Qualität der ADAC Radtourenkarte erreicht sie jedenfalls nicht.

(C) Hans Peter Roentgen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petrux am 8. September 2009
Ich habe die ADAC Radtourenkarte mit der ADFC Radtourenkarte verglichen und gebe dazu folgendes weiter.
1. Das beste an der ADAC-Karte ist ihr Maßstab 1:75 000 .Die ADFC-Karte bietet nur 1:150 000 und ist dadurch relativ grob, weil man z.B. Abzweigungen oft nicht genau lokalisieren kann.
2. Die ADAC-Karte sieht schön bunt aus, Allerdings läßt sich dadurch nicht erkennen, von welcher Qualität der Weg/die Strasse ist. Nicht ganz so bunt ist die ADFC-Karte, aber die Qualität der Wege/Straßen läßt sich auch hier nicht gut erkennen oder unterscheiden.
3. Bei der ADAC-Karte sind für KFZ gesperrte Wege deutlich mit Kreuzen markiert, auch oder obwohl sie nicht als Radwege ausgewiesen sind. Hier merkt man: Der ADAC ist ein Autofahrerclub.
4. Der größte Nachteil der ADAC-Karte ist, dass sie keine Topographie besitzt. Hier liegt der große Vorteil der ADFC-Karte. Man erkennt sofort, ob es leicht bis stark steil bergauf oder bergab geht. Das ist ein unverzichtbarer Vorteil beim Timing einer Radtour oder bei der Einschätzung der geforderten Anstrengung. Bei der ADAC-Karte sind steile Stücke ausschließlich durch Pfeile markiert, bei der ADFC-Karte noch zusätzlich.
5. Bei der ADAC-Karte befindet sich die Legende im Beiheft, welches dadurch immer dabei sein muss. Bei der ADFC-Karte ist die Legende an der Karte.
6. Bei der ADAC-Karte ist fürs GPS ein UTM-Gitternetz dabei, das separat aufgelegt wird. Bei der ADFC-Karte ist das UTM-Gitternetz schon in die Karte eingeruckt, wobei eine exakte Positionierung durch den groben Maßstab nur relativ genau ist.
6. Als Resume kann man sagen, dass die ADAC-Karte eine (Rad-)Wegekarte ist, während die ADFC-Karte eher eine (Rad-)Wanderkarte ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 2. August 2010
Verifizierter Kauf
... denn die ADFC-BVA-Radtourenkarte Schwarzwald-Oberrhein gibt es mittlerweile in der 9. überarbeiteten Auflage (2009). Und da ist z.B. ein Ds für den Dreisamtal-Weg zu sehen (für Freiburger reine Umlandfahrer gäbe es eine Regionalkarte Freiburg desselben Verlags). Höhenlinien sind drin, und Steigungen sind nach 3-7% und 7%+ unterteilt (Radler am Ort scheinen notgedrungen abgehärtet zu sein).

Ausstattung: Die Karte reicht von Saverne über Baden-Baden und Leonberg am Nordrand über Tübingen, Radolfzell ins Schweizerische, über Zürich nach Delémont, zuletzt über Mulhouse, Colmar nach Saverne (Zabern). Vereinfacht: Süd- und Mittelbaden plus Umland.

Das ist der Vorteil der 1:150.000: den Rhein-Radweg könnte man damit beinahe von Karlsruhe bis Konstanz fahren. Oder den Neckar-Radweg zumindest in der ersten Etappe nach Tübingen. Das Layout ist übersichtlich, setzt Farbe und Schattierung stärker ein als frühere Auflagen. Die Bahnhöfe sind gut zu finden. Wer's will, kriegt GPS-Zahlen spendiert.

Der obligatorische "Nörgelabsatz": eine Streckenführung auf der französischen Seite nördlich von Straßburg ist weiter ab vom Fluss als nötig, doch sei's drum. Trauriger finde ich, dass die Rückseite komplett ungenutzt ist. Ich will mir die Karte doch nicht an die Wand tapezieren, ich will sie nutzen! Da hätte noch einmal eine weitere Karte Platz gefunden oder Daten oderoderoder bzw. die Karte hätte kleiner sein können. - Gut, die Information ist konsequent ins Begleitheft ausgelagert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kronenberg am 16. Juli 2009
Verifizierter Kauf
Die Radwege werden korrekt angezeigt, jedoch vermisse ich leider viele Hinweise ( Pfeile)auf steigungsstrecken mit über 7%
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von wosch 72 am 22. Juli 2013
Schlechte Karte, weder Entfernungsangaben, noch Hinweise auf Fahrbahnbeschaffenheit, oder Hinweis auf Radwege führende Strassen. Dafür weiß man auf der Karte welche Nummernschilder einem an den Autos erwarten. Absolute Nonsenskarten!
Wurde auf Fernradwege geschickt die absolut schlecht ausgeschildert waren bzw. auf Schotterpisten für Downhill-lBike. Nie wieder!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen