Schwarzer Mond über Soho: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,39

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Schwarzer Mond über Soho: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schwarzer Mond über Soho: Roman [Taschenbuch]

Ben Aaronovitch , Christine Blum
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (131 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,95  
Audio CD, Audiobook EUR 14,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. Juli 2012
Constable Peter Grant ist ein ganz normaler Londoner Bobby. Die Abteilung, in der er arbeitet, ist allerdings alles andere als normal: ihr Spezialgebiet ist – die Magie. Peters Vorgesetzter, Detective Inspector Thomas Nightingale, ist der letzte Magier Englands und Peter seit kurzem bei ihm in der Ausbildung.Was im Moment vor allem das Auswendiglernen von Lateinvokabeln bedeutet, die uralten Zaubersprüche wollen schließlich korrekt aufgesagt werden. Doch als Peter eines Nachts zu der Leiche eines Jazzmusikers gerufen wird, verliert das Lateinstudium auf einmal seine Dringlichkeit. Peter findet heraus, dass in den Jazzclubs in Soho, im Herzen Londons, plötzlich verdächtig viele Musiker eines unerwarteten Todes sterben. Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu ...

Wird oft zusammen gekauft

Schwarzer Mond über Soho: Roman + Ein Wispern unter Baker Street: Roman + Der böse Ort: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423213809
  • ISBN-13: 978-3423213806
  • Originaltitel: Moon over Soho
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,2 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (131 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.958 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Und London-Fans kommen wieder voll auf ihre Kosten!«
A. Falkenberg, buchnews.com 21.06.2012

»Aaronovitch mixt gekonnt Krimi- mit Harry-Potter-Elementen. Er schreibt mit lakonischem Witz und sehr unterhaltsam.«
Uwe Badouin, Oberhessische Presse 24.07.2012

»Spannende Story, schräger Humor.«
neue woche 13.07.2012

»Schrullig, spannend, schräg und very British.«
Neue Presse 28.07.2012

»Der Autor reaktiviert spielerisch und mit viel Witz das Motiv des paranormalen Detektivs [...].«
Thomas Ballhausen, Falter 01.08.2012

»Peter Grant ist der perfekte Zauberlehrling für Erwachsene.«
Hoerzu.de 17.08.2012

»›Schwarzer Mond über Soho‹ steckt voller Situationskomik, Sprachwitz und ungewöhnlicher Figuren, die einen in den Bann ziehen.«
Neue Rundschau 15.08.2012

»Spannnend, ansprechend geschrieben und höchst unterhaltsam!«
Tim Schmidt, buchhexe.com 20.08.2012

»So richtig schön grauen- und zauberhaft.«
Hellweger Anzeiger 20.08.2012

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Wenn er gerade keine Romane oder Fernsehdrehbücher schreibt (er hat u. a. Drehbücher zu der englischen TV-Kultserie 'Doctor Who' verfasst), arbeitet er als Buchhändler. Seine Fantasy-Reihe um den Londoner Polizisten Peter Grant mit übersinnlichen Kräften eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von H. Keller TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Vorbemerkung

Man sollte den ersten Teil Die Flüsse von London: Roman gelesen haben, um die Lektüre von "Schwarzer Mond über Soho" ohne größere Irritationen auch wirklich genießen zu können.

Zum Inhalt

Peter Grant ist Polizist und Zauberlehrling. Sein Vorgesetzter und Lehrer in Magie, Nightingale, kämpft noch mit den Folgen einer schweren Schussverletzung, so dass sein Schützling in den zwei aktuellen Mordserien weitestgehend allein ermitteln muss.

Es sterben in Soho verschiedene Jazzmusiker an scheinbar natürlichen Ursachen. Doch es ist Magie im Spiel. Deshalb ermittelt Peter Grant. Von der Mordkommission wird Peter gleichzeitig herangezogen, um nach einer mysteriösen Frau zu suchen, die ihre Opfer tötet, indem sie ihnen auf unerklärliche Weise die Geschlechtsteile abbeißt.

Bei seinen Ermittlungen dringt Peter tiefer in die Geschichte der Magie ein, erfährt einiges mehr über seinen Chef und die (noch immer viel zu) geheimnisvolle Molly, muss nebenbei Ash, dem Sohn von Vater Themse das Leben retten, begegnet Chimären und kümmert sich um seine entstellte Kollegin Lesley, die sich nur langsam von den schweren Gesichtsverletzungen erholt, die ihr während der Ereignisse um Covent Garden ein Magier zugefügt hat.

Peter Grant muss schließlich eine Entscheidung treffen und erkennen, dass es einige Dinge gibt, die er nicht beeinflussen kann und dass es andere Dinge gibt, die eintreten, wenn man fest an sie glaubt.

Meine Einschätzung zum Buch

Ben Aaronovitch lässt uns schon ein Bisschen mehr hinter die Kulissen schauen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schrill, witzig abgefahren! 22. August 2012
Von Edith Nebel TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
VORNEWEG: Es ist unbedingt zu empfehlen, Band 1, DIE FLÜSSE VON LONDON; gelesen zu haben, ehe man sich an den SCHWARZEN MOND ÜBER SOHO wagt, weil einen sonst die schiere Fülle merkwürdiger Fakten und das gewaltige „Personalaufkommen“ erschlägt. Rund 50 (!) mehr oder weniger menschliche Gestalten wuseln durch diesen Roman. Sie haben auf verschiedenste Weise miteinander zu tun werden demzufolge auch immer wieder erwähnt. Man sollte schon wissen, wer wer ist, um der Story folgen zu können. Leicht ist das nicht!

WAS MAN WISSEN MUSS: Die Geschichte spielt im London der Gegenwart. Constable Peter Grant, Sohn eines weißen, drogensüchtigen Jazzmusikers und einer aus Afrika stammenden Putzfrau, arbeitet bei einer geheimen Spezialeinheit der London Metropolitan Police, die sich mit übernatürlichen Ereignissen beschäftigt. Diese Einheit, genannt „Folly“, besteht aus zwei Personen: Der Chef ist DCI Thomas Nightingale, der nur so aussieht wie ein Mann um die 40, in Wahrheit aber Jahrgang 1900 ist. Für einen Magier nichts Ungewöhnliches. Der zweite Mann ist Zauberlehrling Peter Grant, der junge Polizist aus einfachen Verhältnissen, der bis vor kurzem noch gar nichts von seinem magischen Potenzial ahnte.

Die beiden Männer leben und arbeiten in einer alten Londoner Villa, zusammen mit Hund Toby, der spüren kann, wenn Magie im Spiel ist, und mit Haushälterin Molly, die nicht wirklich der menschlichen Rasse angehört. Sie spricht nicht, altert kaum, hat mehr Zähne als normal wäre und eine Vorliebe für rohes Fleisch. In diesem Band erfahren wir, wie Molly ins Folly kam.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Behäbiges Zwischenspiel 8. Mai 2013
Von Sendorra
Format:Taschenbuch
"Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch bereiteten mir vor über einem Jahr fluffige Lesestunden. So freute ich mich sehr, als mein Brüderchen mir zum Geburtstag den zweiten Teil der fantastischen Krimireihe schenkte. Der schließt nahtlos an den Vorgänger an, so dass man diesen auf jeden Fall vorher gelesen haben sollte.
Wieder machte es Spaß Zauberlehrling und Police Constable Peter Grant durch Londons magische Seiten zu begleiten. Doch leider reicht der zweite Band nicht an den ersten heran. "Schwarzer Mond über Soho" wirkt eher wie ein Zwischenspiel, das hauptsächlich auf den dritten Teil hinarbeitet.

=== Bleiche Ladys und böse Hexenmeister ===

Peter paukt weiter Latein, übt Werlichter und Feuerbälle, trainiert das magische Handwerk, welches sein Lehrmeister und letzter Magier Englands Detective Inspector Thomas Nightingale ihm näher zu bringen versucht. Nightingale leidet noch unter den Folgen seiner Schussverletzung, so dass sein Lehrling größtenteils auf sich gestellt den thaumaturgischen Verbrechen in London auf den Grund geht. Auch auf seine Kollegin Lesley muss der charmante Taugenichts die meiste Zeit verzichten, da sie noch mit ihrem - von einem bösen Geist zerstörtem - Gesicht laboriert.
Als nun gleich mehrere hochtalentierte Jazzmusiker bei ihrem Auftritt auf nur scheinbar natürlich Weise sterben, die penisabtrennende Bleiche Lady weiter ihr Unwesen treibt und sich Hinweise auf einen Magier mit zweifelhaften moralischen Beweggründen häufen muss Peter schauen, wie er zurecht kommt. Hach, und dann ist da noch die hübsche, leidenschaftliche Simone, die ihm den Kopf verdreht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ben Aaronovitch's zweites Londoner Krimi-Meisterwerk
Constable Grant hat seine Ausbildung als Londoner Bobby abgeschlossen,
aber noch lange nicht seine Ausbildung als Magier. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Master Z veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Magischer Krimi
(Hörbuchfassung)

Constable Peter Grant wird zum Zauberer ausgebildet. So ist es naheliegend, dass er bei der Londoner Polizei der kleinen Spezialeinheit zugeordnet... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Joroka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine besondere Art, London zu entdecken...
...sind die Bücher von Ben Aaronovitch. In einer Art "Harry Potter für Erwachsene" gehen wir mit
Peter Grant und seinem Meister Thomas Nightingale auf die... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Olham veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bis jetzt sehr ok
Muss anmerken, noch ca. 15 Seiten vor dem Ende zu stehen, aber bisher gefällt mir der zweite Teil recht gut. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Willi veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Spannende Idee
Das. Buch liest sich leicht. Ist einen spannende Idee und gute Charaktere.
Nur 3sterne von mir, weil es manchmal etwas langatmig ist und für meinen Geschmack.
Vor 2 Monaten von Sandra Malle veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach genial
Wer schon immer gern Bücher gelesen hat, in denen Magie realen Situationen und Schauplätzen ein ganz neues Gesicht aufsetzt, ist hier genau richtig. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen SUPER!!!!
macht unglaublich viel Spaß und ist ein sehr schnelles und witziges Buch, wie auch die anderen Bände aus der Reihe. Perfekte Urlaubslektüre!
Vor 3 Monaten von S. Zimmermann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung der "Flüsse von London"
Wie den Vorgängerband habe ich auch dieses Buch wieder verschlungen. Ich liebe Ben Aaronovitchs ironischen Schreibstil und auch die Idee der unter uns lebenden Magier und der... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von mapamapa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse
Alle Bücher die ich bisher gelesen habe sind einfach klasse. Sonst lese ich Biographie - aber die Bücher - von meiner Nichte empfohlen haben es mir ehrlich angetan. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Pandora veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geplätscher und zu offensichtliche Lösung
Dieses Buch ist für mich das erste Werk von diesem Autor und "Die Flüsse von London" (Vorgänger) mir daher nicht bekannt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von lunabar12 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar