newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Schwarze Sonne: Ein sel noir Krimi auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Schwarze Sonne: Ein sel noir Krimi [Kindle Edition]

Felix Mennen
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 12,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

nglichen Ermittlung erhalten bleibt." (Thomas Klingenmeier, Stuttgarter Nachrichten)

Kurzbeschreibung

Bei Carl Banuschas Eintreffen am Tatort ist nicht nur die Leiche verschwunden; das Phantombild der vermeintlichen Toten im Monbijoupark weist zudem große Ähnlichkeit mit Banuschas chilenischer Frau Anna auf. Diese glaubt an den indianischen Mythos eines Dämons, der Jungfrauen betört, entführt und ermordet.

Trotz der unauffindbaren Leiche, trotz der unerreichbaren Anna - ein Mythos ist ein Mythos. Oder doch nicht? Felix Mennens Krimi noir "Schwarze Sonne" treibt ein vertracktes Spiel mit Wahrheit und Wahnsinn.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 589 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Salis Verlag; Auflage: 1 (4. Mai 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0083DJXZY
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Erweiterte Schriftfunktion: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #242.775 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Felix Mennen, 1971 in Bonn geboren, wurde Mitte der 90er am Deutschen Literaturinstitut Leipzig vom heutigen Leiter, dem Wiener Bestseller-Autor ("Opernball") und PEN-Vorsitzenden Josef Haslinger entdeckt, welcher auch Mennens vielgelobtes Debüt "Du lebst ganz und gar über mir" lektorierte, welches 1999 in der Edition OST AG erscheint.

Nach zwei Besprechungen in einer großen Frauenzeitschrift ist die Erstauflage sofort vergriffen. Dummerweise macht der Verlag kurz darauf pleite und kann keine 2. Auflage mehr herstellen, sodass der Autor sich mit Kellnern über Wasser hält. Dabei entsteht der Kontakt zum Eskapis-Verlag, welcher Mennens neues Manuskript "Just the Way You are" veröffentlicht sowie sein Debüt noch mal neu auflegt.

Nach dem Achtungserfolg von "Just the Way You are" beschließt der Eskapis Verlag, eine drei Romane umfassende Berlin Trilogie des Autors herauszugeben. Der erste Teil "Von Moritz" erscheint im Frühjahr 2003, der zweite Teil "Liebesparade" im Frühjahr 2004 und der dritte Teil im Frühjahr 2005. Kurz darauf stellt der Eskapis Verlag aus finanzieller Not seine Verlagstätigkeit ein.

Zu der Zeit mitbegründet der Autor die "hörbar berlin", eine Plattform für Berliner Autoren (u.a. der leider viel zu früh verstorbene Wolfgang Herrndorf), die dort nun ihre Arbeiten präsentieren können.

Seine Kellnertätigkeit hat der Autor inzwischen an den Nagel gehängt und schreibt nun fürs TV - u.a. für die Reihen und Serien "Polizeiruf 110", "Im Namen des Gesetzes", "Die Draufgänger", "Ahornallee", "Anna und die Liebe", "Dahoam is dahoam", "Mila". Daneben entwickelt er zahlreiche Konzepte für Serien sowie TV- und Kinofilme, erhält die ein oder andere Auszeichnung als auch Filmförderung vom Bundeskulturministerium (BKM) für eine Kinokomödie.

In der Zwischenzeit hat der Autor sein neuestes Werk "Schwarze Sonne" veröffentlicht, über dessen zahlreiche gute Kritiken er sich sehr freut. Ein kurzer Auszug hier:

"Mennen schreibt sich heraus aus dem rationalen Krimi hinein in ein Drehbuch für David Lynch oder Spike Jonze."
- Thomas Klingenmaier, Stuttgarter Zeitung

"Von origineller, düsterer Erotik befeuert, spielt die fieberhafte Suche nach der Toten so elegant mit psychischen Grenzen, wie es nur wenige Erzähler vermögen. Man muss dankbar sein, dass es solche Perlen in den Buchhandel schaffen."
- Virus, Offenbach

"Hier schreibt jemand, der das kann. Denn auch Krimis können, wenn sie gut geschrieben sind, zur Hochliteratur gezählt werden."
- Jannis Plastargias, schmerzwach.blogspot, Frankfurt a.M.

"Kurzweilig, spannend - absolute Lesempfehlung!"
- Nobilis, Hannover

Prädikat: "sehr empfehlenswert."
- Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW

"Spannende, gut erzählte Geschichte, die sich gegen Ende selbst verdreht und nicht ohne
Grund in der Nähe von David Lynch gesehen wurde. Felix Mennen sollte man sich merken!"
- Bookstorecore.de

"Ein Verwirrspiel der Extraklasse. Ein Verführungsroman. Ein wahres Meisterwerk."
- R.-H. Tarenz, WILD-Magazin, Köln

Ausführlichere Informationen, Kritiken, Textproben etc. gibt es auf felixmennen.de - der Autor freut sich über Ihren Besuch!





Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterliche Verführung 24. März 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Mit »Schwarze Sonne« hat Felix Mennen ein kleines Meisterwerk erschaffen. Das Buch beginnt wie ein handelsüblicher Krimi, eilt dann aber mit dem verstörten Leser an der Hand in eine gänzlich andere Richtung und macht sich damit zu etwas, was man vielleicht einen Verführungsroman nennen könnte: Der Leser wird bald hierhin, bald dorthin gelockt, um am Schluss genausowenig zu wissen wie die Personen, die im Buch erscheinen.

Eine davon ist Anke Kiesling, die junge Kollegin der Hauptfigur, Kommissar Carl Banuscha. Mennen beschreibt ihre »grossen, hellblauen Augen«, und indem er diese Formulierung zahllose Male wiederholt, werden Kieslings Augen mit jedem Mal grösser und hellblauer. Auch andere ihrer Körpermerkmale gewinnen durch diesen Kunstgriff an Lebendigkeit, und Mennen hat noch manch andere Fertigkeit in der Hand, um die Sätze im schönen Takt und in gewinnender Melodie fliessen zu lassen.

Ärgerlich ist an »Schwarze Sonne« nur eines: dass man es so schnell fertiggelesen hat. Und jetzt warten muss, bis Mennen einen neuen »sel noir«-Krimi herausgibt im Salis Verlag.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis zum Schluss ein packender Krimi! 19. April 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Die treffenden Situationsbeschreibungen und die unerwarteten Wendungen haben mich bis zur letzten Seite gefesselt und erst danach das Buch aus der Hand legen lassen.

Als Carl Banuscha am Tatort eintrifft, ist die Leiche verschwunden. Nur noch ein Abdruck im Gras des Monbijouparks lässt vermuten, dass hier ein Körper lag. Die Ermittlungen werden noch vertrackter als sich herausstellt, dass das Phantombild der vermeintlichen Leiche stark Banuschas chilenischen Frau Anna ähnelt, mit der er seit Tagen keinen Kontakt mehr hat.

Präzise, plastisch und lebensecht beschreibt Felix Menner die Umgebung und die brodelnde Gefühlswelt von Carl Banuscha und ganz langsam verwischt der Autor die Grenzen zwischen Realität und Wahn. Ein Genuss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich 6 Sterne 25. April 2012
Von MIK
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich bin zufällig in der Buchhandlung auf dieses außergewöhnliche Buch gestoßen, das mich von seiner Aufmachung sofort angesprochen hat. Es ist zwar nicht ganz billig, aber wenn man es mal in den Händen gehalten hat, weiß man warum. Es ist wirklich edel gemacht. Außen wie innen. Damit meine ich auch den Inhalt. Ein Krimi, wie ich ihn so noch nicht gelesen habe. Unglaublich intensiv, mehr wie ein Film, und richtig gut geschrieben, so daß ich es hier als Geschenk gleich noch mal bestellt habe.
'Dummerweise' so spannend, daß man es viel zu schnell zu Ende liest und von dem haptischen Genuss gar nicht so viel hat. Aber der Text gibt so viele mysteriöse Rätsel auf, daß ich es sowieso noch ein zweites Mal lesen werde. Und für die Aufmachung müßte man eigentlich noch einen sechsten Stern verteilen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Handlung - Fesselnde Unterhaltung 20. Dezember 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ein unglaublich gut geschriebenes Buch, spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass so geniale Wendungen in der Handlung enthält.
Ich habe es in einem Rutsch gelesen, konnte es nicht mehr aus der Hand legen!
Mehr davon!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefesselt bis zur letzten Seite. 17. Dezember 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin ehrlich und gebe zu, ich bin keine Leseratte. Zumal es gar nicht so einfach ist in der Flut aller angeblich spannenden Geschichten, mal was wirklich spannendes zu finden. Und als ein Bekannter mir nahe legte, doch mal einen Blick in diesem Krimi zu riskieren, war ich mehr als skeptisch und sehr voreingenommen. Doch ich irrte mich gewaltig mit meinem Vorurteil. Dieses Buch fesselt schon von der ersten Seite an, und lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr frei. Eine tolle Geschichte und ein großes Dankeschön an dem Autor Felix Mennen. Ich werde jetzt mir alles besorgen was dieser sehr kreative Kerl verfasst hat und ich bin mir sicher, nicht enttäuscht zu werden. Und Sie sollten auch mal einen Blick riskieren. Aber Vorsicht! Sie werden von der ersten Seite an angenehm entführt, und wollen dann auch freiwillig ihren Kidnapper nicht mehr entkommen wollen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden