earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Schwarze Katzen: Laura Gottbergs neunter Fall auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Schwarze Katzen: Laura Gottbergs neunter Fall [Kindle Edition]

Felicitas Mayall
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 16,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Autorin schafft es ein weiteres Mal, eine spannende Kriminalgeschichte mit Lokalkolorit zu erzählen und beim Leser trotz der Mafia-Verstrickungen Sehnsüchte nach Italien zu wecken. (Münchner Merkur)

'Schwarze Katzen'" ist der bisherige literarische Höhepunkt einer Reihe, die in der Krimiwelt noch viel mehr Beachtung verdient. (Buchtipps)

Laura Gottberg agiert abseits jeder Effekthascherei. (Die Welt)

Kurzbeschreibung

Mafiamethoden an der Isar

Laura Gottberg auf den Spuren des organisierten Verbrechens

Mitten auf der Prinzregentenstraße steht eines Morgens ein schwerer Kasten, der kaum zu öffnen ist. Darin befindet sich eine einbetonierte Leiche, die in mühevoller Meißelei von den Gerichtsmedizinern frei gelegt werden muss. Die Methoden der Mafia? Oder will jemand eine falsche Spur legen?
Laura Gottberg bleibt zunächst nur eins zu tun: Sie muss warten. Darauf, dass derjenige, an den sich die Botschaft richtet, die Nerven verliert. Unterdessen wäre es allerdings gut, sie behielte selbst die Nerven – aber das ist angesichts misstrauischer Vorgesetzter, pubertierender Kinder und eines weit entfernten Angelo nicht immer leicht …
«Laura Gottberg agiert abseits jeder Effekthascherei.» Die Welt

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 519 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (29. August 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KL226Z4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Erweiterte Schriftfunktion: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #7.554 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was ist nur los 15. Dezember 2014
Von Kater
Format:Gebundene Ausgabe
......mit meinen bisherigen Lieblings-Autorinnen?

Ich habe mich die ganze Zeit und lange auf diesen neuen Band mit Laura Gottberg gefreut, aber dieser neunte Fall legt für mich nahe: die Luft ist raus….

Auch bei Laura Gottberg selber wohl, denn sie ermittelt eher lustlos und auch in ihrer Partnerschaft mit Angelo Guerrini geht es nach wie vor nicht so richtig weiter; zudem muss sie immer noch damit fertig werden, dass ihre Kinder sich mehr und mehr abnabeln. Als dann in München eine einbetonierte Leiche gefunden wird, liegt der „Mafia“ Verdacht nahe, aber es geht nichts voran. Die Ermittlungen sind eher öde, auch Angelos neuer Fall – der sich natürlich rein zufällig wieder einfügt – ist eher witzlos und das ganze zieht sich lange hin. Spannend ist anders!

Und dann – ein kurzer, schneller, auch nicht ganz logischer und zusammengeschusterter Schluss, der ein schales Gefühl hinterlässt.

Wie gesagt, ich war – und bin – immer noch ein treuer Fan, aber ich glaube nicht, dass sich diese Reihe noch lange halten wird….
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
In fast jährlichem Rhythmus legt die Schriftstellerin Felicitas Mayall einen Band ihrer Serie um die Münchner Kommissarin Laura Gottberg und ihren Freund, den Commissario Angelo Guerrini aus Siena vor. Die beiden verbindet eine durchaus schwierige Fernbeziehung, weil sie sich –übrigens auch in diesem neuen Band noch nicht wirklich – entscheiden können, richtig zusammenzuleben. Vor allen Dingen der Ort eines gemeinsamen Lebens ist unklar.

Mit jedem bisherigen Band werden die einzelnen Romanen sprachlich und von der Konstruktion des Plots besser, etwas, was man bei vielen anderen Krimiserien nicht unbedingt behaupten kann. Obwohl es schon weit über ein Jahrzehnt her ist, dass der erste Band „Nacht der Stachelschweine“ erschien – damals noch wenig wahrgenommen – haben sich, ähnlich wie bei Donna Leons Bücher über Brunetti die Hauptpersonen kaum verändert. Sie sind nur unwesentlich älter geworden, wenn auch die Themen der Fälle immer sehr aktuell sind. Im letzten Band „Zeit der Skorpione“ hatte Felicitas Mayall die Handlung in die Welt der Banken und Finanzakrobaten verlegt.

Nun im neunten Band geht es um die internationalen Verflechtungen der verschiedenen Zweige der italienischen Mafia. Nicht umsonst dankt sie in einem Nachwort nicht nur dem mutigen Mafiaspezialisten Roberto Saviano und auch Petra Reski, die ihr mit ihren Büchern bei ihrer Suche nach Quellen sehr geholfen hätten, sondern auch dem alten Andrea Camilleri, der seit vielen Jahren in den meisten seiner Romane sich dem Phänomen der Mafia auf eine eigene, literarische Weise nähert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht auf Spannung gebaut sondern auf Inhalt 30. September 2014
Von bine75
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe alle Laura Gottberg Krimis gelesen und wirklich, vor allem die früheren sind von der Handlung sehr viel spannender. Dennoch habe ich das Buch genossen, sehr sogar. Denn es gibt mir mehr, von den Beweggründen der Figuren zu erfahren als konstruierten Linien hinterherzujagen. Das muss sich ein Krimiautor erstmal leisten können, dass eine Ermittlung "vor sich hin dümpelt". Und dies dennoch lesenswert ist.
Das Ende war kurz, weil es eigentlich nicht sehr wichtig war, es war wichtiger, dem Protagonisten Sergio zu folgen. Wie sich in ihm mit unendlich viel Zweifel etwas aufbaut, Sehnsucht nach einem Leben ohne die ehrenwerte Gesellschaft, ganz dicht ist man an ihm dran, ohne sich veralbert durch Klischees fühlen zu müssen. Wobei die Bonanni fremd und klischeehaft wirkt, aber sie ist nur eine Randfigur und darf das. Vielleicht war es auch Kalkül, weil die ehrenwerte Gesellschaft trotz neuer Geschäftsfelder überholt und von gestern ist.

Ganz wunderbar, dieser Geschichtenaufbau. Und ich fand es ebenso glaubhaft und lebendig, dass in der Beziehung von Laura und Guerrini keine Saltos und harten Kreuzungspunkte auftauchten, sondern auch da etwas wächst, stetig. Irgendwie war das eher ein Entwicklungsroman, zumindest ein Stück davon, und der letzte Satz "Fortsetzung folgt" passt zum Ganzen. Freu mich schon jetzt darauf!!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lesenswert, aber nicht so gut wie die vorherigen 24. September 2014
Von Hans
Format:Kindle Edition
Ich bin Fan der Serie um Laura Gottberg und habe bisher alle gelesen. Diesmal will bei mir keine so richtige Spannung aufkommen und auch am Schluss geht alles meiner Meinung nach viel zu schnell. Ein Ausgang der auf 290 Seiten vorbereitet wurde, sollte nicht so plötzlich enden, das ist schade und hinterlässt irgendwie das Gefühl, als ob schnell noch ein Schluss gebastelt werden musste, weil der Abgabetermin nahte. Schade.
Dennoch eine lesenswerte Beschreibung der liebgewonnenen Charaktere mit viel Stimmung, so manches mal musste ich über Lauras Gedanken schmunzeln und freue mich auf die Fortsetzung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Schon in ihrem letzten Krimi “Zeit der Skorpione” beschäftigte sich Felicita Mayall mit den mächtigen wirtschaftlichen Strukturen jener italienischen Mafia-Familien, die ganz legal Steuern zahlen und gleichzeitig ihren illegalen, kaum nachzuweisenden Machenschaften nachgehen. An diesem Thema bleibt Mayall auch in “Schwarze Katzen” dran. Dieses Mal strickt sie ihre Story rund um ein nobles italienisches Restaurant im Herzen von München, in dem das Geld nicht nur mit köstlichen Frischfischgerichten verdient wird. Dabei vergisst Mayall auch nicht zu zeigen, wie gefährlich es werden kann, wenn man diesen Strukturen zu nahe kommt. Zugleich entwickelt sie die private Geschichte um die Kommissarin Laura Goldberg weiter, deren Kinder mittlerweile alt genug sind, um eigene Leben zu beginnen, und die sich jetzt langsam mal entscheiden muss, wie ihre Fernbeziehung eigentlich weitergehen soll. So ist “Schwarze Katzen” ein spannender, aber auch unterhaltsamer Krimi, in dem die Beschreibung des guten italienischen Essens einen angemessen vornehmen Platz findet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen super
Produkt entspricht meinen Erwartungen. Aber besonders überrascht war ich darüber nicht! Eben so wie es sein soll! ! ! !
Vor 9 Stunden von Florian Felix Fischer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Hatte was andres erwartet ...
Dieses Buch hatte ich zum Geburtstag bekommen und jetzt endlich gelesen. Ich hatte große Probleme, in die Story reinzufinden, obwohl ich die Hauptperson, Laura Gottberg, sehr... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Selina Jäger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen schönes Buch
Wie immer unterhaltsam und spannend.wer in münchen lebt und wer sich für italien interessiert ist es ein tolles Buch. Toll
Vor 6 Monaten von dasklee veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Uninspiriert
Langweilig und recht lustlos verfasst. Weder die Handlung noch die Beziehungen der Hauptpersonen kommen voran. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von LitKrit veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen langatmig und zäh
Entgegen anderer Krimis dient hier eine psychologische Langzeitbeobachtung als Handlungsersatz. Das mag dem inneren Gesetz mafiöser Strukturen nahe kommen, für das Lesen... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Susanne Zimmermann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Autorin mit diesem Krimi wieder in Bestform!
Sehr schön war, dass die Hauptprotagonisten Laura und Angelo im Gegensatz zu den letzten zwei Bücher der Serie wieder "normal" miteinander kommunizieren und... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Kianan veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Krimi für Italienliebhaber
Seit ich durch Zufall auf die Krimis von Felicitas Mayall gestoßen bin, habe ich alle der Reihe nach gelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Ingrid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Träumen und Untertauchen
Der bisher letzte Band über Laura und ihren Kommissario ist wie die vorherigen ein wahrer Lesegenuss. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von AJ veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein sehr angenehmer unaufgeregter Krimi
Ich habe bislang alle Bücher dieser Reihe gelesen und ich bin von keiner Geschichte jemals enttäuscht worden. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Janus Becker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Interessant und glaubwürdig
die Schilderung, wie die geschäftlichen Verflechtungen der Mafia in deutschen Städten wie München auf offiziell ganz legalem Wege angekommen sind. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von SwissMiss veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden