oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Schwarz, weiß, tot - Cartoons von Lapinot [Gebundene Ausgabe]

Bastian Baier , Lapinot
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 1. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

3. Juni 2010
Schwarzer Humor in Reinstform und ein ausgeprägter Stil, von dessen Niedlichkeit man sich nicht täuschen lassen sollte ... Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens veröffentlicht das Onlinemagazin Comicgate Cartoons von ICOM-Preisträger Bastian "Lapinot" Baier in hochwertiger Aufmachung: Hardcover und schwarz-weiße Zeichnungen mit roter Schmuckfarbe ergeben mit dem Inhalt ein stimmiges Gesamtbild. Im Bonusteil erzählt Bastian kurz etwas zur Entstehung dieses Bandes, außerdem werden verworfene Cartoons gezeigt und einen Minicomic gibt's oben drauf. Mehr Informationen erhält man auf der Website von Comicgate.de.

Wird oft zusammen gekauft

Schwarz, weiß, tot - Cartoons von Lapinot + Der Schicksalsgnom - Die Trilogie in einem Band
Preis für beide: EUR 30,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 72 Seiten
  • Verlag: Comicgate - Pfeiffer und Kögel GbR; Auflage: 1. Aufl. (3. Juni 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981372905
  • ISBN-13: 978-3981372908
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 15 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 15,2 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 953.960 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bastian "Lapinot" Baier wurde 1981 in Bamberg geboren. Er lebt und arbeitet dort als Spieleprogrammierer, Comiczeichner und Cartoonist. Dies ist sein zweites Buch, sein Erstlingswerk "Der Schicksalsgnom" (gemeinsam erdacht mit Robert Mühlich) erschien 2008 beim Zwerchfell-Verlag und wurde 2009 mit dem "ICOM Independent-Comic-Preis für herausragendes Artwork "ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elegant, sehr witzig und unglaublich böse 21. Juni 2010
Von Kai Hirdt
Format:Gebundene Ausgabe
Dieser Band war mein persönliches Highlight beim Internationalen Comic-Salon 2010. Es ist für mich sehr selten, dass Cartoons mit Joscha Sauers Nichtlustig mithalten können, aber Lapinot zieht gleich bei Absurdität und schlägt ihn locker bei schwarzem Humor. Da liegt er etwa auf einem Level mit Franquins Schwarzen Gedanken, und dies ist eins der höchsten Lobe, die ich aussprechen kann. Lapinots wenig anatomischer Zeichenstil mag nicht jedermanns Sache sein, aber in dieser Aufmachung kommt er sehr geht rüber: Elegante schwarz-weiße Aufmachung mit blutroten Farbtupfern.
Wer also ein großes Herz für richtig böse Witze hat, darf hier guten Gewissens zuschlagen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Morbid & makaber & saulustig 28. September 2010
Von breedstorm (Comic-Cookies Podcast) TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Schwarz, weiß, tot

Die deutschen Cartoonzeichner werden immer mehr. Ralph Ruthe, Walter Moers, Joscha Sauer aber auch Stripzeichner wie Flix und Naomi Fearn sind populär wie nie, und ergattern regelmäßig die Preise der Szene. In dieser Liga definitiv angekommen ist Lapinot (Bastian Baier). Dem 29jährigen gelang 2009 mit Robert Mühlich zusammen ein Überraschungserfolgt, als man für "Der Schicksalsgnom" den ICOM-Independent-Comic-Preis für herausragendes Artwork gewann.

Diesen Stil hat Lapinot beibehalten, und legt mit "Schwarz, Weiss, Tot" einen rabenschwarzen Cartoonband vor. Die schwarzweißen Zeichnungen werden nur durch kleine rote Passagen unterbrochen, die bestimmte Teile der Zeichnungen betonen. Thema ist fast ausschließlich alles, was morbide ist. Kettensägenmörder, Monster, Tod und Teufel sind der Stoff, aus dem dieses Werk ist. Dabei wildert Lapinot im Bereich von Joscha Sauer, der mit "Nicht lustig" die Meßlatte hoch angelegt hat. Doch Lapinot bleibt seinem Stil treu (Kennzeichen: kurze schmale Beine) treu, und feiert ein Fest der makabren Späße.

Mir persönlich hat der Band viel Spaß gemacht, wenn gleich auch eine durchgehende Geschichte wie bei "Der Schicksalsgnom" bevorzugt hätte. Genug interessante Figuren wie z.B. den Kettensägenmörder bietet der Band. Mehr davon!

Man kann Comicgate nur gratulieren, das sie zum 10jährigen Jubiläum diesen feinen Band herausgebracht haben. Von Lapinot werden wir mit Sicherheit noch viel hören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herrlich schwarzer Humor 16. August 2010
Von Jameson
Format:Gebundene Ausgabe
Zum zehnjährigen Jubiläum gönnt sich das Online-Magazin Comicgate den vorliegenden Band. Er enthält bereits online oder in der Printversion des Magazins erschienene Cartoons im neuen Gewand, d.h. Bastian Baier a.k.a. Lapinot hat die Cartoons für die vorliegende Printversion noch einmal komplett überarbeitet, um sie in einem einheitlichen Stil präsentieren zu können.
Seine Cartoons sind durchweg von schwarzem Humor geprägt, der durch seine skurrilen Charaktere und anatomisch verzerrten und teilweise entstellten Figuren noch verstärkt wird.
Der komplette Witz eines Cartoons offenbart sich erst, wenn man als Leser die Bildunterschrift beachtet oder etwas länger auf den einzelnen Cartoons verweilt.
Das Lesen des Bandes, der in schwarz-weiß mit der Schmuckfarbe rot, die meist für Blut steht, ist ein Genuss für die Freunde des schwarzen, absurden Humors oder für diejenigen, die das noch werden wollen.
Comicgate und Lapinot ist auf jeden Fall auch von der Aufmachung her ein kleines Schmuckstück gelungen, das jede Comic-Sammlung ziert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar